Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. September 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

VfB Stuttgart trennt sich von Fredi Bobic

Der VfB Stuttgart hat sich von seinem Sportvorstand Fredi Bobic getrennt. Der Verein bestätigte am Mittwochabend entsprechende Medienberichte. "Ausschlaggebend für diesen Schritt sind die anhaltenden negativen sportlichen Platzierungen sowie die Tatsache, dass wir in der jetzigen personellen Konstellation keine Perspektiven mehr sehen, eine nachhaltig positive Entwicklung einzuleiten", erklärte Joachim Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender des VfB Stuttgart. Weiter lesen …

Deutsche Industrie macht Druck auf Oettinger

Der künftige EU-Kommissar für digitale Wirtschaft, Günther Oettinger, steht in der deutschen Wirtschaft unter einem enorm hohen Erwartungsdruck. Das ergab eine Umfrage des "Handelsblatts" bei IT-Unternehmen und Wirtschaftsverbänden. "Wir haben ganz klar Handlungsbedarf. Schließlich ist die Digitalisierung in der Mitte der Gesellschaft angekommen und wesentlicher Treiber der Entwicklung unserer Volkswirtschaften", sagte Karl-Heinz Streibich, Vorstandschef der Software AG, dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Weiter lesen …

Zeitung: Auch das Heer meldet diverse Materialprobleme

Die Materialprobleme der Bundeswehr gehen offenbar weit über die in den vergangenen Tagen bekannt gewordenen Ausfälle der Marinehubschrauber hinaus: Auch das Heer habe diverse Probleme gemeldet, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Donnerstagaausgabe). Demnach legte die Führung der Streitkräfte am Mittwoch in einer Sitzung des Verteidigungsausschusses dar, wie es um die Ausrüstung der Armee bestellt ist. Dabei hätten sich Zustände offenbart, die von den Abgeordneten als teilweise erschreckend empfunden worden seien. Weiter lesen …

Neururer: Fortuna ist Aufstiegsfavorit

Peter Neururer, Trainer von Zweitligist VfL Bochum, geht mit der mangelnden Wertschätzung für seine Arbeit gelassen um. "Die Zeiten sind längst vorbei. Ich habe schon alles erlebt. In Bochum bin ich schon gefeiert worden, als ob ich übers Wasser gehen könnte", sagt er im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinden Rheinischen Post (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Inzestverbot: Justizministerium widerspricht Ethikrat

Das Bundesjustizministerium von Minister Heiko Maas (SPD) lehnt es trotz eines Votums des Ethikrats ab, die Strafbarkeit des Inzests einzuschränken. Das berichtet der "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe). Das Ministerium verweist dazu auf Urteile des Bundesverfassungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, die das Verbot des Verwandtenbeischlafs bestätigt hätten. "Vor diesem Weiter lesen …

Die drei VENUS Gesichter packen aus

Berlin wird erotisch: Vom 16. bis zum 19. Oktober 2014 findet die Erotik- und Lifestylemesse VENUS zum 18. Mal in den Berliner Messehallen unterm Funkturm statt. Unter dem Motto „Volljährig – 18 Jahre VENUS“ wird Besuchern dieses Jahr ein besonderes Spektakel geboten. Passend zu diesem Anlass präsentieren gleich drei sexy Grazien die Berliner Erotikmesse: Micaela Schäfer, Bettie Ballhaus und Nina Kristin sind die drei VENUS Gesichter 2014 und stehen hier im Interview Rede und Antwort. Weiter lesen …

Schweiz: Erneut Wingsuit-Flieger tödlich verunglückt

Im Kanton Wallis im Südwesten der Schweiz ist am Dienstag erneut ein Wingsuit-Flieger tödlich verunglückt. Der 26-jährige Mann mit russischer Staatsangehörigkeit war gemeinsam mit einem weiteren Extremsportler gegen 11:45 Uhr von dem rund 3.700 Meter hohen Berg "Le Pleureur" zu einem Flug gestartet, wie die örtliche Polizei am Mittwoch mitteilte. Weiter lesen …

Grünen-Chefin fordert Kurswechsel in EU-Flüchtlingspolitik

Grünen-Chefin Simone Peter hat sich für einen grundlegenden Kurswechsel in der europäischen Flüchtlingspolitik ausgesprochen. Angesichts der Krisenherde in der Welt dürfe Europa nicht länger auf Abschottung und Ausgrenzung setzen, "sondern muss jetzt schnell und unbürokratisch die Aufnahme Not leidender syrischer und irakischer Flüchtlinge organisieren", sagte die Grünen-Politikerin am Mittwoch in Berlin. Weiter lesen …

Diese Schuhmode ist gefährlich!

Beim Bremsen entscheiden Bruchteile von Sekunden über Leben und Tod. Grund genug für die AUTO BILD-Redaktion, in der aktuellen Ausgabe 39 (EVT: 26. September 2014) die Damen-Schuhmode kritisch unter die Lupe zu nehmen. Zwölf verschiedene Modelle - vom Sportschuh, über Flip Flop, Sandale und Gummistiefel bis hin zum Plateau-Pumps - hat Mitarbeiterin Daniela Pemöller getestet. Ihr Fazit: "Ohne das richtige Schuhwerk ist die Gefahr, das Bremspedal zu verfehlen groß." Unterschied bei den Bremswegen (Tempo 100 km/h): Teilweise über zwei Meter zum Referenzwert. Weiter lesen …

CSU sorgt sich um Wehrfähigkeit der Bundeswehr

Anders als Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hält die CSU die Wehrfähigkeit der Bundeswehr für stark eingeschränkt: "Angesichts zunehmender Bedrohungen muss man sich über die Wehrfähigkeit Sorgen machen", sagte der verteidigungspolitische Sprecher der Christsozialen, Florian Hahn, der "Welt". Es herrsche kreative Mangelverwaltung. Mit Ach und Krach könne die notwendige Verfügungsbereitschaft dargestellt werden, monierte Hahn. Weiter lesen …

Felbinger: Pädagogische Reformen müssen jetzt schnell folgen

"Durch unsere politische Beharrlichkeit gibt es endlich Bewegung bei der Weiterentwicklung des bayerischen Gymnasiums", so der bildungspolitische Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion Günther Felbinger mit Blick auf die angekündigten Maßnahmen der CSU hinsichtlich einer Wahlfreiheit in der Mittelstufe, der Neukonzeption des Lehrplans und pädagogischer Reformen am Gymnasium. Weiter lesen …

DHL will Paket-Drohne erstmals unter Alltagsbedingungen testen

Der Paket- und Brief-Express-Dienst DHL will nach eigenen Angaben in Kürze mit dem Test einer autonomen Paket-Drohne unter Alltagsbedingungen beginnen. Der "DHL-Paketkopter" soll im Rahmen eines "weltweit einzigartigen Pilotprojekts" Medikamente von der ostfriesischen Stadt Norden zu einer Apotheke auf der etwa zwölf Kilometer entfernten Nordseeinsel Juist liefern, wie das Unternehmen am Mittwoch in Bonn mitteilte. Die Drohne soll dabei völlig autonom und ohne direkten Sichtkontakt eines Piloten fliegen. Der Flug werde aber ständig überwacht und in Notfällen könne ein Pilot am Boden eingreifen. Weiter lesen …

Über 1.000 Festnahmen bei Schlag gegen organisierte Kriminalität

Polizeibeamte aus 34 Ländern haben in einer der größten konzertierten Operationen gegen das organisierte Verbrechen in Europa über 1.000 Verdächtige festgenommen. Bei der Operation "Archimedes" seien vom 15. bis 23. September 1.027 Verdächtige festgenommen sowie 599 Kilogramm Kokain, 200 Kilogramm Heroin und 1,3 Tonnen Cannabis sichergestellt worden, wie die europäische Polizeibehörde Europol am Mittwoch mitteilte. Weiter lesen …

Nachfolgekandidat Müller lobt SPD-interne Konkurrenz

Nach dem ersten von vier Mitgliederforen bei der Berliner SPD hat Stadtentwicklungssenator Michael Müller seinen Konkurrenten ein gutes Zeugnis ausgestellt. Radio Berlin vom rbb sagte er am Mittwoch, Fraktionschef Raed Saleh habe sich sehr persönlich dargestellt: "Das hat mir gut gefallen, und ich glaube auch, dass er damit viele angesprochen hat." Auch Landesparteichef Jan Stöß sei professionell aufgetreten, habe dabei aber kühler gewirkt: "Auch Stöß hat deutlich machen können, was ihm politisch wichtig ist". Weiter lesen …

Ramsauer kritisiert Teilrente mit 60 als "Exzess"

Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Peter Ramsauer (CSU, hat die SPD und den Deutschen Gewerkschaftsbund aufgefordert, das Projekt Teilrente mit 60 endgültig aufzugeben. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) appellierte Ramsauer an SPD-Chef Sigmar Gabriel, sich "diesen Exzessen mit aller Autorität entgegenzustellen". Durch die Rente mit 63 seien die Grenzen der wirtschaftlichen Vernunft niedergerissen worden. "Und jetzt gilt das Motto: Wer bietet mehr?", kritisierte Ramsauer. "Da hört sich alles auf", fügte er hinzu. Weiter lesen …

Spritpreise weiter rückläufig

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind gegenüber der Vorwoche erneut gesunken. Nach Angaben des ADAC ging der Preis für einen Liter Super E10 um 0,5 Cent zurück und liegt derzeit im bundesweiten Schnitt bei 1,514 Euro. Diesel ist um 0,6 Cent billiger geworden. Ein Liter kostet im Mittel 1,353 Euro. Weiter lesen …

Sozialverband warnt: Pflege-Gesetzentwurf der Bundesregierung ist unzureichend

Angesichts der aktuellen Gesetzesinitiative für verbesserte Leistungen in der Pflege fordert der Sozialverband Deutschland (SoVD) grundlegende Reformen. "Es geht darum, eine würdevolle und bedarfsgerechte Pflege heute und künftig sicher zu stellen. Die Bundesregierung hat jetzt die Chance, endlich einen großen Schritt zu tun. Sie darf ihn nicht verstolpern." Das sagte SoVD-Präsident Adolf Bauer am Mittwoch anlässlich der Bundestagsanhörung zur Pflegereform. Weiter lesen …

"U33" nimmt Kurs Richtung Mittelmeer

Am Samstag, den 27. September 2014, wird das Uboot "U33" seinen Heimathafen in Eckernförde in Richtung Mittelmeer verlassen. Dort wird sich das Boot dem ständigen maritimen Einsatzverband der NATO (Standing NATO Maritime Group 2 - SNMG 2) anschließen und an der Operation "Active Endeavour" (OAE) teilnehmen. Weiter lesen …

Streit nach Brandenburger Koalitionsentscheidung

In Brandenburg ist ein offener Streit darüber entbrannt, warum die Sondierungsgespräche zwischen der SPD und der CDU gescheitert sind. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob CDU-Landeschef Michael Schierack bereit gewesen wäre, einen Ministerposten zu übernehmen. Mit der Absage Schieracks hatte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) begründet, dass die Sozialdemokraten nun mit der Linken die Landesregierung bilden wollen. Weiter lesen …

Hohe Beamtin verklagt Entwicklungshilfeminister

Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) gerät wegen seiner Personalpolitik unter Druck. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat die Asien-Beauftragte des Ministeriums, Gisela Hammerschmidt, vor dem Verwaltungsgericht Köln einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen ihren Dienstherren eingereicht. Sie will damit verhindern, dass Müller den Leiter seines Leitungsstabes, Gunther Beger, auf eine mit monatlich 8970 Euro dotierte B6-Stelle befördert. Weiter lesen …

Kaspersky-Studie: Schäden durch Cyberangriffe gehen für deutsche Unternehmen in die Hunderttausende

Je größer ein Unternehmen, desto höher ist der voraussichtliche Schaden in Folge eines Cyberangriffs. Das ist das Ergebnis einer weltweiten Umfrage, die Kaspersky Lab gemeinsam mit B2B International durchgeführt hat. Deutsche Großunternehmen müssen demnach durchschnittlich mit über 360.000 Euro Folgekosten rechnen, wenn sie eine Cyberattacke zu beklagen hatten. Mit im Durchschnitt rund 41.000 Euro Kosten pro Schaden verursachendem Angriff können auch mittelständische Unternehmen in Deutschland schnell an den Rand ihrer Existenz geraten. Weiter lesen …

Allergie: Geröstete Nüsse gefährlicher als rohe

Geröstete Erdnüsse lösen eher allergische Reaktionen aus als rohe, wie die University of Oxford bei Tests mit Mäusen ermittelt hat. Laut dem Team um Quentin Sattentau aktivieren die chemischen Veränderungen durch das Rösten das Immunsystem des Körpers und könnten damit allergische Reaktionen auslösen. Dieser Zusammenhang ist laut den Forschern jedoch noch viel genauer zu erforschen, bis eine Empfehlung für den Verzehr von rohen Erdnüssen abgegeben werden kann. Weiter lesen …

"PIBOT": Humanoider Roboter wird Pilot

Die Unmanned Systems Research Group http://unmanned.kaist.ac.kr am südkoreanischen KAIST arbeitet an einem kleinen humanoiden Roboter, der als Pilot für großes Aufsehen sorgen soll. Im Rahmen der Robotik-Tagung IROS hat das Team Flugsimulator-Tests vorgestellt, doch die Tests mit dem "Pilot Robot" ("PIBOT") sind schon viel weiter. Ein auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt, dass der kleine Roboter im Modellflugzeug bereits erste echte Flugversuche absolviert hat. Langfristig könnte er womöglich echte Flugzeuge steuern. Weiter lesen …

Union beharrt auf Änderungen beim Prostitutionsgesetz

Die Union beharrt auf weiteren deutlichen Änderungen des Prostitutionsgesetzes. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel, Berichterstatterin der Unions-Fraktion zu dem Gesetz, nannte im "Tagesspiegel" ein Mindestalter von 21 Jahren für Prostituierte, Kondompflicht und Strafen für Freier von Zwangsprostituierten und verpflichtende Gesundheitsuntersuchungen der Sexarbeiterinnen. Weiter lesen …

Oppermann: "Die SPD muss moderner werden"

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann will seine Partei mit einer größeren Wirtschaftsnähe und deutlich weniger Umverteilung stärker als bisher in der Mitte positionieren und so neue Wähler gewinnen. Die Verbindung von "Innovation und Gerechtigkeit" sei "auch heute uneingeschränkt richtig. Wir müssen den Menschen zeigen, dass wir für eine moderne Wirtschaftspolitik stehen und in der Lage sind, den Wohlstand zu sichern", sagte Oppermann in einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern. "So strahlen wir auch wieder Modernität aus." Weiter lesen …

Ifo-Geschäftsklimaindex im September erneut gesunken

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im September erneut gesunken und steht nun bei 104,7 Punkten. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Mittwoch mit. Im August hatte der Index noch bei 106,3 Punkten gelegen. Damit ist der Geschäftsklimaindex das fünften Mal in Folge gefallen. Weiter lesen …

Petry: De Maizière glänzt durch Konzeptlosigkeit

Zur aktuellen Forderung von Innenminister De Maizière erklärt die Sprecherin der Alternative für Deutschland, Frauke Petry: "De Maizière appelliert an die europäische Solidarität und fordert, die dramatisch gestiegenen Flüchtlingszahlen in Kontingenten 'gerechter' auf die europäischen Mitgliedsstaaten zu verteilen. Allein, dass Deutschland überhaupt einen solchen Apell nötig hat, spricht Bände. Die mangelnde Solidarität beweist, dass die anderen Mitgliedstaaten in Deutschland lieber nur den Zahlmeister und Euroretter sehen wollen, anstatt sich der Probleme in der EU gemeinsam anzunehmen." Weiter lesen …

Umfrage: Breite Mehrheit gegen Andrea Nahles als SPD-Kanzlerkandidatin

Für mehr als drei Viertel aller Wahlberechtigten käme die amtierende Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles nicht als SPD-Kanzlerkandidatin in Frage. 77 Prozent der Bundesbürger finden nach einer Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin stern, dass sie dafür nicht geeignet sei. Nur 15 Prozent können sich vorstellen, dass die SPD-Politikerin das Zeug zur Kandidatin hat. In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass Teile der SPD und der Gewerkschaften planen, Andrea Nahles zur übernächsten Bundestagswahl antreten zu lassen. Weiter lesen …

10 % weniger Verkehrstote im Juli 2014

336 Menschen kamen nach vorläufigen Ergebnissen im Juli 2014 bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 38 Personen oder 10,2 % weniger als im Juli 2013. Damit ist der Juli 2014 der erste Monat in diesem Jahr, in dem die Zahl der Verkehrstoten unter dem entsprechenden Wert des Vorjahresmonats lag. Die Zahl der Verletzten ist im Juli 2014 um 4,6 % auf circa 39 000 gegenüber dem Juli 2013 gesunken. Weiter lesen …

Lucke: Neue Tricksereien der EU

Als billigen, aber schädlichen Trick bezeichnet Bernd Lucke, AfD-Sprecher und Mitglied des Europaparlaments, die durchgesickerten Überlegungen der Juncker-Kommission, Mittel aus dem Krisenfonds ESM zur Finanzierung gewaltiger Investitionsprogramme einzusetzen. "Damit sollen die Schuldengrenzen des Fiskalpakts umgangen werden, weil Schulden des ESM nicht als Staatsschulden gelten", kritisierte Lucke. "Aber das ist Augenwischerei, denn die vom ESM aufgenommenen Schulden müssen von den Eurostaaten garantiert werden." Der ESM solle offenbar als Schattenhaushalt missbraucht werden, um all das zu finanzieren, was in den Mitgliedsstaaten aufgrund der Stabilitätskriterien nicht finanzierbar sei. Weiter lesen …

Umfrage: 37 Prozent der Frauen shoppen lieber ohne Partner

Frauen und Männer unternehmen vieles lieber allein. 37 Prozent der Frauen shoppen lieber ohne Partner und 36 Prozent treffen sich mit ihren Freundinnen lieber ohne "Ihn". 30 Prozent der Männer hingegen wollen beim Heimwerken ihre Ruhe. Dies ist das Ergebnis einer Befragung, die die Top-5-Singlebörse bildkontakte.de unter ihren mehr als drei Millionen Mitgliedern durchgeführt hat. Weiter lesen …

Carsten Sieling hofft auf große Beteiligung an neuer Plattform der SPD-Linken

Der Sprecher der SPD-Linken im Bundestag, Carsten Sieling, erwartet eine große Beteiligung an der "Plattform Neue Linke", die künftig eine gemeinsame Dachorganisation von Jusos, den Bundestags-Linken und Linken im SPD-Vorstand sein soll. "Ich hoffe, die Mitglieder des Forums Demokratische Linke 21 werden selbstverständlich dabei sein", sagte Sieling der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Umfrage: Patienten von Schönheitschirurgen werden immer älter

In Deutschland werden Patienten, die sich bei einem Facharzt einer Schönheitsoperation unterziehen, immer älter: Der Altersdurchschnitt lag im ersten Halbjahr 2014 bei 40 Jahren und neun Monaten. 2010 waren die Frauen und Männer, die ihren Körper ästhetisch-plastischen Chirurgen anvertraut haben, im Schnitt noch 38 Jahre und sechs Monate alt, wie aus einer Patientenbefragung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) hervorgeht, über die das "Handelsblatt" (Onlineausgabe) berichtet. Weiter lesen …

Experte sieht keine Gefahr für Bundeswehrsoldaten in Ebola-Gebieten

Der Leiter des Gesundheitsamtes Frankfurt am Main, René Gottschalk, sieht für Bundeswehr-Soldaten keinerlei Gefahr, wenn sie in den Ebola-Gebieten Westafrikas helfen. "Unser trainiertes Personal im Bereich der Streitkräfte wird sich da nicht infizieren; das ist überhaupt keine Frage", sagte er der "Berliner Zeitung". "Sie können mit der Gefahr umgehen und haben eine vernünftige Schutzausrüstung. Und damit ist die Behandlung von Ebola-Kranken überhaupt kein Problem." Weiter lesen …

Studie: Europäer sind kreativ

Die Menschen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien halten sich mehrheitlich für kreativ. Nach einer aktuellen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des internationalen Medienunternehmens Bertelsmann beschreiben sich 65 Prozent aller Franzosen, 70 Prozent aller Deutschen und 72 Prozent aller Briten als kreative Personen. Zu den beliebtesten kreativen Tätigkeiten zählen unter anderem künstlerische Aktivitäten wie Malen, Singen oder Musizieren. Weiter lesen …

Nigeria: Boko Haram lässt entführte Schülerinnen frei

In Nigeria hat die radikalislamische Gruppierung Boko Haram offenbar einige der Mitte April entführten Schülerinnen freigelassen. Das berichtet die nigerianische Zeitung "Premium Times" unter Berufung auf das Militär. Wie viele Schülerinnen genau freigelassen worden seien, sei noch unklar. Die Mädchen seien am Dienstag in die Stadt Maiduguri im Nordosten des Landes gebracht worden. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Ingolstadt und Aue trennen sich 1:1

Der FC Ingolstadt 04 und Erzgebirge Aue haben sich am 7. Spieltag in der 2. Bundesliga mit 1:1 unentschieden getrennt. Die weiteren Ergebnisse der Dienstagsspiele des 7. Spieltags: Spielvereinigung Greuther Fürth - VfR Aalen 1:1, FC St. Pauli - Eintracht Braunschweig 1:0, SV Sandhausen - TSV 1860 München 1:0. Weiter lesen …

Otto Waalkes: "Comedy ist eine tiefgründige Angelegenheit"

Otto Waalkes ist der Meinung, dass Comedy eine tiefgründige Angelegenheit ist. "Schließlich kommt uns die hohe Kunst zu, Menschen zum Lachen zu bringen", sagte Otto dem Magazin "IN". "Ich glaube, dass ich durch meine Herkunft ein sehr gefestigter Mensch bin, ich bin ja in sehr behüteten Verhältnissen aufgewachsen, in unserer Familie verstehen wir uns alle auch heute noch sehr gut." Weiter lesen …

Caroline Peters: Popularität Fluch und Segen zugleich

Für die deutsche Schauspielerin Caroline Peters ist ihre Popularität gleichzeitig ein Fluch und ein Segen: "Einerseits ist es toll, auf der Straße angesprochen zu werden, weil die Leute immer ganz positiv und freundlich auf mich zukommen. Andererseits geht man auch gern mal einkaufen, ohne darüber zu reden, was man gestern wieder im Fernsehen gemacht hat", sagte die 43-Jährige, die mit ihrer Rolle als Kriminalkommissarin in der Eifel-Krimiserie "Mord mit Aussicht" deutschlandweit bekannt wurde, im Gespräch mit der "Superillu". Weiter lesen …

Seit kurzem kursiert in der Musikwelt ein neuer Oktoberfest-Ohrwurm: "Very Good for Hollywood", von der "SCHLAGERMAFIA"

Das Original mit dem Namen "Steirer men san very good" kommt aus Österreich. Doch diese Version der beiden schrägen Schlagerstars besingt in einer erstmals genehmigten, hochdeutschen Fassung in typisch männlicher Manier, das Ansinnen eines jeden Kerls, das Zeug zu etwas ganz Großen zu haben. Eben "Very Good For Hollywood"! Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte turnen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Karte der Rheinwiesenlager: Hier liesen die Allierten Millionen Deutsche verhungern.
Rheinwiesenlager: Der vergessene Völkermord der Alliierten an den Deutschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Bild: Impfkritik.de
Demo und Petition für Deutschlands beliebtesten Kinderarzt
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Symbolbild
Medien bringen Thüringer Linken-Chef Ramelow mit dem Stasi-Sumpf in Verbindung
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Germanwings: Flugroute kurz vor dem Aufprall
Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Christian Krawinkel
Strafbewehrte Unterlassungserklärungen zu fehlerhafter Berichterstattung über Unternehmer Christian Krawinkel zur Auktion "Trophäen Boris Becker" erfolgreich erwirkt
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Enormes Sprühen von Chemtrails früh am Morgen über Würzburg am 11.Mai 2015 um 7 Uhr 30
Amerikanische Piloten, Ärzte und Wissenschaftler berichten Erschreckendes über sogenannte "Chemtrails"
Friedrich Merz (2018), Mitglied und hartnäckiger Verfechter des Thingtanks "Atlantikbrücke" aus den USA.
ARD-DeutschlandTrend extra: Sieben von zehn Unions-Anhängern halten Friedrich Merz für einen guten Kanzlerkandidaten
Bild: SC Willingen
Zweites Skispringen in Willingen am Sonntag wegen des Orkantiefs „Sabine“ abgesagt