Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Dezember 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Merkel sichert Afghanistan weitere Unterstützung zu

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Afghanistan weitere Unterstützung zugesichert. "Deutschland trägt Verantwortung insbesondere, was die Sicherheit im Norden Afghanistans anbelangt", sagte Merkel am Freitag nach einem Treffen mit dem afghanischen Präsidenten Ashraf Ghani in Berlin. "Aber wir haben immer einen Ansatz verfolgt - und das werden wir auch weiterhin tun -, der die wirtschaftliche Entwicklung, die Entwicklung des Schulwesens, der dualen Ausbildung und vieler anderer Bereiche als genauso wichtig ansieht wie die Ausbildung von Sicherheitskräften, von Polizei, aber eben auch von einer eigenen afghanischen Armee." Weiter lesen …

Wolfgang Niersbach verteidigt Einführung der Torlinientechnik

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat bei der ZEIT KONFERENZ Deutsches Wirtschaftsforum die Einführung der Torlinientechnik verteidigt: Er halte sie für einen wichtigen Schritt. Sie habe ihn bei der WM in Brasilien bei mehreren zweifelhaften Entscheidungen überzeugt. Ein Problem könne darin liegen, dass sie nur für die 1. Liga gelte und nicht beispielsweise für die Champions League. Weitere technische Hilfsmittel lehnt Niersbach ab: "Die absolute Grenze ist erreicht." Die UEFA sei von der deutschen Entscheidung deshalb auch nicht begeistert: "Michel Platini hat mich bei unserem Treffen in Genf gestern direkt angeknurrt." Weiter lesen …

Gabriel: "Hysterie" über Ramelow-Wahl "abenteuerlich"

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat es als "Hysterie" und "abenteuerlich" bezeichnet, wie CDU und CSU die Regierungsbildung in Thüringen begleiten: Es sei "Unsinn", so zu tun, als wolle der am Freitag gewählte Ministerpräsident der Linkspartei, Bodo Ramelow, den DDR-Sozialismus wieder einführen, sagte Gabriel der F.A.Z. (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Aserbaidschan fordert Europäisches Parlament auf, im Hinblick auf Leyla Yunus und Bergkarabach rechtliche Standards zu respektieren

Der Vorsitzende der aserbaidschanischen Delegation in der parlamentarischen Versammlung Euronest Elkhan Suleymanov hat seine europäischen Kollegen nachdrücklich aufgefordert, die rechtlichen Standards in Bezug auf zwei für Aserbaidschan massgebliche Themen zu respektieren: das Strafverfahren gegen die Aktivistin Leyla Yunus und die andauernde Besatzung der Region Bergkarabach und der angrenzenden Gebiete durch Armenien. Weiter lesen …

Produkt-Rückruf: Braunhirse Wildform gemahlen 1000gr, Charge 60104, Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2015

Um ein potenzielles Gesundheitsrisiko für Konsumenten auszuschließen, wurde im Sinne eines vorsorglichen Verbraucherschutzes veranlasst, das Produkt zurückzurufen. Grund: Spuren des Stoffes Tropanalkaloide wurden nachgewiesen. Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe einiger Pflanzen deren Samen bei der Getreideernte miterfasst werden. Weiter lesen …

Bahnchef Rüdiger Grube für mehr und schnellere Innovationen

Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, warnte beim Deutschen Wirtschaftsforum der ZEIT davor, die Notwendigkeit von Innovationen zu unterschätzen. In Deutschland gäbe es die Tendenz, sich auf die "Zuschauerplätze" zurückzuziehen und - gerade wegen der guten wirtschaftlichen Lage Deutschlands - die Dringlichkeit von Veränderungen nicht zu erkennen. Man müsse die Leute "wachrütteln", so Grube, und eine "klare Sprache sprechen". Die Ausrichtung eines Unternehmens nach den Wünschen der Bürger, so Grube weiter, führe nur zu Fehlentscheidungen. Die Wirtschaft funktioniere hier anders als die Politik. Weiter lesen …

Kolumbianischer Konfliktforscher Ariel Avila sieht in Lösung der Geisel-Krise Stärkung des Friedensprozesses für sein Land

Die Friedensverhandlungen zwischen Kolumbiens Regierung und der FARC-Guerilla sieht der Konfliktforscher Ariel Avila nicht durch die Entführung des Generals Ruben Alzate belastet. Dass Alzate freigelassen wurde, sieht Avila sogar positiv: "Es wird den Friedensprozess stärken, weil beide Seiten gezeigt haben, dass sie willens sind, die Krise so schnell wie möglich zu lösen", sagte der Forscher von der Stiftung "Frieden und Versöhnung" im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe). Weiter lesen …

Geograf Matthias Neumann: E.on-Neuausrichtung könnte Gefahr für kleine Akteure der Energiewende darstellen

Die Neuausrichtung des Energieriesen E.on auf Erneuerbare könnte nach Expertenmeinung Gefahren für kleine, dezentrale Erzeuger mit sich bringen. Dies berge das Risiko, dass "die neu entstandenen Energiegenossenschaften und Bioenergiedörfer, aber auch Neugründungen von kommunalen Stadtwerken unter Druck geraten, weil ein sehr kapitalkräftiger Player in den Markt interveniert", sagte Matthias Naumann, Geograf am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner (Brandenburg), gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe). Weiter lesen …

„The Daily Beast“: Pentagon über Fortschritt russischer Militärtechnik beunruhigt

Das US-Verteidigungsministerium hatte eine lange Zeit keine Ziele zur Entwicklung und Einführung moderner Methoden des funkelektronischen Kampfes verfolgt. Heute können bei den Amerikanern potentiell ernsthafte Schwierigkeiten bei der Gegnerschaft in der Luft mit russischen Jagdflugzeugen entstehen, heißt es auf der Nachrichten-Webseite „The Daily Beast“. Weiter lesen …

Trittin: Thüringen kann jetzt Stillstand beenden

Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat die Wahl von Bodo Ramelow (Linke) zum Ministerpräsidenten in Thüringen als "ehrliches Wahlergebnis" begrüßt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte Trittin: "Nach fast 25 Jahren hat Thüringen jetzt die Chance mit einer neuen politischen Konstellation den CDU geführten Stillstand zu beenden und endlich ökologische und soziale Reformen voranzutreiben." Dies sei ein wichtiges Zeichen auch über die Grenzen des Landes hinaus. Weiter lesen …

CDU-Vize Klöckner erneuert Forderung nach Burka-Verbot

Kurz vor Beginn des CDU-Bundesparteitags am kommenden Dienstag hat die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner ihre Forderung nach einem Burka-Verbot in Deutschland bekräftigt. "Die Burka ist Ausdruck eines frauenfeindlichen Menschenbilds, das nicht zu unserer Werteordnung passt", sagte Klöckner dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Gefälschte Zulassungsdaten: AMK fordert schnellstmögliche Aufklärung

Medienberichten zufolge wurden bei verschiedenen Medikamenten die für die Zulassung notwendigen klinischen Studien gefälscht. Diese Studien wurden in Indien von einem Auftragsunternehmen durchgeführt, das auch für verschiedene deutsche Hersteller arbeitet. Es könnten mehr als 100 Präparate betroffen sein. Prof. Dr. Martin Schulz, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK): "Wir fordern die schnellstmögliche Aufklärung. Die Gewährleistung der Qualität und Sicherheit von Arzneimitteln ist unverzichtbar." Weiter lesen …

Wolfgang Schäuble warnt vor zu expansiver Geldpolitik

Wolfgang Schäuble hat beim Deutschen Wirtschaftsforum der ZEIT in Frankfurt vor zu expansiver Geldpolitik gewarnt. Diese sei die Ursache der ökonomischen Probleme, nicht die Lösung. Nur eine Politik ohne neue Schulden könne erfolgreich sein, auch um das wieder wachsende Vertrauen in Europa zu stärken. Die derzeitige Nullverschuldung sei aber auch eine Benchmark für die Zukunft und werde den Handlungsspielraum der Finanzpolitik einschränken. Zudem betonte Schäuble - neben notwendiger Strukturreformen - die Bedeutung privater Investitionen für das Wachstum in Deutschland und Europa. Weiter lesen …

Ein Drittel der Deutschen verschenkt Computerspiele

Vier von fünf (80 Prozent) Bundesbürgern verschenken in diesem Jahr digitale Medien oder Gutscheine für Online-Dienste. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM ergeben. Die beliebtesten Präsente aus dem Bereich der digitalen Medien sind Computer- und Videospiele, die ein Drittel (33 Prozent) der Befragten verschenken. Gut ein Viertel (28 Prozent) verschenkt Gutscheine oder Guthaben für Online-Shops, in denen die Beschenkten entweder reale Produkte, Dienstleistungen oder digitale Medien wie Musik, Filme oder E-Books kaufen können. Dicht dahinter folgen mit 27 Prozent Guthaben für Prepaidkarten von Smartphones oder Handys. 19 Prozent verschenken Musik-CDs, 17 Prozent Filme, TV-Serien oder andere Videos auf DVD bzw. Blu-ray und 13 Prozent Hörbuch-CDs. Weiter lesen …

Deutschland wird digitale Kolonie

"Wenn wir nicht aufpassen, dann wird Deutschland eine digitale Kolonie Amerikas und Chinas", warnte Bundesverkehrs- und Digitalminister Alexander Dobrindt in Berlin. Im Gespräch mit dem Verleger Wolfram Weimer warnte er, dass Europa in der globalen Internet-Revolution nur noch passiver Akteur und kein Gestalter mehr sei. Die Innovationskraft und Kapitalstärke amerikanischer Technologie- und Internet-Konzerne sei erdrückend. Europa müsse rasch seine digitale Infrastruktur erneuern und den Wettbewerb wieder aufnehmen. "Wir brauchen endlich Gegengewichte zu den digitalen Riesen", sagte Dobrindt auf der Veranstaltung "Digitales Deutschland" von Microsoft. Weiter lesen …

In Finnland haben die Rechtsradikalen die nationalen Symbole gekapert: eine neue Nationalidentität, in Schweden designt, soll nun Abhilfe schaffen und ist ein Statement für Offenheit

Obwohl Finnland nur ein kleines Land in Skandinavien ist, gehört es doch in vielerlei Hinsicht zur Weltspitze. Das Bildungssystem ist weltweit berühmt; Finnland gehört zu den Ländern mit der geringsten Korruption, der höchsten Lebensqualität und ist besonders wirtschaftsfreundlich. Die Finnen gehören außerdem zu den glücklichsten Menschen der Welt und liegen nur knapp hinter Island in Sachen Gleichberechtigung der Geschlechter. Weiter lesen …

Niedersachsens CDU-Chef: Abbau der kalten Progression als Ziel der CDU unbestritten

CDU-Präsidiumsmitglied David McAllister rechnet auf dem bevorstehenden Bundesparteitag der Christdemokraten nicht mit Kontroversen, weil Arbeitnehmerflügel CDA und Unions-Mittelständler auf den Abbau der sogenannten kalten Progression pochen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) sagte McAllister: "Das ist unbestritten und bleibt ein wichtiges Ziel unserer Steuerpolitik." Weiter lesen …

Polizeiaktion gegen staatlichen Selbstverwalter

Am gestrigen Morgen kam es in Zwickau zu einem Polizeieinsatz, der neben der Groß-Razzia gegen das Königreich Deutschland ebenfalls für Empörung im Netz sorgt. Bei der Aktion, für die angeblich kein gültiger Durchsuchungsbeschluss vorgelegen haben soll, wurden dem Beschuldigten, der wie es heißt unter staatlicher Selbstverwaltung steht, die Schulter ausgekugelt. Außerdem brachte es ihm neben umgebogener Fingernägel, einem geschwollenen Handgelenk auch noch einen geschwollenen Kiefer ein, so dass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Aufgrund der unverhältnismäßigen Art des Vorgehens wird in Kommentaren im Internet sogar der Vergleich mit den Methoden der Gestapo im Dritten Reich herangezogen oder davon gesprochen, dass man bisher so etwas nur von "Nazideutschland" gehört hätte. Weiter lesen …

Kommissionsmitglied für Einrichtung eines Fonds für Atommüll-Endlager

Jörg Sommer, Mitglied der Atomendlager-Kommission, hat die Stromkonzerne aufgefordert, ihre Klagen gegen das Standort-Auswahlgesetz zurückzuziehen, das die neue Suche nach einem Endlager und die Kostenübernahme dafür regelt. Darüber hinaus ist er für die Einrichtung eines Fonds für Abriss und Entsorgung der Atomkraftwerke. Die Klagen erschwerten die Arbeit der Kommission, sagte Sommer in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau". "Wirkliche Bereitschaft zu einem Konsens setzt voraus, dass diese Klagen zurückgezogen werden", meinte er. Weiter lesen …

Neue Speichertechnologie macht Computer flinker

Forscher des irischen Trinity College in Dublin haben eine Methode entwickelt, die die Interaktionsgeschwindigkeit zwischen Prozessor und Speicher bei elektronischen Geräten erhöht. Das sogenannte Multilevel-Speicher-System kann mehrere Bits an Informationen in einem einzigen Speicherelement lagern. Diese Art der Speicherung erhöht bei gleichzeitiger Senkung der Speicherelemente auch die Bediengeschwindigkeit des Computers deutlich. Weiter lesen …

Schlichtung zählt

Schlichtungsverfahren sind im Kommen. Der Staat sieht es gerne, wenn Streitparteien erst einmal diesen vorgerichtlichen Weg wählen, ehe sie einen personalintensiven, die Justiz belastenden Zivilprozess führen. Doch wie sieht es mit den Kosten für die Schlichtung aus? Können diese gegebenenfalls auch steuerlich als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden? Nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS ist das durchaus möglich. Weiter lesen …

Arbeitsmarkt-Experten: Mindestlohn-Folgen erst nach Jahren bezifferbar

Belastbare Aussagen über die Auswirkungen des vom 1. Januar 2015 an geltenden Mindestlohn werden frühestens nach weit mehr als einem Jahr vorliegen, zeigt eine Umfrage der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" unter führenden deutschen Arbeitsmarktforschern. "Man kann nicht zum 1. Januar den Mindestlohn einführen, und am Jahresende sind dann die Ergebnisse schon da", sagte Holger Bonin, der leitende Arbeitsmarktökonom vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Weiter lesen …

Januar bis September 2014: 8,7 % weniger Unternehmensinsolvenzen

In den Monaten Januar bis September 2014 meldeten die deutschen Amtsgerichte 18 199 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 8,7 % weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im Zeitraum Januar bis September 2014 mit 65 255 Fällen um 5,8 % niedriger als in den ersten neun Monaten 2013. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen summierte sich die Gesamtzahl der Insolvenzen auf insgesamt 101 935 Fälle, das waren 5,2 % weniger als in den Monaten Januar bis September 2013. Weiter lesen …

138 500 Deutsche studierten 2012 im Ausland

Im Jahr 2012 waren 138 500 deutsche Studentinnen und Studenten an ausländischen Hochschulen eingeschrieben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren dies 1,8 % oder 2 500 Studierende mehr als im Jahr 2011. In den letzten zehn Jahren zog es immer mehr deutsche Studierende ins Ausland: Während im Jahr 2002 auf 1 000 deutsche Studierende an inländischen Hochschulen 34 deutsche Studierende an Hochschulen im Ausland kamen, war dieses Verhältnis 2012 mit 62 bald doppelt so hoch. Weiter lesen …

Mangelhafte Beratung zu Pestiziden in Garten- und Baumärkten

Beim Kauf von Pestiziden in Garten- und Baumärkten werden Kunden oft schlecht beraten. Das ergaben Testkäufe durch Mitarbeiter des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in 14 Berliner und zwei Potsdamer Garten- und Baumärkten. Die Tester hatten geprüft, ob beim Verkauf der Produkte "Calypso Schädlingsfrei" und "Lizetan Zierpflanzenspray" von Bayer sowie bei Präparaten mit dem Wirkstoff Glyphosat (z.B. "Roundup" von Monsanto) die Bestimmungen des Pflanzenschutzgesetzes eingehalten werden. Außerdem wurde die Beratungsleistung der Märkte in Bezug auf Gesundheitsschutz und "Bienenverträglichkeit" bewertet. Weiter lesen …

Landtagspräsident von Thüringen ruft zu Respekt vor dem Wahlverhalten der Abgeordneten auf

Thüringens Landtagspräsident Christian Carius (CDU) hat unmittelbar vor der heutigen Wahl des Ministerpräsidenten an alle Parlamentarier appelliert, einen Regierungschef zu wählen, "dessen Legitimation über alle Zweifel erhaben ist". In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" sagte Carius: "Die Wahl des Ministerpräsidenten besitzt eine herausragende Bedeutung für den Landtag. Es ist das wichtigste Privileg. Ich bin mir sicher, dieser Verantwortung sind sich die Abgeordneten bewusst und werden dementsprechend handeln. Wie auch immer demokratische Wahlen ausgehen, wir haben das Vertrauen zu akzeptieren." Dies gelte auch dann, wenn sich Abgeordnete ein anderes Ergebnis gewünscht hätten. Weiter lesen …

CDU will Möglichkeiten zum Ausschluss von Extremisten schärfen

Mitten in der Abgrenzungsdebatte zu Rechtspopulisten will die CDU nun ihre Möglichkeiten zum Ausschluss von Extremisten schärfen. "Wer nicht auf dem Boden des Grundgesetzes steht oder sich zu Gruppen bekennt, die der Verfassungsschutz beobachtet, kann nicht zeitgleich Mitglied der CDU sein", sagte der nordrhein-westfälische CDU-Generalsekretär Bodo Löttgen der "Berliner Zeitung". Weiter lesen …

FDP-Politiker berät CDU-Spitze

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat nach einem Bericht der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" seinen ehemaligen NRW-Kabinettskollegen und stellvertretenden FDP-Bundesvorsitzenden Andreas Pinkwart in eine CDU-Kommission berufen, die sich mit der Zukunft der Bürgergesellschaft befassen soll. Weiter lesen …

Steag will 86 Millionen Euro an Stadtwerke ausschütten

Der fünftgrößte deutsche Stromkonzern Steag will trotz der Branchenkrise erneut einen hohen Betrag an seine Eigentümer abführen. 86 Millionen Euro sollen für 2014 an die Kommunale Beteiligungsgesellschaft (KSBG) fließen, in der sieben Stadtwerke aus Nordrhein-Westfalen ihre Beteiligung gebündelt haben. Das sagte Steag-Sprecherin Frauke Riva der "Rheinischen Post". So sähe es die in der KSBG-Aufsichtsrats-Sitzung am gestrigen Donnerstag präsentierte Mittelfristplanung vor. Weiter lesen …

Linkenchefin Kipping: Mit Ramelow als Ministerpräsident würde neues Machtzentrum im Bundesrat entstehen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, sieht im Bundesrat ein neues Machtzentrum entstehen, sollte der linke Kandidat Bodo Ramelow am Freitag im Thüringer Landtag zum Ministerpräsidenten gewählt werden. "Bodo Ramelow wird am Ende dieser Woche Ministerpräsident von Thüringen sein", sagte sie der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Widerstand gegen CETA und TTIP in der SPD wächst

In der SPD wächst der Widerstand gegen die geplanten Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA. "Die Stimmung ist sehr kritisch", sagte die Juso-Bundesvorsitzende Johanna Uekermann der "Berliner Zeitung". Es gebe in ihrer Partei "viel Unmut" auch über die positive Positionierung von Wirtschaftsminister Siegmar Gabriel (SPD) zu CETA und TTIP. Weiter lesen …

CDU Ruhr-Chef Oliver Wittke: EU leistet Starthilfe für den Regionalzug RRX

Der geplante Regionalschnellzug Rhein-Ruhr-Express (RRX) erhält offenbar Starthilfe von der Europäischen Union. Wie der Sprecher der CDU-Bundestagsabgeordneten im Revier, Oliver Wittke, mitteilt, soll der sechsgleisige Ausbau der Strecke zwischen Duisburg und Düsseldorf ins EU-Programm "Transeuropäisches Verkehrsnetz" aufgenommen werden. "Damit bestehen erstmals Zugänge zu EU-Fördermitteln für das Herzstück des RRX", sagte der Vorsitzende der CDU Ruhr der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ. Weiter lesen …

Das Erste zeigt der "Der Medicus"

Noah Gordons Weltbestseller "Der Medicus" gehörte zu den wenigen großen unverfilmten Historienromanen der letzten Jahrzehnte. 2013 kam Philipp Stölzls Erstverfilmung mit Tom Payne und Ben Kingsley in den Hauptrollen in die Kinos und begeisterte über 3,6 Millionen Zuschauer. Das Erste zeigt das emotionale und bildgewaltige Filmepos nun als Zweiteiler am Montag, 29., und Dienstag, 30. Dezember, jeweils um 20.15 Uhr. Im Anschluss an den zweiten Teil begibt sich die Dokumentation "Kräuter, Kruzifixe, Quacksalber - Medizin im Mittelalter" (MDR) auf Spurensuche tief hinein in die mittelalterliche Welt der Medizin - gemeinsam mit Ärzten, Naturheilkundlern und Historikern. Weiter lesen …

Linke begrüßt Zahlung von Ghetto-Renten an polnische Holocaust-Überlebende

Die Bundestagsfraktion der Linken begrüßt das Abkommen zwischen der Republik Polen und der Bundesrepublik Deutschland über den "Export besonderer Leistungen nach Polen". "Das neue Abkommen über den Export von Ghetto-Renten an ehemalige Ghetto-Arbeiter mit Wohnsitz in Polen behebt einen gravierenden Mangel im Gesetz zur Zahlbarmachung von Renten aus Beschäftigungen in einem Ghetto (ZRBG)", erklärte die Abgeordnete der Linken, Azize Tank, der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Prof. Claudia Kemfert zur E.on-Wende : "Auf die Panik folgte Weisheit"

Atom, Gas, Kohle sollen weg: Der Energiekonzern E.on zerschlägt sich selbst. Der angekündigte Radikalumbau des Marktführers in Deutschland sorgte für große Aufregung. DIW-Expertin Prof. Dr. Claudia Kemfert hofft auf positive Effekte für die Energiewende. Sie sieht in der Ausgliederung der konventionellen Energieerzeugung nicht die Gründung einer "Bad Bank". "Eine wirkliche Flucht vor den Altlasten der Atomenergie wäre es, wenn man die vereinbarten Rückstellungen von den Konzernen in einen Fonds einzahlen lässt." Aus der Verantwortung sollten die vier Energieriesen nicht entlassen werden. Weiter lesen …

UEFA sperrt Clubs auf der Krim

Die Fußballvereine der Schwarzmeer-Halbinsel Krim dürfen nicht in den russischen Ligen starten und an russischen Pokalwettbewerben teilnehmen. Das gab die Europäische Fußball-Union UEFA am Donnerstag im schweizerischen Nyon nach einer Sitzung des Exekutivkomitees bekannt, wie das Internetportal sport1.de berichtete. Weiter lesen …

Paul Achleitner verteidigt Konzernumbau

Paul Achleitner (58), Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank, wehrt sich gegen Kritik am Konzernumbau beim größten deutschen Geldhaus. "Mit einem Vorgehen nach dem Motto, wir machen tabula rasa, hätten wir der Bank und dem Vermögen unserer Aktionäre wahrscheinlich geschadet", sagt Achleitner im Interview mit dem Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ. Die Deutsche Bank leidet immer noch unter der Hinterlassenschaft des früheren Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann, darunter zahlreiche und milliardenteure juristische Auseinandersetzungen. Weiter lesen …

Hat ein Deutscher die größte Welle der Welt gesurft?

Er ist 29 Jahre alt, in Esslingen am Neckar geboren, aktueller Wohnsitz Nürnberg, und er hat einen deutschen und einen österreichischen Pass. Außerdem ist Sebastian Steudtner einer der weltbesten Big Wave Surfer. Am 29. November ritt er im portugiesischen Nazaré die größte Welle seines Lebens. Ob der Brecher die größte je gesurfte Welle der Welt war, das wird sich erst im April herausstellen, wenn die jährlichen ASP XXL Big Wave Awards vergeben werden. Bislang hält der Australier Garett McNamara den Weltrekord - 2011 surfte er ebenfalls in Nazaré eine 24 Meter hohe Welle. Weiter lesen …

Lauterbach: SPD fällt Koalition mit Linken in Thüringen schwer

Ein künftiges Regierungsbündnis mit den Linken in Thüringen fällt den Sozialdemokraten nach Ansicht von Karl Lauterbach, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD im Bundestag, nicht leicht. Ein Zusammenarbeiten mit der Union sei aber "schlicht nicht möglich", sagte Lauterbach am Donnerstag in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner". Das Verhältnis zwischen CDU und SPD sei in Thüringen regelrecht vergiftet. Weiter lesen …

Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge: "Das Verfahren muss auf den Prüfstand"

Manfred Schmidt, Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, fordert mehr Konsequenz bei der Durchsetzung von Abschiebungen: "Das Verfahren muss auf den Prüfstand. Man könnte zum Beispiel die Frist verlängern, innerhalb derer Überstellungen möglich sind, oder man kündigt Abschiebungen nach dem ersten gescheiterten Versuch nicht mehr an", sagte Schmidt dem Magazin stern. Weiter lesen …

ZDF-Fernsehkoch unter Spitzel-Verdacht

Ehemalige Mitarbeiter werfen TV-Koch Nelson Müller (35, u.a. "Die Küchenschlacht", "Lanz kocht") vor, Beschäftigte und Gäste seines Essener Restaurants "Müllers auf der Rü" bespitzelt zu haben. Dies berichtet das Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe. In Müllers Lokal befinden sich Kameras im Restaurantbereich sowie im Untergeschoss, wo sich die Vorbereitungsküche befindet. Weiter lesen …

Schauspieler Fahri Yardim: "Ich kann mich sehr liebevoll fetzen!"

Fahri Yardim, bekannt aus dem Überraschungserfolg "Almanya - Willkommen in Deutschland" und dem Hamburger "Tatort", ist seit 4. Dezember in der romantischen Weihnachtskomödie "Alles ist Liebe" im Kino zu sehen. Im exklusiven FÜR SIE-Interview erzählt er von seinem peinlichsten Karriere-Fauxpas: "Bei Dreharbeiten habe ich mich mal fürchterlich aufgespielt: Eine Frau, die ich nicht kannte, stand am Catering. Ich zu ihr: ,Ey, das ist hier nur fürs Filmteam!' Daraufhin sie: ,Ich bin die Produzentin.' Eine gerechte Strafe für meine Überheblichkeit. Immerhin konnten wir darüber lachen." Weiter lesen …

Y'akoto mag es abseits der Bühne ruhig und bequem

Sängerin Y'akoto mag es privat gerne unaufgeregt. "Ich bin schon glücklich, wenn ich im Schlafanzug im Bett liege, einen Film schaue und eine Pizza esse", sagte sie in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Zur Musik sei sie auch deshalb gekommen, weil sie mit sich als Teenager nichts anzufangen wusste: "In Hamburg hatte ich ziemlich viel Langeweile im Unterricht. Deshalb habe ich angefangen, Texte zu schreiben, mich bei der Schülerband eingezeckt, und schwupps stand ich auf der Bühne." Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 1
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten