Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Putin: Ukraine ist Geisel fremder Interessen

Putin: Ukraine ist Geisel fremder Interessen

Archivmeldung vom 12.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wladimir Wladimirowitsch Putin
Wladimir Wladimirowitsch Putin

Foto: Kremlin.ru
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem Westen vorgeworfen, die Ukraine-Krise für eine Destabilisierung zu instrumentalisieren. Die Nachrichtenagentur RIA Novosti meldet, dass Putin am Freitag am Rande des Gipfels der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) in Duschanbe gesagt hat: "Es dränge sich der Gedanke auf, dass die Ukraine-Krise im Westen niemanden interessiere. Laut Putin instrumentalisieren die USA die Krise, um „ihre Satelliten mit einer äußeren Bedrohung zu erschrecken und um sich herum zu sammeln“.

Weiter heißt es: "„Die Ukraine wird als Instrument genutzt, als Geisel der Bestrebungen einiger Mitglieder der Weltgemeinschaft, die Nato nicht nur als militärische Organisation, sondern auch als wichtiges außenpolitisches Instrument der USA zu reanimieren.“

„Faktisch ist die Ukraine zur Geisel fremder Interessen geworden und das ist bedauerlich“, so Putin weiter.

Putin bezeichnet EU-Sanktionen als wenig effektiv

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die neuen Sanktionen der EU gegen Russland als wenig effektiv bezeichnet. Seinen Worten zufolge würden sie niemals die erwünschten Resultate bringen, selbst wenn sie gegen kleine Länder gerichtet sind, ganz zu schweigen von einem Staat wie Russland.

Laut Putin bringt Sanktionspolitik „stets einen bestimmten Schaden, auch denen, die dieses Instrument nutzen“.

Putin betonte weiterhin, die russische Führung werde Gegenmaßnahmen ergreifen, um Russland selbst zu schützen. Er merkte an, dass getroffene Beschlüsse, wie etwa die Einschränkung des Imports von Lebensmitteln aus einer Reihe von Ländern, darauf ausgerichtet sind, die russischen Produzenten zu stimulieren.

Quelle: RIA Novosti - online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lullte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen