Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Deutsche lieben ihre Kaufhäuser

Deutsche lieben ihre Kaufhäuser

Archivmeldung vom 06.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Ushuaia ET / pixelio.de
Bild: Ushuaia ET / pixelio.de

Karstadt hat eine Zukunft. Das ergibt eine repräsentative Bevölkerungsumfrage unter 1.000 Deutschen im Auftrag des E-Commerce-Technologieanbieters trbo GmbH. In der Umfrage wurden die Deutschen nach ihrer Einstellung zum Einkauf in den traditionellen Warenhäusern Karstadt, Galeria Kaufhof, C & A, Peek & Cloppenburg, Adler, Breuninger, Wörth sowie AppelrathCüpper befragt.

Die gute Nachricht: Jeder zweite Deutsche liebt die schöne Kaufhauswelt noch immer. Sie gefällt ihm auf jeden Fall besser als das jeweilige Pendant im Internet. Denn im Kaufhaus lässt es sich schöner stöbern und man bekommt Inspirationen. Einkaufen im Kaufhaus macht einfach mehr Spaß, bestätigen dann auch 56 Prozent der deutschen Konsumenten. Auch das gemeinsame Bummeln und Shoppen in den Konsumtempeln, etwa mit Freunden, ist bei jedem zweiten Deutschen beliebt. 43 Prozent gehen lieber in ein Kaufhaus statt online zu shoppen - weil sie die persönliche Beratung schätzen. Das gilt über alle Generationen hinweg, wenngleich mit einer kleinen Ausprägung in der Altersgruppe 55+ (51,4 Prozent).

Die schlechte Nachricht ist, dass die Deutschen auch die Vorzüge des Online-Shoppings schätzen und die Kaufhäuser aktuell nicht in dem Maße vom E-Commerce-Geschäft profitieren. Bislang konnten die Traditionshäuser ihre Bekanntheit noch kaum in die Internetwelt transportieren: Jeder vierte Verbraucher ist zum Beispiel der Meinung, Karstadt habe gar keinen Onlineshop oder ist sich zumindest nicht sicher. Ein ähnliches Bild ergibt sich bei Galeria Kaufhof (bei 22 Prozent der Deutschen ist galeria.de nicht bekannt). Den Onlineshop von C & A kennen immerhin 85 Prozent.

Die Umfrage zeigt, wie sich Online- und Offline-Welt der Kaufhäuser verzahnen lassen und sich gegenseitig Kunden zuspielen könnten. Demnach wünscht sich fast jeder zweite Deutsche (46 Prozent) sogenannte Click & Collect-Angebote, bei denen Waren online ausgewählt und im Kaufhaus abgeholt werden können. 45 Prozent der Deutschen würden sich zu einem Kauf im Online-Shop animieren lassen, wenn sie beim Kaufhausbesuch einen Gutschein dafür bekämen.

"Die großen traditionellen Warenhäuser haben Zalando und Co. in Sachen Kundenakzeptanz und Bekanntheit einiges voraus. Wenn sie es schaffen, die Themen Beratungskompetenz und Inspiration in ihre Online-Shops zu übertragen, haben sie eine Zukunft. Individuelle Produktempfehlungen, Bestseller-Angebote, Features wie ,x Personen sehen sich dieses Produkt auch gerade an' oder auch Social-Sharing-Funktionen bringen Inspiration und verbessern das Einkaufserlebnis im Online-Shop", so Dr. Daniel Kirchleitner, Geschäftsführer der trbo GmbH.

Quelle: trbo (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte skat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen