Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. September 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Grüne warnen vor vorschnellem Abweichen von hartem Kurs gegen Moskau

Die Grünen haben die EU davor gewarnt, in der Ukraine-Krise vorschnell von einem harten Kurs gegen Russland abzuweichen. "Wenn die EU auf die russische Aggression nicht entschlossen reagiert, verabschiedet sie sich vom Prinzip der Unverletzlichkeit von Grenzen in Europa durch andere Staaten", sagten der Europaexperte und der Außenexperte der Grünen, Manuel Sarrazin und Omid Nouripour, "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Schäuble: Maut-Konzept wird nicht die erwarteten Mehreinnahmen erzielen

Die Mautpläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) stoßen bei seinen Kabinettskollegen auf massiven Widerspruch: So warnt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) davor, dass Dobrindts Konzept nicht die erwarteten Mehreinnahmen erzielen werde. Wie dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" zufolge aus einer sechsseitigen Bewertung des Mautkonzepts aus dem Bundesfinanzministerium hervorgeht, könnten "im Ergebnis erheblich weniger als 600 Millionen Euro pro Jahr für die Straßeninfrastrukturfinanzierung übrig bleiben". Weiter lesen …

Castor- und Atommüll-Desaster

Nach dem Besuch von Umweltministerin Hendricks im Wendland und nach den jüngsten Informationen über Pfusch bei der Produktion von Castor-Atommüllbehältern hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) erneut die sofortige Stilllegung aller Atomkraftwerke und Atomanlagen gefordert. "Die weitere Produktion von Atommüll muss unverzüglich gestoppt werden", fordert BBU-Vorstandsmitglied Udo Buchholz. Weiter lesen …

Putin und Poroschenko: Waffenruhe wird weitgehend eingehalten

Laut dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin wird die Waffenruhe in der Ostukraine weitgehend eingehalten. Bei einem Telefongespräch seien sie sich darüber einig gewesen, dass es nun gelte, einen dauerhaften Waffenstillstand in der Region umzusetzen, teilten das ukrainische Präsidialamt und der Kreml am Samstag mit. Weiter lesen …

Kipping: Merkel muss über Beteiligung an Anti-Terror-Koalition aufklären

Dass sich unter Führung der USA und Großbritanniens eine Gruppe von zehn Ländern, darunter Deutschland, der Terrormiliz IS im Irak entgegenstellen will, stößt bei der Linkspartei auf scharfe Kritik: Sie erwarte von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) umgehend Aufklärung, welche Zusagen sie beim Nato-Gipfel in Wales gemacht hat. "Teil einer Koalition werden, ist ein weitreichender Schritt", sagte die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Kramer: Schweinsteiger ist eine Legende

Nationalspieler Christoph Kramer hält die Ernennung von Bastian Schweinsteiger zum neuen Kapitän der DFB-Elf für die richtige Entscheidung: "Spätestens seit dem WM-Finale ist er für mich eine Legende und deshalb soll er auch die Binde tragen", sagte Kramer im Interview mit dem Sender Sport1. Bereits in seiner Jugend habe er Schweinsteiger "grandios" gefunden. Das gelte weiterhin. Weiter lesen …

New York Times: iWatch kommt mit flexiblem Display

Apples von den Medien "iWatch" getaufte Smartwatch wird ein flexibles Display haben, das dank künstlichem Saphir besonders robust ist. Das jedenfalls berichtet die New York Times unter Berufung auf Insiderquellen. Das Gerät soll demnach auch als Fitness-Tracker fungieren und kontaktloses Bezahlen ermöglichen. Ob das stimmt, sollte sich am kommenden Dienstag erweisen, denn da stellt Apple im Rahmen eines Presseevents offiziell seine neuesten Produkte vor. Ebenfalls erwartet wird das größere iPhone 6, das den aktuellen Quellen nach eine einhändige Nutzung leicht machen wird. Weiter lesen …

Der ,Deus Ex Machina' der Klimawissenschaft

Klima-„Leugner“ wurden durch das Fehlen einer planetarischen Erwärmung während der letzten 15 Jahre gerechtfertigt. Und falls sie damit recht haben, haben sie vielleicht auch recht mit ihrer Aussage, dass die Bedrohung durch die globale Erwärmung drastisch übertrieben worden ist. Das schreibt Joseph Perkins, in seinem Bericht bei Orange County Register, dessen Übersetzung von Chris Frey beim Europäischen Institut für Klima und Energie (EIKE) veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

Katars Außenminister bestreitet Finanzierung von IS-Terroristen

Das Emirat Katar hat sich von Terrorakten der Gruppierung "Islamischer Staat" (IS) distanziert und bestritten, die radikal-islamistische Gruppierung zu finanzieren: "Ich möchte ausdrücklich betonen, dass Katar keinerlei extremistische Gruppen in irgendeiner Weise unterstützt," sagte Außenminister Khalid Bin Mohammed Al Attika in einem Interview mit der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

SPD-Vize Stegner stellt Rüstungsexporte nach Israel infrage

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat deutsche Waffenlieferungen nach Israel infrage gestellt. Bei den Rüstungsexporten "wollen wir einen klaren Politikwechsel", sagte Stegner der "Welt am Sonntag". "Deutschland darf keine Waffen in Spannungsgebiete liefern und nicht an Diktatoren", betonte Stegner. "Was ist mit Saudi-Arabien? Was ist mit Katar? Ich frage auch: Was ist mit Israel?" Weiter lesen …

Eberhard Diepgen für Offenhaltung des Flughafens Tegel

Der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Eberhard Diepgen, hat sich für die Offenhaltung des Flughafens Tegel ausgesprochen. Es sei absehbar, dass die Regierung in Brandenburg einen Ausbau des neuen Hauptstadtflughafens in Schönefeld weiter behindern werde, sagte der CDU-Politiker im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter lesen …

BDEW-Chefin dringt auf Festlegung eines europäischen Klimaziels

Wenige Wochen vor dem Treffen der Europäischen Staats- und Regierungschefs warnt die deutsche Energiewirtschaft vor einem Scheitern des Gipfels in der Frage der Reduzierung der Treibhausgase: "Wir brauchen beim Europäischen Rat im Oktober dringend eine glasklare Festlegung auf das Ziel, bis 2030 den CO2-Ausstoß um mindestens 40 Prozent zu reduzieren", so die Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Hildegard Müller, im Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Afghanistan: Steinmeier dringt auf Einigung im Wahlstreit

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier dringt auf eine rasche Lösung im Streit um die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in Afghanistan. Die rivalisierenden Kandidaten Abdullah Abdullah und Aschraf Ghani müssten sich für eine Einigung sowohl im Wahlüberprüfungsprozess als auch bei Verhandlungen über eine Regierung der Nationalen Einheit einsetzen, so Steinmeier anlässlich seines Besuchs in der afghanischen Hauptstadt Kabul am Samstag. Weiter lesen …

Ebola: Sierra Leone kündigt mehrtägige Ausgangssperre an

Die Regierung des westafrikanischen Staates Sierra Leone hat eine dreitägige Ausgangssperre angekündigt. Zwischen dem 18. und 21. September sollen die Bürger ihre Häuser nicht verlassen, sagte ein Sprecher am Freitagabend. Mit der Ausgangssperre soll die Ausbreitung der Ebola-Epidemie gestoppt werden, zugleich sollen Mitarbeiter der Gesundheitsdienste weitere Infektionsfälle in frühen Stadien der Erkrankung aufspüren. Weiter lesen …

Protest in 23 Städten: Deutsche See finanziert Walfang

Mit einer verfremdeten Version des Firmenlogos kennzeichnen heute Greenpeace-Aktivisten Produkte der Fischmanufaktur "Deutsche See". Die Aufkleber zeigen einen harpunierten Wal sowie den Schriftzug: "Deutsche See macht Geschäfte mit Walfängern". Die Aktivität findet in Filialen von Edeka und Kaiser's Tengelmann zeitgleich in 23 Städten statt, darunter Berlin, Stuttgart, Trier, Köln, Mühlheim und Hildesheim. Grund für den Protest sind die Handelsbeziehungen des größten deutschen Fischhändlers: Deutsche See kauft unter anderem Rotbarsch von der isländischen Fischfirma HB Grandi, die eng mit Islands Walfangindustrie verbandelt ist. "Es ist unfassbar, dass deutsche Firmen die Jagd auf bedrohte Wale mitfinanzieren! Deutsche See muss sich sofort von seinem zweifelhaften Geschäftspartner trennen", sagt Thilo Maack, Meeresexperte von Greenpeace. Weiter lesen …

Merkel: "Antisemitismus darf keine Chance haben!"

Antisemitismus darf in Deutschland keine Chance haben. Dafür werde sie persönlich wie auch die ganze Bundesregierung und jeder verantwortliche Politiker alles tun, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihrem neuen Video-Podcast. Aus der Gesamtverantwortung Deutschlands für seine Geschichte ergibt sich für die Bundeskanzlerin die Mahnung, sich "überall auf der Welt für Toleranz, für friedliches Miteinander-Leben, für Demokratie einzusetzen". Weiter lesen …

NSA-Untersuchungsausschuss: Mitglieder vermissen Aufklärungswillen

Mitglieder des NSA-Untersuchungsausschusses zweifeln am Aufklärungswillen der Bundesregierung. Sowohl das Bundesinnenministerium, als auch Verfassungsschutz und Bundesnachrichtendienst antworteten auf Briefe von Generalbundesanwalt Harald Range nur ausweichend mit dem Satz: "Über Presseartikel hinaus liegen uns keine Erkenntnisse vor", berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Warnstreik bei der Deutschen Bahn beendet

Die "Gewerkschaft Deutscher Lokführer" (GDL) hat ihren dreistündigen Warnstreik beendet. Die in der GDL organisierten Lokführer und Zugbegleitpersonale waren um sechs Uhr früh in einen begrenzten Ausstand getreten. Betroffen waren der Personen-, Nah-, Fern- und Güterverkehr. Besonders die Großstädte waren betroffen, auf dem Berliner S-Bahn-Ring brach der Verkehr völlig zusammen. Weiter lesen …

Spaß beim Spielen mit dem Notebook

Das Fazit vorneweg: Die Anschaffung eines Notebooks lohnt sich für Spielefans nach dem Urteil der GameStar-Redaktion mit der aktuell verfügbaren Technik nur, wenn das Gerät nicht stationär, sondern in erster Linie unterwegs verwendet werden soll. Desktop-PCs sind den mobilen Varianten nach wie überlegen, vor allem bei der 3D-Leistung in Full-HD-Auflösung. Das ist das Ergebnis eines ausführlichen Vergleichs von Grafikchips und Prozessoren für Notebooks, den GameStar in der aktuellen Ausgabe (9/2014) vorstellt. Wird ein Spiele-Notebook nur zu Hause verwendet, ist der Preis, der für ein gutes Spiel-Erlebnis gezahlt werden muss, im Vergleich zum Desktop-PC deutlich zu hoch. Weiter lesen …

Mantel-Plumes knacken Kontinente

Erdwissenschaftler der ETH Zürich und der Universität Paris VI zeigen mit einer bisher unerreicht hochaufgelösten Simulation, dass Magmasäulen aus dem Erdinnern Kontinente bersten lassen können - allerdings nur dann, wenn die Haut der Erde schon gespannt ist. Weiter lesen …

Wie Schützenfische die Gesetze der Hydrodynamik anwenden

Für Menschen ist es bis heute eine technologische Herausforderung, doch Schützenfische beherrschen diese Kunst perfekt: Sie können freie Wasserstrahlen produzieren, die Ziele in unterschiedlicher Entfernung präzise erreichen – und zwar so, dass die Wasserstrahlen exakt mit dem jeweils gewünschten Druck auf den Zielen auftreffen. Das Maul der Fische arbeitet dabei wie eine flexible Düse: Es kann die dynamischen Eigenschaften von Wasserstrahlen steuern und den jeweiligen Umständen anpassen. Über diese Forschungsergebnisse berichten Prof. Dr. Stefan Schuster und Dipl.-Biol. Peggy Gerullis, Universität Bayreuth, im Forschungsmagazin „Current Biology“. Weiter lesen …

Permanente Ablenkung: Actionfilme machen dick

Couch-Potatos, die sich oft Actionfilme ansehen, essen laut einer Untersuchung der Cornell University mehr als jene, die ein eher ruhigeres TV-Programm vorziehen. Laut den Wissenschaftlern wurde bisher vor allem die lange Zeit, die Menschen vor den Bildschirmen verbringen, ohne etwas zu tun, als die einzige Begründung für den Anstieg der Fettleibigkeit angesehen. Der Studie zufolge ist es jedoch auch die Art des Programms, die den Unterschied ausmacht. Weiter lesen …

Heuschrecken folgen der Sonne in ihrem Kopf

Das Polarisationsmuster des Sonnenlichts genügt Wanderheuschrecken, um die genaue Position der Sonne zu bestimmen. Das legt eine aktuelle Studie Marburger Biologen nahe, in der diese die neuronalen Reaktionen der Insekten auf polarisiertes Licht mit dem Polarisationsmuster des Himmels verglichen. Die Wissenschaftler um Professor Dr. Uwe Homberg von der Philipps-Universität berichten über ihre Ergebnisse im Fachblatt „Current Biology“, das die Studie am 4. September 2014 veröffentlichte. Weiter lesen …

"Robirds": Robotervögel für sicheren Flugverkehr

Neue Vogelroboter namens "Robirds" kommen nicht nur aus dem 3D-Drucker und lassen sich fernsteuern, sondern sehen auch wie natürliche Vögel aus. Sie sollen eingesetzt werden, um der Gefährdung der Flugsicherheit durch "echte" Vögel entgegenzuwirken. Der Slogan der niederländischen Firma Clear Flight Solution dazu heißt "Wir machen Vögel". Weiter lesen …

ADAC warnt vor überbreiten Erntemaschinen

Auto- und Motorradfahrer müssen jetzt auf Land- und Kreisstraßen erhöhte Vorsicht walten lassen. Der Grund: Vielerorts sind überbreite landwirtschaftliche Fahrzeuge unterwegs. Aufbauten von Pflug, Maishäcksler und Rübenroder ragen meist weit - und vielfach nicht ausreichend gekennzeichnet - in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs hinein. Gerade bei Ausweich- und Überholmanövern kann dies gefährlich werden. Die breiten Erntemaschinen haben zudem beim Abbiegen einen größeren Radius, was viele Verkehrsteilnehmer unterschätzen. Weiter lesen …

Datenretter Attingo: 28% der gebrauchten Festplatten enthalten sensible Daten

Sowohl sensible Patientendaten von einer Kinderärztin als auch von einer Gemeinschaftspraxis für Interne Medizin, konnte Datenretter Attingo bei der Überprüfung von gebrauchten Festplatten finden, die über die Marktplattform eBay in Österreich und Deutschland für das hauseigene Ersatzteillager eingekauft worden waren. Beide Festplatten waren praktisch nicht gelöscht und enthielten die gesamte Verwaltung der Ordinationen mit Patientendaten, Röntgenbildern, Befunden, Verschreibungen und Abrechnungen. Gemäß Datenschutzgesetz ist richtiges Vernichten allerdings verpflichtend, der Eigentümer der Daten haftet dafür. Daher bietet Attingo neben der Datenwiederherstellung auch die Verifikation gelöschter Datenträger an. Weiter lesen …

Die Wut der Frauen

Gegenüber ihrem Partner verhalten sich jüngere Frauen häufiger aggressiv als Männer - in Worten und Taten. Das berichtet die "Apotheken Umschau" als Fazit einer Studie, die auf der Jahreskonferenz der Britischen Psychologischen Gesellschaft vorgestellt wurde. Die Wissenschaftler hatten 1104 Studierende zu ihrem Verhalten gegenüber Partnern und Freunden befragt. Weiter lesen …

Grau kickt gut

Walking, Gymnastik, Aquafitness - alles schön und gut. Aber das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" hat für Senioren, die in Bewegung kommen oder bleiben möchten, einen weiteren Tipp: Fußball. Weiter lesen …

Deutsche lieben ihre Kaufhäuser

Karstadt hat eine Zukunft. Das ergibt eine repräsentative Bevölkerungsumfrage unter 1.000 Deutschen im Auftrag des E-Commerce-Technologieanbieters trbo GmbH. In der Umfrage wurden die Deutschen nach ihrer Einstellung zum Einkauf in den traditionellen Warenhäusern Karstadt, Galeria Kaufhof, C & A, Peek & Cloppenburg, Adler, Breuninger, Wörth sowie AppelrathCüpper befragt. Weiter lesen …

Warnung vor giftigen Pilzen

Der Landkreis Harz warnt Pilzsammler derzeit vor einem besonders gehäuften Vorkommen des tödlich giftigen grünen Knollenblätterpilzes. Er sei bereits vermehrt in Pilzberatungen aussortiert worden, teilte die Verwaltung mit. Sammler sollten deshalb nur Pilze mitnehmen, die sie eindeutig erkennen. In Zweifelsfällen sollte einer der 79 Pilzberater im Land aufgesucht werden. Weiter lesen …

Das Internet als Gefühlsventil

Wer besonders traurig oder glücklich ist, möchte das in der Regel mit anderen teilen. Für viele Jugendliche ist mittlerweile das Internet ein wichtiger Ort, um dies zu tun. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie". Weiter lesen …

Deutscher Agent verriet Einschätzungen des BND über Zusammenarbeit mit USA

Die von dem BND-Spion Markus R. an die Amerikaner weiter gereichten Gesprächsprotokolle des BND-Präsidenten Gerhard Schindler, seines Stellvertreters und anderer Mitarbeiter des deutschen Auslandsgeheimdienstes betrafen vorrangig Gespräche, die diese mit Vertretern der amerikanischen Seite geführt hatten. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger") unter Berufung auf Mitglieder des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr). Weiter lesen …

Weil will Steuerbonus für Hotelübernachtungen streichen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, die unter Schwarz-Gelb beschlossene Reduzierung der Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen (bekannt unter "Mövenpicksteuer") zurückzunehmen. Die zusätzlichen Einnahmen könne der Staat in Bildung und Qualifizierung investieren - etwa in eine dritte Betreuungskraft in Kindergartengruppen, sagte Weil der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse". Weiter lesen …

Was geschieht mit meinen Daten?

Die globale Währung in der Smartphone-Ökonomie sind Daten. Und die Nutzer der mobilen Geräte zahlen mit persönlichen Angaben - oft, ohne es überhaupt zu ahnen. Dabei haben sie vielfach keine echte Chance zur Selbstbestimmung. So das Ergebnis einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI). Auf wissenschaftlicher Basis wurden die vier meistgenutzten Betriebssysteme für Smartphones auf dem deutschen Markt unter die Lupe genommen: Android, iOS, BlackBerry und Windows Phone. Weiter lesen …

Hoffmann: Beamtenbund-Chef soll Lokführergewerkschaft mäßigen

Der neue Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Reiner Hoffmann, hat den Chef des Beamtenbundes, Klaus Dauderstädt, aufgefordert, die Lokführergewerkschaft GDL im Bahn-Tarifstreit in die Schranken zu weisen. Dies geht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge aus einem Schreiben Hoffmanns hervor. Hoffmann spricht in seinem Brief von einem "Imageschaden" für die Gewerkschaften und kritisiert: "Der aggressive Abgrenzungs- und Konfliktkurs der GDL" sei nicht vereinbar mit "einer solidarischen Interessenvertretung aller Arbeitnehmer". Weiter lesen …

Historiker kritisieren Danziger Rede von Bundespräsident Gauck

Bei Historikern stößt die Danziger Rede von Bundespräsident Joachim Gauck zum Gedenken an den Beginn des Zweiten Weltkriegs auf ein zwiespältiges Echo: Namhafte Geschichtsprofessoren kritisieren in der "Süddeutschen Zeitung" die Schärfe, in der Gauck am 75. Jahrestag des deutschen Angriffs auf Polen Russland wegen dessen Vorgehens gegen die Ukraine attackiert hatte. Der Bundespräsident habe damit "zur Eskalation der Worte" beigetragen, schreibt der Freiburger Historiker Ulrich Herbert. Weiter lesen …

Grüne fordern radikalen Umbau der Fragestunde im Bundestag

Die Grünen im Bundestag fordern einen radikalen Umbau der Fragestunden im Bundestag, um die schlechte Debattenkultur zu verbessern. Zu diesem Zweck sollen die Kanzlerin und die Minister den Bundestagsabgeordneten regelmäßig persönlich Rede und Antwort stehen. Mit einem entsprechenden Vorschlag hat sich die Fraktionsgeschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann, an Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) und die Geschäftsführer der anderen Fraktionen gewandt, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Weiter lesen …

Bonner Arzt nach Abrechnugsbetrug am Pranger

Erstmals seit mehr als 20 Jahren ist in Nordrhein-Westfalen ein Arzt dazu verurteilt worden, dass seine Vergehen wegen Abrechnungsbetruges mit seinem vollem Namen veröffentlicht werden. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger". Der Internist aus Bonn wird nun in der aktuellen Ausgabe des "Rheinischen Ärzteblattes" genannt, das auf 25 Seiten über den Fall berichtet. Weiter lesen …

Luftfracht hält Wirtschaftsmotor in Deutschland in Schwung

Luftfracht ist eine unverzichtbare Stütze für den internationalen Erfolg der deutschen Wirtschaft und ihrer Kernbranchen. Insgesamt beförderten Flugzeuge 2013 Waren im Wert von 202 Milliarden Euro von und nach Deutschland, davon Waren im Wert von 44 Milliarden Euro für die Elektroindustrie, 36 Milliarden Euro für den Maschinenbau, über 28 Milliarden Euro für den Medizinsektor und mehr als 20 Milliarden Euro für die chemisch-pharmazeutische Industrie. Weiter lesen …

Die Schaefflers sind die reichsten Deutschen

Maria-Elisabeth Schaeffler (73) und ihr Sohn Georg (49) sind mit einem Vermögen von 21,5 Milliarden Euro die reichsten Deutschen 2014. Dies berichtet das deutsche Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe, in der zum ersten Mal eine Rangliste der "500 reichsten Deutschen" erscheint. Zum Besitz der Familie Schaeffler gehören unter anderem das Maschinenbauunternehmen Schaeffler AG (Umsatz: 11,2 Milliarden Euro) in Herzogenaurach sowie eine Beteiligung von durchgerechnet 46 Prozent am Autozulieferer und Dax-Konzern Continental AG (Umsatz: 33,3 Milliarden Euro). Nie zuvor waren Deutsche reicher als die Schaefflers. Weiter lesen …

Der bequeme Weg ist nicht der richtige!

Mario Draghi hat also Wort gehalten. Leider. Wieder einmal. Er hatte auf der Tagung der Zentralbankchefs in Jackson Hole verkündet, er werde alles tun, um die Inflation in der Eurozone anzuheizen. Gestern nun senkte er den Leitzins auf quasi Null – kaum mehr wahrnehmbar 0,05 Prozent kostet die Banken nun die Refinanzierung via der Zentralbank. Die Märkte reagierten sofort und bis zum Handelsschluss am Donnerstagabend verlor der Euro rund eineinhalb Prozent gegenüber dem US-Dollar. Weiter lesen …