Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. Dezember 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

NSA-Affäre: Polizeigewerkschaft weist Kritik des Telekom-Chefs zurück

Die Deutsche Polizeigewerkschaft hat sich gegen Vorwürfe des Vorstandschefs der Telekom, René Obermann, verwahrt, die Politik und die EU-Kommission würden die Abhöraffäre um den US-Geheimdienst NSA nur schleppend aufklären. "Herrn Obermann ist zu empfehlen, sich mit derart populistischen Vorwürfen zurückzuhalten", sagte Verbandschef Rainer Wendt "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

BGH schreibt Reiseveranstaltern Angabe fester Flugzeiten vor

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Reiseveranstalter künftig feste Flugzeiten für Pauschalreisen angegeben müssen und diese "ohne sachlichen Grund" nicht mehr kurzfristig ändern dürfen. Konkret geht es um folgende Regelungen in den Reisebedingungen: "Die endgültige Festlegung der Flugzeiten obliegt dem Veranstalter mit den Reiseunterlagen. Informationen über Flugzeiten durch Reisebüros sind unverbindlich." Weiter lesen …

Olympische Spiele in Russland: CDU-Politiker Brok warnt vor Absageflut

Dass Bundespräsident Joachim Gauck nicht an den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi teilnehmen will, sorgt innerhalb der CDU für Unruhe. Elmar Brok, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament und CDU-Vorstandsmitglied, sagte dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe), er "unterstütze" auf der einen Seite die "persönliche Entscheidung" des Bundespräsidenten. Weiter lesen …

Zeitung: NGG verlangt bis zu sechs Prozent mehr Lohn

Die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) will nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) mit einer Forderung von bis zu sechs Prozent in die anstehende Tarifrunde gehen. Demnach habe der NGG-Hauptvorstand auf seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, für die Tarifverhandlungen im kommenden Jahr eine Forderung von fünf bis sechs Prozent mehr Lohn zu empfehlen. Weiter lesen …

Bewegende Geste: Nelson Mandela-Songs erobern Download-Hitliste

Deutschlands Musikfans nehmen Abschied von Nelson Mandela: "Ordinary Love", der offizielle Titelsong des kommenden Kinofilms "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" stürmt aus dem Stand auf Platz 61 der Single-Download-Trends von media control GfK. Die U2-Nummer lässt viele prominente Titel hinter sich und ist einer der bestnotierten neuen Lieder in der Hitliste. Frontmann Bono gilt als großer Anhänger des am Donnerstag verstorbenen Friedensnobelpreisträgers. Er schlug unlängst die Einführung eines weltweiten Gedenktages vor. In dem bewegenden Biopic, das am 30. Januar 2014 in die deutschen Kinos kommt, mimt Hollywoodstar Idris Elba den südafrikanischen Staatsmann. Weiter lesen …

Studie: Immer mehr Schweizer Senioren nutzen das Internet

Immer mehr Schweizer Senioren nutzen das Internet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Zürich. "Bemerkenswerte 70 Prozent der 60- bis 74-jährigen Schweizerinnen und Schweizer nutzen heute das Internet, insgesamt etwa gleich viele Frauen wie Männer", sagte Michael Latzer, Professor an der Universität Zürich, der mit seinem Team das "World Internet Project - Switzerland" nach 2011 zum zweiten Mal durchgeführt hat. Weiter lesen …

Umweltbundesamt: Energiepolitische Maßnahmen von Schwarz-Rot reichen nicht aus

Die energiepolitischen Maßnahmen im Koalitionsvertrag von Union und SPD reichen nach Ansicht des Präsidenten des Umweltbundesamtes (UBA), Jochen Flasbarth, nicht aus. Statt der für 2020 geplanten Minderung der CO2-Ausstoßes um 40 Prozent gegenüber dem Basisjahr 1990 "könnten wir nur bei 33 Prozent landen", sagte er im Gespräch mit der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Hightech-Handprothese verleiht Fingerspitzengefühl

Eine revolutionäre Handprothese ermöglicht es ihren Trägern zu fühlen, mit welcher Intensität ein Gegenstand berührt wird. Die Hightech-Hilfe ist von Forschern des Cleveland Veterans Affairs Medical Centers in Zusammenarbeit mit der Case Western Reserve University entwickelt worden. Mithilfe von 20 eingebauten Sensoren, die direkt mit den Nervenbahnen des Oberarms verbunden sind, kann das Gefühl in den Fingern wiederhergestellt werden. Weiter lesen …

Südafrika trauert um Nelson Mandela

Südafrika trauert um seinen früheren Präsidenten Nelson Mandela: Am Dienstag verabschieden sich Zehntausende Südafrikaner in Soweto, einem Stadtteil von Johannesburg, von dem Freiheitskämpfer. An der zentralen Trauerfeier für Mandela nehmen nach Angaben der südafrikanischen Regierung etwa 90 amtierende und ehemalige Staats- und Regierungschefs teil. Weiter lesen …

Gesunde Ernährung kostet 1,50 Dollar mehr am Tag

Eine gesunde Ernährung kostet rund 1,50 Dollar oder etwa einen Euro pro Person mehr am Tag als der Verzehr weniger gesunder Lebensmittel, wie die umfassendste Untersuchung der Erschwinglichkeit einer gesunden Ernährung durch die Harvard School of Public Health ergeben hat. Für viele Familien ist laut der leitenden Wissenschaftlerin Mayuree Rao der zusätzliche Betrag pro Tag ziemlich viel. "Das entspricht rund 550 Dollar mehr pro Jahr und Person. Das könnte ein wirkliches Hindernis für eine gesunde Ernährung sein." Weiter lesen …

Forschung am Rande des Vulkans

Pompeji zählt zu den meistbesuchten antiken Stätten weltweit, dennoch ist dessen Fortbestand ungewiss. Wind und Wetter setzen den Gebäuden immer stärker zu, der antiken Stadt und ihrem Erbe droht ein unwiederbringlicher Schaden. Unter der Leitung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP und des Lehrstuhls für Restaurierung der Technischen Universität München (TUM) hat sich ein Forschungskonsortiums zum „Pompeii Sustainable Preservation Project“ zusammengeschlossen. Gemeinsam planen sie Strategien für eine nachhaltige Konservierung und den dauerhaften Erhalt der Stadt. Weiter lesen …

Sido ist elfter Nummer-eins-Rapper des Jahres

Mega-Erfolg eines ganzen Genres: Mit Sido landet 2013 bereits der elfte Rapper auf Platz eins der offiziellen deutschen Top 100 Album-Charts, ermittelt von media control GfK. Der 33-jährige Reimkünstler setzt für "30-11-80" wieder eine Maske auf, präsentiert sich im Vergleich zu seinen "Aggro Berlin"-Zeiten aber deutlich erwachsener. Nach Kollegah & Farid Bang, Prinz Pi, Genetikk, RAF 3.0, Shindy, Alligatoah, Eko Fresh, Casper, Prince Kay One und zuletzt Eminem bestätigt der "Echo"-Preisträger eindrucksvoll den anhaltenden Hip Hop-Boom hierzulande. Weiter lesen …

Handy-Fahndung: Bürger unter Generalverdacht

Polizeibehörden in Deutschland und den USA nutzen verstärkt Handy-Rasterfahndungen zur Ermittlung von Straftätern, wodurch jeden Tag die Standort- und Verbindungsdaten von tausenden unschuldigen Bürgern systematisch ausgewertet werden. Eine Antwort der nordrhein-westfälischen Landesregierung auf eine Anfrage der Piratenpartei hat ergeben, dass die Landespolizei in den vergangenen drei Jahren über 10.000 Funkzellenabfragen bei den Mobilfunkbetreibern durchgeführt hat. In den USA steht aktuell ein Sheriff Department in South Carolina für dieselbe Praxis in der Kritik. Weiter lesen …

Entdeckung außerirdischen Lebens in zehn Jahren

Außerirdisches Leben könnte innerhalb der nächsten zehn Jahre entdeckt werden. "Die Wahrscheinlichkeit, dass es da draußen einen Planeten wie die Erde mit Leben darauf gibt, ist sehr hoch", sagte Planetenwissenschaftlerin Sara Seager vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) in der Anhörung des US-Kongresses. Die Chancen seien sogar gut, dass dieser "in unserer Nachbarschaft von Sternen" liege. Weiter lesen …

Lage in Thailand: Westerwelle besorgt

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) ist angesichts "der Gefahr einer weiteren Eskalation" in Thailand "in Sorge". "Wir rufen alle politisch Verantwortlichen dazu auf, mit Augenmaß und Zurückhaltung zu agieren, damit die Lage nicht außer Kontrolle gerät", sagte Westerwelle am Dienstag in Madrid. Weiter lesen …

Neu entdeckte Echsenart wird nach Dr. Uwe Schäkel benannt

Ein Wissenschaftlerteam der Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK), Bonn, entdeckte in enger Zusammenarbeit mit der Shahid Beheshti Universität, Iran, and dem Centro de Investigação em Biodiversidade e Recursos Genéticos, Universität Porto, Portugal vier neue Arten innerhalb der Gruppe der iranischen Felseidechsen. Eine dieser neuen Arten, Darevskia schaekeli, wurde nach Dr. Uwe Schäkel benannt, dem Präsidenten der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V. Die Ergebnisse wurden jetzt in der renommierten Online Zeitschrift PLoS ONE veröffentlicht. Weiter lesen …

Stern-Geburtsstätten sind ganz anders, zeigt ein neuer Wolkenatlas

Eine mehrjährige Studie der Whirlpool-Galaxie (M51) hat das Bild der Astronomen von den riesigen Molekülwolken verändert, in denen Sterne geboren werden. Die Untersuchung, die einen Katalog mit 1500 solcher Wolken erstellt hat, zeigt, dass die Wolken offenbar in eine Art diffuser Molekül-Nebelschwaden eingebettet sind, welche die gesamte galaktische Scheibe durchziehen. Der Druck, den diese Nebelschwaden ausüben, bestimmt, ob sich in den Wolken neue Sterne bilden oder nicht. Die Studie wurde von Eva Schinnerer vom Max-Planck-Institut für Astronomie geleitet und beruht wesentlich auf Daten der Millimeter-Teleskope von IRAM, Institut de Radioastronomie Millimétrique. Weiter lesen …

BMW mit bestem November-Absatz aller Zeiten

Die BMW Group hat im November des laufenden Jahres eine neue Bestmarke beim Absatz in diesem Monat erzielt. Die weltweiten Auslieferungen der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce stiegen im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,7 Prozent auf 174.996 Fahrzeuge, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Weiter lesen …

Reinlichkeit im Spatzennest - Nesthygiene spielt eine Rolle bei der Vermeidung von Kuckuckskindern

Seit den Kuckuckseiern wissen wir, dass in Vogelnestern nicht immer die Eier liegen, die auch wirklich zum brütenden Vogel gehören. Forscher vom Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung an der Vetmeduni Vienna untersuchten 60 Feldspatzennester und fanden heraus, dass die Vögel fremde Eier durchaus erkennen und diese auch aus dem Nest entfernen. Warum sie das tun, und ob angeborenes Putzverhalten dabei eine Rolle spielt veröffentlichten die Forscher vor Kurzem im Journal Plos One. Weiter lesen …

Zeitung: Deutschland investiert drei Prozent des BIP in Forschung und Entwicklung

Nach zwölf Jahren ist das Lissabon-Ziel erreicht: 2012 hat Deutschland erstmals drei Prozent seiner Wirtschaftsleistung in Forschung und Entwicklung investiert. Das zeigen die neuesten Zahlen des Stifterverbands für die Wissenschaft, die dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) vorliegen. Danach steckte die Wirtschaft 2012 im Inland fast 54 Milliarden Euro in die Entwicklung neuer Techniken, dazu kamen noch einmal 52 Milliarden Euro, die deutsche Unternehmen im Ausland investierten. Weiter lesen …

Skurile EU-Pläne: Drosselung aller Autos auf 115 Km/h

Angeblich prüft die Europäische Kommission, wie in den letzten Tagen mehrere Medien berichteten, ob man eine Drosselung aller Kraftfahrzeuge in Europa auf 115 km/h durchsetzen kann. Der Grund hierfür seien laut der EU die 30.000 Verkehrstote pro Jahr. Die Entscheidung über eine Initiative zur Geschwindigkeitsbegrenzung an Kraftfahrzeugen soll im nächsten Jahr fallen. Weiter lesen …

Forscher entdecken Archaeen auf der menschlichen Haut

Archaeen bilden neben Bakterien und Eukaryoten eine der drei Domänen, in die alle zellulären Lebewesen eingeteilt werden. Bekannt geworden sind sie durch ihre Lebensweise unter extremen Umweltbedingungen; etwa in der Nähe von heißen Quellen am Grunde der Tiefsee. Sie finden sich aber auch in gemäßigten Biotopen oder im menschlichen Darmtrakt. Und nicht nur dort: Forscher der Universität Regensburg haben eine bestimmten Typ von Archaeen nun auch auf der menschlichen Haut nachweisen können. Sie gehören der Gruppe der Thaumarchaeota an, die normalerweise eine wichtige Rolle im Stickstoffkreislauf der Erde spielen. Von einer Wechselwirkung mit dem Menschen war bislang noch nichts bekannt. Weiter lesen …

Schwerer Sicherheitsfehler in Apps

Viele beliebte Apps der Android-Plattform haben einen schwerwiegenden Sicherheitsfehler, darunter auch Apps von Banken, Verlagen und anderen großen Organisationen. Das stellten Mitarbeiter des Testlabors am Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie in Darmstadt fest. Angreifer können mithilfe der gefundenen SSL-Schwachstelle Zugangsdaten stehlen und damit zum Teil großen Schaden anrichten. Weiter lesen …

Ameisen sichern Kakaoernte

Die Anwesenheit vielfältiger Ameisenarten hat positive Auswirkungen auf die Kakaoernte. Das haben Wissenschaftler der Universitäten Göttingen, Würzburg und Lund (Schweden) zusammen mit indonesischen Partnern anhand von Feldversuchen auf Kakaoplantagen in Indonesien sowie in Laborexperimenten gezeigt. Die Forscher fanden heraus, dass eine artenreiche Ameisengesellschaft zwischen 27 und 34 Prozent des Kakaoertrags sichern kann. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Proceedings of the Royal Society B: Biological Sciences veröffentlicht. Weiter lesen …

„Natürliche Klimaanlage“ schützt Korallen vor Bleiche

Am ZMT gehen Riffökologen der Frage nach, unter welchen Bedingungen Korallen dem Phänomen der Korallenbleiche trotzen können. Im Tayrona National Park an der Karibikküste Kolumbiens fanden sie jüngst eine Kombination von Umweltfaktoren, die diese Meeresregion zu einem natürlichen Refugium für Korallen macht. Die Forscher empfehlen, dass solche Habitate Umweltschutzpriorität haben sollten. Weiter lesen …

Amazon weist Vorwürfe von Lohndrückerei zurück

Der Versandhändler Amazon weist Vorwürfe zurück, Beschäftigten Billiglöhne zu bezahlen. Der "Bild-Zeitung" sagte der Deutschland-Chef des Unternehmens, Ralf Kleber: "Wir zahlen gutes Geld. Bei uns verdient jeder Mitarbeiter mindestens 9,55 Euro pro Stunde." Auch der Vorwurf, das Unternehmen beschäftige vorwiegend Leiharbeiter, sei falsch. "9000 Mitarbeiter haben unbefristete Verträge. Gerade an älteren Standorten wie in Bad Hersfeld sind 80 Prozent der Mitarbeiter unbefristet bei uns beschäftigt", sagte Kleber. Weiter lesen …

BKA warnt vor gefälschten E-Mails

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt vor gefälschten E-Mails, die derzeit in seinem Namen verschickt werden. Der bislang bekannte Betreff dieser E-Mails laute "Vorladungstermin Polizei/BKA", teilte die Behörde am Montag mit. In der gefälschten E-Mail sei von einem angeblichen Sammelverfahren wegen Warenbetruges mittels Internet in mehreren Fällen die Rede. Den Empfängern werde mitgeteilt, dass sie ebenfalls betrogen worden sein könnten. Weiter lesen …

Erste Messung der Strahlenbelastung auf dem Mars

Gab oder gibt es Leben auf dem Mars und sind bemannte Marsmissionen möglich? Um diese Fragen zu beantworten, messen Forschende der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) die Strahlung auf dem roten Planeten. Seit der Landung am 6. August 2012 sammelt der von ihnen entwickelte Strahlenmonitor RAD (Radiation Assessment Detector) an Bord des Marsrovers Curiosity dazu Daten auf dem Mars. Die Informationen von den ersten 300 Marstagen von der Marsoberfläche wurden nun ausgewertet und gestern (9. Dezember), im renommierten Fachmagazin Science veröffentlicht. Weiter lesen …

USA helfen bei Militäreinsatz in Zentralafrika

Die USA haben sich bereit erklärt, den Militäreinsatz in Zentralafrika zu unterstützen. Wie das US-Verteidigungsministerium am Montag mitteilte, sollen US-Flugzeuge in Koordination mit Frankreich Truppen aus Burundi in die Zentralafrikanische Republik transportieren. Ziel sei es, den afrikanischen Kräften damit zu helfen, die weitere Ausbreitung der Gewalt zu verhindern. Pentagon-Sprecher Carl Woog betonte, dass schnelle Maßnahmen nötig seien, um eine humanitäre Katastrophe abzuwenden. Es würden zudem weitere Hilfsmöglichkeiten der USA geprüft. Weiter lesen …

Studie: Jedes zweite kleinere deutsche Unternehmen ist international aktiv

Jedes zweite kleinere Unternehmen in Deutschland ist inzwischen international aktiv. Das ist das Ergebnis einer Studie des Bonner Instituts für Mittelstandsforschung (IfM), das vom Bundeswirtschaftsministerium finanziert wird. "Ab einem Jahresumsatz von rund 2 Millionen Euro hat mindestens jedes zweite Unternehmen Auslandskontakte", heißt es in der Untersuchung, die am Dienstag veröffentlicht wird und der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vorab vorlag. Weiter lesen …

Kommunen fordern Klarheit über versprochene Entlastung

Die Kommunen fordern Klarheit über die versprochene Entlastung in Milliardenhöhe durch den Bund. "Der Koalitionsvertrag sagt nicht deutlich aus, wann die kommunale Entlastung in Kraft tritt", sagte das geschäftsführende Präsidialmitglied des Deutschen Landkreistages, Hans-Günter Henneke, im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Ukraine: Polizei löst Protestcamps auf

Die Polizei in Kiew hat am Montag damit begonnen, die Protestcamps vor den Regierungsgebäuden aufzulösen. Die Demonstranten hatten dort seit ungefähr einer Woche Lager aufgeschlagen und waren aufgefordert worden, diese bis zum Montag zu räumen. Als deutlich wurde, dass die Protestierenden nicht nachgeben wollen, rückten am Nachmittag Sondereinheiten an. Die Räumung soll Medienberichten zufolge friedlich verlaufen sein. Weiter lesen …

Porno-Abmahnwelle betrifft vermutlich mehr als 10.000 Menschen

Eine noch nie da gewesene Abmahnwelle überrollt gerade deutsche Internetnutzer. Seit vergangenem Donnerstag wurden vermutlich mehr als 10.000 Menschen abgemahnt, die sich pornographische Filme auf Redtube angeschaut haben sollen. Auslöser dieser Massenabmahnungen ist die Regensburger Kanzlei U+C mit ihrer Mandantin der "The Archive AG" aus der Schweiz. "Allein am Freitag und Samstag haben über 22.000 Menschen unsere Informationsseite zu diesen Abmahnungen aufgerufen. Über 500 Abgemahnte haben am Wochenende unsere Kanzlei kontaktiert", erklärt der Kölner IT-Anwalt Christian Solmecke. Weiter lesen …

Penélope Cruz von Cate Blanchett begeistert

Die spanische Schauspielerin Penélope Cruz ist von ihrer australischen Kollegin Cate Blanchett begeistert. "Ich habe mir den Film `Blue Jasmine` angesehen und war von ihm begeistert. Er hat mich wirklich umgehauen", sagte die 39-jährige Cruz im Gespräch mit der Online-Ausgabe des "People"-Magazins. Weiter lesen …

Sido hält Arbeitslose für faul

Der deutsche Rapper Sido (33) hat eine provokative Meinung zu Deutschlands Arbeitslosen. Dem Magazin NEON sagte er in der Januar-Ausgabe: "Wenn jemand arbeiten will, kann er das auch." Es gebe zwar auch diejenigen, "die krank und zu alt" seien. "Aber von allen Arbeitslosen, die wir haben, ist der größte Teil einfach faul. Ich kenne das aus dem Viertel, in dem ich aufgewachsen bin. Die Arbeitslosenrate ist dort sehr hoch. Und ich weiß: Die meisten haben nicht gearbeitet, weil sie faul waren." Für einfache Arbeiten seien sie sich hingegen "zu fein", wie er sagt. Weiter lesen …

Vodafone-Deutschland startet neues Sparprogramm

Der Telefonkonzern Vodafone-Deutschland hat ein neues Sparprogramm beschlossen. Dies bestätigte Jens Schulte-Bockum, der Vorsitzende der Geschäftsführung, in einem Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Mit unserem neuen Programm `Fit for Growth` wollen wir 100 Millionen Euro netto aus den jährlichen operativen Kosten von zwei Milliarden Euro herauskürzen", erklärte Schulte-Bockum. Weiter lesen …