Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundespräsident lädt Hinterbliebene des Berliner Anschlags ein

Bundespräsident lädt Hinterbliebene des Berliner Anschlags ein

Archivmeldung vom 21.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Joachim Gauck (2012)
Joachim Gauck (2012)

Foto: Freud
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Einen Monat nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt hat Bundespräsident Joachim Gauck die Angehörigen der Opfer ins Schloss Bellevue eingeladen. Das Staatsoberhaupt werde persönlich sein Mitgefühl zum Ausdruck bringen, sagte eine Sprecherin der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Gauck wolle in einem intimen Rahmen Trost spenden und versuchen, Halt zu geben. Auch nach einer Gedenkstunde im Bundestag am Donnerstag schwelt die Diskussion über den angemessenen Umgang mit den Opfern des ersten großen islamistischen Terroranschlags in Deutschland weiter.

Petra Sitte, parlamentarische Geschäftsführerin der Linksfraktion sagte der Zeitung, wünschenswert wäre eine öffentliche Veranstaltung gewesen, die sich stärker an den Bedürfnissen der Angehörigen orientiert hätte. Die Berliner Senatskanzlei kündigte an, persönliche Briefe an die Betroffenen seien in Vorbereitung.

Darüber hinaus werde es "ein Format für das kollektive Gedenken" geben, so eine Sprecherin. Die Hinterbliebenen würden in die Planung einbezogen. Nach Auskunft des Berliner Opferbeauftragten fehlt es Angehörigen derzeit vor allem an schneller praktischer Hilfe des Staates.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte joch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige