Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

29. Dezember 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

CDU in NRW stellt sich hinter Merkel

Im Streit um den Kurs der Union verteidigt der Chef der NRW-Landesgruppe im Bundestag, Peter Hintze (CDU), die Kanzlerin gegen die Kritik des früheren CSU-Innenministers Hans-Peter Friedrich. Dieser hatte Merkel vorgeworfen, sie vernachlässige die konservativen Wähler. "Wir wären ja mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn wir nicht in der Mitte blieben", sagte Hintze der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). "Die CDU als Volkspartei hat ihren Platz in der politischen Mitte." Merkel sei die "weltweit erfolgreichste Politikerin" - und das sei kein Zufall: "In der Politik ist es wie beim Schach: Wer erfolgreich das Zentrum beherrscht, gewinnt." Weiter lesen …

Anlegerschützer warnen vor neuem griechischen Schuldenschnitt

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat eindringlich vor den Folgen eines möglichen neuen Schuldenschnitts in Griechenland gewarnt. "Ein Schuldenschnitt bei griechischen Anleihen wäre aus unserer Sicht ein fatales Zeichen an die Finanzmärkte, da damit Griechenland jegliches Vertrauen bei privaten Investoren verspielt hätte", sagte SdK-Vorstandsmitglied Daniel Bauer dem "Handelsblatt" (Onlineausgabe). Weiter lesen …

SPD-Politiker Klingbeil: Regierung muss mehr für IT-Sicherheit tun

Der SPD-Politiker Lars Klingbeil hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, mehr für die IT-Sicherheit zu tun. Nach der Snowden-Affäre sei klar, dass die Bundesregierung ihre Hausaufgaben zur Förderung von IT-Sicherheit, etwa durch mehr Investitionen in Forschung und Entwicklung, machen müsse: "Da sehe ich zu wenig Aktivitäten", sagte der netzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Weg frei für die Rettungsgasse

Autofahrer sollten auf Autobahnen, mehrspurigen Bundesstraßen und im Stadtverkehr daran denken, bei einem Stau eine Rettungsgasse für Polizei und Notarzt zu bilden. Das kann lebensrettend sein: Je schneller die Rettungskräfte an den Unglücksort gelangen, desto größer sind die Überlebenschancen der Unfallopfer. Weiter lesen …

Vogelgrippe im Emsland: Sämtliche Proben negativ

Es bleibt beim Einzelfall: Nach dem Auftreten der Vogelgrippe im nördlichen Emsland konnten weder im Umfeld des betroffenen Hofes in Neubörger noch bei sogenannten Kontaktbetrieben ein weiterer Fall von Geflügelpest festgestellt werden. Das berichtet die "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) unter Berufung auf den Landkreis Emsland und das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves). Weiter lesen …

Außenhandel sieht 2015 mit gemischten Gefühlen entgegen

Der Außenhandel sieht dem Jahr 2015 mit gemischten Gefühlen entgegen. "Trotz zahlreicher globaler wie hausgemachter Stolpersteine rechnen wir für das kommende Jahr 2015 dank Rückenwind durch niedrige Rohstoffpreise und schwachen Euro mit neuen Höchstwerten im Außenhandel", erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), am Montag in Berlin. Weiter lesen …

NABU: ExxonMobil-Europachef Gernot Kalkoffen erhält "Dinosaurier des Jahres 2014"

Der NABU hat ExxonMobil-Europachef Gernot Kalkoffen mit dem "Dinosaurier des Jahres 2014" ausgezeichnet. Er erhält den Negativpreis für seine Verharmlosung des umstrittenen Fracking-Verfahrens und als Repräsentant einer rückwärtsgewandten Energiepolitik. Kalkoffen ist Vorstandsvorsitzender der Exxon Mobil Central Europe Holding GmbH und Vorstandsvorsitzender des Wirtschaftsverbandes Erdöl- und Erdgasgewinnung WEG. Weiter lesen …

Adam: Die Zeit wird knapp!

Die Zeit für eine nachhaltige Reform des deutschen Rentenversicherungssystems wird nach Einschätzung von Hans-Werner Sinn, dem Präsidenten des Münchner Ifo-Instituts, knapp. Die deutsche, durchweg kinderfeindliche Steuer- und Abgabenpolitik habe Kinderlose und Kinderarme zur wahlentscheidenden Klientel werden lassen. Eine strategische Mehrheit für eine Reform, die neben dem monetären auch den generativen Beitrag zur Rentenversicherung in Rechnung stelle, sei nur noch bis 2015 gesichert, sagte Sinn. "Danach sind solche Reformen kaum noch durchsetzbar. Dann kippt das politische System Deutschlands um". Weiter lesen …

„Der Hobbit“ verteidigt Kino-Thron

Auch am dritten Wochenende führte Bilbo Beutlins Reise direkt auf Platz eins der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Nach vorläufigen Angaben rund 833.000 Zuschauer strömten zwischen Donnerstag und Sonntag in „Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere“. Damit schraubt der Abschluss von Peter Jacksons Fantasy-Saga sein Gesamtergebnis auf über vier Millionen verkaufte Tickets nach oben. Weiter lesen …

2014 war ein saftiges Apfeljahr

Die Apfelsaft-Keltersaison 2014 ist beendet. Der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. zieht ein positives Resümée dieses turbulenten Apfeljahres. "Die heimischen Fruchtsaft-Hersteller konnten 2014 insgesamt 400 Mio. Liter Apfelsaft keltern, das entspricht einem Plus von 20 Prozent im Vergleich zu 2013", so Geschäftsführer Klaus Heitlinger. Diesem Ergebnis vorangegangen ist ein sehr ungewöhnliches Apfeljahr mit einer Ernteschätzung im Frühsommer, die auf die beste Streuobsternte der vergangenen sechs Jahre schließen ließ. Es folgte ein August mit viel Regen, mit dem sich eine noch größere Apfelernte abzuzeichnen schien. Zeitgleich wurde das russische Importverbot für EU-Äpfel erlassen, so dass jede Ausfuhr gestoppt war. Zu befürchen war also eine übergroße Ernte mit einem eingeschränkten Absatzmarkt. Weiter lesen …

"Die Millionärswahl" ist die Peinlichkeit des Medienjahres

Das Jahr 2014 war noch jung als ProSieben und Sat.1 mit der "Millionärswahl" eine neuartige Show ausprobieren wollten. Doch die Umsetzung des ehrenwerten Vorhabens entwickelte sich zum Desaster. Nach katastrophalen Einschaltquoten wurde die Show mehrfach verkürzt und letztlich als Online-Stream beendet. Für die Leser des Medienmagazins DWDL.de, dem meistgelesenen Branchendienst der deutschen TV-Wirtschaft, ist die von Brainpool produzierte Show die Peinlichkeit des Medienjahres 2014 und einen Super-Günter wert. Weiter lesen …

Umfrage: "Musikantenstadl" soll bleiben

Millionen TV-Zuschauer feiern am kommenden Mittwoch mit Andy Borgs "Silvesterstadl" in das neue Jahr. Doch obwohl der Moderator rund vier Millionen treue Zuschauer hat, ist die Zukunft der Show nach 2015 offen. In einer aktuellen Telefonabstimmung haben jetzt die Leser der Programmzeitschrift auf einen Blick ein klares Votum abgegeben: 13.928 Anrufer (96 Prozent) plädieren für eine Fortsetzung der beliebten Volksmusiksendung von ORF (Österreich), ARD und SRF (Schweiz) auch in 2016. Nur 576 Anrufer (4 Prozent) stimmen dagegen. Weiter lesen …

Tierische Bettgesellen

Kuscheln, knuddeln, schmusen mit Bello, Miezi und Co. - viele Bundesbürger haben keine Berührungsängste im Umgang mit ihrem Haustier. Wie aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" hervorgeht, haben 56,9 Prozent der Haustierbesitzer in Deutschland kein Problem damit, wenn ihnen ihr Tier die Hand oder das Gesicht abschleckt. Weiter lesen …

Deutscher Naturschutzring fürchtet Erstarken alter Energieformen

Der scheidende Generalsekretär des Deutschen Naturschutzrings, Helmut Röscheisen, befürchtet ein Wiedererstarken alter Energieformen. "Die Gegenwehr der Energiekonzerne ist nicht nur bei der Kohle, sondern auch beim Atomstrom massiv", sagte Röscheisen im Interview der "Frankfurter Rundschau". "Dies zeigen ihre gegen die Bundesregierung eingereichten Klagen gegen den Atomausstieg in Milliardenhöhe und ihr schäbiges Verhalten bei den Rückstellungen für Rück- und Abbau sowie Entsorgung der AKW. Und es scheint, die Bundesregierung knickt wieder mal ein." Weiter lesen …

Magazin: Mainz-Bingen wirtschaftsstärkster Landkreis Deutschlands

Der Kreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz ist die wirtschaftsstärkste Region in der Bundesrepublik. Im Ranking der Landkreise und kreisfreien Städte des Wirtschaftsmagazins "Focus Money" verbesserte sich der Landkreis seit dem vergangenen Jahr von Rang 35 auf die Spitzenposition und verdrängte den Vorjahressieger Ingolstadt (Bayern) auf Rang zwei. Platz drei belegte wie 2013 die Stadt München. Weiter lesen …

Neue Expertise zu Hartz IV: Paritätischer fordert 485 Euro Regelsatz

Als völlig unzureichend kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die Anhebung des Regelsatzes bei Hartz IV zum 1.1.2015 um lediglich acht Euro von 391 auf 399 Euro. Der Regelsatz sei "mutwillig kleingerechnet" und erfülle nach wie vor nicht die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts, das zuletzt im Juli 2014 deutliche Nachbesserungen bei der Bedarfsermittlung gefordert hatte. Nach eigenen Berechnungen des Paritätischen sei eine Erhöhung des Regelsatzes um 24 Prozent auf 485 Euro notwendig, um das soziokulturelle Existenzminimum zu sichern. Weiter lesen …

Babysauna: Schadet nicht, nützt nicht

Viele Bad-Betreiber werben dafür, schon die Jüngsten in die Saune mitzunehmen. Aber profitieren Babys und Kleinkinder wirklich davon? Handfeste wissenschaftliche Studien dazu gibt es wenige. Zwei davon hat Professor Dr. med. Gerhard Jorch, Direktor der Universitätskinderklinik in Magdeburg gemacht. Eine erste Untersuchung im Jahr 2001 hatte gezeigt, dass die Temperatur- und Kreislaufregulation bei den Kindern funktionierte. Jorch hielt deshalb Saunagänge unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen ab drei bis vier Monaten für möglich. Weiter lesen …

Auch Bio kann schimmeln

Bio am Bau ist in. Fehlerhaft verarbeitet können aber auch natürliche Materialien gesundheitsschädliche Auswirkungen haben. Bio-Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen - zum Beispiel Holzfaser- oder Strohdämmungen - schimmeln unter ungünstigen Bedingungen. Weiter lesen …

Öffentliches Finanzierungsdefizit im 1. - 3. Quartal 2014 auf 20,6 Milliarden Euro gesunken

Nach vorläufigen Ergebnissen der vierteljährlichen Kassenstatistik verringerte sich das Finanzierungsdefizit der Kern- und Extrahaushalte des Öffentlichen Gesamthaushalts - in Abgrenzung der Finanzstatistiken - im ersten bis dritten Quartal 2014 auf 20,6 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war das Defizit im Berichtszeitraum um 7,4 Milliarden Euro geringer als in den ersten drei Quartalen des Vorjahres. Weiter lesen …

Lanxess-Chef erwartet schwieriges Jahr 2015

Der Spezialchemiekonzern Lanxess kommt bei der Neuordnung voran, bereitet Investoren und Mitarbeiter aber auf ein weiteres schwieriges Jahr vor. Grund dafür sei unter anderem die konjunkturelle Lage: "Wir sehen deutlich, wie sich das Wachstum in mehreren Märkten abschwächt", sagte der neue Vorstandsvorsitzende Matthias Zachert im Gespräch mit dem "Handelsblatt". "Das gilt vor allem für Osteuropa, Lateinamerika, aber auch Asien, und das trifft alle Industrien." Weiter lesen …

DBU: Verwendung von Antibiotika in der Tierhaltung drastisch verringern

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat vor den Folgen der massiven Verwendung von Antibiotika in der Tierhaltung gewarnt und sich für einen "drastisch verringerten Einsatz" ausgesprochen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte DBU-Generalsekretär Dr. Heinrich Bottermann, andernfalls wachse die Gefahr, "dass es zu unkontrollierten Ausbreitungen von resistenten Keimen auch in der Bevölkerung kommt". Weiter lesen …

DIW-Chef: Syriza-Regierung in Griechenland könnte auch Chance sein

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, sieht in einem Sieg der linken Syriza-Partei bei möglichen Neuwahlen in Griechenland durchaus eine Chance für das Euro-Land. "Eine Regierung unter Syriza könnte zwar kurzfristig wirtschaftlichen Schaden anrichten, langfristig aber ein dringend notwendiges politisches Erdbeben und Veränderungen anstoßen", sagte Fratzscher dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Wirtschaft kürzt Großspenden für Parteien um mehr als die Hälfte

Im ersten Jahr nach der Bundestagswahl hat die Wirtschaft ihre Großspenden für die Parteien drastisch zurückgefahren. So sind nach einem Bericht der "Frankfurter Rundschau" 2014 insgesamt nur 1,5 Millionen Euro geflossen. Im Jahr 2013 hätten sich die Großspenden über je 50.000 Euro noch auf 3,8 Millionen Euro summiert, berichtet das Blatt unter Bezugnahme auf eine entsprechende Aufstellung des Bundestagspräsidenten. Weiter lesen …

Städte wollen "Teilhabejobs" für Hartz-IV-Bezieher

Zehn Jahre nach Inkrafttreten der Hartz-IV-Reform fordert der Deutsche Städtetag, die öffentlich geförderte Beschäftigung durch einfache Jobs wieder auszubauen. "Es gab seit der Hartz-IV-Reform gute Erfolge bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Doch die Zahl der Langzeitarbeitslosen geht inzwischen kaum noch zurück", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Stephan Articus, der Zeitung "Die Welt". Weiter lesen …

SPD will mehr Geld für Nahverkehr

Die SPD drängt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), den Ländern zügig mehr Geld für den Nahverkehr zur Verfügung zu stellen. "Um den Ländern Planungssicherheit zu geben, ist im ersten Halbjahr 2015 eine Revision auf Grundlage des gutachterlich ermittelten Bedarfs dringend erforderlich", heißt es dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" zufolge in einem Beschluss der SPD-Verkehrspolitiker im Bundestag. Weiter lesen …

Scheuer: "Wir müssen den Frustrierten eine Antwort geben"

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer ist dem Eindruck entgegengetreten, seine Partei lasse sich durch das Aufkommen der AfD und der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung in Unruhe versetzen. "Wir werden überhaupt nicht nervös", sagte Scheuer der "Welt". "Die etablierten Parteien haben die Aufgabe, auch denen Antworten zu geben, die frustriert sind und Protest äußern." Weiter lesen …

Angeblich neue Cyber-Attacke auf Bundesregierung

In den vergangenen Wochen ist es angeblich zu einer erfolgreichen Cyber-Attacke auf die Bundesregierung gekommen. Eine hochrangige Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts und Vertraute von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist nach Informationen der "Bild" zum Opfer eines Späh-Angriffs geworden. Die entdeckte Spionage-Software wird nach "Bild"-Informationen aus Sicherheitskreisen vom US-amerikanischen und britischen Geheimdienst verwendet. Weiter lesen …

Bundesumweltministerin Hendricks sieht Trendwende hin zu weniger Treibhausgasen

Nach drei Jahren steigender Umweltbelastungen erwartet Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) für dieses Jahr eine "Trendwende beim Klimaschutz". Es gebe zwar noch keine abschließenden Zahlen, sie gehe aber davon aus, dass die Treibhausgasemissionen in diesem Jahr um etwa drei Prozentpunkte gesunken seien, sagte Hendricks der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Umfrage: Große Mehrheit der Palliativmediziner wollen kein Verbot der Sterbehilfe

Entgegen offizieller Verlautbarungen von Medizinverbänden wollen viele Ärzte, Schwestern und Pfleger im Extremfall offenbar Sterbenden auch beim Suizid helfen. Das geht nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" aus einer bislang unveröffentlichten Umfrage unter Palliativmedizinern in Nordrhein-Westfalen hervor. 61,7 Prozent aller teilnehmenden Palliativexperten hätten sich gegen ein Sterbehilfe-Verbot ausgesprochen. Weiter lesen …

Maas wirft Edathy "Schmierentheater" vor

Bundesjustizminister Heiko Maas, SPD, übt scharfe Kritik an seinem Parteikollegen Sebastian Edathy: Dessen Auftritt in der Bundespressekonferenz, bei dem er einem SPD-Kollegen vorwarf, ihn vor möglichen Ermittlungen gewarnt zu haben, sei ein "großes Schmierentheater" gewesen. "Da wurde eine Ansammlung von Gerüchten und Vorwürfen präsentiert, garniert mit vermeintlichen SMS-Botschaften", so Maas, der im Vorstand seiner Partei sitzt, im Interview mit dem "Spiegel". "So lässt sich keine ehrliche Auseinandersetzung führen." Weiter lesen …

CSU-Konservative rufen zu offenem Widerstand gegen Merkel auf

In der unionsinternen Debatte über die islamfeindliche Pegida-Gruppierung und die eurokritische AfD verschärft sich die Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): Nachdem der frühere Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) Merkel für das Erstarken von Pegida und AfD mitverantwortlich gemacht hat, fordert nun die CSU-Initiative "Konservativer Aufbruch" zum offenen Widerstand gegen die CDU-Bundesvorsitzende auf. Weiter lesen …

Magazin: Schadcode auf Rechnern der EU-Kommission identifiziert

Bei der Suche nach den Urhebern einer groß angelegten Cyberattacke auf Computer der EU-Kommission, die 2011 aufgeflogen war, gibt es offenbar neue Erkenntnisse, die auf Großbritannien und die USA als mögliche Täter hindeuten: Die mit der Aufklärung befassten Spezialisten hätten bei einem Abgleich festgestellt, dass es sich bei dem auf den EU-Rechnern sichergestellten Schadcode um den kürzlich von der IT-Sicherheitsfirma Symantec beschriebenen Trojaner "Regin" handele, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Justizminister Maas offen für Aufnahme von Guantanamo-Häftlingen

Bundesjustizminister Heiko Maas hat sich offen für die Idee, weitere Häftlinge aus Guantanamo nach Deutschland zu holen, gezeigt. "Wir sollten jeden Einzelfall konkret prüfen", sagte Maas im Interview mit dem "Spiegel". Denn das US-Gefangenenlager verletze Mindeststandards im Umgang mit Terrorverdächtigen. "Jemanden festzuhalten, ohne ihm etwas vorwerfen zu können, ist sicher nicht rechtsstaatlich." Weiter lesen …

NRW will keine islamischen Feiertage anerkennen

Islamische Feste sollen in Nordrhein-Westfalen auch in Zukunft nicht als zusätzliche arbeits- und schulfreie Feiertage staatlich anerkannt werden. "Das Land plant keine weitere gesetzliche Anerkennung von religiösen Feiertagen", erklärte ein Sprecher der rot-grünen Landesregierung gegenüber der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Das Land werbe stattdessen bei Arbeitgebern dafür, den Bedürfnissen muslimischer Mitarbeiter an islamischen Feiertagen Rechnung zu tragen. Weiter lesen …

Grüne Energien erstmals wichtigste Elektrizitätsquelle

Im Jahr 2014 ist Grünstrom auf dem deutschen Markt mit einem Anteil von 25,8 Prozent erstmals die wichtigste Elektrizitätsquelle. Wasserkraft, Windräder, Photovoltaik- und Biogasanlagen produzierten einer Statistik des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft zufolge in den vergangenen zwölf Monaten 157,4 Milliarden Kilowattstunden, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Petry: Wahlmüdigkeit ist Folge des Politikversagens der Altparteien

Zur aktuellen Debatte um die sinkende Wahlbeteiligung in Deutschland erklärt die Sprecherin der Alternative für Deutschland so: "Wahlverdruss und sinkende Wahlbeteiligung liegen nicht an mangelnden Wahlmöglichkeiten, sondern am Politikversagen der Altparteien. Die Vorschläge von Frau Fahimi sind skurril, oberflächlich und zeugen von absoluter Unkenntnis der wirklichen Bedürfnisse der Menschen in Deutschland. Denn SPD und Union verhindern seit langem eine echte Debatte über diejenigen Themen, die die Menschen derzeit tatsächlich bewegen: Asyl, Innere Sicherheit, Familien- und Steuerpolitik. Anders ist auch ihr ignoranter Umgang mit den bundesweiten Demonstrationen gegen Asylmissbrauch und Islamisierung nicht zu erklären." Weiter lesen …

Friedrich kritisiert Merkels Wirtschaftspolitik

Der stellvertretende Chef der Unions-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Friedrich (CSU), hat Kanzlerin Angela Merkel für ihre Wirtschaftspolitik in der Großen Koalition scharf angegriffen: "Wenn wir immer nur in der Mitte zusammen mit SPD und Grünen um Wähler werben, ist es am Ende reiner Zufall, wo der Bürger sein Kreuz macht. Die Union braucht endlich wieder ein klares Profil", sagte Friedrich dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Stattdessen versuche Merkel, "im Mainstream der stimmungsabhängigen Meinungsumfragen mitzuschwimmen". Weiter lesen …

Sporthilfe-Chef Ilgner kritisiert deutschen Leistungssport

Michael Ilgner, Vorstandschef der Deutschen Sporthilfe, sieht große Herausforderungen auf den deutschen Leistungssport zukommen. Die vom "Deutschen Olympischen Sportbund" (DOSB) angeschobene Strukturreform sei zwingend notwendig, "weil nämlich der deutsche Leistungssport, so wie er derzeit aufgestellt ist, nicht mehr durch den TÜV kommt", sagte Ilgner im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Riexinger: Friedrich macht Pegida salonfähig

Linkspartei-Chef Bernd Riexinger hat dem früheren Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) vorgeworfen, mit seinen Äußerungen die Parolen der Pegida-Anhänger stark zu machen. "Ex-Innenminister Friedrich läuft den Ausländerfeinden und Islamverächtern von Pegida und AfD hinterher", sagte Riexinger dem Berliner "Tagesspiegel-Online"). Weiter lesen …

Syrien: USA rufen Opposition zu Einigung unter zentraler Führung auf

Die USA haben die zersplitterten syrischen Oppositionsgruppen aufgefordert, sich im Kampf gegen den "Islamischen Staat" (IS) unter einer einheitlichen Führung zusammenzuschließen. "Wir erhoffen uns, dass sie künftig nicht mehr mit vielen, sondern mit einer Stimme sprechen und mit einer abgestimmten Position auftreten", sagte der Sonderbeauftragte von US-Präsident Barack Obama zur Koordinierung der internationalen Koalition gegen den IS, John Allen, in einem "Spiegel"-Interview. "Diese Gruppen müssen endlich unter einer einheitlichen Führungsstruktur kämpfen." Weiter lesen …

Italien: Vermisste nach Kollision von zwei Frachtschiffen

Nach einer Kollision von zwei Frachtschiffen vor der nordostitalienischen Küste bei Ravenna werden mehrere Menschen vermisst. Insgesamt hätten sich elf Personen an Bord der beiden Schiffe befunden, mehrere Menschen seien bei dem Zusammenstoß am Sonntagmorgen verletzt worden, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Eine Person sei bisher gerettet worden. Weiter lesen …

Handwerk fordert schnelle Reform der Erbschaftsteuer

Das Handwerk hat die Bundesregierung aufgefordert, die vom Bundesverfassungsgericht geforderte Reform der Erbschaftsteuer für Unternehmenserben schnell umzusetzen. "Firmeninhaber brauchen Planungssicherheit", schreibt der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer, in einem Beitrag für den "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Ukraine-Krise: Merkel begrüßt Gefangenenaustausch

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Austausch von rund 370 Gefangenen zwischen der ukrainischen Regierung und den Separatisten im Osten des Landes begrüßt. Bei einem Telefongespräch mit dem kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko äußerte Merkel gleichzeitig ihr Bedauern darüber, dass es nicht zu dem geplanten Treffen der Kontaktgruppe unter Teilnahme aller Unterzeichner der Abkommen von Minsk gekommen sei, teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Wirtz am Sonntag mit. Weiter lesen …

Klose hält EM-Titel für möglich

Fußball-Weltmeister Miroslav Klose hält es für möglich, dass die deutsche Nationalmannschaft nach der WM 2014 auch die EM 2016 gewinnt. "Es wird nicht einfach, denn die anderen Nationen schlafen nicht. Aber wir haben derzeit großartige Spieler zur Verfügung. Und wenn ich mir den Nachwuchs anschaue, sehe ich ebenfalls viele gute Spieler, die das Zeug haben, irgendwann auf ganz hohem Niveau top zu sein", sagte Klose der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Unionspolitiker warnen vor IS-Rückkehrern

Führende Unionspolitiker aus Bund und Ländern fürchten, dass im kommenden Jahr deutlich mehr deutsche Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) nach Deutschland zurückkehren. "Ja, wir müssen mit rückkehrenden Dschihadisten rechnen und uns wappnen", sagte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

James Last: "Mein ganzes Leben ist wie Silvester"

Der deutsche Orchesterchef und Entertainer James Last ("Nonstop Dancing") wird nach schwerer Krankheit an Silvester erstmals wieder im Fernsehen beim von der ARD aus Graz übertragenen "Silvesterstadl" auftreten. "Mein ganzes Leben ist ja wie Silvester", sagte der 85-Jährige der "Welt am Sonntag", es gehe ihm nach der überstandenen Operation wieder "relativ gut. Na gut, ich kann nicht mehr rennen wie früher, aber sonst ist wieder alles okay. Meine Frau hilft mir sehr." Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36304 Alsfeld
15.11.2019 - 17.11.2019
Dr. Pjotr Garjaev: "Die Grundlagen des Lebens"
35037 Marburg
16.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Muriel Baumeister
Muriel Baumeister: "Ich trinke keinen Tropfen Alkohol mehr"
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Germanwings: Flugroute kurz vor dem Aufprall
Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?