Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Eberhard Diepgen für Offenhaltung des Flughafens Tegel

Eberhard Diepgen für Offenhaltung des Flughafens Tegel

Archivmeldung vom 06.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eberhard Diepgen, 2012
Eberhard Diepgen, 2012

Foto: Freud
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Eberhard Diepgen, hat sich für die Offenhaltung des Flughafens Tegel ausgesprochen. Es sei absehbar, dass die Regierung in Brandenburg einen Ausbau des neuen Hauptstadtflughafens in Schönefeld weiter behindern werde, sagte der CDU-Politiker im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag".

"Deswegen muss Tegel weiter als Möglichkeit offengehalten werden. Da hat Hartmut Mehdorn Recht."

Diepgen: In Berlin ist zu viel gespart worden

Der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Eberhard Diepgen, hat die Sparpolitik Berlins in den vergangenen Jahren kritisiert. "In dieser Stadt ist zu viel und an den falschen Stellen gespart worden. Viele Probleme, an denen wir heute leiden, sind die Folgen der Sarrazinschen Sparpolitik: drastisch gestiegene Mieten wegen des Verzichts auf Wohnungsbau, marode Schulen und Straßen, die Qualität in der Verwaltung", sagte der CDU-Politiker dem "Tagesspiegel am Sonntag".

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wertet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen