Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. Dezember 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Palo Alto Networks entdeckt Backdoor in Android-Geräten von Coolpad

Palo Alto Networks gibt heute Details über eine Backdoor-Malware bekannt, die Millionen von Android-basierten mobilen Geräten gefährdet. Gefährdet sind Geräte von dem chinesischen Anbieter Coolpad, dem weltweit sechstgrößten Smartphone-Hersteller. Die Hintertür mit dem Namen "CoolReaper" setzt Benutzer potenziell schädlichen Aktivitäten aus und wurde offensichtlich durch Coolpad trotz der Einwände von Kunden installiert. Weiter lesen …

Verdi verlängert Streiks bei Amazon

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Streiks beim Online-Versandhändler Amazon verlängert. Die Beschäftigten am Standort in Graben hätten beschlossen, die Arbeit bis einschließlich zum 24. Dezember niederzulegen, teilte die Gewerkschaft am Mittwoch mit. An den Standorten Bad Hersfeld, Leipzig, Rheinberg und Werne wollen die Beschäftigten demnach bis zum Ende der Spätschicht am kommenden Samstag streiken. Weiter lesen …

Fifa-Chefermittler Garcia kündigt Rücktritt an

Michael Garcia hat am Mittwoch seinen Rücktritt als Fifa-Chefermittler angekündigt. Ee habe das Vertrauen in die Unabhängigkeit der Untersuchungskammer verloren, erklärte Garcia. Damit reagiert er auf den Umgang der Fußballweltverbands mit dem Bericht zur umstrittenen Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 in Russland und Katar. Weiter lesen …

Erschreckende Hygienemängel bei fabrikneuen Hauswasserzählern

Hauswasserzähler werden in jedem Gebäude in Deutschland installiert, ob in Neubauten oder wiederkehrend nach Ablauf der Eichfrist. Im Rahmen seiner Aufgaben zur Sicherstellung der Trinkwasserqualität und des Verbraucherschutzes hat der Deutsche Fachverband für Luft- und Wasserhygiene DFLW e.V. in den vergangenen Wochen fabrikneue Hauswasserzähler in einem akkreditierten Prüflabor auf deren Hygienezustand untersuchen lassen. Die Prüfergebnisse sind aus der Sicht von Gebäudeeignern und Verbrauchern niederschmetternd. Weiter lesen …

Umfrage: Versicherer setzen auf Zukäufe von Start-ups

Versicherer setzen für den digitalen Wandel im Unternehmen auf Zukäufe von Start-ups. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Beratungsgesellschaft Accenture, über die das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) berichtet. Danach rechnen 59 Prozent der befragten Versicherungsentscheider mit zahlreichen Übernahmen von innovativen Versicherungs-Startups, um den digitalen Wandel zu bewältigen. Weiter lesen …

Skandal um Asylunterkünfte: Berliner Ex-Sozialstaatssekretär mischt im Geschäft mit

Die Debatte um die Vergabepraxis des Berliner Landesamts für Gesundheitund Soziales (LAGeSo), das für Flüchtlingsunterkünfte zuständig ist,geht weiter. Wie Recherchen der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagsausgabe) zeigen, steigt nun auch der ehemalige Sozialstaatssekretär Michael Büge (CDU) in das boomende Geschäft mit Flüchtlingsunterkünften ein. Weiter lesen …

Liberale Vereinigung kritisiert Bundesverfassungsgerichts-Urteil

„Das Urteil zur Erbschaftssteuer reiht sich in eine Vielzahl unglücklicher Urteile des Bundesverfassungsgerichts ein“, erklärt Franz Niggemann, Vorstandsvorsitzender der Liberalen Vereinigung e.V., zu dem heutigen Urteilsspruch aus Karlsruhe. Zwar sei es grundsätzlich richtig, die Ungleichbehandlung zwischen Unternehmen und Privatleuten abschaffen zu wollen, der Spruch aber gehe dennoch in die falsche Richtung. „Anstatt die Erbschaftssteuer generell in Frage zu stellen und auf deren Abschaffung hinzudrängen, wird das Karlsruher Urteil dazu führen, dass die Unternehmen stärker belastet werden.“ Weiter lesen …

Medien: USA wollen Beziehungen mit Kuba normalisieren

Die USA wollen offenbar mit Kuba über eine Normalisierung der Beziehungen mit Kuba verhandeln. Das berichten verschiedene US-Medien unter Berufung auf Regierungskreise. So werde die Eröffnung einer Botschaft und eine Lockerung des Handelsembargos gegen Kuba erwogen. US-Präsident Barack Obama und Kubas Staatschef Raúl Castro wollen sich um 18:00 Uhr deutscher Zeit äußern. Weiter lesen …

BVerfG kippt Erbschaftsteuer: Experte der Universität Hohenheim warnt vor Steuer-Schlupflöchern

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Die Steuervorteile für Firmenerben sind nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Bis 30. Juni 2016 hat nun der Gesetzgeber Zeit, eine Neuregelung zu finden. Bis dahin gilt das bisherige Regelwerk weiter. Steuer-Experte Prof. Dr. Holger Kahle von der Universität Hohenheim hätte sich das Urteil schärfer gewünscht. Er sieht nach wie vor die Gefahr steuerlicher Schlupflöcher. Weiter lesen …

TORE ZUR UNTERWELT - Das Geheimnis der unterirdischen Gänge aus uralter Zeit …

Gibt es in der heutigen Zeit überhaupt noch ungeklärte Rätsel der Menschheitsgeschichte, Fragen, die sich die moderne Wissenschaft im 21. Jahrhundert nicht erklären kann? Die Entdeckungen in der österreichischen Steiermark seit dem Jahre 2006 präsentieren eine Reihe von miteinander verbunden scheinende Mysterien, die es nach herkömmlicher Meinung eigentlich gar nicht geben dürfte. Im Text-Bildband „TORE ZUR UNTERWELT - Das Geheimnis der unterirdischen Gänge aus uralter Zeit …“ präsentieren die Autoren Heinrich und Ingrid Kusch ihre erstaunlichen Forschungsergebnisse. Weiter lesen …

ARD plant neue Show für Kai Pflaume

ARD-Moderator Kai Pflaume bekommt voraussichtlich im Sommer eine neue Quizshow: Wie das Branchenmagazin "Kontakter" in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, werden derzeit zwei Testfolgen der "Tick Tack Show" produziert. Die Spielshow könnte dann im Wechsel mit Jörg Pilawas neuem Quizduell laufen, das ab Februar Montag bis Freitag am Vorabend ausgestrahlt wird. Weiter lesen …

Minenjagdbooten der Marine: Reparaturen werden vorbereitet.

Bei einer geplanten Werftliegezeit zur Wartung des Minenjagdbootes "Rottweil" stellten Experten der Tamsen-Werft am Montag Risse in beiden Kupplungen zwischen den Antriebsmotoren und den Getrieben fest. Im Zuge weiterer Kontrolluntersuchungen auf zwei weiteren Minenjagdbooten ergaben sich die gleichen Schadensbilder. Die Beschädigungen gefährden bei Betrieb der Antriebsanlage das Maschinenpersonal und können schwere Folgeschäden an den Antriebsanlagen verursachen. Weiter lesen …

Sarrazin kritisiert Umgang der Politik mit Pegida scharf

Der frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) hat den Umgang der Politik mit den Protesten der umstrittenen Bewegung "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) scharf kritisiert. "Die Politik muss doch merken, dass sich etwas zusammenbraut in Europa: Zwischen so unterschiedlichen Erscheinungen wie Putins völkischen Tönen, den Erfolgen der Dänischen Volkspartei und der Schwedendemokraten in Skandinavien, dem Aufstieg der UKIP in England und dem Zuspruch für den rechtsradikalen Front National in Frankreich besteht ein Zusammenhang", sagte Sarrazin dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Fast-Food-Ketten und Gewerkschaft einigen sich auf neues Tarifpaket

Der Bundesverband der Systemgastronomie und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben sich auf ein neues Tarifpaket geeinigt, das aus einem Entgelt- und einem Manteltarifvertrag besteht. Nach vier ergebnislosen Verhandlungsrunden habe man im Rahmen der angesetzten Schlichtung in der Nacht auf Mittwoch eine Einigung erzielen können, teilte die NGG mit. Das Tarifpaket tritt demnach zum 1. Januar 2015 in Kraft. Der Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten, der Manteltarifvertrag wurde für fünf Jahre abgeschlossen. Weiter lesen …

Deutsche essen weniger Fleisch, zugleich nimmt Massentierhaltung stark zu

Der Fleischkonsum geht in Deutschland nach Recherchen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) immer weiter zurück, aktuell um 1,3 Prozent im Zeitraum von Januar bis Oktober 2014. Das entspricht rund einem Kilogramm weniger Fleischverbrauch pro Kopf gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zugleich ist das Ausmaß der industriellen Tierhaltung gegenüber 2013 stark gestiegen, insbesondere in der Hühnerhaltung. Weiter lesen …

Geschasster Burger-King-Partner wegen Morddrohung vorbestraft: Ergün Yildiz' Vapiano-Vergangenheit beschäftigt immer noch Gerichte

Dem von Burger King nach etlichen Skandalen geschassten Franchisenehmer Ergün Yildiz drohen in der Türkei in einem Betrugsverfahren bis zu sieben Jahre Haft. Bereits am 6. März 2012 wurde Yildiz vom Istanbuler Strafgericht in Kadiköy zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe, ausgesetzt auf fünf Jahre, verurteilt (Az. 2010/533 E). Yildiz hatte vor Zeugen einen Geschäftspartner gedroht, ihn umzubringen. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 01/2015, EVT 18. Dezember) unter Berufung auf türkische Gerichtsakten, die dem Magazin vorliegen. Demnach stehen beide Verfahren im Zusammenhang mit zwei Vapiano-Filialen, die Yildiz in der Türkei betrieben hatte. Yildiz war Masterlizenz-Inhaber in der Türkei für das deutsche Systemgastronomie-Unternehmen, das italienische Speisen anbietet. Weiter lesen …

Europäischer Gerichtshof: EU soll Hamas von Terrorliste nehmen

Der Europäische Gerichtshof hat die EU angewiesen, die Hamas von ihrer Liste der terroristischen Organisationen zu nehmen. Die Entscheidung sei aus "Verfahrensgründen" getroffen worden, hieß es am Mittwoch seitens des Gerichtshofs. Demnach hat das Gericht in seinem Urteil festgestellt, dass die von der EU getroffene Entscheidung nicht auf Tatsachen gestützt sei, "sondern auf der Zurechnung von Fakten beruhen, die der Presse und dem Internet entnommen sind". Weiter lesen …

Spritpreise sinken auf neuen Jahrestiefststand

Wie in den Vorwochen sinken die Kraftstoffpreise in Deutschland weiter. Damit erreichen sowohl Super E10 als auch Diesel einen neuen Jahrestiefststand. Der Preis für einen Liter Super E10 sank um vier Cent gegenüber der Vorwoche von 1,345 Euro auf 1,305 Euro. Wie die aktuelle ADAC Auswertung zeigt, beträgt der Rückgang bei Diesel 3,1 Cent, damit kostet ein Liter 1,195 Euro. Weiter lesen …

Wenn Erwachsene sich Spielzeug wünschen

Sie sind die heimlichen Weihnachtswünsche der Deutschen: Penisringe und Paarvibratoren. In der aktuellen Umfrage des Casual Dating Portals C-date.de stimmten 11ʹ075 Frauen und 13ʹ156 Männer über die beliebtesten erotischen Geschenke ab. Zudem verraten die Befragten ihren ganz persönlichen Hotspot für das erste Treffen mit ihrem Casual Date in der Adventszeit. Weiter lesen …

Kabinett beschließt Pkw-Maut

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Einführung einer Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen und Bundesstraßen beschlossen. Pkw-Fahrer, deren Fahrzeug in der Bundesrepublik gemeldet ist, sollen den Regierungsplänen nach über die Kfz-Steuer entsprechend entlastet werden, weshalb das Kabinett am Mittwoch gleich zwei Gesetzentwürfe beschloss, mit denen eine Infrastrukturabgabe eingeführt sowie die Kfz-Steuer reformiert wird. Weiter lesen …

IG-BCE-Chef sieht Eon-Umbau skeptisch

Michael Vassiliadis, Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), hat sich skeptisch zum geplanten Umbau des Energiekonzerns Eon geäußert. "Die stehen mit dünnem Hemdchen im Sturm", sagte er gegenüber dem "Manager Magazin" (Erscheinungstag: 19. Dezember). Weiter lesen …

Adam: Lammert hat recht

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat Aufklärung gefordert: Aufklärung über das, was die Menschen in Dresden und anderswo auf die Straße treibt, und Aufklärung über das, was sie wollen. "Wie recht er hat!", erklärte AfD-Sprecher Konrad Adam. Aufklärung sei dringlich: über den Unterschied zwischen Islam und Islamismus, zwischen Aleviten, Wahabiten und Salafisten und vieles mehr. Aufklärung über den Unterschied zwischen Pegida und Bogida und dem, was die AfD-Führung davon hält oder dazu meint. Aufklärung über den Unterschied zwischen denen, die mit Pauschalbegriffen um sich werfen, um andere herabzusetzen, und denen, die von ihrem Recht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit Gebrauch machen, weil sie sich in ihren Sorgen um die Zukunft des Landes von den etablierten Parteien allein gelassen fühlen. Weiter lesen …

So prominent wie nie: Webbasierter Datenklau im Jahr 2014

Dropbox, PayPal, Gmail, Snapchat… Viele große Webdienste hatten 2014 mit Schwierigkeiten im Bereich der IT-Sicherheit zu kämpfen. Fast immer waren es persönliche Daten wie Passwörter, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen, die geraubt wurden. In einigen Fällen betraf der Diebstahl Fotos, die dann ohne Zustimmung der Betroffenen im Netz veröffentlicht wurden. Panda Security erinnert an die schlagzeilenträchtigsten Hacker-Angriffe dieses Jahres und gibt Tipps, wie sich jeder Einzelne noch besser vor Datendiebstahl schützen kann. Weiter lesen …

Hartz IV gescheitert: Paritätischer zieht Zehn-Jahres-Bilanz und fordert durchgreifende Reformen

Zehn Jahre nach Inkrafttreten von "Hartz IV" könne die Reform auf ganzer Linie als gescheitert betrachtet werden, so die Bilanz des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes anlässlich des am 1. Januar 2015 anstehenden Jahrestages der umstrittenen Hartz-Reform. Die Vermittlung sei "gefloppt", die Regelsätze seien nicht bedarfsgerecht und statt bürgerfreundlicher Verwaltung sei "Hartz IV" ein kompliziertes "Bürokratiemonster". Der Paritätische fordert die Bundesregierung zu einer Kehrtwende auf und legt einen Zehn-Punkte-Plan für durchgreifende Reformen in den Bereichen Arbeitsmarktpolitik und Grundsicherung vor. Weiter lesen …

Verfassungsgericht kippt Steuerprivilegien für Firmenerben

Das Bundesverfassungsgericht hat die Steuerprivilegien für Firmenerben in ihrer derzeitigen Form für grundgesetzwidrig erklärt. Das entschieden die Karlsruher Richter am Mittwoch. Demnach seien die Regelungen mit dem Gleichheitsgebot des Grundgesetzes unvereinbar. Allerdings können die Vorschriften zunächst weiter angewendet werden. Weiter lesen …

Ex-FDP-Chef Rösler: Nach mir ist es nicht besser geworden

Ein Jahr nach seinem Ausscheiden aus dem Amt als Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) nicht mehr mit dem Ende seiner politischen Laufbahn: "Wäre die FDP rausgeflogen, weil ich Vorsitzender wurde, dann ja. Aber nach mir ist es nicht besser geworden", sagte Rösler im Gespräch mit dem Magazin "Cicero" auf die Frage, ob er den Absturz seiner Partei als Schande empfinde. Weiter lesen …

Kupfer ist ersetzbar

Ob Obst-, Wein-, Gemüseanbau oder bei Feldfrüchten. Es gibt giftfreie Methoden, Pilz- und Bakterienkrankheiten an Pflanzen vorzubeugen. Eine gezielte Blattdüngung zur rechten Zeit vermeidet Schorf, Kräuselkranheit, Mehltau und andere Pflanzenkrankheiten. Noch mehr! Die selben Verfahren eignen sich erwiesener Maßen auch zur Vermeidung von Feuerbrand und halten Schadinsekten und Bakterien unter der Schadensschwelle. Die Blattoberfläche wird gestärkt und Kranheitsvorbeugung betrieben. Weiter lesen …

Yoga beugt Herzerkrankungen effektiv vor

Yoga kann ein guter Schutz gegen Herzerkrankungen sein - vor allem, wenn anstrengendere Aktivitäten nicht möglich sind. Zu diesem Ergebnis kommt das Erasmus University Medical Center in seiner aktuellen Untersuchung. Die Auswertung von 37 Studien hat ergeben, dass Yoga Risikofaktoren wie hohen Blutdruck und Cholesterinwerte positiv beeinflussen kann. Weiter lesen …

63 % der Internetnutzer/-innen surfen auch mobil

Immer mehr Internetnutzer/-innen gehen auch mobil ins Netz: Im ersten Quartal des Jahres 2014 haben 63 % der Internetnutzer/-innen ab 10 Jahren einen mobilen Zugang zum Internet genutzt. Im Jahr zuvor hatte der Anteil noch bei 51 % gelegen. Insgesamt gingen im ersten Quartal 2014 rund 37 Millionen Personen mobil ins Internet, 7,3 Millionen mehr als im ersten Quartal 2013 (+ 25 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war der Anteil unter den 16- bis 24-jährigen Personen, die im ersten Quartal 2014 mobil online waren, mit 90 % am höchsten. Weiter lesen …

Streiten lernen in der Familie

Streit gibt es in den besten Familien und Partnerschaften. Wichtig ist nur, ihn ohne nachhaltige Verletzungen auszutragen. Wenn Kinder da sind, ist eine gute Streitkultur der Eltern für diese auch eine Chance. "Ein konstruktiver Streit ist für Kinder sogar lehrreich", erklärt die Bremer Familientherapeutin Elke Wardin im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Industrie steigerte im Jahr 2012 Investitionen in energiesparende und -effizientere Anlagen und Methoden um 44 %

Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (ohne Baugewerbe) investierten im Jahr 2012 mehr als 7 Milliarden Euro in Sachanlagen für den Umweltschutz. Im Vergleich zum Vorjahr steigerten sie ihre Umweltschutzinvestitionen um 1,7 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden verstärkt Investitionen in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien (zum Beispiel Windräder) sowie in Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz wie beispielsweise Wärmepumpen und -tauscher oder Wärmedämmung von Anlagen und Produktionsgebäuden getätigt. Im Vergleich zum Jahr 2011 stiegen die Investitionen in diesem Bereich um 44 %. Weiter lesen …

Gastgewerbeumsatz im Oktober 2014 real um 1,3 % gestiegen

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Oktober 2014 real 1,3 % und nominal 3,9 % mehr um als im Oktober 2013. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag der Umsatz im Gastgewerbe im Oktober kalender- und saisonbereinigt real genauso hoch und nominal um 0,5 % höher als im Vormonat (September 2014). Weiter lesen …

Größeres Finanzierungsdefizit der Kommunen im 1. bis 3. Quartal 2014

Die Kern- und Extrahaushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände in Deutschland (ohne Stadtstaaten) wiesen in den ersten drei Quartalen 2014 in der Abgrenzung der Finanzstatistik ein Defizit in Höhe von 2,6 Milliarden Euro aus. Das aktuelle Defizit überstieg somit das Defizit des ersten bis dritten Quartals 2013 um 1,5 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, haben die Gemeinden und Gemeindeverbände mit 156,5 Milliarden Euro in den ersten drei Quartalen 2014 rund 5,7 % oder 8,4 Milliarden Euro mehr ausgegeben als im Vorjahreszeitraum. Diesen Ausgaben standen Einnahmen in Höhe von 153,9 Milliarden Euro gegenüber, das waren 4,7 % oder 6,9 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Weiter lesen …

Interesse an Imkerei wächst weiter

Seit 2008 interessieren sich jährlich immer mehr Menschen für die Beschäftigung mit Bienen. Das zeigen die Mitgliederzahlen des Deutschen Imkerbundes e. V. (D.I.B.). Bis zum Jahr 2007 erlebte die Bienenhaltung in Deutschland über viele Jahre eine Talfahrt. Es gab immer weniger Imkerinnen und Imker und einen noch dramatischeren Rückgang bei den Bienenvölkern. Dann setzten Meldungen vom weltweiten Bienensterben in der Presse ein, die ihre Wirkung nicht verfehlten. Der Trend wandelte sich. Weiter lesen …

Mit Nasentropfen in den Teufelskreis

Nasentropfen, die bei Erkältungen die Atemwege freihalten, sind ein Segen. Aber nur, wenn man sie korrekt anwendet. "Abschwellende Tropfen oder Sprays maximal dreimal am Tag und höchstens eine Woche lang anwenden", sagt Andreas Wolf, Apotheker in Übersee am Chiemsee, im aktuellen Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Sonst bestehe die Gefahr der Gewöhnung. Weiter lesen …

Januar 2015 Chaostage in den Arztpraxen?

Der Berliner Rechtsanwalt und Informatiker Jan Kuhlmann warnt vor "Chaostagen in den Arztpraxen ab 1.1.2015". Auf Weisung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung müssen alle Hersteller von Arztsoftware bei den Ärzten ein Update verteilen. Dadurch können ihre Lesegeräte ab 1.1.2015 die bisherigen Krankenversichertenkarten nicht mehr verarbeiten, auch wenn die Karten nach ihrem aufgedruckten Datum noch gültig sind. Ab Jahresanfang 2015 soll die neue "Elektronische Gesundheitskarte" (EGK) für 70 Millionen gesetzlich Versicherte in Deutschland verpflichtend sein. Tests mit der neuen Karte beginnen allerdings frühestens Ende 2015 in wenigen Testregionen. Weiter lesen …

Genervt vom Fest

Überfüllte Innenstädte, Geschenkestress und Weihnachtsschlager in Dauerschleife - viele Deutsche können der Advents- und Weihnachtszeit nichts abgewinnen. So sagen vier von zehn der Befragten (40,2 %) einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", sie seien froh, wenn sie Weihnachten und das ganze Drumherum schon wieder hinter sich hätten. Weiter lesen …

Familienbild im Wandel

Die Familie hat als Lebensideal in Deutschland nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert - und die Definition, was man unter Familie versteht, ist recht weit gefasst. Wie das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid in einer repräsentativen Umfrage für das Magazin Reader's Digest (Januar-Ausgabe) herausfand, verstehen 96 Prozent der Befragten unter dem Stichwort "Familie" noch immer das klassische Zusammenleben von Vater und Mutter mit einem Kind oder mehreren Kindern. Zugleich gaben 83 Prozent an, auch eine Mutter mit einem oder mehreren Kindern sei für sie eine Familie; 80 Prozent sehen dies auch so, wenn nur der Vater den Nachwuchs aufzieht. Gleichgeschlechtliche Paare, die ein Kind oder mehrere Kinder haben, werden von zwei Drittel der Befragten als Familie bezeichnet. Weiter lesen …

FDP-Vorsitzender Lindner dringt auf UN-Mandat für Einsatz im Nordirak

Die Pläne der Bundesregierung, die Kurden im Nordirak für den Kampf gegen die Terrormiliz IS zu rüsten, sind nach Meinung des FDP-Vorsitzenden Christian Lindner fehlgeschlagen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sprach sich Lindner für ein internationales Mandat aus. Angesichts der augenscheinlich nur schleppend vorangehenden Ausbildung der kurdischen Peschmerga-Kämpfer durch die Bundeswehr sei die Strategie der Bundesregierung auf Waffenlieferungen zu setzen krachend gescheitert". Weiter lesen …

forsa-Umfrage: Jugendliche surfen gern und viel, können sich aber auch ein Leben ohne Internet vorstellen

Internet und Mobiltelefon sind heutzutage ständige Begleiter. Rund neun von zehn Jugendlichen besitzen ein Smartphone, etwa jeder Dritte ein Tablet. Das geht aus einer repräsentativen forsa-Umfrage hervor, die im Rahmen des 45. Internationalen Jugendwettbewerbs der Volksbanken und Raiffeisenbanken zum Thema "Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?" erhoben wurde. Die große Mehrheit der Befragten (76 Prozent) nutzt das Internet am häufigsten zu Hause, 14 Prozent surfen hauptsächlich unterwegs. Obwohl 89 Prozent der befragten 14- bis 20-Jährigen das Internet täglich nutzen, gibt knapp die Hälfte (47 Prozent) an, sich prinzipiell noch ein Leben ohne Internet vorstellen zu können. Weiter lesen …

Verteidigungspolitik: Designierter Wehrbeauftragter Bartels plädiert für Ausbildungsmissionen statt Kampfeinsätzen

Angesichts des Terroranschlags der Taliban auf eine Schule in Pakistan, sagte Hans-Peter Bartels (SPD), (noch)-Chef des Verteidigungsausschusses im Bundestag und designierter Wehrbeauftragter der schwarz-roten Bundesregierung, im Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen: "Der Dschihadismus ist eine weltweite Bedrohung. Wir müssen uns klar machen, dass es sich nicht um isolierte Terrorakte von Verrückten handelt. Wir haben es beim Dschihadismus mit einer totalitären Ideologie zu tun, die auf die Unterwerfung von Menschen und Territorien aus ist. Die Bewegung richtet sich gegen freiheitliche und säkulare Ordnungen, aber in der Tat vor allem gegen jede Tendenz der Verwestlichung islamischer Länder. Hauptbetroffene sind Länder mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung, Der Bogen spannt sich von Nigeria bis zum Irak und Pakistan." Weiter lesen …

Deutscher Industrie- und Handelskammertag rechnet 2014 mit Rückgang der Russlandexporte um 20 Prozent

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) rechnet für 2014 mit einem Rückgang der deutschen Exporte nach Russland um 20 Prozent. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung"erklärte Außenwirtschaftschef Volker Treier, deutsche Unternehmen litten unter der "dramatisch sinkenden Kaufkraft" der Russen. Dazu trübten sich die Geschäftsaussichten in Russland im nächsten Jahr weiter ein. Investitionen gingen weiter zurück, betonte Treier. Weiter lesen …

Fall Edathy: Linken-Chef Riexinger fordert eidesstattliche Versicherung von Oppermann

In der Kinderporno-Affäre um den früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy hat der Chef der Linkspartei, Bernd Riexinger, eine eidesstattliche Versicherung von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann gefordert. Riexinger verwies dabei auf die Erklärung, die Edathy gegenüber dem "Stern" abgegeben hatte, als er erneut Vorwürfe gegen Oppermann und den SPD-Abgeordneten Michael Hartmann erhob. Weiter lesen …

Städtetag warnt vor Kürzungen im Nah- und Regionalverkehr

Der Deutsche Städtetag warnt vor einer Ausdünnung des Angebots im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr, sollte der Bund seine Gelder für Züge und S-Bahnen nicht deutlich anheben. "Die vom Bundeskabinett an diesem Mittwoch geplante Erhöhung der Finanzmittel um 1,5 Prozent ist ein hilfreicher erster Schritt, der Bedarf liegt aber erheblich höher", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Stephan Articus, der "Berliner Zeitung". Weiter lesen …

Gabriel weist Merkel-Kritik zurück

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat seine Partei gegen Kritik von CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Schutz genommen. In einem Interview mit "Bild" erklärte Gabriel: "Ich finde, dass die Lage in Europa und Deutschland zu ernst ist, um jetzt in der Bundesregierung Wahlkampfreden zu halten. Deshalb habe ich die parteipolitischen Angriffe von Angela Merkel und anderen auf die SPD auch nicht verstanden." Weiter lesen …

Russland mit Hilfslieferungen in Ost-Ukraine einverstanden

Russland ist offenbar damit einverstanden, dass die Ukraine Hilfslieferungen in den von Separatisten kontrollierten Ostteil des Landes durchführen kann. Russlands Präsident Putin soll am Dienstagabend in einer Telefonkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und dem französischen Staatspräsidenten François Hollande sein Einverständnis gegeben haben. Weiter lesen …

Sturmgewehr G36: Verteidigungsministerium weist Vorwürfe zurück

Das Bundesministerium der Verteidigung wehrt sich gegen den Vorwurf, rechtswidrig Einfluss auf den missliebigen Prüfbericht einer untergeordneten Dienststelle über die Funktionsfähigkeit des Sturmgewehrs G36 genommen zu haben. Es habe lediglich "Abstimmungsprozesse" gegeben, "wie sie bei der Erstellung eines solchen Berichts üblich und selbstverständlich sind", schreibt einem Bericht der "Welt" zufolge Staatssekretär Markus Grübel (CDU) in einer vertraulichen Stellungnahme für den Verteidigungsausschuss des Bundestags. "Hierin liegt keine unzulässige Einflussnahme oder auch nur der dahingehende Versuch." Weiter lesen …

EU-Kommission kündigt Neubewertung ihrer Energiepolitik an

Angesichts der anhaltenden Ukraine-Krise kündigt die Europäische Kommission eine Neubewertung ihrer Energiepolitik an: "Wir müssen uns unabhängiger machen", sagte Maros Sefcovic, Vizepräsident der EU-Kommission und Kommissar für die Energie-Union, der "Süddeutschen Zeitung". Russland werde zwar ein wichtiger Gaslieferant Europas bleiben. Aber die Gewichte könnten sich verschieben. "Unser Ziel muss es sein, Europa endgültig die Angst vor dem nächsten Winter zu nehmen", sagte Sefcovic. Weiter lesen …

De Maizière: Sorgen von Pegida-Mitläufern ernst nehmen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Politik dazu aufgerufen, die Sorgen der Pegida-Mitläufer ernst zu nehmen. "Wir müssen um diejenigen, die Extremisten hinterherlaufen, solange sie noch nicht verloren sind, werben als Demokraten und mit ihnen argumentieren und streiten um das, was wir für richtig halten", so de Maizière am Dienstag in Berlin. Weiter lesen …

Fritzi Haberlandt: "An Stille kann ich mich berauschen."

Fritzi Haberlandt (39) mag es gern ruhig. "Ich lebe seit sieben Jahren mitten im Wald. Wenn es windstill ist, kann ich das Blut in meinen Ohren pochen hören", erzählt die Schauspielerin dem Magazin NEON im Interview (aktuelle Ausgabe). Das sei gewöhnungsbedürftig, aber auch wunderschön. "An Stille kann ich mich berauschen", so Haberlandt. Weiter lesen …

Lena Dunham: Nacktsein ist meine Kunstform seit Jahren

Lena Dunham, Schauspielerin und Erfinderin der US-Fernsehserie "Girls", hat keinerlei Probleme, sich dem Publikum häufig nackt zu zeigen. "Nacktsein ist meine Kunstform seit Jahren", sagt die 28-Jährige in einem Interview mit dem Magazin stern. Dunham, die bei "Girls" auch die Drehbücher schreibt und Regie führt, sieht ihren Körper als "Werkzeug". Er sei ihr "Arbeitsgerät für Komik, für Brutalität, für Angst, für Scham, für all die Dinge, die ich zeigen will". Weiter lesen …