Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bericht: Geringfügig mehr Angriffe auf Einwandererkinder

Bericht: Geringfügig mehr Angriffe auf Einwandererkinder

Archivmeldung vom 24.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Polizei (Symbolbild)
Polizei (Symbolbild)

Bild: Polizei

Die Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt registrierten im vergangenen Jahr wenig mehr Angriffe auf Einwandererkinder als im Vorjahr, berichtet das ARD-Magazin "Fakt". Demnach wurden im Jahr 2016 mindestens 261 ausländische Kinder Gewaltopfer. Im Jahr 2015 wurden 179 Fälle gezählt.

Der leichte Anstieg von Gewalt gegen Einwandererkinder sei in allen sieben deutschen Beratungsstellen registriert worden, auch wenn es keine bundesweiten Zahlen gebe, so das Magazin. Werden die absoluten Zahlen an Flüchtlingskinder von 2015 zu 2016 in beziehung gesetzt, ergibt sich ein leichter prozentualer Rückgang der Übergriffe.

Inwiefern die Angriffe von Einwanderern auf deutsche Kinder sich veränderte, wurde leider nicht bekannt gegeben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte malier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige