Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Spritpreise sinken auf neuen Jahrestiefststand

Spritpreise sinken auf neuen Jahrestiefststand

Archivmeldung vom 17.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Hartmut910 / pixelio.de
Bild: Hartmut910 / pixelio.de

Wie in den Vorwochen sinken die Kraftstoffpreise in Deutschland weiter. Damit erreichen sowohl Super E10 als auch Diesel einen neuen Jahrestiefststand. Der Preis für einen Liter Super E10 sank um vier Cent gegenüber der Vorwoche von 1,345 Euro auf 1,305 Euro. Wie die aktuelle ADAC Auswertung zeigt, beträgt der Rückgang bei Diesel 3,1 Cent, damit kostet ein Liter 1,195 Euro.

Sprit ist damit so günstig wie zuletzt im Jahr 2010. Die stetig sinkenden Preise sind auf den anhaltenden Rückgang des Rohölpreises zurückzuführen. Dieser liegt derzeit bei rund 60 Dollar pro Barrel und damit gut sechs Dollar niedriger als in der Vorwoche.

Quelle: ADAC (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tobt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen