Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Zähneknirschen bei Vorschulkindern meist harmlos

Zähneknirschen bei Vorschulkindern meist harmlos

Archivmeldung vom 21.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: d-g / pixelio.de
Bild: d-g / pixelio.de

Wenn Kinder im Vorschulalter im Schlaf mit den Zähnen knirschen, ist das nichts Ungewöhnliches. "Dieser sogenannte Bruxismus kann im Milchgebiss ein den Wachstumsprozess begleitendes, harmloses Phänomen sein", erläutert die Münchner Kinderärztin Dr. Claudia Saadi im Apothekenmagazin "Baby und Familie".

"In der Regel verschwindet das Knirschen mit der Zeit von ganz alleine." Bestehe es jedoch über das sechste Lebensjahr hinaus, beziehungsweise auch nach dem Erscheinen der ersten bleibenden Zähne weiterhin, sollten Eltern mit dem Kind zum Zahnarzt gehen. "Dieser klärt dann die Ursache ab und leitet gegebenenfalls eine Behandlung ein", so die Medizinerin. Mögliche Ursachen seien unter anderem Zahnfehlstellungen oder auch psychische Gründe wie anhaltender Stress oder seelische Belastungen.

Quelle: Wort & Bild Verlag - Baby und Familie (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spike in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige