Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Griechenland: Präsidentenwahl im ersten Anlauf gescheitert

Griechenland: Präsidentenwahl im ersten Anlauf gescheitert

Archivmeldung vom 17.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Stavros Dimas
Stavros Dimas

Foto: niemot
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die griechische Präsidentenwahl ist im ersten Anlauf gescheitert. Stavros Dimas, der Kandidat der Regierung, verpasste am Mittwoch im Parlament die nötige Stimmenzahl. Nur 160 der der anwesenden 295 Abgeordneten stimmten für Dimas. Nötig waren 200 Ja-Stimmen.

Der zweite Wahlgang soll am 23. Dezember, der dritte am 29. Dezember stattfinden. Im letzten Wahlgang sind lediglich 180 Stimmen für die Wahl notwendig. Sollte Dimas die notwendige Mehrheit auch im dritten Wahlgang nicht erreichen, stehen automatisch Neuwahlen an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: