Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Carsten Sieling hofft auf große Beteiligung an neuer Plattform der SPD-Linken

Carsten Sieling hofft auf große Beteiligung an neuer Plattform der SPD-Linken

Archivmeldung vom 24.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Carsten Sieling
Carsten Sieling

Foto: Outanxio
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Sprecher der SPD-Linken im Bundestag, Carsten Sieling, erwartet eine große Beteiligung an der "Plattform Neue Linke", die künftig eine gemeinsame Dachorganisation von Jusos, den Bundestags-Linken und Linken im SPD-Vorstand sein soll. "Ich hoffe, die Mitglieder des Forums Demokratische Linke 21 werden selbstverständlich dabei sein", sagte Sieling der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland".

Die DL 21 war lange das Zentrum der Linken in der SPD, ist aber nun durch Austritte geschwächt. In dem "Aufruf für eine neue Parteilinke", der "neues deutschland" vorliegt, betonen die Autoren um Sieling die Notwendigkeit einer "handlungsfähigen, innovativen und vor allem geschlossenen sowie koordinationsbereiten Parteilinken". Ein Ziel sei es, "Perspektiven jenseits einer Großen Koalition zu schaffen". Ein erstes Treffen der neuen Dachorganisation ist am 14. und 15. November in Magdeburg geplant.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte barock in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen