Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA führen Aufklärungsflüge über Syrien durch

USA führen Aufklärungsflüge über Syrien durch

Archivmeldung vom 12.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
MQ-1C Gray Eagle
MQ-1C Gray Eagle

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

US-Aufklärungsflugzeuge sind offenbar in den letzten Stunden im syrischen Flugraum unterwegs gewesen. Das berichtet der US-Nachrichtensender CNN unter Berufung auf einen Regierungsvertreter. Es gehe dabei darum, mögliche Ziele für Luftangriffe gegen die radikal-islamistische Terrororganisation ISIS ausfindig zu machen.

US-Präsident Obama hatte am Mittwochabend in einer Rede an die Nation solche Luftschläge angekündigt, den Zeitpunkt aber offen gelassen.

ISIS hat wohl mehr Kämpfer als bislang vermutet

Die radikal-islamistische Terrormiliz ISIS hat möglicherweise mehr Kämpfer in ihren Reihen, als bislang vermutet. Ein CIA-Sprecher sagte dem US-Nachrichtensender CNN am Donnerstagabend (Ortszeit), man gehe jetzt von einer Anzahl zwischen 20.000 und 31.500 Personen aus, die sich auf den Irak und Syrien verteilen. Bislang habe der US-Geheimdienst nur mit rund 10.000 ISIS-Kämpfern gerechnet.

Syrien warnt USA vor eigenmächtigen Luftangriffen

Radio "Stimme Russlands" meldet, dass die syrische Regierung von Präsident Baschar al-Assad die USA vor eigenmächtigen Luftangriffen in Syrien gewarnt hat.

In der Meldung heißt es: "Jede Militäraktion auf syrischem Boden ohne Zustimmung der Regierung werde als ein Akt der Aggression angesehen, teilte das Außenministerium in Damaskus am Donnerstag nach Angaben syrischer Medien mit.

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana hatte den USA zuvor bereits fehlende Ernsthaftigkeit im Kampf gegen den Terrorismus vorgeworfen, weil Washington gemäßigte Rebellen im Land aufrüsten will."

Quelle: dts Nachrichtenagentur / Radio „Stimme Russlands"

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte seele in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen