Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Britischer Wirtschaftsminister: "Wir werden die EU nicht verlassen"

Britischer Wirtschaftsminister: "Wir werden die EU nicht verlassen"

Archivmeldung vom 10.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Vince Cable
Vince Cable

Foto: ZooFari
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der britische Wirtschaftsminister Vince Cable hat versucht, Sorgen über die Europa-Treue der Insel zu zerstreuen. Am Rande eines Wirtschaftsforums in Frankfurt sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung": "Ich bin gekommen, um die Deutschen zu beruhigen über das britische Verhältnis zu Europa."

Viele Deutsche sähen die Briten als gleichgesinnte Partner und potentielle Verbündete in der EU an. Doch fragten sie sich, weshalb sie mit den Briten an einem Strang ziehen sollten, wenn die Briten die EU verlassen wollten. "Aber wir werden die EU nicht verlassen. Die Chance, dass das passiert, ist sehr gering, 5 Prozent", versicherte der Minister.

Cable, ein überzeugter Europäer, forderte jedoch, die teilweise überzogene Regulierung und Bürokratie durch die EU müsse zurückgenommen werden. Weitere Anliegen der Briten lägen in einer Vertiefung des Binnenmarktes, der Öffnung des Energiemarktes und der Handelsliberalisierung mit Amerika.

Der britische Wirtschaftsminister gehört der liberaldemokratischen Partei an, die als kleiner Koalitionspartner zusammen mit den Konservativen von Premierminister David Cameron regiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte freut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen