Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. März 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Heftiger Koalitionskrach um Windkraft

Bei der Suche nach einem Kompromiss für die Abstandsregelung von Windkraftanlagen ist es in der Großen Koalition zum Eklat gekommen. In der entscheidenden Sitzung vergangene Woche lieferten sich nach Teilnehmerangaben zwei Vertreter von CDU und SPD einen heftigen Schlagabtausch, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Weiter lesen …

Gesundheitssachverständiger: Quarantäne für über 70-Jährige

Gegen generelle, langfristige Ausgangssperren zur Bekämpfung der Corona-Krise hat sich der stellvertretende Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, Wolfgang Greiner, ausgesprochen. Man dürfe im Gegenteil den Zeitpunkt nicht zu weit aufschieben, bis soziale Kontakte in Maßen wieder zugelassen würden, sagte Greiner der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Laschets Corona-Krisenmanagement gerät in die Kritik

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) gerät in der Corona-Krise auch in den eigenen Reihen unter Druck. "Wir haben sofort Schulen und Kitas geschlossen, und ich hätte mir gewünscht, dass man über einen solchen Schritt auch im Rest des Bundeslandes früher nachdenkt", sagte der Landrat des besonders schwer vom Virus betroffenen Kreises Heinsberg, Stephan Pusch (CDU), dem "Spiegel". Weiter lesen …

Kriminalbeamten-Gewerkschaft warnt vor Ausgangssperren

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) hat vor der Einführung von Ausgangssperren angesichts der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus gewarnt. Es gebe zwar offensichtlich "noch immer zu viele Menschen, die zu denken scheinen, sie schauten sich im Fernsehsessel gerade einen Katastrophenfilm an und müssten sich nicht an all die Ermahnungen, Appelle oder Anordnungen halten", sagte BDK-Chef Sebastian Fiedler dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Dr. med. Andres Bircher: Coronavirus - Grippe mit schönem Namen

Dr. med. Andres Bircher ist der Enkel vom sehr berühmten Dr. med. Maximilian Bircher-Benner und hat selbst die gesamte Medizin durchlaufen. Als Chefarzt einer Klinik in Zürich und später in Westschweiz hat er als ärztlicher Leiter das bekannte medizinische Zentrum Bircher-Benner geleitet. Heute ist Dr. Bircher 73 Jahre alt und hat in über 44 Jahre als praktizierender Arzt viel gesehen und noch mehr erlebt. Weiter lesen …

Aktion Gänseblümchen

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Aus diesem Grund startet ExtremNews jetzt gemeinsam mit Karma Singh die Aktion "Gänseblümchen". Was sich dahinter verbirgt ist am Ende des Beitrages zu sehen. Weiter lesen …

Marburg-Biedenkopf: ...und übrigens

...gab es noch kurzfristige Aufregung durch einen Achtfüßler. Heute Morgen um kurz nach 09 Uhr traute ein Bürger eines ländlichen Ortes im Landkreis Marburg-Biedenkopf seinen Augen wohl nicht. Er sah in seinem Vorgarten eine mindestens handtellergroße schwarze Spinne. Weiter lesen …

NABU: Neuausrichtung der Waldpolitik - Urwaldähnliche Strukturen in Wirtschaftswäldern fördern

Zum Internationalen Tag des Waldes am 21. März fordert der NABU eine grundlegende Neuausrichtung der Waldpolitik in Deutschland. Mit Blick auf den Klimawandel sei eine nachhaltige Strategie nötig, um den Waldumbau in Deutschland so voranzubringen, dass Ökosysteme tatsächlich naturnäher und damit anpassungsfähiger werden. Nur dann sind sie widerstandsfähiger bei Dürre und anderen Wetterextremen. Weiter lesen …

Saarland bekommt auch Ausgangssperre

Nach Bayern wird auch das Saarland eine Ausgangssperre bekommen. "Ich werde dem Ministerrat vorschlagen, noch heute eine Allgemeinverfügung für eine Ausgangsbeschränkung zu verabschieden und mit sofortiger Wirkung die Restaurants im Saarland für Gäste zu schließen, sodass nur noch Abverkauf oder Lieferung erlaubt sind", sagte der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) am Freitag. Weiter lesen …

Von der Leyen offen für "Corona-Bonds"

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) hat die EU-Mitgliedstaaten zu mehr Solidarität in der Krise aufgerufen. Zugleich zeigte sie sich offen für gemeinsame europäische Schuldverschreibungen, sogenannte "Corona-Bonds": "Das Prinzip muss sein, dass wir Optionen vorbereiten, die im äußersten Fall helfen können", sagte von der Leyen dem "Spiegel" auf die Frage, ob sie die Einführung von "Corona-Bonds" unterstütze. Weiter lesen …

Kühnert will mehr Staat im Gesundheitssystem

Der Juso-Vorsitzende und stellvertretende SPD-Chef Kevin Kühnert hat in der Corona-Krise seine Kapitalismuskritik bekräftigt. "In der jetzigen Krise zeigen sich die Auswüchse eines ungezähmten Marktes - zum Beispiel wenn medizinisches Personal nicht mehr an Atemschutzmasken kommt", sagte Kühnert dem "Spiegel". Weiter lesen …

Lindner verlangt Steuerrückzahlungen für Unternehmen

FDP-Chef Christian Lindner fordert Steuerrückzahlungen für Unternehmen, um sie in der Corona-Krise vor einer Pleite zu bewahren. "Nicht jeder Selbstständige, nicht jedes Unternehmen" werde von den Krediten der staatlichen Förderbank KfW profitieren können, sagte Lindner am Freitag in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion. Weiter lesen …

Bayern verhängt Ausgangssperre

Bayern verhängt in der Coronakrise als erstes Bundesland eine Ausgangssperre. Ab Samstag, 0 Uhr, ist Sport oder Spazieren gehen in der Öffentlichkeit nur noch alleine oder mit der Familie erlaubt. Jede Art von Gruppenbildung im Freien sei verboten, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitagmittag. Weiter lesen …

SPD-Chefin gegen Ausgangssperren

SPD-Chefin Saskia Esken hat sich gegen Ausgangssperren im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus ausgesprochen. "Ich finde die Idee problematisch, weil dann womöglich der Lagerkoller droht vor allem, wenn Kinder mit im Spiel sind", sagte Esken dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Telekommunikationsanbieter folgen Piraten-Forderung: mehr Daten in Krisenzeit

Vor wenigen Tagen forderte die Piratenpartei, die Begrenzungen für Datenvolumen und Telefonate aufzuheben, um auch während der aktuellen Corona-Pandemie eine möglichst reibungsfreie Kommunikation zu ermöglichen. [1] Nun erklärt die Telekom, ihren Kunden mehr Datenvolumen zur Verfügung zu stellen. Auch Telefonica folgt und erhöht die gedrosselte Geschwindigkeit bei ihren Kunden. [2] [3] Weiter lesen …

Kein Notparlament: LINKE blockieren, KENIA hat Angst vor Zustimmung der AfD

Krisen lassen sich politisch am besten meistern, wenn eine starke Handlungsfähigkeit der Legislative gegeben ist. Was jedem Bürger und Wähler einleuchtet, muss jedoch nicht zwangsläufig seinen Niederschlag im Landtag Sachsen-Anhalt finden. Hier zeigte sich am 20. März 2020 eindrucksvoll, dass weder die Fraktionen der CDU, SPD und GRÜNEN Kenia-Regierungskoalition noch die LINKE willens sind, über ihren parteipolitischen Schatten zu springen. Weiter lesen …

Forscher machen aus Altreifen Universalschaum

Forscher der National University of Singapore (NUS) haben ein neues Recycling-Verfahren entwickelt, das aus abgefahrenen Reifen einen universell nutzbaren Schaum macht. Dieser ist ein exzellenter Dämmstoff, etwa für Häuser, schützt vor Feuchtigkeit, saugt Öl und andere Flüssigkeiten auf, die bei Unfällen die Umwelt verseuchen und ist ein effektiver Schallabsorber, zum Beispiel in Autos. Weiter lesen …

Perowskit-Solarzellen altern jetzt nicht mehr

Forscher um Fan Yingping von der Qingdao University of Science and Technology und des Qingdao Institute of Bioenergy and Bioprocess Technology (QIBEBT) haben den Alterungsprozess von Perowskit-Solarzellen gestoppt. Nebenreaktionen bei der Herstellung konnten eingedämmt werden. Das gelang über den Stabilisator Borsäuretriethylester, der normalerweise als Katalysator und Lösungsmittel eingesetzt wird. Weiter lesen …

Daten für Februar: Steuereinnahmen vor Krise gestiegen

Die Steuereinnahmen sind vor der Eskalation der Corona-Krise in Deutschland im Februar noch einmal deutlich gestiegen. Insgesamt flossen im zweiten Monat des Jahres rund 59 Milliarden Euro in die Staatskasse, 6,6 Prozent mehr als im Februar 2019, so der Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitag um 8 Uhr veröffentlicht wird. Weiter lesen …

COMPACT-TV: Corona-Krise - Merkels neuer Rechtsbruch?

Die Worthülsen-Ansprache der Kanzlerin konnte es nicht übertünchen: Mit der Corona-Krise marschiert das Establishment in schnellem Marschtritt in Richtung Notstandsregime: Erste Ausgangssperren in Bayern, Bereitschaftspolizei in den Straßen von Halle (Saale) und ein staatlicher sogenannter Corona-Newsroom im Saarland Vorbote für ein Ende der Freiheit. Weiter lesen …

Frontex: EU hat Lektion aus Flüchtlingskrise 2015 gelernt

Nach Ansicht des Chefs der EU-Grenzschutzagentur, Fabrice Leggeri, haben alle EU-Mitgliedstaaten die Lektion aus der Flüchtlingskrise von 2015 gelernt. "Die Lehre von damals: Wenn die griechische Außengrenze nicht mehr funktioniert, gibt es starke Migrationsströme in die EU, die alle Mitgliedstaaten erreichen", sagte Leggeri den Zeitungen der Funke-Mediengruppe und der "Ouest-France". Weiter lesen …

Kommunen lehnen Ausgangssperre ab

Der Städte- und Gemeindebund lehnt eine Ausgangssperre in Deutschland entschieden ab. Die Bürger hielten sich weitgehend an die von Bund, Ländern und Kommunen erlassenen Vorgaben, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Telefonseelsorge zur Coronakrise: Einsamkeit ist größte Sorge

Die Verunsicherung der Bevölkerung macht sich auch bei der Telefonseelsorge bemerkbar. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, steigt die Zahl der Anrufe wegen der Coronakrise deutlich an. Sprecherin Astrid Fischer sagte der Redaktion, im Vergleich zur Vorwoche sei diese aktuelle Lage etwa zehnfach häufiger Gegenstand der Gespräche. Der Trend hält an: "Die Gespräche entwickeln sich gerade sehr in Richtung Corona." Weiter lesen …

Lindner: Merkels Appell war dringlich und angemessen

FDP-Chef Christian Lindner hat die Fernsehansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt. "Der Appell in seiner Dramatik war dringlich und angemessen und kam zum richtigen Zeitpunkt. Es haben offenbar noch nicht alle in Deutschland verstanden, wie ernst die Lage ist", sagte Lindner der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Bofinger für Vergemeinschaftung von Schulden im Kampf gegen Corona-Krise

Der ehemalige Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat sich für eine Vergemeinschaftung von Schulden ausgesprochen, um die Corona-Krise in den Euro-Staaten aufzufangen. Der "Saarbrücker Zeitung" sagte der Ökonom: "Alle Länder sind gemeinsam vom Corona-Virus betroffen, und kein Land trägt dafür ursächlich die Verantwortung. Das ist eine gemeinsame Herausforderung, deshalb sollte man sie auch gemeinsam finanzieren". Weiter lesen …

In Hamburgs Hafen bricht Ladungsmenge ein - Engpässe drohen

Die Fabrikstillstände in China bewirken mit einem Zeitverzug von mehreren Wochen einen Einbruch der Ladungsmenge am Hamburger Hafen. "Von nächster Woche an werden wir weniger Schiffsanläufe und damit verbunden einen signifikanten Rückgang an Ladung aus China sehen", sagte die Vorstandsvorsitzende der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), Angela Titzrath, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Christian Lais ist "kein Typ für Botox und Schönheits-Schnippeleien"

Der Schlagersänger Christian Lais wird in wenigen Wochen 57 Jahre alt - und steht innerlich und äußerlich zu seinem Alter. "Ich will authentisch bleiben. Vor allem sollte man in Würde altern und zu sich stehen. Ich bin ganz sicher kein Typ für Botox und Schönheits-Schnippeleien", sagt Lais in einem Exklusiv-Interview der Musikzeitschrift "Meine Melodie" (4/2020; EVT: 19. März). Weiter lesen …

Lotz: "Hört endlich auf mit der Panik!"

Das neuartige Coronavirus stellt für ältere und chronisch kranke Menschen eine Gefahr dar. Dies muss auf jeden Fall ernstgenommen werden. Es gibt jedoch keinen Grund außer irrationale Panik dafür, dass Supermärkte leergekauft werden und viele sich auf einen Weltuntergang vorbereiten. Weiter lesen …

Whatever it takes 2.0

Wenngleich die Worte nicht genau die gleichen sind -"everything necessary" versus "whatever it takes" -, so ist die Botschaft exakt die gleiche: So wie Ex-EZB-Präsident Mario Draghi 2012 versprach, alles zu tun, um den Euro zu schützen, so verspricht Jetzt-EZB-Chefin Christine Lagarde nun, alles zu tun, um den Schaden durch die Corona-Pandemie einzudämmen - samt Schutz des Euro. Weiter lesen …