Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Corinna Harfouch kann gestresste Mütter verstehen

Corinna Harfouch kann gestresste Mütter verstehen

Archivmeldung vom 24.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Corinna Harfouch (September 2012)
Corinna Harfouch (September 2012)

Foto: Roger Weil
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Schauspielerin Corinna Harfouch (59) kann gestresste Mütter verstehen, Das sagte die Grimme-Preisträgerin im Gespräch mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ).

Sie könne "absolut verstehen", wenn Müttern die Hand ausrutscht. Sie selbst gehe dazwischen, wenn sie sehe, dass Eltern auf der Straße ihr Kind schlagen: "Das ist bei mir Instinkt." Harfouch fügte hinzu: "Man muss gar nicht sprechen. Man muss sich einfach nur direkt daneben stellen."

Sie wolle aber "nicht moralisch sein, das hilft nicht, sondern besänftigen". "Denn das sind oft jähzornige Anfälle, die gehen wieder weg", so Harfouch. "Die Erfahrung habe ich selber gemacht: Wenn man den Anfall überstanden hat, kriegt man es meistens wieder hin."

Harfouch ist am Mittwoch in dem Film "Der Fall Bruckner" (ARD, 20.15 Uhr) zu sehen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lausig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen