Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Amazon reagiert mit verlängerter Bestellfrist auf Streiks

Amazon reagiert mit verlängerter Bestellfrist auf Streiks

Archivmeldung vom 17.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Foto: Medien-gbr
Foto: Medien-gbr

Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Online-Versandhändler Amazon will angesichts der Streiks an sechs der neuen deutschen Standorte die Bestellfrist für Kunden vor Weihnachten verlängern.

Wie "Bild" unter Berufung auf die Geschäftsführung berichtet, garantiert Amazon ab sofort eine pünktliche Lieferung bis Heiligabend für Ware die bis zum kommenden Montag um 12 Uhr per Standardversand geordert wird. Bislang galt das nur für Bestellungen bis Sonntagabend.

Mit dem Angebot will die Amazon-Geschäftsführung verärgerte Kunden wegen des Streiks zurückgewinnen.

Die Gewerkschaft Verdi hat die Amazon-Beschäftigten bis heute Abend zu einem dreitägigen Ausstand aufgerufen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Drittes Auge
Die Zirbeldrüse, das Tor zur Freiheit? Mit Dieter Broers
Konfrontieren Sie ihren Arzt, Chef, Politiker und ihre Bekannten mit den Inhalten dieses Videos!
Konfrontiere Deinen Arzt, Chef, Politiker und Deine Bekannten mit den Inhalten dieses Videos!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ehem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen