Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Satellit misst neuen Kälterekord in der Antarktis

Satellit misst neuen Kälterekord in der Antarktis

Archivmeldung vom 10.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Die Antarktis. Die grüne Linie stellt die Antarktische Konvergenz dar.
Die Antarktis. Die grüne Linie stellt die Antarktische Konvergenz dar.

Foto: Apcbg
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein Satellit der Nasa hat in der Antarktis einen neuen weltweiten Kälterekord gemessen. Nasa-Wissenschaftler werteten die Temperaturmessungen ihrer Satelliten seit 1982 aus und stießen dabei auf den neuen Rekordwert, wie die Forscher auf einer Tagung der Amerikanischen Geophysikalischen Union (AGU) in San Francisco berichteten.

Demnach habe der Satellit "Landsat" Mitte August 2010 bei dem Überflug des Südkontinents eine Temperatur von minus 93,2 Grad Celsius gemessen. Bislang galt das Temperaturminimum von minus 89,2 Grad Celsius, das im Juli 1983 in der Antarktis gemessen wurde, als Rekordwert.

Der neue Rekordwert wurde von dem Satelliten allerdings direkt auf dem Eis gemessen, das alte Minimum hingegen zwei Meter über dem Boden. Allerdings betrage der Unterschied zwischen Boden- und Lufttemperatur lediglich ein bis zwei Grad, hieß es seitens der Forscher.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte opfer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen