Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hofreiter bezeugt Respekt für den Rückzug von Sigmar Gabriel

Hofreiter bezeugt Respekt für den Rückzug von Sigmar Gabriel

Archivmeldung vom 24.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Anton Hofreiter Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Anton Hofreiter Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Respekt für den Rückzug von Sigmar Gabriel als SPD-Chef und Kanzlerkandidat bekundet. "Diese Entscheidung widerlegt das am Stammtisch gepflegte Vorurteil, alle Politiker würden nur auf die eigene Karriere schauen", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Gabriel habe als Parteivorsitzender der SPD viel geleistet. Der Grünen-Politiker bescheinigte dem Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler für seine Entscheidung "persönliche Größe".

Mit Martin Schulz solle ein überzeugter Europäer Parteivorsitzender und SPD-Kanzlerkandidat werden. "Ich bin gespannt, wie er sich zu zentralen innenpolitischen Fragen und dem Kurs der SPD positionieren wird. Das macht den Wahlkampf spannend", meinte Hofreiter. Er freue sich auf die Auseinandersetzung um die "überzeugendsten Antworten" auf die gesellschaftlichen, sozialen und ökologischen Herausforderungen.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anonym in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige