Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer Herzschlag öffnet elektronische Gesundheitsakten

Herzschlag öffnet elektronische Gesundheitsakten

Archivmeldung vom 21.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
EKG: wird zum Schlüssel für die eigenen Daten. Bild: pixelio.de/Michael Bührke
EKG: wird zum Schlüssel für die eigenen Daten. Bild: pixelio.de/Michael Bührke

Elektronische Gesundheitsakten beinhalten höchst sensible Daten - wie diese mit dem eigenen Herzschlag geschützt werden können, dazu hat sich ein Team rund um Zhanpeng Jin von der Binghamton University Gedanken gemacht. Es hat eine Methode zur Verschlüsselung von Daten entwickelt, die auf der individuellen elektrischen Aktivität des menschlichen Herzens und seiner Messung mittels Elektrokardiografie (EKG) beruht - der eigene Herzschlag wird damit zum Passwort.

"Das EKG-Signal ist einer der wichtigsten und verbreitetsten physiologischen Parameter, die gesammelt und analysiert werden, um die Gesundheit eines Patienten zu verstehen", meint Jin. "Während die EKG-Signale für die klinische Diagnose durch Netzwerke zu den elektronischen Gesundheitsakten übertragen werden, haben wir die EKG-Signale strategisch für die Datenverschlüsselung genutzt. Dank dieser Strategie können die Sicherheit und der Schutz der Privatsphäre gesteigert werden, während sich die Kosten nur minimal erhöhen."

Gängige Verschlüsselungsmethoden können im Gegensatz dazu teuer und aufwendig in der Programmierung sein. Die EKG-Signale werden hingegen sowieso für jeden Patienten erhoben - und mit einem auf der Haut getragenen Biosensor kann die Gesundheitsakte im Takt des eigenen Herzschlags geöffnet oder geschlossen werden. Die Forscher arbeiten derzeit noch daran, das System zuverlässiger auf Störungen zu machen - etwa wenn sich die elektrische Aktivität des Herzens im Alter wegen einer Krankheit oder Verletzung verändert.

Quelle: www.pressetext.com/Marie-Thérèse Fleischer

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dicke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige