Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. Dezember 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

US-Denkfabrik: USA organisierten Umsturz in Kiew als Reaktion auf Russlands Syrien-Politik

Der US-Thinktank Stratfor sieht die USA hinter dem Februar-Umsturz in Kiew. Mit dem Machtwechsel in der Ukraine habe Amerika auf die russischen Aktivitäten in Syrien reagiert, sagte Stratfor-Chef George Friedman. Die private Denkfabrik Stratfor wird wegen ihrer nachrichtendienstlichen Aktivitäten oft als Schatten-CIA bezeichnet. Dies meldet Radio "Stimme Russlands" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur RIA Novosti. Weiter lesen …

Jazenjuk sieht Ukraine vor der "Frage von Krieg und Frieden"

Laut des ukrainischen Premierministers Arsenij Jazenjuk steht die Ukraine vor der "Frage von Krieg und Frieden". Im Gespräch mit dem "Spiegel" forderte der ukrainische Regierungschef vom Westen mehr Hilfe für sein Land. "Wir stehen vor einer wirtschaftlichen Katastrophe und der Frage von Krieg und Frieden", sagte der Premierminister. "Wir brauchen mehr finanzielle und militärische Hilfe, Waffenlieferungen sind für uns von zentraler Bedeutung." Weiter lesen …

Steinmeier warnt vor Folgen der EU-Sanktionen gegen Moskau

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat vor den Folgen der EU-Sanktionen gegen Russland gewarnt. Auf die Frage, ob er besorgt sei, dass Russland destabilisiert werde, wenn Europa die Sanktionen nicht lockere, antwortete Steinmeier in einem "Spiegel"-Gespräch: "Die Sorge habe ich." Wer Russland wirtschaftlich in die Knie zwingen wolle, irre gewaltig, wenn er glaube, dass das zu mehr Sicherheit in Europa führen würde. "Ich kann davor nur warnen", sagte Steinmeier. Weiter lesen …

Ministerien uneinig über Auswirkungen der kalten Progression

In den Bundesministerien für Wirtschaft und für Finanzen gibt es höchst unterschiedliche Auffassungen über die Auswirkungen der sogenannten kalten Progression. Im Entwurf für den Jahreswirtschaftsbericht 2015, den federführend die Beamten von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) erstellen, heißt es, "dass die Steuerzahler im Zeitraum 2015 bis 2018 in Höhe von insgesamt 26,3 Milliarden Euro zusätzlich belastet werden", berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Im Bundesland an der Weser ist Tanken am günstigsten

Kraftstoff ist derzeit nirgendwo so günstig zu haben wie in Bremen. Laut ADAC Bundesländervergleich zahlen Autofahrer im diesem Bundesland für einen Liter Super E10 durchschnittlich 1,260 Euro, für einen Liter Diesel 1,144 Euro. Somit liegt Bremen wie schon im Vormonat an der Spitze. Deutlich höher sind die Preise für beide Kraftstoffsorten in Brandenburg: Im aktuellen Ranking belegt Brandenburg bei Super E10 (1,298 Euro) und Diesel (1,187 Euro) den letzten Platz. Weiter lesen …

Politologe: Oppermann könnte in Edathy-Affäre unter massiven Druck geraten

Die Edathy-Affäre könnte sich nach Einschätzung mehrerer Parteienforscher zunehmend zu einer Belastung für die Große Koalition entwickeln: Der Bremer Politikwissenschaftler Lothar Probst hält es zudem für möglich, dass SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann unter massiven Druck geraten könnte. "Das Kommunikationsmanagement der SPD in dieser Affäre war ziemlich katastrophal und dafür trägt auch Herr Oppermann eine Mitverantwortung. Vor allem für ihn könnte es noch einmal eng werden", sagte Probst dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Mitte prüft Berufung gegen "Körperwelten"-Urteil

Der Berliner Bezirk Mitte erwägt gegen das am Freitag verkündete Urteil des Verwaltungsgerichts zum Körperwelten-Museum in Berufung zu gehen. Bezirksbürgermeister Christian Hanke (SPD) sagte am Freitag im rbb-Inforadio, man werde das schriftliche Urteil "genau prüfen" und gegebenenfalls Rechtsmittel einlegen. Die bisher nur mündlich vorgetragene Begründung des Gerichts sei "noch nicht überzeugend" gewesen. Weiter lesen …

Autokostenvergleich: Von Rentabilität noch weit entfernt - was Elektroautos den Verbraucher kosten

Wer ein Elektroauto kauft, ist zwar zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit und soll in Zukunft auch von Sonderparkplätzen, günstigeren Parkgebühren und einer Fahrerlaubnis für Busspuren profitieren: Bei der Rentabilität, sprich den Autokosten pro Kilometer, können die meisten Stromkarossen aber noch immer nicht mit vergleichbaren Diesel- oder Benziner-Modellen mithalten. Im aktuellen ADAC Autokostenvergleich schafft dies mit dem BMW i3 nur ein einziges Elektroauto.Gegenüber einem in Ausstattung und Leistung vergleichbaren 1er-Benziner von BMW (55,4 Cent) ist das E-Mobil aus München um 3,1 Cent günstiger pro Kilometer unterwegs. Weiter lesen …

Magazin: Neue Probleme beim Staatsanleihen-Kaufprogramm der EZB

Ihr geplantes Aufkaufprogramm für Staatsanleihen stellt die Europäische Zentralbank (EZB) offenbar vor erhebliche Schwierigkeiten. Kompliziert würde die Aktion vor allem, wenn die Frankfurter Notenbanker im nächsten Jahr Staatspapiere der Euro-Mitgliedstaaten im Verhältnis ihrer Anteile am Kapital der EZB aufkaufen sollten, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Weiter lesen …

"RTL Nachtjournal": China-Korrespondentin Pia Schrörs über die schonungslose Christenverfolgung der chinesischen Regierung

Die chinesische Verfassung garantiert Religionsfreiheit. Dennoch verfolgt die Regierung in China derzeit Christen stärker denn je. Kreuze und ganze Kirche werden systematisch zerstört, Christen bedroht und verhaftet. Über 100 Millionen Christen gibt es in China, das sind mehr Gläubige, als die kommunistische Partei Mitglieder hat. Sie werden von der Regierung verfolgt und teilweise weggesperrt. China-Korrespondentin Pia Schrörs machte sich ein Bild vor Ort, traf sich heimlich mit Christen in der Küstenstadt Wenzhou, in der bereits jeder 10 Bürger inzwischen der christlichen Gemeinde angehört. Weiter lesen …

EU-Kommissar Oettinger schlägt IT-Gutscheine für Ältere vor

EU-Digitalkommissar Günther Oettinger schlägt für Arbeitslose, Auszubildende und Ältere ein europaweites Gutscheinsystem für den Erwerb von IT-Kompetenzen vor. Digitale Kompetenz müsse zu einem Schlüsselfaktor bei der Aus- und Weiterbildung werden. Dafür will Oettinger auch bestehende EU-Mittel einsetzen. "Ich rechne für den Bereich Digitales mit einem nennenswerten zweistelligen Milliardenbetrag aus dem Investitionspaket", sagte er dem "Spiegel". Weiter lesen …

FC-Bayern-Präsident Hopfner: Pep arbeitet einfach exzellent

Karl Hopfner, Präsident des FC Bayern München, ist überzeugt, dass der Erfolg des FCB zu einem großen Teil dem derzeitigen Trainer zu verdanken ist: "Bei uns hängt sicher viel mit der Person Pep Guardiola zusammen. Er hat es verstanden, in der Belastung, Reha und Regeneration alle Spieler top hinzubekommen, trotz unseren vielen Verletzten. Er arbeitet einfach exzellent", sagte Hopfner in einem Interview mit dem "Münchner Merkur". Weiter lesen …

Compper: "RB ist für viele eine Bedrohung"

Marvin Compper, Verteidiger in Diensten von Rasenballsport Leipzig glaubt, dass sich die Aufregung um seinen Verein bald legen wird. "Es ist da etwas in Bewegung geraten. Für viele ist RB Leipzig eine Bedrohung für den Platz des eigenen Vereins. Es ist zu erwarten, dass Leipzig die nächsten Schritte machen wird - wann auch immer. Das bedeutet, dass ein anderer Verein nicht mehr in der Ersten Bundesliga sein wird", sagt der 29-Jährige im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Das Friedensspiel

Historische Fußballspiele gibt es viele. Gerade zwischen England und Deutschland haben sie eine lange Tradition. Aber nicht etwa das berühmte Wembley-Spiel der 1966er Weltmeisterschaft alleine hat Symbolcharakter. Das wohl denkwürdigste "Länderspiel" der beiden Nationen fand Weihnachten 1914 an der Front statt. 100 Jahre später erinnert ein Benefizspiel im britischen Aldershot an das Ereignis. Weiter lesen …

Einnicken vor dem TV: "KipstR" verpasst nichts

Den besten Teil des Fernsehprogramms aufgrund von akuter Müdigkeit zu versäumen, ist Vergangenheit, denn zwei britische Jugendliche haben ein neues Armband entwickelt, das feststellt, wenn der Seher einschläft. In der Folge wird das verpasste Programm dann aufgezeichnet. Die Schüler Ryan Oliver und Jonathan Kingsley haben das Armband namens "KipstR", das den Puls des Sehers misst, im 3D-Druck hergestellt und an die Festplatten-Set-Top-Box von Virgin Media gekoppelt. Weiter lesen …

Monte-dei-Paschi-Präsident: "Schieflage der Bank wäre hochgefährlich"

Der Verwaltungsratschef der italienischen Großbank Monte dei Paschi di Siena (MPS), Alessandro Profumo, ist überzeugt, dass eine Schieflage des Geldhauses für das gesamte Finanzsystem EU gefährlich wäre. "Ich denke, dass es auf jeden Fall sinnvoll ist, für Gespräche mit möglichen Partnern offen zu sein", sagte Profumo in einem Gespräch mit dem "Manager Magazin". Weiter lesen …

Umfrage: Klopp trifft keine Schuld an BVB-Krise

Die Bundesliga-Hinrunde der Saison 2014/15 ist für Borussia Dortmund enttäuschend verlaufen. Die erneute Qualifikation zur UEFA Champions League ist stark gefährdet, bei einer Niederlage gegen Werder Bremen am Samstag (ab 14.00 Uhr live auf Sky Bundesliga) würde der BVB sogar auf einem Abstiegsplatz überwintern. Weiter lesen …

Winkelmeier-Becker: Minister Maas verschleppt Neuregelung des Berufsrechts für Syndikusanwälte

In Umsetzung des Urteils des Bundessozialgerichts (BSG) hat die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV) nun ihre Richtlinien für die geänderte Befreiungspraxis für Syndikusanwälte veröffentlicht, die ab 1. Januar 2015 gelten. Dazu erklärt die rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagfraktion Elisabeth Winkelmeier-Becker: "Bundesjustizminister Maas trägt die Verantwortung dafür, dass zum 1.Januar tausende Syndikusanwälte ihre anwaltliche Altersversorgung verlieren werden. Der Minister muss endlich seinen Worten Taten folgen lassen und eine Neuregelung des Berufsrechts für Rechtsanwälte vorlegen, damit Syndikusanwälte in den Versorgungswerken der Rechtsanwälte versichert bleiben können." Weiter lesen …

Verdi-Vorwürfe vertreiben Amazon-Kunden

Umsatzverlust durch Rufschaden: Jeder fünfte Deutsche will nicht mehr bei Amazon einkaufen. Grund: Die Vorwürfe der Gewerkschaft Verdi, der Versand-Riese nutze seine Mitarbeiter aus. Das zeigt eine aktuelle bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor. Weiter lesen …

Paulo Coelho bietet Sony 100.000 Dollar für Ausstrahlung von "The Interview"

Paulo Coelho, brasilianischer Schriftsteller und Bestseller-Autor, hat der Filmproduktionsfirma Sony 100.000 Dollar für die Ausstrahlung des umstrittenen Films "The Interview" auf seinem Blog geboten. Er werde den Film frei zugänglich auf seinem Blog veröffentlichen, teilte der 67-Jährige über seinen Twitter-Account mit. Sony möge doch bitte Kontakt zu ihm aufnehmen. Weiter lesen …

Wertvoller Vormenschen-Schädel zum Anfassen

Vor 2,3 bis 2,6 Millionen Jahren durchstreifte Paranthropus aethiopicus das Gebiet um den Turkana-See im heutigen Kenia. Der zur Entwicklungslinie der Hominini gehörende Vorfahr des Menschen ernährte sich wohl hauptsächlich von harter Pflanzenkost. „Mit seinen kräftigen Kaumuskeln konnte er sogar sehr große Nüsse knacken“, sagt Prof. Dr. Uwe Hoßfeld von der Universität Jena. Der Leiter der Arbeitsgruppe Biologiedidaktik verweist auf den hohen Scheitelkamm des Fossils, an dem einst die Kaumuskeln ansetzten. Weiter lesen …

12 % der Unternehmen setzen auf Cloud Computing

Im Jahr 2014 beziehen 12 % der Unternehmen in Deutschland von externen Anbietern über das Internet kostenpflichtige IT-Dienste, auch bekannt als Cloud Computing. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist die Nutzung von Cloud Computing in hohem Maße von der Unternehmensgröße abhängig: So greifen bereits 27 % der großen Unternehmen mit 250 und mehr Beschäftigten auf IT-Dienste aus der "Wolke" zurück, aber nur 10 % der kleinen Unternehmen (10 bis 49 Beschäftigte). Unternehmen in Deutschland, die Cloud Computing nicht nutzen, begründen dies insbesondere mit Sicherheitsbedenken (37 %) und rechtlichen Unsicherheiten (32 %). Weiter lesen …

Herbstaussaaten zur Ernte 2015: Mehr Weizen und Gerste, weniger Raps

Im Herbst 2014 haben die Landwirte in Deutschland auf 5,56 Millionen Hektar Ackerland Wintergetreide für die kommende Ernte 2015 ausgesät. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, liegt die Aussaatfläche von Wintergetreide für die Ernte 2015 damit um 128 000 Hektar (+ 2 %) über den Anbauflächen von 2014. Der Zuwachs beim Wintergetreide ist dabei insbesondere auf die Ausweitung der Anbauflächen von Winterweizen und Wintergerste zurückzuführen. Weiter lesen …

Internetwirtschaft: Deutschland hängt in "digitaler Warteschleife"

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft (Eco) hat eine durchwachsene netzpolitische Bilanz der Bundesregierung gezogen. Oliver Süme, Eco-Vorstand für Politik und Recht, warf Union und SPD vor, in diesem Jahr konkrete Vorhaben und deren Umsetzung "nur zögerlich angegangen" zu haben. "Statt die Entscheidungsmacht der Großen Koalition für wegweisende Weichenstellungen zu nutzen, hangelt sie sich im Krebsgang - zwei Schritte vor, einen zurück - von einer Baustelle zur nächsten", sagte Süme dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

IW-Chef Hüther befürchtet "nationale Engstirnigkeiten" bei Juncker-Plan - europäische Projekte fördern

Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft(IW), Michael Hüther, hält den Wachstumsplan von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker nur dann für sinnvoll, wenn damit europäische Infrastruktur-Projekte finanziert werden. "Die Gefahr ist aber tatsächlich groß, dass der Juncker-Plan durch nationale Engstirnigkeiten entwertet wird", sagte Hüther der "Saarbrücker Zeitung". So mache es wenig Sinn, wenn die Länder Projekte nach Brüssel meldeten, die sie ohnehin vorhätten, und die nun lediglich anders finanziert würden, meinte Hüther. Weiter lesen …

"Born to be Wild" und "Vulcano - unsere Welt" begeistern in der Festhalle

Er ist ein absoluter Höhepunkt des Internationalen Festhallen Reitturniers in Frankfurt: Der Show-Wettkampf der hessischen Reit- und Fahrvereine, präsentiert vom Land Hessen im Preis des Pferdesportjournals. Restlos begeistert feierten die Zuschauer sieben originelle und außergewöhnliche Schaubilder, die mit viel Aufwand und etlichen Stunden Arbeit und Proben in den Vereinen entstanden. Weiter lesen …

Pegida-Demonstrationen: Bouffier warnt vor Konfrontationsstrategie

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat vor einer Konfrontationsstrategie im Umgang mit den Pegida-Demonstranten gewarnt. "Wir müssen versuchen, mit den Menschen, die dafür noch offen sind, ins Gespräch zu kommen, jedenfalls mit dem Teil, der einfach nur unzufrieden ist oder Angst hat", sagte Bouffier der "Berliner Zeitung". "Ängste nimmt man doch nicht, indem man sie ignoriert." Weiter lesen …

terre des hommes: Bundesregierung muss Kinderrechte auch bei Flüchtlingen sicherstellen

In der Debatte um Flüchtlinge hat das Kinderhilfswerk terre des hommes (tdh) die Bundesregierung aufgefordert, "endlich" sicherzustellen, dass Flüchtlingskinder in den Genuss ihrer Rechte kommen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" betonte tdh-Vorstand Albert Recknagel, in der Kinderrechtskonvention der UN sei festgelegt, dass das Kindeswohl vor allen anderen Gesichtspunkten Vorrang haben müsse. "Die asyl- und ausländerrechtlichen Bestimmungen - auch für Kinder - sind in Deutschland aber überwiegend ordnungspolitisch ausgerichtet und stehen mit den Prinzipien der Kinderrechtskonvention nicht im Einklang", kritisierte Recknagel. Weiter lesen …

Zeitung: CIA erstellte Kosten-Nutzen-Analyse zu gezielten Tötungen

Der US-Geheimdienst CIA hat im Sommer 2009 angeblich eine geheime Studie über Schaden und Nutzen gezielter Tötungen erstellt. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet in ihrer neuen Ausgabe über das Dokument, das am Donnerstagabend von der Enthüllungswebsite Wikileaks veröffentlicht wurde. Offenbar hat die von Julian Assange gegründete Plattform, die in Vergessenheit zu geraten schien, wieder Kontakt mit Mitarbeitern aus der Geheimdienstszene. Weiter lesen …

Thüringen: CDU empört über Ramelows Fehlen bei Bundesratssitzung

Die thüringische CDU ist empört über Regierungschef Bodo Ramelow (Linke), da dieser am Freitag bei seiner ersten Bundesratssitzung als Ministerpräsident fehlt. Der Oppositionsführer im Erfurter Landtag, CDU-Fraktionschef Mike Mohring, kritisierte in der "Welt" Ramelows derzeitigen Urlaub: "Natürlich hat der Mensch Bodo Ramelow Urlaub verdient. Aber muss er das unbedingt in dieser Woche tun, in der er im Bundesrat die Interessen unseres Landes vertreten sollte?" Weiter lesen …

Ukrainischer Wirtschaftsminister bezeichnet sein Land als korruptestes in Europa

Der ukrainische Wirtschafts- und Handelsminister Aiwaras Abromavicius hat die Ukraine das korrupteste Land in Europa genannt. „Die Ukraine ist das korrupteste Land in Europa, und wir müssen damit fertig werden“, sagte der Minister in einem Interview für France-Presse. Dabei bezeichnete er das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung der Ukraine als „bürokratisches Monstrum, das aufgelöst bzw. geschlossen werden muss“. Weiter lesen …

Weser-Kurier: Zu Sonys Film-Rückzieher schreibt Daniel Killy:

Zwei Reporter kriegen ein Exklusiv-Interview mit Nordkoreas Diktator Kim Jong Un, die CIA klinkt sich ein und setzt die Männer als Killer auf den Irren in Pjöngjang an: Wie großes Kino klingt der Plot von "The Interview" nicht - und dennoch wird die Krawall-Komödie zum Hit. Denn der Film kommt in den Giftschrank - aus Angst vor diffusen Drohungen vermutlich nordkoreanischer Hacker. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Kein Verbrecher

Es sei eine Dummheit gewesen, sagt Marco Reus. Dumm ist aber auch dieser Satz: Denn jahrelang mit PS-starken Boliden herumzufahren, ist weit mehr als eine Dummheit. Es ist eine Straftat. Fakt ist: Fußballer sind nur Menschen. Doch haben sie eine Vorbildfunktion - vor allem für junge und beeinflussbare Menschen. Es ist wichtig, dass Reus einsichtig ist und offensiv vertritt, was er da - im Klartext - für großen Mist gebaut hat. Weiter lesen …