Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Proteste in New York gehen weiter

Proteste in New York gehen weiter

Archivmeldung vom 05.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Ryan Sorensen, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Ryan Sorensen, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die Proteste, die mit dem Tod des Afroamerikaners Eric Garner bei seiner Festnahme verbunden sind, gehen in New York weiter. Dies meldet Radio "Stimme Russlands" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur RIA Novosti.

Weiter ist in der Meldung zu lesen: "Nach Angaben der "New York Times" gingen am Donnerstag Tausende Menschen auf die Straßen der Metropole. Demos gegen die Freisprechung des Polizisten, der bei Garners Festnahme dabei war, fanden auch in Washington, Boston, Chicago und Pittsburgh statt.

Der Vorfall, bei dem Eric Garner ums Leben kam, ereignete sich in New York im Juli."

Quelle: online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige