Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

30. Januar 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

FDP-Politiker Kubicki fordert Einreiseverbot für Trump in Deutschland

Köln. Der schleswig-holsteinische Spitzenkandidat der FDP, Wolfgang Kubicki, hat ein Einreiseverbot für US-Präsident Donald Trump angeregt. "Vielleicht sollten wir sagen, wie beschließen jetzt einfach, Donald Trump nicht nach Deutschland einreisen zu lassen, wenn er als US-Präsident Folter anordnet - und dann möglicherweise in Deutschland festgenommen werden müsste" sagte Kubicki dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Mexikos Notenbankchef hält Peso-Verfall für ungerechtfertigt

Mexikos Notenbankchef Agustín Carstens hält den Einbruch des Wechselkurses des mexikanischen Peso für ungerechtfertigt: "Ich glaube die Märkte haben übertrieben. Der Wechselkurs hat stärker reagiert als fundamental gerechtfertigt ist", sagte er dem "Handelsblatt". Carstens führt dies vor allem auf die bestehende Unsicherheit über ein Abkommen zwischen den USA und Mexiko zurück. Weiter lesen …

Deutsche Bank will 2017 wieder profitabel werden

Die Deutsche Bank will nach den Worten ihres Privat- und Firmenkundenchefs 2017 wieder einen Gewinn ausweisen: "Ich bin zuversichtlich, dass wir wieder nachhaltig profitabel werden. Das ist auf jeden Fall unser Ziel", sagte Vorstandsmitglied Christian Sewing dem "Handelsblatt". Das Kreditinstitut wird am Donnerstag Zahlen für das Gesamtjahr 2016 vorlegen. Nach 6,8 Milliarden Euro Verlust im Vorjahr dürfte die Bank einen kleineren Fehlbetrag vermelden: Im Schnitt rechnen Analysten mit einem Nettoverlust von 910 Millionen Euro. Weiter lesen …

Anklage wegen „Kontaktschuld“ - Friedensforscher Ganser zieht Parallelen zum III. Reich

Der freie Journalist Paul Schreyer spricht in einer Stellungnahme von Kontaktschuld – er soll dadurch diskreditiert werden, dass er früher mit Juergen Elsässer, Ken Jebsen und dem Kai-Homilius-Verlag zu tun hatte. Ähnlich steht es um den Schweizer Friedensforscher Daniele Ganser. Er sagt aber: Niemand schreibt mir vor, mit wem ich sprechen darf. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

VfL Wolfsburg: Ashkan Dejagah kehrt zurück

Ein alter Bekannter kehrt zum VfL Wolfsburg zurück: Ashkan Dejagah, 2009 Meister mit den Grün-Weißen, wechselt ablösefrei vom katarischen Erstligisten Al-Arabi Sports Club an den Mittellandkanal. Der 30-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis Saisonende, der zudem für den VfL Wolfsburg die Option zur Verlängerung um ein weiteres Jahr beinhaltet. Weiter lesen …

Friedensaktivistin weigert sich, Kriegssteuer zu zahlen

Die Friedensaktivistin Gertrud Nehls hat elf Prozent ihrer Steuern nicht gezahlt, da diese in den Verteidigungshaushalt fließen. Die 77jährige wollte damit auf deutsche Beteiligung an Uranproduktion und Kriegsverbrechen im Irak und in Jugoslawien hinweisen. Das ist ihr gelungen - auch wenn sie ihre Klage vor Gericht zurückgezogen hat. Sputnik hat mit ihr gesprochen. Weiter lesen …

USA testet Mikrodrohnen mit künstlicher Intelligenz!

Es ist wie eine Szene aus einem Science-Fiction Film: Ein Schwarm von kleinen Drohnen kommt angeflogen und jagt gnadenlos seinem Ziel hinterher. Nicht aufzuhalten sind die kleinen Kampfmaschinen und selbst wenn der Schwarm Verluste erfährt, so ist er doch nie zur letzten Drohne voll kampffähig und lässt erst dann vom Ziel ab wenn die Mission erledigt ist. Was wir so oder so ähnlich aus Filmen kennen, das wird jetzt in den USA tatsächlich Wirklichkeit. Oder besser gesagt, ist es bereits, schreibt der Journalist Volker Hahn. Weiter lesen …

Einschränkung des Bargeldverkehrs durch die Hintertür

"Die Absenkung der Meldepflicht für Bargeldgeschäfte ist nichts anderes als eine Einschränkung des Bargeldverkehrs durch die Hintertür", erklärt Prof. Joachim Starbatty, Mitglied des EU-Parlaments und Erstunterzeichner der Initiative www.stop-bargeldverbot.de. Im Rahmen des Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie, zur Ausführung der EU-Geldtransferverordnung und zur Neuorganisation der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen, der bereits am 15. Dezember 2016 veröffentlicht wurde, wird das Geldwäschegesetz (GwG) novelliert. Weiter lesen …

CSU-Politiker Blume: Trump legt den Finger in Wunden

Der neue stellvertretende CSU-Generalsekretär Markus Blume hält US-Präsident Donald Trump zugute, drängende politische Probleme deutlich zu machen: "Plötzlich sind alle überrascht, dass Donald Trump nicht nur das sagt, was er denkt, sondern auch noch das macht, was er sagt. Das lehrt uns schon viel über ein politisches System, das heute häufig von Kulissenschiebern geprägt wird", sagte Blume der "Welt". Weiter lesen …

Lufthansa strebt engere Zusammenarbeit mit Etihad an

Die Lufthansa strebt eine intensivere Zusammenarbeit mit der arabischen Fluggesellschaft Etihad an. "Wir sind mit Etihad im Gespräch über weitere Kooperationsmöglichkeiten", sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". "Beteiligungen sind und waren dabei kein Thema." Grundsätzlich gelte: "Da, wo es sinnvoll ist, sind wir zur Zusammenarbeit mit Airlines weltweit offen. Weiter lesen …

Grünen-Fraktionschef warnt vor "Gemauschel" um Nachfolge des zurückgetretenen Bahn-Chefs

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat den Rücktritt von Bahnchef Rüdiger Grube als "Chance für einen Neustart" bewertet. "Wir brauchen endlich eine Bahn, die sich um die Kunden kümmert, pünktlich und komfortabel ist, die das Schienennetz flickt und flächendeckend W-Lan bereitstellt", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Weiter lesen …

Verbraucherpreise im Januar 2017 voraussichtlich um 1,9 % höher als im Januar 2016

Die Inflationsrate in Deutschland - gemessen am Verbraucherpreisindex - wird im Januar 2017 voraussichtlich 1,9 % betragen. Eine ähnlich hohe Inflationsrate wurde zuletzt im Juli 2013 mit ebenfalls 1,9 % gemessen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, sinken die Verbraucherpreise gegenüber Dezember 2016 voraussichtlich um 0,6 %. Weiter lesen …

Sechs Tote im bayrischen Arnstein: Obduktion beantragt

Nach dem Auffinden von sechs toten Jugendlichen in einem Gartenhaus im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart, hat die Staatsanwaltschaft Würzburg inzwischen die Obduktion der Leichname beantragt und weitere rechtsmedizinische Untersuchungen angekündigt. Das teilte die Polizei am Montag mit. Neue Erkenntnisse über die Todesursache oder den Hergang der Ereignisse wurden nicht genannt. Weiter lesen …

Bestätigt: Grube verlässt mit sofortiger Wirkung die Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn hat die Berichte über den überraschenden Rücktritt Rüdiger Grubes als Bahn-Chef bestätigt. Der Aufsichtsrat habe am Montag einstimmig Grubes Bitte entsprochen, "mit sofortiger Wirkung seine Bestellung zum DB-Vorstandsvorsitzenden aufzuheben und seinen laufenden Vertrag durch eine Auflösungsvereinbarung zu beenden", heißt es in einer schriftlichen Erklärung. Der Aufsichtsrat danke Grube für "seinen ungewöhnlich großen Einsatz in den vergangenen knapp acht Jahren". Weiter lesen …

Nagold- Anrufe von falschen Polizeibeamten

Am Freitagmittag sind wieder einmal Betrüger mit der Masche "falscher Polizei- bzw. Kriminalbeamter" am Werk gewesen. In Nagold gingen zwei Mal Anrufe bei Frauen ein, denen gegenüber sich ein Mann als Polizei- bzw. Kriminalbeamter ausgab. Unter Nennung jeweils eines anderen Namens täuschte er vor, es seien Einbrecher festgenommen worden und bei ihnen seien die Daten der Angerufenen auf einer Liste aufgetaucht. In diesem Zusammenhang fragte der angebliche Polizist dann nach den persönlichen Verhältnissen der Frauen und insbesondere nach Wertgegenständen und Bankdaten. Weiter lesen …

FCB-Trainer Ancelotti: Ich kille meine Spieler nicht im Training

Der Trainer des FC Bayern München, Carlo Ancelotti, hat Kritik an seinen Trainingsmethoden zurückgewiesen. "Ich bin kein Trainer, der seine Spieler im Training killt", sagte der 57-Jährige gegenüber dem Sportmagazin "Kicker". "In Spanien gibt es das Sprichwort `demasiada agua mata la planta` - zu viel Wasser tötet die Pflanze. So ist es auch mit dem Training." Weiter lesen …

SPD-Abgeordnete Müntefering: Merkel ist Vergangenheit

Die SPD-Abgeordnete Michelle Müntefering hat Bundeskanzlerin Angela Merkel als Spitzenkandidatin der CDU/CSU scharf kritisiert und als der "Vergangenheit" zugehörig bezeichnet. "Bei Frau Merkel weiß man eigentlich nur, sie ist zwar nochmal vorne aufgestellt als Kandidatin, aber jeder weiß auch, wer Frau Merkel die Stimme gibt, der gibt sie auch einem Herrn Seehofer und den ganzen anderen Knalltüten von der CDU/CSU", sagte Müntefering gegenüber "Bild". Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 3. bis 5. Februar: Hochbetrieb auf den Autobahnen Richtung Berge

Wintersportler kommen auch an diesem Wochenende nur schwer voran. Bei fast jeder Fahrt zu und von den Pisten rechnet der ADAC mit Staus. In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnen einwöchige Winterferien, Berliner und Brandenburger befinden sich bereits wieder auf dem Rückweg aus den Wintersportgebieten. Dazu gesellen sich Wochenendausflügler, die nicht an Ferientermine gebunden sind. Abseits der Wintersportrouten und rund um die Ballungszentren bleibt es an diesem Wochenende ruhig. Weiter lesen …

Telefonanrufe durch falsche Polizisten - Polizei Göttingen warnt vor Betrügern

Unbekannte Betrüger haben am Sonntag (29.01.2017) bei Göttinger Senioren angerufen und sich als angebliche Polizeibeamte ausgegeben. Bisher sind der Polizei 14 solcher Anrufe gemeldet worden. Alle Versuche scheiterten, weil die Angerufenen Verdacht schöpften und die Polizei informierten. Im Gespräch geben die Betrüger zunächst an, in der Nähe würden Einbrecher ihr Unwesen treiben oder man habe Einbrecher mit Diebesgut in der Nähe festgenommen. Weiter lesen …

Nouripour: "Antwort auf Reiseverbote ist Gastfreundschaft"

Der stellvertretende Vorsitzende der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe, Omid Nouripour, hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, sich für die vom US-Einreiseverbot betroffenen Staatsbürger einzusetzen. Es handele sich dabei um rund 100.000 Deutsche, sagte der iranischstämmige Grünen-Politiker, der selbst von dem Einreiseverbot betroffen ist, gegenüber "Bild". Weiter lesen …

Trump verteidigt Einreiseverbot

US-Präsident Donald Trump hat sein am Freitag erlassenes Einreiseverbot verteidigt. Das Dekret sei falsch verstanden worden - es handele sich dabei nicht um eine Vorverurteilung von Muslimen, so Trump in einer schriftlichen Erklärung. "Hier geht es nicht um Religion – es geht um Terror und darum, unser Land zu schützen. Es gibt weltweit über 40 mehrheitlich muslimische Länder, die nicht von dem Erlass betroffen sind." Weiter lesen …

Steigende Bierexporte in Nicht-EU-Länder führen zu stabilem Bierabsatz 2016

Im Jahr 2016 setzten die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager insgesamt rund 95,8 Millionen Hektoliter Bier ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg damit der Bierabsatz gegenüber dem Vorjahr nur leicht (+ 0,1 %). Während der Inlandsabsatz zurückging und die Exporte in Länder der Europäischen Union stagnierten, ist der Bierexport in Drittländer gegenüber 2015 deutlich gestiegen. Weiter lesen …

Finanzindustrie: Bundesbank-Vorstand für Regulierung mit Augenmaß

Andreas Dombret, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, hat sich für Augenmaß ausgesprochen, wenn es um die letzten großen Elemente für die europäische und internationale Regulierung des Bankensektors geht, für die die entscheidende Verhandlungsphase ansteht. "Diese Reformen sind wichtig für einen Bankensektor, der in Zukunft nicht nur profitabel, sondern auch stabil sein soll", schreibt Dombret in einem Gastkommentar für das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Marsbewohner oder nur Wolke?

In Schweden hat sich ein ungewöhnliches Naturschauspiel ereignet: Eine unglaubliche Wolken-Formation in den schönsten Rot- und Orange-Tönen erstaunt nun das Netz. Das russische online Magazin "Sputnik" in ihrer Meldung: Oder handelt es sich dabei etwa um ein Ufo? Weiter lesen …

Hanf kann Krebs heilen

Die Hanfpflanze ist zu viel mehr im Stande als sich viele vorstellen können. Nicht nur als Nutzpflanze ist Hanf auch hier zu Lande wieder mehr im Kommen, sondern auch als natürliches Arzneimittel wird es zunehmend erforscht. Mit Hanf erzielt man die größte Heilwirkung, wenn man entweder Öl aus Hanfblüten auspresst oder die entsprechenden Pflanzenteile verzehrt. Weiter lesen …

Kanadas Premier spricht von Terror: Mehrere Tote bei Schießerei in Moschee

In der kanadischen Stadt Quebec sind mehrere Menschen in einer Moschee erschossen worden. Das teilte die örtliche Polizei mit. Demnach begann die Schießerei, als sich etwa 60 bis 100 Menschen in dem islamischen Gotteshauses zum Abendgebet versammelt hatten. Laut eines CBS-Berichts sind mindestens sechs Tote zu beklagen, zwei Männer seien unterdessen festgenommen worden. Weiter lesen …

Uefa-Boss Ceferin fordern mindestens 16 Startplätze bei WM

Der neue Uefa-Präsident Aleksander Ceferin leitet aus der Aufstockung der Fußball-WM auf 48 Teilnehmer klare Erwartungen ab. "Die Qualität ist nun mal in Europa und Südamerika. Wir fordern minimal 16 Startplätze, das wäre das schlechteste Szenario", sagte der Slowene der "Welt". Dafür würde der 49-Jährige auch den Bruch mit dem Weltverband riskieren. Weiter lesen …

Sanft geglättet - Tipps für die Nassrasur

Wichtig für eine perfekte Nassrasur ist eine gute Vorbereitung. Die Gesichtshaut sollte zunächst gereinigt werden, von Zeit zu Zeit ist ein Peeling sinnvoll. "Das entfernt überschüssige Hautschuppen und beugt beispielsweise einem Einwachsen von Barthaaren vor", erklärt der Apotheker Felix Holzwarth aus Gladbeck im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Bei trockener und gereizter Haut empfiehlt sich eine Vorbehandlung mit etwas Haarpflegeöl. Weiter lesen …

Zinszusatzreserve der Lebensversicherer auf Rekordhoch

Die 2011 eingeführte Zinszusatzreservere für Lebensversicherungen ist auf ein Rekordhoch von 44,1 Milliarden Euro gestiegen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Wegen der niedrigen Zinsen müssen die Versicherer seit 2011 Zinszusatzreserven als zusätzliche Rückstellungen bilden. Sie sind als Sicherheit für Kunden mit Altverträgen gedacht, für die es noch einen Garantiezins von vier Prozent gab. Weiter lesen …

Lindner hält einen Kanzler Schulz für nicht mehrheitsfähig

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat sich enttäuscht von der Antrittsrede des künftigen SPD-Vorsitzenden Martin Schulz gezeigt. "Herr Schulz hat eine lange Liste neuer Ausgabenwünsche vorgelegt, aber wenig zum Erwirtschaften unseres Wohlstands gesagt", sagte Lindner der "Welt". "Wenn das die Richtung ist, in die er Deutschland steuern will, dann halte ich eine Kanzlerschaft weder für mehrheitsfähig noch wünschenswert." Weiter lesen …

Kassenärzte-Chef kritisiert Missbrauch von Notarzt-Praxen

Der neue Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Frank Bergmann, kritisiert den Missbrauch der Notarzt-Praxen und fordert mehr Eigenbeteiligung der Patienten. "Die Zahl der Patienten, die den ärztlichen Notdienst in Nordrhein in Anspruch nehmen, steigt stetig an: Im Jahr 2010 waren es rund 2,4 Mio. Behandlungen, im Jahr 2015 gab es insgesamt schon über 2,6 Mio. Behandlungen - und das nur in Nordrhein", sagte Bergmann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Studie: Viele Minijobber bekommen keinen Mindestlohn

Viele Minijobber erhalten nicht den gesetzlichen Mindestlohn, obwohl er ihnen zusteht. Dies geht aus einer neuen Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor, die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Demnach bekamen 2015 knapp die Hälfte dieser geringfügig Beschäftigten weniger als 8,50 Euro brutto die Stunde, die Arbeitgeber damals mindestens zahlen mussten. Weiter lesen …

Kurdenpolitiker beklagt "totale Repression" in der Türkei

Der türkische Kurdenpolitiker Mithat Sancar hat eine "Atmosphäre der Angst und totalen Repression" in der Türkei beklagt. "Das ganze Land lebt in Unsicherheit", sagte Sancar, der für die pro-kurdische Partei HDP im Parlament sitzt, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Willkürliche Verhaftungen nach dem vereitelten Putschversuch im Sommer letzten Jahres und die dadurch große Unsicherheit, wen es als Nächsten treffe, bestimmten die Lage im Land. Weiter lesen …

Bundesregierung will Meldepflicht für Krätze in Altenheimen

Die Bundesregierung will eine Meldepflicht für Ausbrüche von Krätze in Altenheimen einführen. Wie "Bild" unter Berufung eines Gesetzentwurfes der Bundesregierung berichtet, soll damit die zunehmende Ausbreitung der Krankheit eingedämmt werden. Ausbrüche der Krätze seien "ein wachsendes Problem insbesondere in Einrichtungen der Altenpflege", heißt es laut "Bild" in einem Gesetzentwurf zur "Modernisierung der epidemiologischen Überwachung übertragbarer Krankheiten". Weiter lesen …

Deutsche Generalkonsulin würdigt polnische Zivilgesellschaft

Wenige Tage vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Polen hat die deutsche Generalkonsulin in Danzig, Cornelia Pieper, die Bürgerproteste gegen die nationalkonservative Regierung in Warschau als Zeichen für eine lebendige Demokratie in Polen gewürdigt. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte die frühere FDP-Vizechefin: "Das Stärkste, was Polen hat, ist seine Zivilgesellschaft". Weiter lesen …

kicker-sportmagazin präsentiert "Das Sportfoto des Jahres"

Das Siegerfoto mit dem Titel "Heldenhaft" stammt von Sebastian Wells. "Wie erwartet hat Usain Bolt an diesem 14. August in Rio de Janeiro das olympische 100-Meter-Finale gewonnen. Nach einer ausgiebigen Ehrenrunde wieder im Zielbereich angekommen, lässt sich der Supersprinter noch in Richtung Fotografen-Graben locken, aus dem heraus wir - auf einem Podest stehend - Zieleinläufe festhalten. Weiter lesen …

Niedrigere Grunderwerbsteuer belastet Bayern und Sachsen doppelt

Die niedrigere Grunderwerbsteuer in Bayern und Sachsen belastet die beiden Länder laut einer Studie des IW Köln gleich doppelt. Neben den niedrigeren Steuereinnahmen hätte Bayern im Jahr 2015 auch etwa 453 Millionen Euro mehr aus dem Finanzausgleich erhalten müssen als es tatsächlich der Fall war. Sachsen fehlen der Rechnung zufolge 105 Millionen Euro, berichtet die "Welt" unter Berufung auf die Studie. Weiter lesen …

DGB: Nahles muss in der Teilzeit-Frage Kleinbetriebsklausel streichen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert in der Diskussion um Auswege aus der "Teilzeitfalle" deutlich mehr Rechte für die Arbeitnehmer. In einer Stellungnahme zum Gesetzentwurf von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vorliegt, drängen die Gewerkschaften unter anderem auf Streichung der so genannten "Kleinbetriebsklausel". Weiter lesen …

Scholz sieht "neue Geschlossenheit" in der SPD

Olaf Scholz, Erster Bürgermeister von Hamburg und stellvertretender SPD-Vorsitzender, konstatiert eine "neue Geschlossenheit" seiner Partei. Er habe zusammen mit Hannelore Kraft und Sigmar Gabriel den Kandidaten Martin Schulz vorgeschlagen und sei "sehr froh über diese Entwicklung", so Scholz gegenüber dem ARD-Hauptstadtstudio. Als Leiter der Antragskommission ist Olaf Scholz entscheidend verantwortlich für Programm und Wahlkampf. Weiter lesen …

Brandenburgs Finanzminister Görke: Kreisreform angesichts Bevölkerungsentwicklung unerlässlich

Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (LINKE) hält die von der rot-roten Regierungskoalition geplante Kreisgebietsreform für unerlässlich. Als wichtigste Gründe dafür führte Görke, der zugleich stellvertretender Ministerpräsident des Landes ist, im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" die Bevölkerungsentwicklung sowie wachsende Verwaltungsausgaben an. Für die bisher kreisfreien Städte Brandenburg/Havel, Frankfurt (Oder) und Cottbus, die in den angrenzenden neuen Landkreisen aufgehen sollen, ergäben sich zumindest finanziell nur Vorteile. Weiter lesen …

Neuer Außenminister Gabriel kritisiert US-Einreisesperre scharf

Der neue Außenminister Sigmar Gabriel hat die von US-Präsident Trump erlassene Einreisesperre für Bürger verschiedener arabischer Länder scharf kritisiert. Einreisesperren gegen Millionen Menschen aufgrund von Nationalität, Herkunft und Religionszugehörigkeit seien nicht das richtige Mittel im Kampf gegen den Terror, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung Gabriels und seines niederländischen Amtskollegens Bert Koenders. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Dortmund verspielt Sieg in Mainz

Zum Abschluss des 18. Spieltages in der Fußball-Bundesliga hat der BVB in Mainz mit 1:1 unentschieden gespielt. Der BVB verpasst damit den Sprung auf Platz drei und muss sich mit dem vierten Rang begnügen, punktgleich mit Hoffenheim hinter Spitzenreiter Bayern, Leipzig und Frankfurt. Am Tabellenende ist Darmstadt, direkt hinter dem HSV und Ingolstadt auf dem Relegationsplatz. Weiter lesen …

Andreas Wellinger: Zweiter Weltcupsieg vor Kraft und Fettner

Die Willinger feiern Andreas Wellinger. Der neue deutsche „Vorspringer“ aus Ruhpolding hat vor 17.100 begeisterten Zuschauern an der Mühlenkopfschanze den zweiten Weltcupsieg seiner Karriere gefeiert. Nach Sprüngen auf 147,5 und 135,0 m sowie 242,3 Punkten gewann er denkbar knapp vor den beiden Österreichern Stefan Kraft (242,0) und Manuel Fettner (241,0). Seinen bisher einzigen Sieg hatte er 2014 im polnischen Wisla eingefahren. Weiter lesen …

Krausiger Fund in Unterfranken: Sechs Jugendliche tot in Gartenhaus gefunden

In Arnstein im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart sind am Sonntagvormittag sechs Tote in einem Gartenhaus auf einem abgelegenen Gartengrundstücks gefunden worden. Bei den Toten handelte es sich um den Sohn und die Tochter des Grundstücksbesitzers sowie vier weitere junge Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 19 Jahren. Die Jungen Leute hatten dort am Vorabend eine private Feier veranstaltet. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Dresden gewinnt in Nürnberg

Am 18. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Dynamo Dresden gegen den 1. FC Nürnberg mit 2:1 gewonnen. Durch den Sieg klettert Dynamo auf Platz fünf, der Club sinkt auf den zehnten Tabellenplatz ab. In den übrigen Partien siegte Stuttgart gegen St. Pauli mit 1:0 und Karlsruhe schlug Bielefeld mit 3:2. Weiter lesen …

Schulz will mit SPD stärkste Kraft werden

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat am Sonntag den Willen bekräftigt, mit seiner Partei bei den kommenden Bundestagswahlen stärkste Kraft zu werden. Die CDU sei ein "Intriganten-Stadl", so Schulz auf seiner ersten Rede nach der Nominierung als Kanzlerkandidat der SPD. "Ich trete mit dem Anspruch an, Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland zu werden", so der ehemalige Präsident des Europaparlamentes. Weiter lesen …

BMW-Chef: Dieselantrieb wird unwirtschaftlich

Harald Krüger, Vorstandsvorsitzender von BMW, hat sich im Interview mit der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" zurückhaltend über die Zukunft des Dieselantriebs nach dem Abgasskandal geäußert. Zwar seien die europäischen Vorgaben für den Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids von Pkw ab 2021 nur durch den Einsatz effizienter Verbrennungsmotoren wie des Dieselmotors zu erreichen. Weiter lesen …

Seehofer spielt mit Gedanken an weitere Amtszeit

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) spielt mit dem Gedanken, über 2018 hinaus im Amt zu bleiben. Der "Bild am Sonntag" sagte der 67-Jährige auf die Frage, ob der Nachfolger von Horst Seehofer 2018 wieder Horst Seehofer heißen werde: "Das kann ich weder bestätigen noch dementieren." Er selbst sei fit genug für die kommenden Wahlkämpfe: "Ich habe meine Vorsätze für 2017, es mit Terminen nicht zu übertreiben, bislang eingehalten. Weiter lesen …

Seehofer fordert Ende der Russland-Sanktionen

CSU-Chef Horst Seehofer hat ein Ende der Sanktionen gegen Russland gefordert. "Die Sanktionen gegen Russland sollten in diesem Jahr beendet werden", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". Zudem müsse Russland die Rückkehr in den G8-Rat gestattet werden. "Wir müssen raus aus dem Block-Denken des 20. Jahrhunderts", so Seehofer weiter. Weiter lesen …

Grünen-Politiker fordert Einreiseverbot für Trump

Das US-Einreiseverbot für Bürger aus sieben mehrheitlich muslimisch geprägten Ländern stößt in Deutschland auf scharfe Kritik. Da von der von Präsident Donald Trump angewiesen Maßnahme auch zehntausende Deutsche mit Doppelpass betroffen sind, darunter der Grünen-Abgeordnete und Vizechef der deutsch-amerikanischen Parlamentariergruppe, Omid Nouripour, der Deutsch-Iraner ist, fordern die Grünen drastische Konsequenzen. Weiter lesen …

Merkel lehnt US-Einreiseverbot für Menschen aus verschiedenen Staaten klar ab

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Einreiseverbot für Menschen aus verschiedenen Staaten, dass der neue US-Präsident Donald Trump am Freitag erlassen hatte, klar abgelehnt. Merkel sei "überzeugt, dass auch der notwendige entschlossene Kampf gegen den Terrorismus es nicht rechtfertigt, Menschen einer bestimmten Herkunft oder eines bestimmten Glaubens unter Generalverdacht zu stellen", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Sonntag in Berlin. Weiter lesen …

Auswärtiges Amt kritisiert Flüchtlingslager in Libyen

Angesichts eines möglichen Migrationspakts mit Libyen hat das Auswärtige Amt die Lage in den Flüchtlingslagern des Landes ungewöhnlich scharf kritisiert. Das berichtet die "Welt am Sonntag" mit Bezug auf ein Schreiben der deutschen Botschaft in Nigers Hauptstadt Niamey an das Bundeskanzleramt und mehrere Ministerien, in dem von "allerschwersten, systematischen Menschenrechtsverletzungen in Libyen" berichtet wird und welches der Zeitung vorliegt. Weiter lesen …

Seehofer lehnt Ausnahme-Forderungen bei Pkw-Maut in Grenzregionen ab

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer lehnt Forderungen aus der CDU nach Sonderregelungen für Grenzregionen bei der Pkw-Maut ab. Der "Bild am Sonntag" sagte der CSU-Vorsitzende: "Ich habe kein Verständnis für eine neue Maut-Diskussion. Die beiden Bedingungen aus dem Koalitionsvertrag sind erfüllt: Die Maut entspricht den europarechtlichen Vorgaben und kein Kfz-Halter in Deutschland wird zusätzlich belastet." Weiter lesen …

Strobl fordert von Schulz Ausweitung der sicheren Herkunftsstaaten

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl hat den künftigen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz aufgefordert, schnell den Widerstand seiner Partei gegen die Ausweitung der sicheren Herkunftsstaaten aufzugeben. "Der Deutsche Bundestag hat das Gesetz im Mai vergangenen Jahres verabschiedet. Seither verschleppen und blockieren es die rot-grünen Länder im Bundesrat", sagte Strobl der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Oppermann: Rentenniveau darf nicht unter 46 Prozent sinken

Die SPD will mit der Forderung nach einer Stabilisierung des gesetzlichen Rentenniveaus in den Bundestagswahlkampf ziehen und damit künftige Rentner deutlich besser absichern als bisher gesetzlich vorgesehen: "Die Rente ist das zentrale Sicherheitsversprechen unseres Sozialstaates. Am Ende einer lebenslangen Arbeit muss man ein Einkommen haben, das den Lebensstandard sichert", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

SPD fordert Sondersitzung des Verteidigungsausschusses zum Skandal in der Kaserne Pfullendorf

Im Skandal um Misshandlungen in einer Pfullendorfer Ausbildungskaserne rügt der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, die Kommunikationsstrategie von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). "Wieder einmal wurde das Parlament nicht rechtzeitig informiert, obwohl die Fakten schon seit einiger Zeit bekannt waren", sagte Arnold der "Stuttgarter Zeitung". Weiter lesen …

Polizei stellt flüchtigen Verkehrsrowdy im entwendeten Pkw nach kurzer Verfolgung in Heepen

Im Rahmen einer polizeilichen Fahndung wurde die Besatzung eines Funkstreifenwagens am Samstagabend, 23:15 Uhr, auf der Altenhagener Straße auf einen silbernen Pkw mit Bielefelder Kennzeichen aufmerksam, der im Ortteil Heepen kurz zuvor eine Verkehrsgefährdung in einem Kreisverkehr begangen hatte. Dem Fahrer wurden deutliche Anhaltezeichen gegeben. Er beschleunigte daraufhin aber den von ihm gesteuerten Daimler Benz der C-Klasse und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unter Mißachtung mehrere LZA mit weiteren Verkehrsgefährdungen. Weiter lesen …

Seehofer will Merkel als gemeinsame Kanzlerkandidatin der Union

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kann im Bundestagswahlkampf mit der vollen Unterstützung der Schwesterpartei CSU rechnen. Eine Woche vor dem Treffen der Unionsspitzen in München sagte CSU-Chef Horst Seehofer der "Bild am Sonntag": "Angela Merkel wird nach diesem Gipfel die gemeinsame Kanzlerkandidatin von CSU und CDU sein." Seine Partei habe großes Interesse an einer starken Kanzlerin, so Seehofer. Weiter lesen …

EU-Kommission setzt Italien Ultimatum bei Abgastests

Die Europäische Kommission hat der Regierung in Italien ein Ultimatum zur Aufklärung von Manipulationen bei Abgastests gesetzt. "Die Deadline für Fiat läuft Ende Februar ab", sagte EU-Industriekommissarin Elżbieta Bieńkowska der "Welt am Sonntag" (29. Januar 2017). "Erhalten wir bis dahin keine zufriedenstellende Antwort auf die Vorwürfe der deutschen Behörden, dann werden wir vermutlich mit einem Vertragsverletzungsverfahren voranschreiten." Weiter lesen …

Ausbildung mit Auszeichnung - die Gesellenfreisprechung: 157 junge Hörakustikerinnen und -akustiker erhalten Gesellenbrief

Insgesamt 157 Lehrlinge der Hörakustik aus dem gesamten Bundesgebiet legten am Samstag nach dreijähriger Ausbildung erfolgreich ihre Gesellenprüfung ab. Im Anschluss an die Prüfung erhielten die Jungakustikerinnen und -akustiker ihre Gesellenbriefe. Die feierliche Freisprechung fand mit über 300 Personen mit Ehrengästen, Familie und Freunden in Lübeck, dem Sitz des Campus für Hörakustik, statt. Das Grußwort sprach Günther Stapelfeldt, Präsident der Handwerkskammer Lübeck. Weiter lesen …

Bench-Chef: Trump könnte Mode beeinflussen

Der neue US-Präsident Donald Trump könnte Einfluss auf den Modetrend haben: Das sagte Bruno Sälzer, Chef der Jugendmodemarke Bench, der "Welt am Sonntag". So wie sich die Wahl von Vorgänger Obama mit seiner Frau auf den Zeitgeist und Modetrends ausgewirkt habe, könnte sich dies jetzt auch bei Trump mit seiner Frau Melania wiederholen. Weiter lesen …

Freiburg - Polizei entdeckt Feuer in einem Mehrfamilienhaus und kann Anwohner rechtzeitig evakuieren

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 00.50 Uhr, führte eine Streife der Polizeihundestaffel Freiburg in der Breisacher Straße eine Verkehrskontrolle durch. Die Beamten bemerkten aus einem Gebäude das Geräusch eines Feuermelders. Bei der Nachschau stellten die Polizisten starke Rauchentwicklung und ein Feuer in einer im Erdgeschoss liegenden Wohnung des Mehrfamilienhauses fest. Sie handelten sofort und traten die Eingangstüre der betreffenden Wohnung ein. Weiter lesen …

Elmar Paulke verstärkt das Team von "Schlag den Star" auf ProSieben

Neues Jahr, neue Stimme: Elmar Paulke verstärkt das Team von "Schlag den Star" und kommentiert die große Samstagabendshow am 18. Februar 2017 live auf ProSieben. "Das Duell 'Eins gegen Eins' fasziniert mich bekanntermaßen seit vielen Jahren und exakt das macht auch 'Schlag den Star' zu einer einzigartigen Show. Zwei siegeshungrige Prominente, die sich vor den Augen der Nation duellieren, dabei an ihre Grenzen gehen, immer wieder über sich hinaus wachsen und für Überraschungen sorgen, versprechen beste Unterhaltung am Samstagabend. Diese Show nun als Kommentator begleiten zu dürfen, darauf freue ich mich tierisch", sagt Elmar Paulke. Weiter lesen …

neues deutschland: Zum neuen SPD-Vorsitzenden

Martin Schulz beherrscht das Einmaleins des Regierungspolitikers spielend - eine noch so trübe Lage als Erfolg zu verkaufen. In seiner Antrittsrede hat er dies demonstriert und sich damit als geeigneter Nachfolger Sigmar Gabriels erwiesen. Als Retter der SPD dürfte er aber schon mit dieser ersten Rede abgewirtschaftet haben. Denn die entscheidende Frage, die Schulz zu beantworten hatte, lautet: Was läuft falsch, was muss die SPD deshalb anders machen als bisher? Schulz' Antwort heißt: Nichts! Weil alles schon super läuft. Weiter lesen …

Weser-Kurier: Über die Merkel-Diplomatie

Die gemeinsame Erklärung von Donald Trump und Angela Merkel kann nicht ironisch gemeint sein. Wenn also beide nach einem Telefonat allen Ernstes die Absicht ausdrücken, "die ohnehin schon ausgezeichneten bilateralen Beziehungen in den nächsten Jahren noch zu vertiefen", bedeutet das etwas - und nichts Gutes. Gerade mal zehn Tage ist der neue US-Präsident im Amt und schon ist klar: Die Bundeskanzlerin kuscht. Hatte sie sich nach seiner Wahl im November noch entschieden, ihre politische Distanz wenigstens anzudeuten, schluckt sie nun alle Widerworte herunter. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung (Regensburg) zu Lebensmittel-Skandale

Hunderttausende kranke Babys, etliche Todesfälle: Der Skandal, bei dem Lebensmittelfälscher in China Babynahrung mit Melamin streckten, entsetzte vor acht Jahren die Welt. Und zeigte, wie skrupellos Betrüger vorzugehen bereit sind, wenn sie sich davon Profit versprechen. In Deutschland scheint ein solcher Vorgang unvorstellbar, doch auch hier erschüttern Lebensmittelskandale von Gammelfleisch bis Bayern-Ei das Vertrauen der Verbraucher. Weiter lesen …

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krokus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: Fotomontage Wochenblick; Elemente: Freepik / Eigenes Werk
Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Stiko-Chef lehnt Impfpflicht ab: „Das spaltet die Gesellschaft!“
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage: Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Impfung mit "Johnson & Johnson" gilt nicht mehr als "vollständig"
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Bild: Screenshot, Bildzitat /WB/Eigenes Werk
Anwälte gehen mit Bürgern gegen Impf-Zwang-Wahnsinn vor: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Vom richtigen Umgang mit Impfunfähigkeitsbescheinigungen
Vom richtigen Umgang mit Impfunfähigkeitsbescheinigungen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“