Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. Dezember 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

DOSB-Athletensprecher: Gauck soll Sotschi-Absage erklären

Der Athletensprecher des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Christian Breuer, fordert den Bundespräsidenten Joachim Gauck dazu auf, die Gründe für sein Nichterscheinen bei den Olympischen Spielen in Sotschi zu erklären. "Wenn sein Nichterscheinen in Deutschland eine Diskussion auslöst, die in der Vorbereitung der Sportler aufkocht, dann würde ich mir schon wünschen, dass er das Ganze durch ein klareres, den Sport entlastendes Statement entschärft", sagte Breuer dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Zalando gibt seine Luxussparte auf

Zalando will sein Luxusportal Emeza einstellen und den eigenständigen Auftritt seiner Eigenmarke Kiomo aufgeben. Dies berichtet das Fachmagazin TextilWirtschaft (Deutscher Fachverlag) aktuell in seiner Onlineausgabe. Unter Berufung auf das Umfeld des Berliner Onlinehändlers, sollen Aufwand und Ergebnis in einem allzu schlechten Verhältnis gestanden haben. Ein Unternehmenssprecher wollte sich dazu nicht äussern. Weiter lesen …

Heiko Schrang: Geschafft, die EU-Diktatur ist jetzt Realität!

"Am Anfang stand er in Brüssel ganz alleine da und wurde belächelt, als er von einer EU Diktatur sprach. Die Rede ist von Nigel Farage, der vom „Spiegel“ zu einem der zehn gefährlichsten Politikern Europas gewählt wurde. Als Chef der UKIP und EU-Abgeordneter, nahm er nie ein Blatt vor den Mund und lehnte sich offen gegen die EU-Zwangsdiktatur auf. So fragte er z.B. den Präsidenten des Europäischen Rates, Herman van Rompuy, im Parlament: „Ich würde Sie gerne fragen, Herr Präsident: Wer hat Sie gewählt? (…) Sir, Sie haben überhaupt keine Legitimität für diesen Job…“." Mit dieser Einleitung beginnt der Publizist Heiko Schrang seinen neusten Beitrag, in dem es um den immer deutlichen Wandel der EU zu einer Diktatur geht. Weiter lesen …

CDU/CSU-Fraktionsvize: Union muss aufpassen, dass aus Kompromissen mit der SPD nicht die neue CDU-Programmatik wird

Unmittelbar vor dem heutigen kleinen Parteitag der CDU, auf dem der schwarz-rote Koalitionsvertrag beschlossen werden soll, hat Unions-Fraktions-Vize Michael Kretschmer die CDU davor gewarnt, klammheimlich die SPD-Eckpunkte zur CDU-Programmatik zu machen. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" sagte Kretschmer: "Die Große Koalition ist heute die einzige Möglichkeit für eine stabile Regierung." Sie sei aber keine Wunschkoalition. Der Koalitionsvertrag sei zwar in großen Teilen ein CDU-Programm. "Wir haben aber auch Kompromisse geschlossen. Jetzt müssen wir aufpassen, dass aus Kompromissen mit der SPD keine CDU-Programmatik wird." Weiter lesen …

Gewerkschaft: EADS streicht 5.800 Stellen in Europa

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS will Gewerkschaftsangaben zufolge 5.800 Stellen in Europa streichen. Wie die französische Gewerkschaft Force ouvrière (FO) am Montag mitteilte, soll es sich um 4.500 unbefristete und 1.300 befristete Stellen handeln. Den Angaben zufolge sollen Deutschland, Spanien und Großbritannien besonders betroffen sein. Welche Standorte es genau treffen wird, ist noch unklar. Weiter lesen …

AfD: Unzulässige Kompetenzanmaßung der EU

Unzuständig sei das EU-Parlament für Fragen der Geburtenkontrolle, des Embryonenschutzes und der Reproduktionsmedizin, so Bernd Lucke, Sprecher der Alternative für Deutschland. In diesen sensiblen Bereichen gebe es nationale Gesetze, die vom EU-Parlament zu respektieren seien. "Die EU maßt sich schleichend immer mehr Kompetenzen an, die ihr nicht zustehen," kritisierte der AfD-Sprecher. "Es gibt keinen europäischen Regelungsbedarf in diesen Fragen." Weiter lesen …

EU lockert Regeln für Benutzung elektronischer Geräte in Flugzeugen

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Regeln für die Benutzung tragbarer elektronischer Geräte, also unter anderem Smartphones, Tablets und E-Reader, in Flugzeugen gelockert. Künftig können diese Geräte im "Flugmodus", das heißt ohne Sende- oder Empfangsverbindung, ohne Sicherheitsrisiken während des gesamten Fluges genutzt werden, teilte die EU-Kommission am Montag mit. Bisher mussten alle persönlichen elektronischen Geräte während des Rollens sowie bei Start und Landung ganz ausgeschaltet sein. Weiter lesen …

Oppositionsführer Klitschko: Vorgänge in der Ukraine keine Revolution

Der Vorsitzende der ukrainischen Oppositionspartei Udar, Vitali Klitschko, hält die aktuellen Vorgänge in der Ukraine nicht für eine Revolution. "Es handelt sich nicht um eine Revolution, sondern um eine friedliche Demonstration", sagte Klitschko am Montag in Kiew der Zeitschrift "Superillu". Von einer "nationalen Revolution" hatte Klitschkos Verbündeter, der Vorsitzende der Oppositionspartei Swoboda, Oleh Tjahnybok, am Sonntag bei einer Kundgebung in Kiew gesprochen. Die Innenstadt von Kiew wird weiterhin von Demonstranten besetzt gehalten, die Barrikaden errichtet haben. Auch das Rathaus der Stadt ist weiterhin von Oppositionellen besetzt. Weiter lesen …

Wahl zur Weltfußballerin: DFB-Torhüterin Angerer unter den besten Drei

Die deutsche Nationaltorhüterin Nadine Angerer darf sich berechtigte Hoffnungen machen, die Weltfußballerin des Jahres 2013 zu werden: Zusammen mit Abby Wambach aus den USA und der bereits fünfmal ausgezeichneten Brasilianerin Marta steht die 35-jährige Torfrau vom australischen Erstligisten Brisbane Roar auf der Vorauswahlliste der Fifa, wie der Weltverband am Montag bekanntgab. Die Siegerin wird im Rahmen der "World Player"-Gala am 13. Januar 2014 in Zürich gekürt. Weiter lesen …

Griechenland rutscht tiefer in Deflation

Griechenland rutscht immer tiefer in die Deflation: Im November des laufenden Jahres sind die Verbraucherpreise um 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gefallen, wie die Statistikbehörde Elstat am Montag in Athen mitteilte. Demnach ist dies die stärkste Deflation seit Beginn der Messung im Jahr 1960. Im Vormonat Oktober waren die Verbraucherpreise in Griechenland um zwei Prozent gefallen. Weiter lesen …

Seitensprungalarm auf Firmen-Weihnachtsfeiern

Das Fest der Liebe kann auch zur Gefahr für die Beziehung werden: Als geselliger Ausklang des Geschäftsjahres gedacht, entlarvt sich die betriebliche Weihnachtsfeier hierzulande als zwischenmenschliche Kontaktbörse. So hatten 22 Prozent der Deutschen schon einmal einen Seitensprung auf einer Firmenweihnachtsfeier - bei mehr als die Hälfte von ihnen entwickelte sich daraus sogar eine handfeste Affäre. Dies ergab eine aktuelle Umfrage unter 1.000 Mitgliedern des größten deutschsprachigen Seitensprungportals FirstAffair.de. Weiter lesen …

Bitkom begrüßt Initiative zur Reform der Internetüberwachung

Der Hightech-Verband Bitkom begrüßt die die Initiative von AOL, Facebook, Google, LinkedIn, Microsoft, Twitter und Yahoo zur Reform der geheimdienstlichen Überwachung im Internet. "Wir unterstützen den Vorstoß der Konzerne gegen die geheimdienstlichen Überwachungsaktionen", sagte Verbandspräsident Dieter Kempf. "Sowohl die Internetnutzer als auch die Anbieter von Internetdiensten müssen vor einem ungezügelten Zugriff auf persönliche Daten durch die Geheimdienste geschützt werden." Weiter lesen …

Sturmbilanz nach "Xaver": Wälder bleiben verschont

Das Sturmtief "Xaver" hat in den norddeutschen Wäldern weniger Bäume zum Umstürzen gebracht als erwartet. Das ergab eine Abfrage der Deutschen Säge- und Holzindustrie (DeSH) bei den zuständigen Forstämtern in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Deren Bilanz nach dem Orkan: Keine erwähnenswerten Schäden. Lars Schmidt, Geschäftsführer beim DeSH: "Unsere Gespräche haben ergeben, dass die Landesbetriebe sehr entspannt sind." Weiter lesen …

Mißfelder will 2017 wieder mit FDP regieren

Der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder (CDU), wird dem Koalitionsvertrag mit der SPD zustimmen, setzt aber für die Zukunft wieder auf die FDP als Koalitionspartner: "Das ist keine Wunschkoalition für uns, das ist keine Liebesheirat, sondern wir machen jetzt diese Große Koalition." Weiter lesen …

Axel Springer übernimmt N24

Die Axel Springer AG übernimmt den Nachrichtensender N24. Im Zuge der Übernahme des Nachrichtensenders ist geplant, N24 und die "Welt"-Gruppe zusammenzuführen, wie das Unternehmen am Montag in Berlin mitteilte. N24 werde gleichzeitig zentraler Bewegtbilder-Lieferant für alle Marken von Axel Springer. Weiter lesen …

Fußball: Rummenigge von Guardiola fasziniert

Der Vorstandschef des FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, ist vom Trainer des deutschen Rekordmeisters, Pep Guardiola, fasziniert. "Was mich bei ihm am meisten beeindruckt, ist diese Besessenheit und Akribie, mit der er im und am Fußball arbeitet. Das fasziniert mich total", sagte Rummenigge der Fernsehsendung "Bundesliga Aktuell" (Sport1). Weiter lesen …

"Die Eiskönigin" übernimmt Kino-Thron

In der letzten Woche musste sich "Die Eiskönigin – Völlig unverfroren" noch mit Platz zwei der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control GfK, zufrieden geben. Jetzt macht der Disney-Film seine Sache besser und klettert auf den Thron der Hitliste. Nach vorläufigen Angaben lockte der Streifen zwischen Donnerstag und Sonntag rund 535.000 kleine und große Besucher vor die Leinwände. "Die Tribute von Panem – Catching Fire" (369.000 gelöste Tickets) rutschen an die zweite Stelle. Weiter lesen …

foodwatch-Produktcheck entlarvt legale Täuschung mit Gesundheitswerbung bei Danone, Unilever und Co

Verbraucher werden beim Lebensmitteleinkauf regelmäßig mit irreführenden Gesundheitsversprechen getäuscht - obwohl sie davor eigentlich seit einem Jahr durch eine EU-Verordnung geschützt sein sollten. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Verbraucherorganisation foodwatch von verschiedenen Produkten, die gezielt mit Werbeaussagen zu Gesundheit und Wohlbefinden vermarktet werden. Der Produkt-Check belegt nach Auffassung von foodwatch das Scheitern der EU-Health-Claims-Verordnung. Mit dieser sollten seit Dezember 2012 unhaltbare gesundheitsbezogene Werbeaussagen verboten sein. Weiter lesen …

Zeitung: Milliardenverluste in der Wohngebäudeversicherung

Die Anbieter von Wohngebäudeversicherungen werden in diesem Jahr tiefrote Zahlen schreiben. Experten wie Hannover-Rück-Vorstand Michael Pickel rechnen mit einem versicherungstechnischen Verlust von bis zu zwei Milliarden Euro in diesem Jahr. Das ist ungewöhnlich viel im Vergleich zu den Einnahmen und deutlich mehr als bisher erwartet. Ursache für die ungewöhnlich hohen Verluste sind zahlreiche Unwetter, zuletzt der Orkan "Xaver". "Der Verlust im reinen Versicherungsgeschäft ist durch Sturm `Christian` noch höher ausgefallen als wir prognostiziert hatten", sagte Pickel gegenüber "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Studie zu Weihnachtsbeleuchtung: Deutsche überschätzen Stromkosten um ein Vielfaches

Weihnachten naht - und wie jedes Jahr leuchtet, strahlt und blinkt es in den Straßen, Fenstern und Vorgärten. Der Energiebedarf für die Beleuchtung steigt. Doch bei der Frage, wie viel der Strom für die Weihnachtsbaum-Lichterkette kostet, tippen die Deutschen ordentlich daneben. Wie eine repräsentative Studie von TNS Emnid im Auftrag des Energieversorgers E.ON ergeben hat, gehen die Menschen in Deutschland von durchschnittlich 47 Euro zusätzlichen Kosten aus. Weiter lesen …

Umfrage: Fast jeder fünfte Elternteil fühlt sich von seinen Erziehungsaufgaben überfordert

Erziehen ist für Eltern heute oft nicht einfach. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Baby und Familie". Zwar sind sechs von zehn (57,8 Prozent) befragte Bundesbürger der Ansicht, dass Erziehen "heutzutage auch nicht schwerer ist, als es früher war". Im Gegensatz dazu steht jedoch, dass sich immerhin 21,3 Prozent der Eltern minderjähriger Kindern mit dieser Aufgabe "häufig überfordert" sehen. Weiter lesen …

Bundesbank warnt vor pauschaler Verurteilung der Bankenbranche

Die Bundesbank hat sich im Streit zwischen der Politik und den Banken gegen eine pauschale Verurteilung der Branche gewandt. "Alles in allem warne ich davor, dass Fehlverhalten Einzelner auf das gesamte Bankwesen hochzurechnen", sagte Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret dem "Handelsblatt". Dabei bezog er sich auch auf die Manipulationen von Händlern an Referenzzinsen wie dem Libor, der als Grundlage für die Berechnung von Finanzprodukten dient. Weiter lesen …

Zeitung: Lufthansa will "Miles & More" ausgründen

Die Deutsche Lufthansa will ihr Vielfliegerprogramm "Miles & More" offenbar in ein eigenständiges Unternehmen ausgründen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" in ihrer Montagausgabe. Die neue Geschäftseinheit, über die der Vorstand der größten Fluggesellschaft in Europa voraussichtlich im kommenden Frühjahr entscheiden will, soll allerdings auch künftig an den Geschäftsbereich "Passage" berichten, in dem das Passagiergeschäft der Lufthansa gebündelt ist. Weiter lesen …

3. Quartal 2013: Arbeitskosten um 1,6 % gegenüber Vorjahresquartal gestiegen

In Deutschland waren die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im dritten Quartal 2013 kalenderbereinigt um 1,6 % höher als im dritten Quartal 2012. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war dies der niedrigste Anstieg seit dem vierten Quartal 2010. Im Vergleich zum Vorquartal sanken die Arbeitskosten im dritten Quartal 2013 saison- und kalenderbereinigt um 0,3 %. Weiter lesen …

Apotheken-Dichte in Großstädten zeigt deutliche Unterschiede

Apotheken stehen in manchen Städten dicht an dicht, während sich in anderen weit und breit kaum eine finden lässt. Das hat das Männer-Lifestylemagazin "Men's Health" (Ausgabe 1/2014, EVT 11.12.13) bei einer Auswertung von Daten der Landesapothekerkammern festgestellt. Danach liegt München mit rund 1,3 Apotheken pro Quadratkilometer an der Spitze aller deutschen Großstädte. Erfurt ist dagegen mit etwa nur 0,2 das Schlusslicht der Statistik. Weiter lesen …

Deutsche Ausfuhren im Oktober 2013: + 0,6 % zum Oktober 2012

Im Oktober 2013 wurden von Deutschland Waren im Wert von 99,1 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 81,2 Milliarden Euro eingeführt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Ausfuhren im Oktober 2013 um 0,6 % höher und die Einfuhren um 1,6 % niedriger als im Oktober 2012. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Ausfuhren gegenüber September 2013 um 0,2 % und die Einfuhren um 2,9 % zu. Weiter lesen …

Kubicki: "Ich bin weder Politkommissar noch Lebemann"

Neue Hoffnung auf eine parlamentarische Wiedergeburt der FDP im Bundestag 2017 sieht der neue stellvertretende Liberalenchef Wolfgang Kubicki auch deshalb, weil es mit Angela Merkel nach der letzten Bundestagswahl nur noch bergab gehen werde. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" sagte Kubicki, Merkel mache vergleichsweise einen guten Job. "Aber sie hat mit der letzten Bundestagswahl ihren Zenit erreicht. Von jetzt heißt an es für sie wie bei Hildegard Knef: Von nun an ging's bergab." Weiter lesen …

Steuerzahler: Solidarzuschlag bleibt wohl über 2019 hinaus

Die Bundesbürger müssen sich darauf einrichten, den umstrittenen Solidarzuschlag auf Dauer zahlen zu müssen. Das glaubt der Bund der Steuerzahler. Sein Präsident Rainer Holznagel sagte in einem Gespräch mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung, die Gefahr sei da, dass der Soli 2019, wenn die Solidarpaktmittel für den Aufbau Ost ausliefen, "nicht fällt". Weiter lesen …

IWF will private Gläubiger früher an Umschuldungen beteiligen

Der Internationale Währungsfonds (IWF) wird womöglich private Gläubiger früher und umfangreicher an einer Umschuldung von notleidenden Staaten beteiligen als bislang. "Unsere jüngsten Erfahrungen zeigen uns, dass Umschuldungen oft zu gering ausfallen und zu spät kommen", sagte Hugh Bredenkamp, stellvertretender Direktor für Strategie, Politik und Nachprüfung beim IWF in Washington, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Linkspartei wirft Gewerkschaften unkritische Haltung vor

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Klaus Ernst, wirft den Gewerkschaften vor, sie hätten "zu schnell auf die große Koalition gesetzt", sagte Ernst der "Welt". Ernst war lange Jahre selbst Funktionär der IG Metall. Er sieht den Koalitionsvertrag als "Mogelpackung" und "Etikettenschwindel", was Arbeitsmarktthemen betrifft. Weiter lesen …

Ligety gewinnt Heimrennen – DSV-Trio stark

Ted Ligety (USA) bleibt das Maß aller Dinge in seiner Paradedisziplin: Als erster Skirennfahrer hat er vier Riesenslaloms in Folge für sich entschieden. Zurück auf der Erfolgsspur ist Ligetys Team-Kollege Bode Miller, der Zweiter wurde und damit sein erstes Podium nach seinem Comeback feierte. Marcel Hirscher (AUT) musste sich den Lokalmatadoren als Dritter geschlagen geben. Weiter lesen …

Die Marine hat Nachwuchssorgen

Die Seestreitkräfte der Bundeswehr müssen auch in den kommenden Jahren mit Nachwuchsproblemen rechnen. "Die Personallage der Marine wird auch in der mittelfristigen Perspektive (bis 2017) voraussichtlich durch eine Unterdeckung bestimmt bleiben", so ein Sprecher der Marine. Im Jahr 2013 fehlen rund 1.000 bis 1.500 Soldaten, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Umwelt- und Verbraucherschützer warnen vor Ausweitung von Biosprit-Förderung

Umwelt- und Verbraucherorganisationen warnen vor einer Ausweitung der Biosprit-Förderung, die die EU-Energieminister am Donnerstag dieser Woche beschließen wollen. Von den Rohstoffen, die künftig zusätzlich gebraucht werden, um den Anteil von Biosprit in Benzin und Diesel von fünf auf sieben Prozent zu erhöhen, könnten 68 Millionen Menschen ernährt werden, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unter Berufung auf die britische Menschenrechtsorganisation ActionAid. Weiter lesen …

US-Journalisten droht Ausweisung aus China

Trotz der prominenten Fürsprache ihres Vizepräsidenten Joe Biden droht 23 US-Journalisten in China die Ausweisung. Keinem seiner Kollegen, so ein Korrespondent der "New York Times", sei es bis Freitag voriger Woche gelungen, die Verlängerung ihres Visums zu beantragen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Freund siegt in Lillehammer

Severin Freund hat das Skispringen von der Großschanze im norwegischen Lillehammer gewonnen. Damit holte der Rastbüchler den ersten Saisonsieg für die DSV-Adler. Freund hatte bereits nach dem ersten Durchgang vorne gelegen. Weiter lesen …

EU-Unterhändler Kwaśniewski kritisiert Brüssels Umgang mit der Ukraine

Der frühere polnische Präsident Aleksander Kwaśniewski hat der EU Naivität im Umgang mit der Ukraine vorgeworfen. Bereits seit dem Sommer sei klar gewesen, dass Russland das Assoziierungsabkommen zwischen Brüssel und Kiew torpedieren werde. Der Westen habe die Entschlossenheit von Wladimir Putin unterschätzt – er unterschätzte aber auch das, was sich jetzt in Kiew abspiele, sagte Kwaśniewski dem Nachrichten- Magazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Sarrazin kritisiert Hartz IV für rumänische Zuwanderer

Der ehemalige Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin hält die Entscheidung, rumänischen Zuwanderern Hartz IV zu zahlen, für "eine weitere Beschleunigung der Zuwanderung in den deutschen Sozialstaat". In einem Gastkommentar für das Nachrichtenmagazin "Focus" schrieb der Bestseller-Autor: "Deutschland hat sich in eine Falle begeben: Freizügigkeit für EU-Bürger und Anspruch auf Sozialleistungen im frei gewählten Aufenthaltsland vertragen sich nicht." Weiter lesen …

Kostenkontrolle des Flughafens BER funktioniert immer noch nicht

Die Kostenkontrolle des Problem-Flughafens Berlin-Brandenburg (BER) funktioniert immer noch nicht. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" aus Aufsichtsratskreisen erfuhr, soll am Freitag bei der Sitzung des höchsten BER-Gremiums der Antrag auf einen Kassensturz gestellt werden. Ein neues internes Buchungssystem soll installiert werden. Einzelne Bauvorgänge seien mehrfach gebucht. Weiter lesen …

Tebartz-van Elst droht längeres Exil

Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bischof von Limburg, lebt derzeit bekanntlich außerhalb seines Bistums: "In Erwartung der Ergebnisse" einer Untersuchungskommission zu dem umstrittenen Bauvorhaben in Limburg hatte ihn der Papst im Oktober vorübergehend ins Exil geschickt - welches nun länger dauern könnte als gedacht. Die Kommission wird ihren Abschlussbericht doch nicht bereits im Januar 2014 vorlegen, das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Lammert drängt auf Reform des Wahlrechts

Bundestagspräsident Norbert Lammert drängt darauf, das Wahlrecht in den kommenden zwei Jahren zu reformieren. "Das Ergebnis der Bundestagswahl zeigt, dass das neue Wahlrecht zu einer nicht vorhersehbaren Anzahl von Mandaten im Bundestag führen kann", sagte der CDU-Politiker im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Magath sieht deutsche Mannschaft ohne Probleme im Viertelfinale

Felix Magath sieht für die deutsche Mannschaft keine Probleme, bei der Weltmeisterschaft mindestens das Viertelfinale zu erreichen. Die Gruppe finde er "nicht übermäßig schwer", und "insgesamt gesehen sind die Gegner nicht auf dem Niveau, das wir in der Lage sind zu spielen. Ich finde es eine Selbstverständlichkeit, in dieser Gruppe weiterzukommen", sagte der 60-Jährige im Interview mit der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Universitäten fürchten finanziellen Kollaps

Die deutschen Universitäten sehen sich finanziell in einer verheerenden Lage. Große Enttäuschung herrscht an den Hochschulen über die vagen Aussagen, die der Koalitionsvertrag von Union und SPD zu ihrer Zukunft enthält. "Die Universitäten stehen vor einem Kollaps, wenn sich nicht bald etwas ändert. Wir können nicht weitermachen, indem wir weitere zeitlich befristete Pakte entwickeln. Wir brauchen eine bessere Grundfinanzierung", sagte der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Damen-Langlaufstaffel pflügt im Tiefschnee auf Rang Acht

In 15 Zentimeter Neuschnee und einer Loipe, die den Namen nicht wirklich verdiente, haben die Lokalmatadorinnen in Lillehammer (NOR) die Nase vorne gehabt. Beim letzten Staffelwettbewerb vor den Olympischen Spielen kam Norwegen I mit Schlussläuferin Marit Björgen und gut einer Minute Vorsprung vor Finnland ins Ziel. Die USA sicherte sich Rang drei. Weiter lesen …

Zahl der Fahrkartenautomateneinbrüche um 44 Prozent angestiegen

Die Zahl der Fahrkartenautomatenaufbrüche in Deutschland ist nach Informationen von "Bild am Sonntag" in diesem Jahr um 44 Prozent angestiegen. Allein in den ersten zehn Monaten dieses Jahres registrierte die Bundespolizei 481 Aufbrüche. Gerd Neubeck, Sicherheitschef der Deutschen Bahn (DB), bestätigt: "Wir haben seit dem vergangenen Jahr einen massiven Anstieg an Fahrkartenautomaten-Aufbrüchen." So soll eine vierköpfige Bande aus Nordrhein-Westfalen mehr als 83 Aufbrüche begangen haben. Weiter lesen …

SPD-Frauen wünschen sich in Großer Koalition weibliche Fraktionsvorsitzende

Die Frauen in der SPD wollen in der Großen Koalition eine weibliche Fraktionsvorsitzende und verlangen 50 Prozent der Spitzenposten für sich. Elke Ferner, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, forderte in "Bild am Sonntag": "Die Spitzenpositionen müssen paritätisch besetzt werden. Es wäre wünschenswert, wenn an der Spitze der SPD-Fraktion erstmals eine Frau stünde." Weiter lesen …

Evotec-Chef: Biotechnologie hat zu viel versprochen und zu wenig gehalten

Der Vorstandsvorsitzende der Hamburger Biotechnologiefirma Evotec, Werner Lanthaler, geht mit der eigenen Branche hart ins Gericht: "Biotechnologie hat lange Zeit zu viel versprochen und zu wenig gehalten", sagte Lanthaler der "Welt am Sonntag". Dafür bekämen die Unternehmen jetzt die Quittung. "Die Wissenschaft ist in Deutschland mindestens so gut wie in den USA. Aber bei uns gibt es weltweit das geringste Risikokapital für Biotechnologie", sagte der Manager. Weiter lesen …

Bohnacker löst als Achter beim Weltcup-Auftakt in Nakiska Olympiaticket

Beim Weltcup-Auftakt der Ski-Crosser im kanadischen Nakiska ist Daniel Bohnacker als bester DSV-Starter in die Top-Ten gefahren. Der Gehrhausener erreichte das Halbfinale, wurde am Ende Achter und erfüllte damit gleich im ersten Rennen der Sasion die Qualifikations-Norm für die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Bei den DSV-Damen erzielte Heidi Zacher mit dem Einzug ins Viertelfinale und Platz elf das beste Resultat. Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spiel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Cannabisextrakt aus dem Jahr 1937
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Bild: "obs/Dr. Jacobs Institut"
Vitamin-D-Mangel: Je niedriger der Vitamin-D-Wert, desto schwerer die COVID-19-Verläufe in klinischen Studien
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind