Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Neuer US-Verteidigungsminister kommt nach München

Neuer US-Verteidigungsminister kommt nach München

Archivmeldung vom 21.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
James Mattis (2016) - Verteidigungsminister der USA
James Mattis (2016) - Verteidigungsminister der USA

Von Office of the President-elect - https://greatagain.gov/president-elect-trump-to-nominate-nominate-general-james-mattis-as-secretary-of-defense-74dd4f375336#.82bxe19tk, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=54036084

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz Mitte Februar wird es für die deutsche Politik eine erste Möglichkeit geben, Vertreter der neuen US-Administration kennenzulernen. Nach Angaben von Konferenzchef Wolfgang Ischinger hat neben 20 Senatoren und Kongressabgeordneten der designierte Verteidigungsminister James Mattis seine Teilnahme zugesagt.

Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Möglicherweise werden auch der designierte Außenminister Rex Tillerson, der am Tag zuvor zum G-20-Außenministertreffen in Bonn erwartet wird, und Vizepräsident Mike Pence in München dabei sein.

Fest zugesagt hat der Unternehmer Peter Thiel, der Trump als einziger namhafter Vertreter des Silicon Valley im Wahlkampf unterstützt hatte. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich noch nicht endgültig festgelegt, ob sie teilnehmen wird.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte geiser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige