Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. September 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Putin: Ukraine ist Geisel fremder Interessen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem Westen vorgeworfen, die Ukraine-Krise für eine Destabilisierung zu instrumentalisieren. Die Nachrichtenagentur RIA Novosti meldet, dass Putin am Freitag am Rande des Gipfels der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) in Duschanbe gesagt hat: "Es dränge sich der Gedanke auf, dass die Ukraine-Krise im Westen niemanden interessiere. Laut Putin instrumentalisieren die USA die Krise, um „ihre Satelliten mit einer äußeren Bedrohung zu erschrecken und um sich herum zu sammeln“. Weiter lesen …

Bayern: 38-Jähriger nach Säure-Attacke auf Ex-Freundin geschnappt

Die Polizei in Bayern hat einen 38-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen festnehmen können, der seine Ex-Freundin am Donnerstag mit Säure übergossen und so schwer verletzt haben soll. Beamte des Polizeipräsidiums Oberbayern/Süd hatten am Freitagnachmittag das zur Fahndung ausgeschriebene Auto auf einer Autobahn nahe Rosenheim erkannt und den 38-jährigen Fahrer festgenommen, teilten die Ordnungshüter mit. Weiter lesen …

Schuldenbremse: Unionsländer lehnen Schäuble-Vorschlag ab

Der Vorstoß von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), die Schuldenbremse zu Gunsten der Länder zu lockern, stößt bei CDU und CSU auf Ablehnung. "Wir sind auf einem guten Weg, die Schuldenbremse auch einzuhalten", sagte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) dem "Handelsblatt". "Das nun infrage zu stellen, würde Politik unglaubwürdig machen", betonte Schäfer. Weiter lesen …

Berliner Funkturm öffnet am 16. September wieder seine Tore für Besucher

Nach zehnwöchiger Schließung aufgrund turnusmäßiger Sanierungsarbeiten öffnet der Berliner Funkturm am Dienstag, 16. September, wieder seine Tore für die Öffentlichkeit. Dann bietet das Kulturdenkmal und Wahrzeichen der Hauptstadt mit seiner Aussichtsplattform auf 126 Metern Höhe und dem darunter gelegenen Restaurant den Besuchern und Gästen wieder einen einzigartigen Panoramablick und kulinarische Genüsse über den Dächern Berlins. Weiter lesen …

Vitali Klitschko bittet Deutschland um Hilfe beim Mauerbau

Vitali Klitschko überraschte in Berlin, wie die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" meldet, mit der Forderung nach deutscher Hilfe beim Mauerbau in der Ukraine. Neulich hatte der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk die Errichtung einer „realen Grenze“ zu Russland, ähnlich der israelischen Mauer im Gazastreifen, verkündet. Für die Umsetzung wurden sechs Monate eingeräumt. „Wir wollen einen echten Schutz“, sagte Jazenjuk. Weiter lesen …

Linke und Grüne fordern europaweites Verbot von Aktivitäten des IS

Politiker von Linken und Grünen haben am Freitag die Bundesregierung aufgefordert, sich für ein europaweites Vorgehen gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) stark zu machen. "Ich erwarte von der Bundesregierung, dass sie sich auch auf EU-Ebene für eine Bekämpfung des IS einsetzt. Es darf dieser Mörderbande in keinem europäischen Staat möglich sein, für ihre verbrecherischen Ziele zu werben oder weitere Kämpfer zu rekrutieren", sagte die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Irakische Armee will Waffen aus Deutschland

Die irakische Armee fordert den zentralen Zugriff auf deutsche Waffenlieferungen an die kurdischen Peschmerga-Kämpfer. In einem Interview mit dem NDR in Bagdad erklärte der irakische Armeesprecher, General Kassim Atta, auch die irakische Armee würde gern deutsche Waffen im Kampf gegen die Terrororganisation IS einsetzen. Bislang plant die Bundesregierung, den Kurdenmilizen im Nordirak unter anderem Panzerabwehrraketen und Gewehre direkt zur Verfügung zu stellen. Weiter lesen …

Roman Neustädter: "Kritik an Keller ist vollkommen lächerlich"

In der Diskussion um die Zukunft von Jens Keller bei Fußball-Bundesligist Schalke 04 bezieht Mittelfeldspieler Roman Neustädter klar Stellung für den Trainer. "Ich finde das vollkommen lächerlich. Was hier auf Schalke manchmal abgeht, ist unglaublich. Das gilt besonders für einige bestimmte Medien. Man muss den Eindruck gewinnen, die wollen hier einfach nur Unruhe reinbringen. Ich verstehe nicht warum", sagt er im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Poroschenko will Krim wirtschaftlich zurück gewinnen

Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko will nach eigenen Worten die Schwarzmeer-Halbinsel Krim nicht mit militärischen, sondern mit wirtschaftlichen Methoden zurückbekommen. „Die Krim wird wieder mit uns sein. Dies geschieht allerdings nicht auf militärischem Weg“, sagte Poroschenko am Mittwoch beim alljährlichen Jahrestreffen Yalta European Strategy (YES). Dies meldet Radio "Stimme Russlands" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur RIA Novosti. Weiter lesen …

WWF begrüßt Ausweitung des Haischutzes

Ab Sonntag stehen Mantarochen- und fünf Haiarten unter dem internationalen Schutz des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (CITES). Das heißt, Haie und Haiprodukte dürfen nur noch unter strengen Regeln international gehandelt werden. Die Neuregelungen betreffen Heringshai, Weißspitzen-Hochseehai sowie mehrere Hammerhai-und Rochenarten. Weiter lesen …

Lucke: Martin Schulz lässt Fragen offen

Am 16. Juli 2014 stellte Bernd Lucke eine kleine Anfrage nach den Bezugsansprüchen der Kommissare. "Mein Kernanliegen war es aufzuklären, ob die Kommissare tatsächlich nach bereits dreimonatiger Amtszeit lebenslange Pensions- und andere Versorgungsansprüche erwerben", so Bernd Lucke. Die Frist zur Beantwortung solcher Art von Anfragen sei auf großzügige sechs Wochen festgesetzt, da unter anderem auch Recherche- und Übersetzertätigkeiten erforderlich seien. Weiter lesen …

Ukraine, Irak und Gaza Topthemen der Fernsehnachrichten - InfoMonitor August 2014

Drei internationale Konflikte führten im August die Topthemenliste der Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 an: Der Ukraine-Konflikt lag mit über dreieinhalb Stunden Berichterstattung (215 Minuten) vor dem Kampf mit der IS-Miliz im Irak (176 Minuten) und dem Israel/Gaza-Konflikt (130 Minuten). Mit einigem Abstand folgten die Ebola-Epidemie in Westafrika (76 Minuten), die Diskussion um deutsche Waffenhilfe für die Kurden im Irak (63 Minuten) und die Landtagswahl in Sachsen (49 Minuten). Weiter lesen …

ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1 arbeiten an Nachfolger für den Deutschen Fernsehpreis

Am 2. Oktober wird zum letzten Mal der Deutsche Fernsehpreis in bekannter Form verliehen. Die Stifter der Auszeichnung wollen einen grundlegenden Umbau vornehmen, um das Fernsehen in seiner ganzen Breite abbilden zu können. Im Exklusiv-Interview mit dem Medienmagazin DWDL.de erklärt WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn, der in diesem Jahr die Federführung beim Deutschen Fernsehpreis übernommen hat, wie der neue Preis aussehen könnte. Weiter lesen …

Brasilianischer Automobilmarkt ist rückläufig: Die Profitabilität der Automobilhersteller und Zulieferer ist auf dem niedrigsten Stand seit 10 Jahren

Der Automobilmarkt in Brasilien leidet schwer unter den schwachen makroökonomischen Rahmenbedingungen und dem verloren gegangenen Verbrauchervertrauen. So wird der Absatz von Pkw 2014 voraussichtlich um 8 bis 12 Prozent zurückgehen. 2013 wurden noch 3,6 Millionen Fahrzeuge verkauft. . In den ersten acht Monaten 2014 lagen die Verkaufszahlen 10 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Die Produktion leidet außerdem unter der Wirtschaftskrise in Argentinien: Dort ging die Pkw-Nachfrage in den ersten acht Monaten des Jahres um satte 26 Prozent zurück. Ebenfalls eingetrübt ist der Nutzfahrzeugsektor. Auch hier wird ein Absatz- und Produktionsrückgang von bis zu 25 Prozent bis Ende 2014 erwartet. Weiter lesen …

Tag der deutschen Sprache: Petition für mehr deutsche Musik im Radio

Zum Tag der deutschen Sprache am morgigen Samstag hat die DEUTSCHE SPRACHWELT eine Petition für mehr deutsche Musik im Radio ins Leben gerufen. Die Sprachzeitung fordert die Rundfunkkommission der Ministerpräsidenten der Länder auf, die Präsenz der deutschen Sprache im öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu stärken. Der wachsende Anteil an verkaufter deutschsprachiger Musik müsse sich endlich auch in den Programmen der Hörfunksender widerspiegeln, heißt es zur Begründung. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Extra II Brandenburg und Thüringen September 2014: Woidke kann sich Koalitionspartner aussuchen - Lieberknecht braucht SPD

Wenige Tage vor den Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen hängt in beiden Ländern die Zusammensetzung der künftigen Landesregierung von der SPD ab: In Brandenburg bleibt die SPD stärkste Partei und kann entweder mit der Linken oder mit der CDU regieren. In Thüringen gewinnt die CDU dazu und bleibt stärkste Partei, gefolgt von der Linken. Dort hat allerdings die SPD als drittstärkste Kraft die Wahl, ob sie zusammen mit den Grünen unter einem Ministerpräsidenten von der Linken regieren oder die Koalition unter Führung der CDU fortsetzen will. Weiter lesen …

Australien erhöht Terrorwarnstufe

Australien hat am Freitag seine nationale Terrorwarnstufe erhöht. Angesichts der Bedrohung durch Anhänger radikal-islamischer Gruppierungen sei die Alarmstufe auf Anraten des australischen Geheimdienstes von "mittel" auf das zweithöchste Level "hoch" angehoben worden, sagte der australische Premierminister Tony Abbott. Weiter lesen …

McDonald's will Talfahrt mit Tablet-Order stoppen

Fast-Food-Gigant McDonald's möchte seinem Umsatzrückgang mit Touchscreen-Bestellungen entgegenwirken. Damit sollen die Kunden weniger Hemmungen haben, die kalorienreiche Kost zu bestellen. Das Display präsentiert das gesamte Sortiment des Unternehmens. Der Kunde wählt die Produkte aus, die er verzehren möchte, und holt sie anschließend bei einem Mitarbeiter ab. Weiter lesen …

3 von 4 Verbrauchern scheitern an Lebensmittelkennzeichnung

Fehlende Informationen, unverständliche Angaben, zu kleine Schrift: Die gegenwärtige Kennzeichnung von Lebensmitteln lässt Kunden oft ratlos zurück. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung, die das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid im Auftrag der Verbraucherorganisation foodwatch durchgeführt hat. Drei Viertel der Befragten (74 Prozent) halten es demnach für schwierig, die Qualität von Lebensmitteln anhand der Angaben auf der Verpackung richtig zu beurteilen. 69 Prozent wünschen sich "mehr Informationen" über die Produkte direkt auf den Etiketten. Rund 9 von 10 Bundesbürgern halten beispielsweise eine Angabe zur Herkunft der wichtigsten Zutaten für wichtig - eine solche Kennzeichnung fehlt bislang auf den meisten Lebensmitteln, da sie nicht verpflichtend vorgeschrieben ist. Weiter lesen …

Anna-Maria Jakobs erste Siegerin in Paderborn

Paderborn steht seit heute wieder im Mittelpunkt des internationalen Reitsport-Interesses. Pünktlich um 12.00 Uhr fiel der Startschuss zur ersten Prüfung des internationalen Pferdesport-Highlights "Paderborn Challenge 2014". Mit einem Mix aus Prüfungen für internationale und regionale Starter wurden schon am Auftakttag rund 2000 Besucher angelockt. Weiter lesen …

ADAC verzichtet künftig auf unternehmerische Werkstatt-Aktivitäten

Gestern haben Präsidium und Verwaltungsrat des ADAC entschieden, künftig keine unternehmerischen Aktivitäten im Bereich Werkstätten mehr zu verfolgen. Stattdessen konzentriert sich der Automobil-Club auch weiterhin auf das fundierte und objektive Testen von Werkstätten und werkstattnahen Dienstleistungen. Der ADAC Werkstatt-Test ist seit 1970 einer der traditionsreichsten Verbraucherschutz-Tests des Clubs und für viele ADAC Mitglieder eine wichtige Informationsgrundlage. Weiter lesen …

Westküstenklinikum Brunsbüttel erringt weiteren "Etappensieg"

Das Westküstenklinikum Brunsbüttel hat einen weiteren Etappensieg auf dem Weg zur Zukunftssicherung des Krankenhauses errungen. Die "Schiedsstelle für die Festsetzung der Krankenhauspflegesätze in Schleswig-Holstein" hat der chirurgischen Fachabteilung für das Jahr 2012 rückwirkend einen Sicherstellungszuschlag in Höhe von mehr als 1,5 Millionen Euro zugesprochen. Es ist bereits die zweite Entscheidung, die zugunsten des WKK Brunsbüttel ausfällt. "Wir hoffen, dass die Krankenkassenverbände, insbesondere die AOK Nordwest, jetzt unseren Vorschlägen zur Neugestaltung des Krankenhauses folgen. Nur durch eine komplette Umgestaltung der Strukturen lassen sich auch in Zukunft die Versorgung der Bevölkerung aufrechterhalten und gleichzeitig der Sicherzustellungszuschlag vermeiden", erläutert Dr. Anke Lasserre, Geschäftsführerin der Westküstenkliniken Brunsbüttel gGmbH. Weiter lesen …

CIA geht von bis zu 31.500 IS-Kämpfern in Irak und Syrien aus

Die radikal-islamistische Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat möglicherweise mehr Kämpfer in ihren Reihen, als bislang vermutet. Der CIA-Sprecher Ryan Trapani sagte dem US-Nachrichtensender CNN am Donnerstagabend (Ortszeit), man gehe gegenwärtig von einer Anzahl zwischen 20.000 und 31.500 Personen aus, die sich auf den Irak und Syrien verteilen. Bislang habe der US-Geheimdienst nur mit rund 10.000 IS-Kämpfern gerechnet. Weiter lesen …

6 % mehr Hochschulabsolventen im Jahr 2013

Im Prüfungsjahr 2013 (Wintersemester 2012/2013 und Sommersemester 2013) erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschulabschluss an deutschen Hochschulen. Damit ist die Zahl der Hochschulabsolventinnen und -absolventen im Vergleich zum Vorjahr (413 300) das 12. Jahr in Folge angestiegen (+ 6 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, bestanden 395 100 deutsche Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlussprüfung, 41 300 hatten eine ausländische Staatsbürgerschaft. Weiter lesen …

Besseres WLAN-Surfen durch Multiuser-Ansatz

UHF-Wellen lassen sich bald für schnelle, drahtlose Datenübertragungen über WLAN-Hotspots nutzen - zumindest wenn es nach Forschern der Rice University geht. Diese haben ein Multiuser-System entwickelt, bei dem die ungenutzten Ultra-High-Frequeny- beziehungsweise UHF-Wellen verwendet werden, die ursprünglich dem Kabelfernsehen zugeordnet waren. Weiter lesen …

DDR-Unrecht Misshandlung statt Heilung

In Halle sind zu DDR-Zeiten Mädchen und Frauen in einer geschlossenen Klinikabteilung misshandelt, erniedrigt und ohne medizinische Notwendigkeit mit Medikamenten behandelt worden. Nicht die Behandlung einer angeblichen Geschlechtskrankheit, sondern die Einschüchterung von politisch oder sozial nicht systemkonformen Frauen sei der Grund für die Zwangseinweisungen in den 60er und 70er Jahren gewesen, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Weiter lesen …

Schottland-Abspaltung: RBS und Lloyds wollen weg

Sollte sich Schottland beim Referendum am 18. September 2014 von Großbritannien mehrheitlich abspalten, drohen die beiden Finanzriesen Royal Bank of Scotland (RBS) sowie Lloyds abzuwandern. RBS will seinen Hauptsitz sogar nach London verlagern. Die Bank kündigt für diesen Fall jedoch auch an, einen bedeutenden Teil der Geschäftseinheiten und Mitarbeiter in Schottland zu belassen. Die RBS hat seit ihrer Gründung im Jahr 1727 ihren Sitz in Schottland. Weiter lesen …

Spion beim BND kam offenbar an brisantes Material

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) rückt von seiner Einschätzung ab, wonach der Informationsgehalt der vom BND-Spion Markus R. an den US-Geheimdienst CIA weiter geleiteten Informationen "lächerlich" gewesen sei. Das ergibt sich nach einem Bericht der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" aus der Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Günter Krings (CDU) auf eine Anfrage des Linksparteiabgeordneten Jan Korte. Weiter lesen …

Bericht: EU will Russland entgegenkommen

Ungeachtet erneut verschärfter Sanktionen will die Europäische Union Russland in einem zentralen Streitpunkt entgegenkommen. Dabei geht es um einen wichtigen Bestandteil des Assoziierungsabkommens der Ukraine mit der EU, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Auf Betreiben mehrerer EU-Staaten sollen nach Informationen des Blatts zahlreiche Bestimmungen des im Juni unterzeichneten vertieften Freihandelsabkommens mit der Ukraine zunächst nicht angewandt werden. Russland hat eine Liste mit mehr als 2.300 Änderungswünschen übermittelt. "Der Katalog ist so umfassend, dass er das Abkommen leer macht", hieß es aus Verhandlungskreisen. Weiter lesen …

Göring-Eckardt wirft Merkel Förderung der AfD vor

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine indirekte Förderung der AfD vor: "Die AfD hat nicht nur Protestwähler abgeholt, sondern auch Wähler, die so enttäuscht von Merkels Alternativlosigkeit sind, dass sie gleich allen etablierten Parteien den Rücken zuwenden", sagte Göring-Eckardt der "Berliner Zeitung". Weiter lesen …

Schäuble will Schuldenbremse für Länder lockern

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will die Schuldenbremse lockern. Seinen Vorstellungen nach sollen die Länder auch nach 2020 weiter Kredite aufnehmen dürfen, obwohl ihnen dies nach aktueller Rechtslage verboten ist. Einen entsprechenden Vorschlag hat er nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" in den Verhandlungen über eine Neuordnung des Finanzausgleichs zwischen den Ländern vorgelegt. Findet Schäuble die Zustimmung der Länder, müsste die erst 2009 beschlossene Änderung des Grundgesetzes wieder überarbeitet werden, noch bevor die Schuldenbremse ihre eigentliche Wirkung entfaltet. Weiter lesen …

Lufthansa verhandelt mit Köln über Heimatbasis für neuen Langstrecken-Billigflieger

Der Flughafen Köln-Bonn ist als Heimatbasis für die neue Langstrecken-Billigflugtochter der Lufthansa im Gespräch. "Wir verhandeln gerade mit der Lufthansa über die mögliche Ansiedlung ihrer geplanten Langstrecken-Billigflugtochter am Flughafen Köln/Bonn", sagte der Kölner Flughafen-Chef Michael Garvens der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Die evangelische Theologin Käßmann hat der Behauptung widersprochen, sie habe die Abschaffung der Bundeswehr gefordet.

Die evangelische Theologin Margot Käßmann hat der Behauptung widersprochen, sie habe die Abschaffung der Bundeswehr gefordert. Im Gespräch mit dem in Bielefeld erscheinenden WESTFALEN-BLATT sagte die frühere EKD-Ratsvorsitzende, für sie sei es eine Utopie, in einem Land ohne Armee zu leben. Sie machte deutlich, dass es auch weiter Utopien geben müsse. "Ich träume davon, dass es eine Welt ohne Krieg geben kann. Ich habe die Utopien von gerechten Beziehungen zwischen Arm und Reich und Männern und Frauen. Wenn es das nicht mehr gibt, dann bewegt sich nichts mehr. Dann haben wir nur noch eine Politik des Pragmatismus, die einen Schritt geht und dann den nächsten," sagte Käßmann. Weiter lesen …

Bahn will Preise im Fernverkehr stabil halten

Die Deutsche Bahn will die Preise im Fernverkehr erstmals seit vier Jahren nicht erhöhen. In einem Interview mit "Bild" kündigte Konzernchef Rüdiger Grube mit Blick auf den Fahrplanwechsel Mitte Dezember an: "Im Fernverkehr bleiben die Preise für die große Mehrheit unserer Kunden stabil." Über genaue Details wolle das Unternehmen Ende September informieren. Weiter lesen …

Von der Leyen will 41-Stunden-Woche bei der Bundeswehr

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will den Dienst in der Bundeswehr mit einem umfassenden Artikelgesetz attraktiver machen und unter anderem eine 41-Stunden-Woche einführen. In einem Eckpunktepapier aus dem Verteidigungsministerium zu dem Gesetzesvorhaben, das der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt, sind zahlreiche Regelungen zur Verbesserung der Besoldung, der Versorgung nach der Dienstzeit und der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorgesehen. Weiter lesen …

Schneider: Duale Ausbildung keine Sackgasse

Angesichts zahlreicher freier Ausbildungsplätze hat der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) für eine klassische Berufsausbildung geworben. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung") sagte Schneider: "Wir müssen mehr jungen Menschen klar machen, dass die duale Ausbildung keine Sackgasse ist, sondern exzellente Aufstiegsmöglichkeiten bietet." Dabei sei es vordringlich, die Jugendlichen auf die 363 Ausbildungsberufe in Deutschland frühzeitig aufmerksam zu machen. "Unsere klassische duale Berufsausbildung ist das Ergebnis einer zweihundertjährigen industriellen Tradition." Sie sei weltweit führend und anerkannt. Weiter lesen …

De Maizière verteidigt harte Haltung gegen Armutsflüchtlinge

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die harte Haltung gegenüber Armutsflüchtlingen verteidigt. "In Deutschland können wir deren Probleme nicht lösen", sagte der CDU-Politiker der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagausgabe). Wirtschaftliches Elend, noch verstärkt durch kriminelle Schleuserbanden und deren Abkassieren für die Reisewege nach Europa - das alles sei schlimm. Aber es sei kein Grund für Asyl. "Deutschland kann nicht alle Mühseligen und Beladenen auf der Welt aufnehmen", betonte de Maizière. Weiter lesen …

Fahimi plädiert für Umwandlung des Solidarzuschlags in Strukturfonds

Der Solidaritätszuschlag sollte nach Ansicht von SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi in eine Abgabe für strukturschwache Regionen umgewandelt werden. "Wir erleben in einigen Regionen gerade einen dramatischen Strukturwandel, beispielsweise im Ruhrgebiet. Deshalb können wir auf den Soli nicht verzichten, sondern wir müssen ihn umwandeln", sagte Fahimi der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Wo röhrt`s denn jetzt?

Die Wetteraussichten sind vielversprechend: überwiegend sonnig bei knapp 20 Grad, in der Nacht bis zwölf Grad und schwacher Wind aus Nord-Ost. "Das sind beste Bedingungen, um am Wochenende einen Ausflug zur Hirschbrunft zu machen", sagt Dr. Andreas Kinser, Forst- und Jagdexperte bei der Deutschen Wildtier Stiftung. Doch wer nur die zahmen Hirsche "Peter" oder "Hansi" im nahegelegenen Wildpark besuchen möchte, der verpasst das Beste: "Die Brunft des Rotwildes in freier Wildbahn ist viel spannender", so Kinser weiter. Weiter lesen …

EVG-Chef kritisiert Urabstimmung der GDL

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) hat mit Unverständnis auf die angekündigte Urabstimmung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) im Tarifstreit bei der Deutschen Bahn reagiert. "Claus Weselsky erweist den Gewerkschaften damit einen Bärendienst", sagte EVG-Chef Alexander Kirchner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" über seinen Kollegen von der GDL. Weiter lesen …

Mietpreis-Check deutscher Unistädte: Wohnen in der WG bis zu 32 Prozent günstiger

Das Wintersemester steht vor der Tür und viele Studienanfänger vor der Entscheidung: alleine wohnen oder in eine WG ziehen? In fast allen Unistädten lohnt sich der Einzug in die WG, denn die Mietpreise für WG-taugliche Wohnungen liegen meist deutlich unter denen für Single-Wohnungen - teilweise um bis zu 32 Prozent. Das zeigt der Mietpreis-Check Unistädte von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale. Weiter lesen …

Bauhaus-Direktorin: Situation des Dessauer Bauhausmuseums "nicht unkritisch"

Als "nicht unkritisch" bezeichnet die Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau, Claudia Perren, in der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung den Umstand, dass der Bund noch immer keine Zusage für die Mitfinanzierung des künftigen Bauhausmuseums in Dessau gegeben hat. "Erst wenn die Finanzierung bestätigt ist", könne die Ausschreibung zum Architekten-Wettbewerb erfolgen, sagt die 41-Jährige. Das sei in diesem Jahr nicht mehr möglich, frühestens "voraussichtlich Anfang nächsten Jahres". Weiter lesen …

Hessen: Leichenteile in Garage entdeckt

Im hessischen Schwalbach nahe Frankfurt am Main sind am Mittwochabend in einer Garage Leichenteile gefunden worden. Die teils verwesten menschlichen Gliedmaßen befanden sich in zwei blauen Kunststofftonnen mit jeweils schwarzem Deckel und Ringverschluss, teilte die örtliche Polizei am Donnerstag mit. Weiter lesen …

Lebensversicherer könnten an Reformgesetz scheitern

Das beschlossene Lebensversicherungsreformgesetz liefert die Lebensversicherer einem enormen Zeitdruck aus. Die im Mittelpunkt des Reformpaketes stehenden Maßnahmen müssen bereits bis zum 1. Januar 2015 umgesetzt sein und betreffen fast alle Bereiche der Lebensversicherer. Sollten Versicherungsunternehmen die Neuerungen nicht fristgerecht realisieren können, besteht die Gefahr, dass Neugeschäft wegfällt. Weiter lesen …

Kanzlerin ehrt Miroslav Klose mit Integrationspreis

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den deutschen Rekordtorschützen Miroslav Klose mit einem Integrationspreis geehrt. "Heute bekommen Sie einen anderen Pokal. Den haben Sie sich auch dank des Fußballs verdient - aber nicht nur. Sie leben vor, wie wichtig es ist, als Team zu gewinnen", sagte Merkel in ihrer Laudatio bei der Verleihung der "Goldenen Victoria" am Donnerstagabend. "Sie sind ein starker Sympathieträger und ein wunderbares Vorbild im Fußball. Ihre Lebensgeschichte erzählt etwas über unser Land." Weiter lesen …

Wolfgang Stumph wird Ehrenkommissar

Als Hauptkommissar Wilfried Stubbe eroberte er in der Polyphon-Produktion "Stubbe - von Fall zu Fall" (ZDF) ein Millionenpublikum, nun wird Schauspieler Wolfgang Stumph am Sonnabend, 13. September, für seinen langjährigen Einsatz in der Hansestadt gewürdigt: Er wird Ehrenkommissar der Hamburger Polizei. "Ich freue mich als Dresdner in der Partnerstadt Hamburg über diese Ehre!", sagt Wolfgang Stumph. "Über zwanzig Jahre lang haben viele aktive Polizisten die Arbeit des Stubbe erst möglich gemacht und gezeigt, dass unsere Städte noch mehr verbindet als die Elbe." Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bayer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Cannabisextrakt aus dem Jahr 1937
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Bild: "obs/Dr. Jacobs Institut"
Vitamin-D-Mangel: Je niedriger der Vitamin-D-Wert, desto schwerer die COVID-19-Verläufe in klinischen Studien
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind