Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: 37 Prozent der Frauen shoppen lieber ohne Partner

Umfrage: 37 Prozent der Frauen shoppen lieber ohne Partner

Archivmeldung vom 24.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: romelia / pixelio.de
Bild: romelia / pixelio.de

Frauen und Männer unternehmen vieles lieber allein. 37 Prozent der Frauen shoppen lieber ohne Partner und 36 Prozent treffen sich mit ihren Freundinnen lieber ohne "Ihn". 30 Prozent der Männer hingegen wollen beim Heimwerken ihre Ruhe. Dies ist das Ergebnis einer Befragung, die die Top-5-Singlebörse bildkontakte.de unter ihren mehr als drei Millionen Mitgliedern durchgeführt hat.

"Ein Graus ist es für Frauen insbesondere, wenn er vor Reiseantritt beim Kofferpacken hilft", sagt Christian Kirschey, Gründer und Geschäftsführer von bildkontakte.de. 25 Prozent winken nämlich dankend ab. Auch beim Aufräumen und Putzen scheinen Männer zu stören (23 bzw. 24 Prozent). Erstaunlich: Jede sechste Frau (16 Prozent) würde es sogar vorziehen, getrennt zu wohnen. Männer zeigen ein geringeres Abgrenzungsbedürfnis: Nur jeder Neunte (11 Prozent) hat etwas dagegen, dass sie sich beim Fußballgucken dazugesellt. Getrennt zu wohnen, käme nur für wenige Männer überhaupt in Frage (7 Prozent).

Einig sind sich die Geschlechter, wenn es ums Fernsehen geht: Das tun 95 Prozent der Männer und 92 Prozent der Frauen gern zu zweit.

Frauen setzen sich durch - Männer tun sich schwer

Dass es ihnen gut gelingt, ihren Abgrenzungswünschen Geltung zu verschaffen, meinen immerhin 53 Prozent der Frauen. Dem "starken Geschlecht" gelingt dies nach eigener Einschätzung nur zu 31 Prozent. Ein Drittel der Männer gibt offen zu, dass ihnen die Abgrenzung weniger gut bis gar nicht gelingt.

Datenbasis: An der Umfrage beteiligten sich rund 1.600 Männer und Frauen.

Quelle: bildkontakte.de (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rotte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen