Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. Dezember 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Polizei mahnt Fußball-Spieler: Nicht in die Kurve gehen, wo zuvor randaliert wurde

Nach zuletzt wieder heftigen Krawallen bei Fußballspielen, hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) vor Aktionismus der Politik gewarnt: "Wir wollen nicht, dass die Konfrontation durch die Ankündigung neuer Maßnahmen weiter aufgebaut wird", sagte der GdP-Vorsitzende Oliver Malchow der Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung (NRZ) in Essen. Erneute Vorstöße und Verschärfungen würden eher zu einer Solidarisierung von friedlichen Fußballfans mit gewaltbereiten führen, nicht aber zu einer Lösung des Gewaltproblems, sagte Malchow ein Jahr nach Inkrafttreten des DFB- und DFL-Sicherheitskonzepts. Weiter lesen …

Sarrazin: SPD sollte Amt des Bundesfinanzministers anstreben

Der frühere SPD-Finanzsenator Thilo Sarrazin hat seiner Partei dazu geraten, das Ressort des amtierenden Bundesfinanzministers Wolfang Schäuble (CDU) zu übernehmen. "Ich bin unbedingt der Meinung, dass die SPD das Amt des Finanzministers anstreben muss", sagte der frühere Bundesbankvorstand "Handelsblatt-Online". "Die reale Macht in einer Regierung liegt zu 90 Prozent bei drei Ämtern: dem Regierungschef, dem Finanzminister und dem Innenminister." Weiter lesen …

Hasso-Plattner-Institut: Neuer Touchscreen erkennt Fingerabdrücke

Forscher des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) haben den weltweit ersten Touchscreen entwickelt, der auf der Bildschirmfläche Fingerabdrücke erkennt. Der aktuelle Prototyp "Fiberio" ist groß genug, um zwei Benutzer gleichzeitig arbeiten zu lassen. HPI-Masterstudent Sven Köhler (23) stellte das mit Glasfaser-Technologie und Rückprojektion arbeitende System am Mittwoch in Hannover der Öffentlichkeit vor. Köhler und sein mittlerweile promovierter Kommilitone Dr. Christian Holz gehören zu den Nominierten für den CeBIT Innovation Award, der im März auf der CeBIT 2014 vergeben werden soll. Weiter lesen …

Die Custombike-Show 2013 endete mit neuem Besucherrekord

Vom 6. bis 8. Dezember 2013 fand im Messezentrum von Bad Salzuflen bereits zum neunten Mal die Custombike-Show statt. In drei Messehallen präsentierten 330 Aussteller auf 25.000 Quadratmeter über 800 radikal umgebaute Motorräder. Mit mehr als 30.000 Besucher bestätigte die Custombike-Show somit ihre Position als weltweite Leitmesse in Sachen Motorrad-Customizing. Unter die Besucher mischte sich das ExtremNews Team, die Fotoredakteure Axel Eierdanz, Gerd Conrad und Karl Koch. Ihre Fotos von der Veranstaltung sind am Ende des Artikels in einer kleinen Fotostrecke zu sehen. Weiter lesen …

Zeitung: Bundesregierung schont Finanzvertriebe

Im Streit um eine strengere Aufsicht über Finanzvertriebe gehen die EU-Mitgliedstaaten, darunter Deutschland, nach Informationen des "Tagesspiegels" auf Konfrontationskurs mit dem Europaparlament. Während die Europaparlamentarier bei der Neuregelung der Finanzmarktrichtlinie Mifid Strukturvertriebe unter die Aufsicht der Finanzaufsicht Bafin stellen wollen, hält die Bundesregierung daran fest, dass die Finanzvertriebe auch in Zukunft nur von den lokalen Gewerbeämtern und den Industrie- und Handelskammern kontrolliert werden. Weiter lesen …

SPD-Arbeitnehmer wollen Koalitionsvereinbarung zur Leiharbeit deutlich verschärfen

Nach Ansicht des Vorsitzenden des SPD-Arbeitnehmerflügels, Klaus Barthel, zeigt das Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) über den Dauereinsatz von Leiharbeitern, wie notwendig eine klare gesetzliche Regelung ist. Die Vereinbarungen mit der Union zur Leiharbeit hält er dafür jedoch für nicht ausreichend. Eine Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten, wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, sei nur ein Kompromiss für den Anfang. Weiter lesen …

Vorratsdatenspeicherung: Polizeigewerkschaft warnt Union vor Schnellschuss

Die Deutsche Polizeigewerkschaft stützt die Forderung aus der SPD, mit einem Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung zu warten, bis der Europäische Gerichtshof (EuGH) über eine entsprechende EU-Richtlinie entschieden hat: "Es macht keinen Sinn, jetzt einen Schnellschuss zu machen, der möglicherweise nach einer EU-Gerichtsentscheidung wieder korrigiert werden muss", sagte Verbandschef Rainer Wendt "Handelsblatt-Online". "Wir haben jetzt einige Jahre, dank der FDP-Verweigerungspolitik, völlig ohne Vorratsdatenspeicherung auskommen müssen, einige Monate Verzögerung zugunsten einer gerichtsfesten Lösung sind akzeptabel." Weiter lesen …

Microsoft schließt mehrere Sicherheitslücken im Internet Explorer

Der Software-Gigant Microsoft hat mehrere Sicherheitslücken in seinem Web-Browser Internet Explorer beschlossen. Die Sicherheitslücken hatten einem entfernten Angreifer ermöglicht, beliebige Befehle auf dem System auszuführen und somit in einigen Fällen die vollständige Kontrolle über das System zu erlangen, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Mittwoch mitteilte. Weiter lesen …

NDR: Ausspeisung des NDR Fernsehens aus Analogkabel in Baden-Württemberg und Hessen kundenunfreundlich

Das NDR Fernsehen wird seit Dienstag, 10. Dezember, aus den analogen Kabelnetzen von Unitymedia in Baden-Württemberg und großen Teilen Hessens ausgespeist. Das hat der Kabelnetzbetreiber Unitymedia BW dem NDR mitgeteilt. Den Hintergrund der Entscheidung bildet die Auseinandersetzung über die so genannten Einspeise-Entgelte: Während Unitymedia für die Verbreitung auch von den Sendern Geld verlangt, argumentieren ARD und ZDF, dass die Netzbetreiber bereits von ihren Kunden Nutzungsentgelte erhalten, also dieselbe Leistung doppelt berechnen wollen. Die Gerichte, die Unitymedia eingeschaltet hat, sind bislang der Auffassung von ARD und ZDF gefolgt. Weiter lesen …

stern: Auf Eventmanager Manfred Schmidt kommen Fragen zu Steuern zu

Auf den Eventmanager Manfred Schmidt, der seit Montag in Hannover wegen Bestechungsverdacht vor Gericht steht, kommen nun auch noch Fragen zu Ungereimtheiten bei der Versteuerung seiner Einkünfte zu. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf interne Unterlagen. So ließ Schmidt im Jahr 2008 im Schweizer Kanton Zug ein Vermögen von 4,2 Millionen Franken sowie ein Einkommen von 210.000 Franken versteuern. Im Jahr 2009 versteuerte er ein Vermögen von 5,6 Millionen Franken sowie ein Einkommen von 136.940 Franken, aber dies nur als Ertrag aus seinen Immobilien und anderen Vermögenswerten. Schmidt war in der Schweiz unbeschränkt steuerpflichtig und musste daher alle weltweiten Einkünfte und Vermögenswerte dort deklarieren. Weiter lesen …

Bahn-Chef Grube will 50 Milliarden Euro investieren

Die Deutsche Bahn muss nach Angaben des ihres Vorstandschefs Rüdiger Grube in den nächsten Jahren 50 Milliarden Euro in Schienenwege und neue Züge investieren. Dafür will Grube den Gewinn des Staatsunternehmens wie auch die bisher gezahlte Dividende an den Bund einsetzen. Der Manager schlägt einen speziellen Bundesfonds vor, in den die gesamten Gewinne aus der Bahninfrastruktur (Schienennetz und Bahnhöfe) fließen sollen. Die Mittel aus diesem Fonds müssten "vollständig wieder in die Schiene investiert werden", forderte Grube in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

EZB: Weitere geldpolitische Lockerungen möglich

Benoît Cœuré, Direktoriumsmitglied bei der Europäischen Zentralbank (EZB), hält weitere geldpolitische Lockerungsschritte für möglich. Die EZB müsse angesichts der sehr niedrigen Inflationsraten "die Situation sehr genau beobachten", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". "Ich will weitere Schritte nicht ausschließen." Weiter lesen …

Champions League: Schalke-Trainer Keller glaubt an Erfolg gegen Basel

Der Trainer des FC Schalke 04, Jens Keller, glaubt an einen Erfolg seiner Mannschaft im letzten Gruppenspiel der "Knappen" in der Champions League gegen den FC Basel. "Wir haben im Hinspiel gezeigt, wie man Basel schlägt", sagte Keller mit Blick auf den 1:0-Erfolg in der Schweiz im Vorfeld des Rückspiels. "Wir haben genug Qualität im Team, um Basel ein zweites Mal zu schlagen." Weiter lesen …

250.000 Unterschriften gegen Nahrung im Tank

Mit einer Aktion vor dem Bundesumweltministerium haben Nichtregierungsorganisationen am Tag der Menschenrechte gegen die Förderung von Agrosprit aus Nahrungsmitteln protestiert. Aktive des Kampagnennetzwerkes Campact, die Entwicklungsorganisation Oxfam, der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), das Food First Informations- und Aktionsnetzwerk (FIAN) sowie Rettet den Regenwald e. V. fordern Minister Peter Altmaier auf sicherzustellen, dass die Bundesregierung bei der Abstimmung im EU-Ministerrat am Donnerstag für den schnellstmöglichen Ausstieg aus der Agrosprit-Förderung sorgt. Weiter lesen …

Benzin und Diesel: Nur minimaler Preisrückgang

Die Preise für Benzin und Diesel sind im Vergleich zur Vorwoche minimal gesunken. Wie die aktuelle ADAC Auswertung zeigt, ging der Preis für einen Liter Super E10 um 0,1 Cent zurück und kostet derzeit im bundesweiten Schnitt 1,516 Euro. Auch der Dieselpreis ist geringfügig niedriger: Für einen Liter müssen die Autofahrer 1,413 Euro bezahlen und damit 0,2 Cent weniger als vor einer Woche. Weiter lesen …

Kubicki sieht Liberalismus von im Bundestag vertretenen Parteien bedroht

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, sieht den Liberalismus durch die im Bundestag vertretenen Parteien bedroht. Neue Freunde habe der Liberalismus in SPD-Chef Sigmar Gabriel, Grünen-Chef Cem Özdemir oder einigen aus den Reihen der CDU nicht gefunden. Zwar habe die FDP mit der SPD tatsächlich "Teile eines liberalen Weges gemeinsam beschritten", schreibt Kubicki in einem Beitrag für die neue Kolumnen-Reihe "Die außerparlamentarische Opposition" (APO) von "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Telekom-Chef: Edward Snowden hat aus schwerer Gewissenskrise gehandelt

Telekom-Chef René Obermann glaubt, dass der Whistleblower Edward Snowden aus einer schweren Gewissenskrise heraus gehandelt hat. Auf die Frage, ob er Snwoden Asyl gewähren würde, antwortete Obermann in der Wochenzeitung "Die Zeit": "Mein Herz sagt Ja. Aber mein Verstand sagt, dass die Dinge kompliziert sind. Ich glaube, dass Edward Snowden aus einer schweren Gewissenskrise heraus gehandelt hat." Weiter lesen …

Nach Sex-Skandal: Bayerischer Landrat spricht von "Hexenjagd"

Der bayerische SPD-Landrat Michael Adam hat mit Blick auf den Sex-Skandal von einer "Hexenjagd" gesprochen, gleichzeitig aber auch eigene Fehler eingeräumt. "Verbockt hat man`s ja grundsätzlich mal selber", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". "Aber Sie werden nicht einen Kommunalpolitiker finden, der keinen Dreck am Stecken hat. Meine Frage ist: Welche Mechanismen haben gewirkt, dass die Geschichte so groß aufgezogen wurde? Das war ja eine Hexenjagd! Da fehlten als Reizwörter bloß noch Kindesmissbrauch und HIV." Weiter lesen …

Computerspiele helfen Blutzucker zu kontrollieren

Aktive Computerspiele können Patienten mit Typ-2-Diabetes dabei helfen, ihren Blutzucker besser zu kontrollieren, wie das Westdeutsche Diabetes- und Gesundheitszentrum (WDGZ) ermittelt hat. Die Wissenschaftler testeten 220 Diabetiker, wobei die Hälfte der Personen ersucht wurde, Wii Fit Plus von Nintendo täglich drei Monate lang zu nutzen. Diese Teilnehmer verloren nicht nur an Gewicht, sondern erreichten auch bessere Werte. Als die zweite Gruppe später ebenfalls die Spielkonsole nutzte, wurden ähnliche Ergebnisse erzielt. Weiter lesen …

Altkanzler Schmidt: Deutsche Rüstungsexporte müssen gebremst werden

Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) hat die Bundesregierung um Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, die deutschen Rüstungsexporte zu stoppen: "Es ist an der Zeit, Einspruch zu erheben. Deutschland ist heute der drittgrößte Waffenexporteur, es rangiert damit vor China, vor Japan, vor Frankreich und vor England, direkt hinter den USA und Russland. Eine Entwicklung, die mir sehr missfällt. Und die von der kommenden Koalition in Berlin gestoppt werden muss", schreibt Schmidt in der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Neue Hinweise auf flüssiges Wasser auf dem Mars entdeckt

Bilder der NASA-Raumsonde «Mars Reconaissance Orbiter» zeigen Spuren von flüssigem Wasser in Canyons am Mars-Äquator – und damit bei möglichen Landeplätzen künftiger bemannter Missionen. Mit dieser Entdeckung knüpft ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung des Center for Space and Habitability (CSH) der Universität Bern an frühere Beobachtungen an. Weiter lesen …

Giganten der Erdgeschichte geben noch immer viele Rätsel auf

Sauropoden, die größten Landbewohner der Erdgeschichte, geben den Wissenschaftlern noch immer große Rätsel auf. Die pflanzenfressenden Dinosaurier mit dem langen Hals und kleinen Kopf überragten alle anderen landbewohnenden Wirbeltiere mit einer Höhe von bis zu 10 Metern und mehr. Sie hatten eine Körpermasse von bis zu 80 Tonnen und wogen damit mehr als jedes andere bekannte Landwirbeltier. Eine der intensiv diskutierten Fragen dreht sich darum, wie die Riesen aus dem Tierreich ihre Körpertemperatur reguliert haben. Annahmen, dass die maximale Körpergröße wegen Überhitzungsgefahr durch die Körpertemperatur begrenzt worden sei, hat Dr. Eva Maria Griebeler von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) nun widerlegt. Weiter lesen …

Internet und Computerspiele: Für Jugendliche nicht mehr wegzudenken

Erstmals veröffentlicht die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in einem aktuellen Forschungsbericht Daten dazu, wie häufig und intensiv Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren das Internet und Computerspiele nutzen. Die Studienergebnisse der BZgA bestätigen: Bei etwa 2,5 Prozent der 12- bis 25-Jährigen in Deutschland liegt eine exzessive Nutzung von Internet- und Computerspielangeboten vor. Weiter lesen …

Wie Radfahren und Laufen Immunzellen und Muskeln kommunizieren lassen

Ausdauerbelastungen sind ein ausgezeichnetes Modell zur Erforschung von physiologischen Funktionen des menschlichen Körpers. Oliver Neubauer, Post-Doc am Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Wien, hat gemeinsam mit australischen KooperationspartnerInnen Genreaktionen bei weißen Blutkörperchen und in der Skelettmuskulatur nach Radfahren und Laufen untersucht. Die Ergebnisse, die ein neues Licht auf die Wechselwirkung zwischen Immunsystem und Muskulatur werfen, sind in zwei Artikeln im "Journal of Applied Physiology" erschienen. Weiter lesen …

"Welt": Junger Dschihadist aus Deutschland offenbar in Syrien getötet

Ein erst 16-jähriger Deutsch-Türke aus Frankfurt am Main soll als mutmaßlicher islamistischer Kämpfer in Syrien getötet worden sein. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf Einträge in islamistischen Internetforen. Demnach soll der junge Mann mit dem Namen "Enes" erst vor kurzem in Syrien angekommen sein. "Enes erreichte Aleppo erst vor drei Tagen und ist schon ein Shahid (Märtyrer)", heißt es in einem Internet-Eintrag. Weiter lesen …

Weihnachtsessen - Jeder Dritte isst Würstchen und Kartoffelsalat an Heiligabend

An Weihnachten wird nicht nur reichlich beschenkt, sondern auch ordentlich geschlemmt: Die wohl wichtigste Mahlzeit des Jahres lassen sich die Deutschen durchschnittlich fast 32 Euro pro Person kosten - das ergab eine aktuelle Umfrage von Deals.com, dem Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte. Und die Mehrheit genießt den Festschmaus ohne Reue: Mehr als jedem zweiten Deutschen sind Kalorien zu Weihnachten egal (57 Prozent) - nur 16 Prozent haben Angst, an den Feiertagen zuzunehmen. Weiter lesen …

Pflegezeit scheint Frauensache

Wenn es um die Betreuung und Pflege von Angehörigen geht, dann sind es in Deutschland immer noch überwiegend die Frauen, die sich darüber Gedanken machen und die diesbezügliche Planung in die Hand nehmen. Die Mehrheit der Männer bleibt bei diesem Thema recht passiv, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" herausfand. Dabei betonen zwei Drittel der männlichen Befragten (65,3 %), sie hätten sich bisher "noch keinerlei Gedanken" über die mögliche Pflege naher Angehöriger gemacht. Bei den Frauen sind dies mit 49,1 Prozent deutlich weniger. Weiter lesen …

Chef der ukrainischen Caritas: Unabhängigkeitsplatz nicht geräumt

Der Chef der Caritas in der Ukraine, Andrij Waskowycz, hat Berichten widersprochen, wonach der Maidan, der zentrale Unabhängigkeitsplatz in Kiew, von der Polizei geräumt worden sei. "Es ist noch keine Räumung. Die Polizei hat um 1:00 Uhr begonnen, die Zufahrtsstraßen und die Barrikaden auf den Zufahrtsstraßen zum Maidan zu räumen. Das ist der Polizei nicht gelungen", sagte Waskowycz, der zur Opposition zählt, am Mittwoch in hr-Info. Weiter lesen …

Deutsche Außenwirtschaft verärgert über Gaucks Sotschi-Absage

Die deutschen Außenwirtschaftsverbände kritisieren den Verzicht von Bundespräsident Joachim Gauck auf einen Olympia-Besuch im russischen Sotschi. Man erachte Gaucks frühe Festlegung, nicht zur Eröffnung der Olympischen Spiele zu fahren, als "nicht hilfreich", beklagte Jens Nagel, Geschäftsführer beim Außenhandelsverband BGA, in der "Welt". Er betonte: "Sprachlosigkeit hilft niemandem." Man müsse auch auf schwierige Gesprächspartner zugehen und dürfe den - durchaus auch kritischen - Dialog mit Regierungen nicht abreißen lassen, "mit deren Werten oder Verhalten wir nicht konform sind", sagte Nagel weiter. Weiter lesen …

Verbraucherpreise November 2013: + 1,3 % gegenüber November 2012

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im November 2013 um 1,3 % höher als im November 2012. Im Oktober 2013 hatte die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - bei 1,2 % gelegen. Damit bleibt der Preisauftrieb weiterhin auf einem moderaten Niveau. Im Vergleich zum Vormonat Oktober 2013 stieg der Verbraucherpreisindex im November 2013 um 0,2 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Ergebnisse vom 28. November 2013. Weiter lesen …

Gift in Bananenwurzeln tötet Schädlinge

Für etwa 400 Millionen Menschen in den Ländern der tropischen und subtropischen Regionen Asiens, Afrikas und Lateinamerikas zählen Bananen zu den Grundnahrungsmitteln. Die weltweite Bananenernte ist jedoch durch Schädlinge stark gefährdet. Ein internationales Forscherteam um Dirk Hölscher vom Max-Planck-Institut für chemische Ökologie in Jena hat entdeckt, dass manche Bananenpflanzen Abwehrstoffe gegen den Fadenwurm Radopholus similis zielgenau in den befallenen Wurzelbereichen anreichern können. Weiter lesen …

Studie: Sexualtrieb bei Frauen spiegelt sich in Gehirn-Anatomie wider

Ein schwächerer Sexualtrieb bei Frauen spiegelt sich laut Angaben von niederländischen und US-Forschern in der Anatomie des Gehirns wider. Das ist das Ergebnis einer Studie, die von der niederländischen Forschungsgesellschaft Emotional Brain in Zusammenarbeit mit den Universitäten in Amsterdam und Utrecht sowie San Diego Sexual Medicine durchgeführt worden ist. Weiter lesen …

Windkraft: Prokon-Verluste machen Anlegern Angst

Der Stromanbieter Prokon Regenerative Energien GmbH droht für Anleger zum Desaster zu werden. Rund 74.000 Anleger haben dem Unternehmen bislang 1,3 Mrd. Euro anvertraut. Laut Stifung Warentest laufen diese nun Gefahr, ihr Geld zu verlieren. Denn der Verlust des Tochterunternehmens, des auf erneuerbare Energie spezialisierten Konzerns Prokon, beläuft sich für die ersten acht Monate dieses Jahres auf 107,2 Mio. Euro. Weiter lesen …

Genetische Mutationen von Pflanzen töten Menschen

18 Millionen Amerikaner leiden unter Krankheiten, die mit der Unverträglichkeit von Gluten in Verbindung stehen. Laut den letzten Untersuchungen in den USA liegt das Problem in genetisch veränderter Soja und Mais, die von den Menschen verzehrt werden, berichtet Natalia Kowalenko bei Radio "Stimme Russlands". Ärzte sehen die Welt auf der Schwelle einer neuen umfassenden Epidemie. Weiter lesen …

Ukraine: Vitali Klitschko kündigt Proteste bis ins neue Jahr an

Der ukrainische Oppositionsführer und Boxweltmeister Vitali Klitschko hat Proteste in Kiew bis ins neue Jahr angekündigt. "Jetzt sind wir hier schon seit 18 Tagen und die Regierung setzt wohl immer noch darauf, dass wir irgendwann schon gehen werden. Aber wir werden nicht gehen. Wir werden, wenn es notwendig ist, hier auch bis ins neue Jahr bleiben. Und wir lassen uns erst recht nicht mit brutalen Aktionen einschüchtern", schreibt Klitschko in einem Beitrag für die "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Abwicklungsfonds für europäische Krisenbanken kostet deutsche Institute mindestens zehn Milliarden

Die geplanten EU-Regeln für die Sanierung oder Schließung von Krisenbanken in Europa werden für deutsche Institute teuer. "Die deutschen Institute müssen wohl das Doppelte der bisherigen Bankenabgaben aufbringen", sagte Bert van Roosebeke, Finanzmarktexperte des Centrums für Europäische Politik (CEP), der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Redezeiten in Bundestagsdebatten vereinbart - Union, SPD und Linke haben sich geeinigt

Union, SPD und Linkspartei haben sich über die Gestaltung der Tagesordnung und die Verteilung der Redezeiten im neuen Bundestag verständigt. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-ausgabe). Die Redezeit der Oppositionsparteien betrage in einzelnen Regelungen um bis zu 50 Prozent mehr, als ihnen allein nach Berechnung ihres Wahlergebnisses zugestanden hätte, erklärte die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der Linksfraktion, Petra Sitte, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Wahltrend: Leichte Gewinne für Union und SPD - Sozialdemokraten weiter 19 Punkte hinter Union

In der Woche nach der vorläufigen Unterzeichnung des Koalitionsvertrages gewinnen Union und SPD in der Gunst der Wähler leicht an Zustimmung. Im stern-RTL-Wahltrend klettert die Union um 1 Punkt auf 43 Prozent, die SPD kann sich um 1 Punkt auf 24 Prozent verbessern. Die Grünen dagegen verlieren 1 Punkt und fallen auf 9 Prozent zurück. Die Linke erreicht unverändert 10 Prozent. Die nicht mehr im Bundestag vertretene FDP stagniert bei 3 Prozent. Die Umfrage wurde vor dem Berliner Parteitag der Liberalen abgeschlossen, auf dem Christian Lindner zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde. Auf sonstige Splitterparteien entfallen insgesamt 6 Prozent (minus 1). Weiter lesen …

Größerer Mindestabstand für Windräder alarmiert Öko-Branche

Die Ökostrom-Branche und die Grünen warnen vor fatalen Folgen für die Energiewende, da die Bundesländer bald größere Mindestabstände für Windräder zur Wohnbebauung festlegen könnten. Eine entsprechende Länderöffnungsklausel, die von CSU-Chef Horst Seehofer im schwarz-roten Koalitionsvertrag durchgesetzt wurde, könne zu entsprechenden Neuregelungen für den Ausbau der Windenergie führen. "Durch diese Lex Seehofer werden in Bayern in Zukunft praktisch keine Windräder mehr aufgestellt werden können", sagte Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE), der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

EU-Kommissar Oettinger warnt vor De-Industrialisierung Deutschlands

EU-Kommissar Günther Oettinger fürchtet, dass die hohen Energiepreise zu einer De-Industrialisierung Deutschlands führen. "Wir müssen alles dafür tun, dass die Industrie nicht wieder dorthin geht, wo es billige Energie gibt. So wie die Industrie an Rhein und Ruhr gekommen ist, kann sie auch wieder gehen. Und sie meldet sich nicht morgen beim Einwohnermeldeamt ab, sie geht schleichend", schreibt Oettinger in einem Gastbeitrag für die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post". Weiter lesen …

Zeitung: Musterprozess um Niedergang der HRE beginnt im Februar 2014

Der Musterprozess um den Niedergang der Hypo Real Estate (HRE) vor dem Oberlandesgericht München beginnt nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" Anfang Februar 2014. Altaktionäre der beinahe pleite gegangenen, mit dem Geld der Steuerzahler geretteten und schließlich verstaatlichten Immobilien- und Pfandbriefbank fordern eine Milliarde Euro Schadensersatz für Kursverluste. Weiter lesen …

Solarworld bietet Altaktionären ein unerwartetes Trostpflaster

Der hoch verschuldete Photovoltaikhersteller Solarworld ändert den Plan für die eigene Rettung: Wie das Wall Street Journal Deutschland berichtet, will der Konzern von Solarpionier Frank Asbeck seine Altinvestoren mit einem unerwarteten Bonus besänftigen. Laut einem zwischen mehreren kämpferischen Anteilseignern und dem Unternehmen geschlossenen Vergleich bietet Solarworld seinen bisherigen Aktionären vorrangig neue Aktien zum Kauf an. Die Investoren sind damit – anders als zunächst vorgesehen – nicht gezwungen, auf 95 Prozent ihres Solarworld-Anteils zu verzichten. Nehmen sie das Angebot zum Kauf neuer Aktien an, bleiben ihnen nach der für das nächste Jahr geplanten Kapitalumschichtung voraussichtlich bis zu 17 Prozent statt der bislang vorgesehenen 5 Prozent an dem Unternehmen. Weiter lesen …

Champions League: Bayern unterliegt ManCity, Leverkusen im Achtelfinale

Nach ihren letzten Spielen der Gruppenphase der Champions League stehen sowohl der FC Bayern München als auch Bayer Leverkusen im Achtelfinale des Turniers. Die Bayern, deren Einzug bereits sicher war, unterlagen Manchester City mit 2:3 (2:1) und vergaben dabei nach einem furiosen Start und zwei frühen Treffern einen sicher geglaubten Sieg. Aufgrund des besseren Torverhältnisses beendet der FC die Gruppenphase auf Platz eins. Weiter lesen …

RWI-Gutachten: Ungleiche Bezahlung von Kliniken nicht "begründbar"

Die regionalen Unterschiede bei der Vergütung von Kliniken sind nach einem Gutachten des Wirtschaftsforschungsinstituts RWI nicht mehr zu rechtfertigen. Die Unterschiede seien zu einem großen Teil "auf historisch vorhandene - jedoch ökonomisch nicht begründbare - Unterschiede zurückzuführen", heißt es in dem Gutachten, das der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Bundesarbeitsgericht: Leiharbeiter ohne Recht auf Arbeitsvertrag

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt hat am Dienstag entschieden, dass Leiharbeiter, die auf Dauer bei einem Arbeitgeber eingesetzt sind, kein Recht auf einen Arbeitsvertrag haben, wenn eine noch gültige Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung besteht. Als Begründung wurden fehlende Sanktionsregelungen im Gesetz angeführt. Zudem sei nicht genau präzisiert, ab wann eine Verleihung "dauerhaft" sei. Damit ist eine gegenteilige Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg aus dem November 2012 aufgehoben. Weiter lesen …

Studie: Asthma beeinträchtigt das Sexleben

Asthma wirkt sich einer Studie zufolge angeblich negativ auf das Sexleben einiger Betroffener auf. Das geht nach Angaben der Organisation "Asthma Australia" aus einer Befragung von über 1.000 Australiern hervor. Etwa 33 Prozent der befragten Männer und 20 Prozent der befragten Frauen hätten demnach angegeben, dass Asthma schon zu peinlichen Situationen in ihrem Sexualleben geführt habe. Weiter lesen …

Michael "Bully" Herbig: "Die Öffentlichkeit wird mir immer unangenehmer"

"Früher bin ich einfach gedankenlos über den roten Teppich gelaufen, heute versuche ich das, so oft wie möglich zu vermeiden", sagt Michael Herbig im Interview mit dem Frauenmagazin EMOTION (Ausgabe 1/2014). "So paradox es klingt, aber die Öffentlichkeit wird mir immer unangenehmer", so der erfolgreiche Schauspieler und Produzent. Auch die digitale Welt ist dem 45-Jährigen nicht geheuer: "Im Internet erschrecken mich die Abgründe. Wenn anonym über einen hergezogen wird, weiß man ja auch nicht, wer sich dahinter versteckt. Ich frage mich, warum ist der jetzt so gehässig und was hat ihm mein Film eigentlich getan?", so der vielfach Ausgezeichnete. Weiter lesen …

Zeitung: Brad Pitt und Angelina Jolie planen vier Hochzeitsfeiern

Brad Pitt und Angelina Jolie planen einem Medienbericht zufolge, ihre Hochzeit gleich viermal zu feiern. Das berichtet die britische Boulevardzeitung "Daily Star" unter Berufung auf eine nicht näher bezeichnete Quelle. Diese habe verraten, dass die erste Feier, den Angaben zufolge eine Zeremonie im Aborigine-Stil, bereits im Dezember am Ayers Rock in Australien geplant sei - in Verbindung mit Pitts 50. Geburtstag. Weiter lesen …