Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. Januar 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Zeitung: Terrorverdächtiger aus Neuss mehrfach vorbestraft

Der 21 Jahre alte Mann aus Neuss, der am Sonntag wegen Terrorverdachts festgenommen worden war, ist offenbar wegen allgemein-krimineller Delikte mehrfach vorbestraft. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Online-Ausgabe) unter Berufung auf Informationen aus dem Bundesinnenministerium. Der Mann sei bei der Polizei gut bekannt gewesen, weil es "eine ganze Latte von Vorstrafen" gebe, heißt es demzufolge - von Eigentumsdelikten bis hin zur Körperverletzung. Weiter lesen …

Ex-China-Profi Salihovic froh über Rückkehr nach Deutschland

Der ehemalige Bundesliga-Profi Sejad Salihovic ist erleichtert, sein chinesisches Karriere-Kapitel nach knapp eineinhalb Jahren vorzeitig beendet zu haben: "Ich bin froh, wieder in Deutschland zu sein", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Der 32-jährige war nach der Saison 2014/15 von 1899 Hoffenheim nach China zu Beijing Renhe gewechselt. Im November einigte er sich mit dem Pekinger Klub auf eine Vertragsauflösung. Weiter lesen …

Hofreiter bezeugt Respekt für den Rückzug von Sigmar Gabriel

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Respekt für den Rückzug von Sigmar Gabriel als SPD-Chef und Kanzlerkandidat bekundet. "Diese Entscheidung widerlegt das am Stammtisch gepflegte Vorurteil, alle Politiker würden nur auf die eigene Karriere schauen", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Gabriel habe als Parteivorsitzender der SPD viel geleistet. Der Grünen-Politiker bescheinigte dem Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler für seine Entscheidung "persönliche Größe". Weiter lesen …

Zeitung: Koalition kann sich nicht auf Reform der Pflegeausbildung einigen

Die Koalition kann sich offenbar nicht auf Einzelheiten der geplanten Reform des Pflegeberufegesetzes einigen. Deshalb soll wenige Monate vor dem Ende der Wahlperiode darüber jetzt der Koalitionsausschuss von Union und SPD befinden, sagten die für die Verhandlungen zuständigen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Georg Nüßlein (CSU) und Karl Lauterbach (SPD) der F.A.Z.. Weiter lesen …

AfD-Bundesvorstand definiert ausgewählte "Zielgruppen" der Partei

In einem vertraulichen Wahlkampfkonzept hat der AfD-Bundesvorstand ausgewählte "Zielgruppen" der Partei definiert: Die Partei wolle im Bundestagswahlkampf Eurokritiker, Liberal-Konservative, Protestwähler, Nichtwähler und Bürger mit geringem Einkommen ansprechen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf das 33 Seiten lange Papier. Weiter lesen …

Saisonaus für Severin Freund

Skispringer Severin Freund fällt nach einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus. Am gestrigen Montag zog sich Freund beim Aufsprung einen Riss des Kreuzbandes sowie des Außenmeniskus im rechten Knie zu. Freund absolvierte in Oberstdorf ein Sprungtraining. Weiter lesen …

Deutscher Film "Toni Erdmann" für Auslands-Oscar nominiert

Der deutsche Film "Toni Erdmann" ist für den Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert worden. Das teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) am Dienstag mit. In dem komödiantischen Familiendrama der deutschen Regisseurin und Drehbuchautorin Maren Ade spielen Peter Simonischek und Sandra Hüller die Hauptrollen. Weiter lesen …

Wehrbeauftragter stellt Jahresbericht 2016 vor - Wüstner: Bundeswehr ist nur bedingt einsatzbereit - was muss noch passieren?

Zum heute vorgestellten Jahresbericht des Wehrbeauftragten erklärt der Bundesvorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbands, Oberstleutnant André Wüstner: "Der neue Bericht des Wehrbeauftragten ist an Deutlichkeit nicht zu überbieten: Schonungslos und tiefgründig wie selten zuvor beschreibt er die Herausforderung einer nach wie vor nur bedingt einsatzbereiten Bundeswehr. Weiter lesen …

Kleinhirsche in Zoos müssen nicht wegen der EU sterben

Entgegen anderslautender Berichte muss der Zoo Leipzig seine chinesischen Kleinhirsche (Muntjaks) nicht aufgrund einer EU-Verordnung töten. Die EU-Verordnung über invasive gebietsfremde Arten von unionsweiter Bedeutung schreibt nicht das Töten von Tieren vor. Reinhard Hönighaus, Sprecher der EU-Kommission in Deutschland, erklärte dazu: "Laut der Verordnung sind Zoos zwar dazu verpflichtet, zur Umsetzung der Verordnung beizutragen, das heißt, die Ausbreitung der in der Liste aufgeführten Arten (wie der Chinesischen Muntjaks) zu verhindern. Sie können aber jedes Tier bis zu seinem natürlichen Tod halten - wenn sie sicherstellen, dass die Tiere sich nicht vermehren oder entkommen." Weiter lesen …

Evangelischer Kirchentag lädt AfD-Politikerin ein - AfD Sympathisanten in Kirchen müßen sich verstecken

Auf dem Evangelischen Kirchentag vom 24. bis zum 28. Mai in Berlin wird eine Politikerin der AfD auftreten. "Ich wurde zum Evangelischen Kirchentag zu einer Podiumsdiskussion eingeladen, an der auch der evangelische Landesbischof Markus Dröge teilnimmt. Ich habe zugesagt", sagte die Bundessprecherin der "Christen in der AfD", Anette Schultner, der "Welt". Der Kirchentag bestätigte die Angaben. Weiter lesen …

Arbeitgeberpräsident Kramer: Auch Trump 100 Tage Zeit geben

Der Präsident der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände, Ingo Kramer, rät dazu, US-Präsident Donald Trump erst einmal Zeit im neuen Amt zu geben. "Menschen neigen dazu, auch Präsidenten voreilig zu verurteilen, ohne dass sie sich wirklich ein Bild gemacht haben. Er sollte erst einmal die Möglichkeit haben, sich in das System hinein zu finden, was ihm scheinbar noch fremd ist. Weiter lesen …

Nach "Zapp"-Recherchen: "Vice" passt seine Internetseiten deutschem Jugendmedienschutz an

Das Onlinemagazin "Vice.com" hat bisher in Teilen gegen den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag verstoßen. Das hat die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) jetzt dem NDR Medienmagazin "Zapp" bestätigt. Anlass für die Prüfung war eine "Zapp"-Recherche vom August 2016 zu Artikeln über Drogenkonsum auf "Vice.com" sowie auf weiteren Onlinemagazinen von Vice Media. Bei den beanstandeten Inhalten handelt es sich um Texte zum Konsum von Drogen sowie zu sexuellen Praktiken und Links auf pornografische Angebote. Kritisiert wurde vor allem, dass manche Artikel negative Aspekte des Drogenkonsums völlig ausblenden und z. B. dazu anleiten, Drogen vor der Polizei zu verstecken. Weiter lesen …

Kauder sieht Weltordnung des 20. Jahrhunderts nicht am Ende

Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder (CDU), warnt davor, die Weltordnung des 20. Jahrhunderts vorschnell in Frage zu stellen. "Wir sollten nicht vorschnell davon sprechen, dass die Welt des 20. Jahrhunderts vorüber sei. Ein Teil dieser Welt waren auch die Nato und die Vereinten Nationen. Beide haben weiter eine überragend wichtige Rolle", sagte er der "Heilbronner Stimme". Weiter lesen …

Gauck: Herzog "stieß immer wieder Türen für neues Denken auf"

Bundespräsident Joachim Gauck hat den verstorbenen Altbundespräsidenten Roman Herzog am Dienstag beim Staatsakt in Berlin gewürdigt: Herzog "stieß in seinen Reden immer wieder Türen für neues Denken auf. Er konnte dabei sehr deutlich werden und ungewöhnlich klare Worte finden", sagte Gauck laut vorab veröffentlichtem Redetext im Berliner Dom. Herzog habe "unermüdlich für Innovationen und Reformen, wo er sie für notwendig hielt", geworben. Weiter lesen …

Anonyme Browser-Verläufe gefährden Privatsphäre

Auch ein vermeintlich anonymer Browser-Verlauf gefährdet die Privatsphäre, wie eine Studie der Universitäten Princeton und Stanford zeigt. Denn durch einen Vergleich des Verlaufs mit den Links in Social-Media-Profilen ist es möglich, jenes des Nutzers und damit diesen selbst zu identifizieren. In einem Experiment mit einem eigens entwickelten De-Anonymisierungs-Tool konnten die Forscher so fast drei Viertel der Teilnehmer beim Namen nennen. Solche Tricks könnten beispielsweise auch von Werbefirmen missbraucht werden. Weiter lesen …

Deutsches Team tritt im Davis Cup in Bestbesetzung an

Bei den Australian Open haben sie die deutschen Tennisfans begeistert, jetzt schlagen Philipp Kohlschreiber sowie Mischa und Alexander Zverev gemeinsam im Davis Cup by BNP Paribas für Deutschland auf. "Wir werden mit unseren derzeit stärksten Spielern gegen Belgien antreten", freut sich Kapitän Michael Kohlmann, der zudem Jan-Lennard Struff für die vom 3. bis zum 5. Februar in der Fraport Arena stattfindende Partie der Davis Cup Weltgruppe nominierte. Weiter lesen …

Bericht: Regierung rechnet 2017 mit 320.000 neuen Jobs

Die Bundesregierung rechnet für 2017 offenbar mit 320.000 neuen Jobs. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf den neuen Jahreswirtschaftsbericht, den das Kabinett am Mittwoch beschließen will. Die Arbeitslosenquote werde sich demnach in diesem Jahr bei sechs Prozent stabilisieren. "Damit erreicht nicht nur die Zahl der Erwerbstätigen insgesamt, sondern auch die der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten einen neuen Höchststand", zitiert die Zeitung aus dem Papier. Weiter lesen …

Zahl der Übernachtungen in der EU im Jahr 2016 leicht angestiegen

Die Zahl der Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben in der Europäischen Union (EU) hat im Jahr 2016 schätzungsweise über 2,8 Milliarden Übernachtungen erreicht, was einem Anstieg um 2,0% gegenüber 2015 entspricht. Seit 2009 ist die Zahl der Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben in der EU stetig gestiegen, was hauptsächlich auf Übernachtungen von Nichtinländern des jeweiligen Mitgliedstaates zurückzuführen ist. Weiter lesen …

Falsche Polizeibeamte unterwegs - Warnmeldung

In Erlangen bekam ein älterer Herr am Montagvormittag (23.01.2017) Besuch von zwei angeblichen Polizeibeamten. Sie ließen sich unter einem Vorwand sowohl Bargeld als auch Schmuck des 87-Jährigen vorzeigen und machten bei ihm wertvolle Beute. Die noch unbekannten Täter trugen Jacken mit der Rückenaufschrift "Polizei", zeigten dem Senioren offenbar einen falschen Dienstausweis vor und gaukelten ihm vor, sie müssten wegen eines Einbruchs bei ihm ermitteln. Weiter lesen …

EU-Handelsausschussvorsitzender will neue Handelsallianzen

Der Vorsitzende des Handelsausschusses im EU-Parlament, Bernd Lange (SPD), hat dafür plädiert, neue Handelsallianzen einzugehen. Es sei gerade jetzt wichtig, gute Abkommen mit anderen Staaten zu schließen, sagte er am Dienstag im RBB-"Inforadio". Mit China werde man sprechen müssen, "weil es versucht, in die Lücke der Vereinigten Staaten zu springen", sagte Lange. "Auch wenn China mitunter andere Praktiken hat." Weiter lesen …

Neue Roboterhaut ortet Objekte wie eine Schlange

Forscher der ETH Zürich (ETHZ) haben eine Roboterhaut entwickelt, die fühlt, wenn sich Menschen in unmittelbarer Nähe befinden. Es handelt sich dabei um einen flexiblen, transparenten Film, der aus Pektin hergestellt worden ist. Mit ihren Wärmerezeptoren gleicht die dünne Schicht einer Schlange, die ihre Beute auf ähnliche Weise aufspürt. Damit können Roboter durch überfüllte Bereiche navigieren oder Menschen bei Hilfseinsätzen lokalisieren. Weiter lesen …

SPD und Grüne in NRW für Fußfesseln und schnellere Abschiebehaft

SPD und Grünen in NRW wollen wesentlich schärfer als bislang gegen Gefährder vorgehen. Das geht aus dem Entwurf für einen gemeinsamen Entschließungsantrag der beiden Landtagsfraktionen hervor, der der "Rheinischen Post" vorliegt. Gefährder kann jeder sein. Es gibt keine juristische Definition dafür. Wer als Gefährder wilkürlich eingestuft wurde, verliert alle Rechte, kann beliebig lange inhaftiert werden und hat keinen Rechtsanspruch auf eine Anklage oder Verhandlung. Ob inländische "Gefährder" lebenslänglich in Haft kommen oder ob noch härtere Maßnahmen gegen selbige geplant sind, blieb offen. Weiter lesen …

Studie: Europäische Immobilieninvestoren richten sich auf verlängerten Marktzyklus ein

Niedrige Zinsen, niedrige Renditen: In den Immobilienstrategien der europäischen Investoren kristallisiert sich bei der Frage, wie lange die aktuelle Marktphase noch andauern könnte, eine klare Antwort heraus. Die professionellen Immobilienanleger richten sich mehrheitlich auf einen um weitere ein bis zwei Jahre anhaltenden Marktzyklus ein, in dem die grundlegenden Bedingungen fortbestehen. Weiter lesen …

Haiti: "Wiederaufbau kommt nur schleppend voran"

Sieben Jahre nach dem verheerenden Erdbeben und vier Monate nach Hurrikan "Matthew" kommt der Wiederaufbau in Haiti kaum voran. Joubert Roquefort, ein Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer vor Ort warnt: "Hundertausende Kinder sind noch immer auf humanitäre Hilfe angewiesen, sind von Krankheiten bedroht, leiden an Mangelernährung oder haben kein Dach über dem Kopf." Auch bestünde berechtigte Angst vor einer schlechten Ernte im Herbst und einer steigenden Zahl von Cholera-Opfern aufgrund der miserablen hygienischen Bedingungen. Weiter lesen …

Schellnhuber warnt USA vor Ausstieg aus internationalen Klimaverhandlungen

Der deutsche Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber warnt vor "desaströsen und unumkehrbaren Folgen" für die Welt, falls sich die USA unter Präsident Donald Trump aus den internationalen Klimaverhandlungen zurückzögen. "Es wäre tragisch, wenn die USA als Partner im internationalen Klimaschutz ausfielen - auch für das Land selbst, da Nordamerika von zunehmenden Wetterextremen besonders hart getroffen würde", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Wettbewerbsexperte Haucap fürchtet "Handelskrieg"

Der Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie, Justus Haucap, fürchtet, dass es wegen Trumps Politik zum Handelskrieg kommt. "Ja, das ist zu befürchten", sagte der frühere Chef der Monopolkommission der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Dabei gelte: "Handelskriege zahlen sich in aller Regel nicht aus. Leidtragende sind immer die Verbraucher." Weiter lesen …

Union will Digitalisierung in der Landwirtschaft beschleunigen

Die Union will die Digitalisierung in der Landwirtschaft beschleunigen. Das geht aus einem Positionspapier der Unionsfraktion im Bundestag hervor, aus dem die "Welt" zitiert. "Die grundlegende Voraussetzung für einen Ausbau der digitalisierten Landwirtschaft ist die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet", heißt es demnach in dem Papier. Es müssten "starke Anreize" auch für privatwirtschaftliche Investitionen gesetzt werden. Weiter lesen …

DOSB-Präsident Hörmann spricht über Rücktrittsgedanken

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat vor dem Beschluss der Leistungssportreform ernsthaft über seine Demission nachgedacht: Wenn er bei der Mitgliederversammlung im Dezember vorigen Jahres nicht "mindestens 80 Prozent Zustimmung" erhalten hätte, wäre er aus dem Amt zurückgetreten, sagte Hörmann der "Welt". "Ich denke, dass ich nach zwei Jahren intensiver Diskussion zu diesem Thema und unzähligen Stunden der Arbeit ohne die klare Unterstützung für dieses Projekt nur schwer mit der Überzeugung hätte agieren können, die für die erfolgreiche Ausübung des Amtes unabdingbar notwendig ist." Weiter lesen …

Gysi: Union muss wieder eine konservative Partei werden

Der ehemalige Fraktionschef der Linkspartei im Bundestag, Gregor Gysi, hat CDU und CSU aufgefordert, konservative Positionen wieder stärker zu vertreten: "Im Kern ist es so, dass die Union wieder eine konservative Partei werden muss, um konservative Wähler, die inzwischen Wähler der AfD sind, wieder zu integrieren", sagte Gysi der "Welt". Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer fordert "mautfreien Korridor"

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat für Bundesländer mit Grenzverkehr einen "mautfreien Korridor" gefordert. "Wir fordern, dass es für die Grenzregion zwischen dem Saarland sowie Frankreich und Luxemburg eine Ausnahmeregelung für die Maut gibt. Auf der französischen Seite gibt es auch einen grenznahen Korridor der mautfrei ist", sagte Kramp-Karrenbauer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Vereinspräsident des BDI Kempf warnt vor weltweiten Wohlstandsverlusten

Der Vereinspräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V., Dieter Kempf, hat angesichts der handelspolitischen Pläne von US-Präsident Donald Trump vor weltweiten Wohlstandsverlusten gewarnt. "Der Welthandel ist kein Nullsummenspiel, bei dem der eine alles gewinnt und der andere verliert", sagte Kempf der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen Verfahren gestoppt. Dies berichtet die in Düsseldorf erscheinenden "Rheinische Post" unter Berufung auf Koalitionskreise. Die Union wirft der SPD deswegen Klientelpolitik vor. "Wir brauchen mehr Transparenz und Aufsicht in der Selbstverwaltung", sagte Unionsfraktionsvize Georg Nüßlein (CSU) der Zeitung. Weiter lesen …

Seehofer steigt in den NRW-Wahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef Armin Laschet der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Innere Sicherheit, Bildung und Wirtschaft mache die CDU in NRW bewusst zu Themen - und orientiere sich dabei an der "vorbildlichen" Situation in Bayern. Laschet zeigte sich nach der einstündigen Unterredung in München "zuversichtlich", dass auch der Konflikt der beiden Schwesterparteien beigelegt und es Anfang Februar zur gemeinsamen Präsidiumssitzung kommen könne. Weiter lesen …

Friedensaktivistin: Unglaublich, dass deutsche Soldaten wieder vor Leningrad stehen

Nach der Verlegung von 4000 US-Soldaten mit Panzern nach Polen wurden nun 500 deutsche Soldaten in Litauen stationiert. Dies dient laut Nato zur Abschreckung Russlands. Berlins dienstälteste Friedensaktivistin Laura v. Wimmersperg vom Verein „Friedenskoordination Berlin“ sagt im Interview mit Armin Siebert vom russischen online Magazin "Sputnik", dass sie es unglaublich findet, dass deutsche Soldaten wieder vor Leningrad stehen. Weiter lesen …

INSA-Umfrage: Union verliert, AfD gewinnt

Acht Monate vor der Bundestagswahl sind die Werte der Parteien recht stabil. CDU/CSU (32,5 Prozent) verlieren im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt, die AfD (14,5 Prozent) gewinnt einen Punkt hinzu. SPD (21 Prozent), Linke (11 Prozent), Grüne (8,5 Prozent) und FDP (7,5 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Die sonstigen Parteien bleiben zusammen bei 5 Prozent. Weiter lesen …

Dow-Jones-Index schließt nach Trumps TPP-Erlass mit leichten Verlusten

Der Dow hat am Montag leicht nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 19.799,85 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,14 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.265 Punkten im Minus gewesen (-0,23 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.065 Punkten (+0,07 Prozent). Weiter lesen …

Bundespolizei findet falsche italienische Fremdenpässe im Fernreisebus

Heute Nacht kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Autobahnrasthof Renchtal einen Fernlinienbus von Mailand nach Essen. Hierbei konnten zwei eritreische Staatsangehörige keine Ausweispapiere vorlegen. Bei einer Absuche im Bereich der Sitzplätze wurden zerrissene italienische Fremdenpässe und italienische Aufenthaltstitel gefunden, die man den 17- und 23-jährigen Männern zuordnen konnte. Bei den Dokumenten handelte es sich um Fälschungen. Zudem fand man in der Jackentasche des 23-Jährigen eine deutsche Aufenthaltsgestattung. Weiter lesen …

Straubinger Tagblatt: Zur höheren Auslandszulage für Soldaten mehr Geld reicht nicht

Es muss gewährleistet sein, dass die Frauen und Männer der Bundeswehr optimal ausgebildet sind und mit der besten Ausrüstung in den Auslandseinsatz entsandt werden. Da hat sich nach vielen Defiziten in der Vergangenheit einiges verbessert. Probleme bleiben: Irritierend waren zum Beispiel die Klagen des Wehrbeauftragten vor wenigen Wochen über eine mangelhafte Wasserversorgung der Deutschen in Mali sowie Probleme bei der Abstimmung mit militärischen und zivilen Hilfsprogrammen. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Protektionismus first, Kommentar zu Donald Trump

Amerikas neuer Präsident, Donald Trump, macht Ernst mit seiner Wahlkampfansage. Mit dem Rückzug aus dem Pazifik-Freihandelsabkommen TPP startet er im Sinne seiner Leitidee "America first". Alle diejenigen, die darauf gebaut haben, dass Trump nach der Vereidigung im Amt vom Wahlkampfmodus in einen besonneneren Präsidialmodus umschaltet, sind spätestens jetzt desillusioniert. Dem freien Welthandel droht nun ernsthaft "Protektionismus first", denn Trump hat auch Schutzzölle für die deutsche Automobilindustrie in Aussicht gestellt. Die deutsche Exportwirtschaft wäre davon empfindlich getroffen. Die USA sind der größte Handelspartner mit knapp einem Zehntel der deutschen Ausfuhren. Bei Pharmaerzeugnissen und Automobilen liegt der Anteil noch deutlich höher. Das würde schmerzen. Weiter lesen …

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte miaut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage: Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: Fotomontage Wochenblick; Elemente: Freepik / Eigenes Werk
Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Contergan versus Corona: Unzureichend überprüfte Impfstoffe richten gesundheitliche Schäden an
Vom richtigen Umgang mit Impfunfähigkeitsbescheinigungen
Vom richtigen Umgang mit Impfunfähigkeitsbescheinigungen
Bild: Screenshot, Bildzitat /WB/Eigenes Werk
Anwälte gehen mit Bürgern gegen Impf-Zwang-Wahnsinn vor: Druck auf Abgeordnete soll NEIN zum Impfzwang im Nationalrat bringen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Bild: Screenshot/Youtube/ntv/Reitschuster/Eigenes Werk
Lauterbach in Bundespressekonferenz eingeschlafen? Befremdende Szene am Mittwoch vor der Hauptstadtpresse