Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Poroschenko will Krim wirtschaftlich zurück gewinnen

Poroschenko will Krim wirtschaftlich zurück gewinnen

Archivmeldung vom 12.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Pjotr Poroschenko
Pjotr Poroschenko

Foto: Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - cc-by-sa-3.0
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko will nach eigenen Worten die Schwarzmeer-Halbinsel Krim nicht mit militärischen, sondern mit wirtschaftlichen Methoden zurückbekommen. „Die Krim wird wieder mit uns sein. Dies geschieht allerdings nicht auf militärischem Weg“, sagte Poroschenko am Mittwoch beim alljährlichen Jahrestreffen Yalta European Strategy (YES). Dies meldet Radio "Stimme Russlands" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur RIA Novosti.

Weiter ist auf der Webseite zu lesen: "„Ich bin sicher, dass wir den wirtschaftlichen, demokratischen und liberalen Wettbewerb um Verstand und Stimmung der Krim-Bewohner gewinnen werden, denn wir werden effektiv, nicht korrupt, demokratisch und frei sein.“

Das Lebensniveau in der Ukraine außerhalb der Krim werde viel höher sein, führte er aus. Dies sei der einzige Weg, um den Kampf um die Einstellung der Krim-Bewohner zu gewinnen.

Für die Lösung der Krise im Osten der Ukraine gelte der gleiche Weg, so Poroschenko."

Quelle: RIA Novosti - online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte loser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen