Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. März 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Lottozahlen vom Mittwoch (18.03.2020)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 13, 19, 22, 28, 31, 34, die Superzahl ist die 5. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 2052349. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 001090 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Merkels Corona-Ansprache: "Es ist ernst"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Mittwoch wegen der Corona-Krise mit einer Fernsehansprache an die Bevölkerung gewandt. "Es ist ernst, nehmen Sie es auch ernst", sagte Merkel in der aufgezeichneten Ansprache, die ab 19:20 Uhr von mehreren Fernsehsendern ausgestrahlt wird. Weiter lesen …

Corona-Krise: EU-Ratspräsident ruft zu Gehorsam auf

EU-Ratspräsident Charles Michel fordert die EU-Bürger im Kampf gegen das Coronavirus auf, persönliche Verantwortung zu übernehmen. "Jeder EU-Bürger kann Teil sein der Lösung im Kampf gegen die Corona-Krise, indem er sich an die Anordnungen der nationalen Behörden hält. Es ist sehr wichtig in den kommenden Tagen, dass die Anordnungen der nationalen Behörden genau befolgt werden. Nur dann lässt sich das Coronavirus eindämmen", sagte Michel der "Welt". Weiter lesen …

Baumarktkette Hornbach macht auch sonntags auf

Der Baumarktbetreiber Hornbach wird einen Teil seiner Märkte auch sonntags öffnen. "Nicht alle, aber viele der stark frequentierten Märkte", sagte ein Sprecher der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Die genauen Standorte und Öffnungszeiten hingen von den gerade ausgearbeiteten Vorgaben der Bundesländer ab, so der Sprecher weiter. Weiter lesen …

Erste Stadt in Bayern verhängt Ausgangssperre

Das Landratsamt Tirschenreuth hat wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus für die Stadt Mitterteich in Bayern eine Ausgangssperre verhängt. Diese gelte bis einschließlich zum 2. April, teilte die Behörde am Mittwochnachmittag mit. Es ist die erste Stadt in Bayern mit einer solchen Maßnahme. Weiter lesen …

Energieversorger verzichten auf Stromsperren bei säumigen Zahlern

Wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise wollen immer mehr Energiekonzerne auf die bislang üblichen Strom- und Gassperren bei säumigen Zahlern verzichten. "Es ist uns wichtig, dass sich unsere Kunden auch in schwierigen Zeiten wie diesen auf uns verlassen können. Vor diesem Hintergrund werden wir auf die Sperrung von betroffenen Haushalten weitmöglich verzichten", sagte ein Sprecher des Energiekonzerns Eon der "Welt". Weiter lesen …

Logistikverband meldet deutliche Einbrüche

Knapp drei Monate nach Ausbruch des Corona-Virus in China erreichen nach Angaben des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) deutlich weniger Güter Deutschland und Europa. "Aus China kommen deutlich weniger Güter an. Im Seehafenhinterlandverkehr haben wir Einbrüche zwischen 50 und 80 Prozent", sagte BGL-Bundessprecher Dirk Engelhardt dem Nachrichtenportal n-tv. Weiter lesen …

Kondomabsatz in Deutschland steigt deutlich

Über die Social Media Kanäle verbreitet sich gerade die Meldung, dass die Franzosen sich in der aktuellen Corona-Krise mit Rotwein und Kondomen eindecken, wohingegen die Deutschen Mehl und Klopapier horten. "Das können wir so nicht bestätigen", sagt Robert Richter, Geschäftsführer der Ritex GmbH. Weiter lesen …

Digitalpakt Schule läuft nur schleppend an

Der Digitalpakt von Bund und Ländern für die deutschen Schulen läuft nur schleppend an. Das geht aus dem Bericht des Bundesfinanzministeriums zum Sondervermögen "Digitale Infrastruktur" hervor, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Donnerstagsausgaben berichten. Weiter lesen …

Eurovision Song Contest abgesagt

Der Eurovision Song Contest wird in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden. Das teilte die Europäische Rundfunkunion (EBU) am Mittwoch mit. In den letzten Wochen habe man mehrere Alternativen geprüft, damit der ESC trotz der Krise stattfinden könne. Weiter lesen …

Rufe nach besserer Bezahlung für "systemrelevante" Berufe

Sozialpolitiker fordern für Berufe, die wegen der Corona-Krise als "systemrelevant" eingestuft werden, bessere Arbeitsbedingungen und Bezahlung. "Es wird und es muss mehr Wertschätzung für bestimmte Berufe, die offensichtlich für die Gesellschaft von zentraler Bedeutung sind, geben", sagte Georg Nüßlein (CSU), stellvertretender Fraktionschef der Union im Bundestag und zuständig für den Bereich Gesundheit, der "Welt". Weiter lesen …

Corona-Krise: Halle bittet Bundeswehr um Hilfe

Die Stadt Halle (Saale) will wegen der Coronavirus-Krise die Bundeswehr um Hilfe bitten. Man werde vorsorglich die Hilfe der Bundeswehr zur medizinischen Versorgung anfordern, teilte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Mittwoch mit. Zudem fordere man eine Hundertschaft der Polizei beim Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt an. Weiter lesen …

Bär: Mütter haben es in der Politik schwerer

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) sieht erschwerte Bedingungen für Mütter in der Politik. "Wir hören jetzt immer häufiger: Das tue ich meiner Familie nicht an. Sie wollen nicht, dass ihre Kinder im Kindergarten oder in der Schule gehänselt oder gemobbt werden", sagte Bär dem "Zeitmagazin". Weiter lesen …

Corona: Die Zeit zu Hause sinnvoll nutzen

Ob zur Prävention oder als strikte Maßnahme bei Erkrankten – das Corona-Virus nimmt einen großen Einfluss auf unsere Alltagsgestaltung. Wenn Politiker und Mediziner die Meidung von Sozialkontakten anraten, ist mehr Zeit in den eigenen vier Wänden unverzichtbar. Diese ist sogar zwingend vorgeschrieben, wenn Erkrankte für wenigstens 14 Tage in Quarantäne sind. Dabei bietet die Auszeit im eigenen Zuhause auch das Potenzial, sich selbst und neue Interessen zu entdecken. Weiter lesen …

Türkische Gemeinde: Auch Deutschtürken ohne deutschen Pass heimholen

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hat im Zuge der Rückholaktion von Deutschen aus dem Ausland auch die Berücksichtigung von Deutschtürken ohne deutschen Pass gefordert. "Es herrscht eine gewisse Unklarheit darüber, ob auch Türken zurückgeholt werden, die einen Aufenthaltstitel für Deutschland haben", sagte Sofuoglu dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Bericht: EZB-Präsidentin rechnet mit drastischem Konjunktureinbruch

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, rechnet wegen der Corona-Krise mit einem drastischen Einbruch des Wirtschaftswachstums im Euroraum. Der Effekt könne zwischen zwei und zehn Prozent des Wachstums betragen, soll Lagarde laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" am Dienstagabend in der Videokonferenz der Staats- und Regierungschefs zu den Folgen der Krise gesagt haben. Weiter lesen …

Spendeninstitut sieht noch keine Welle an Corona-Hilfen

In der Corona-Krise ist aktuell noch keine erhöhte Spendenbereitschaft der Deutschen für von der Pandemie existentiell Betroffene zu sehen. "Bisher erhält die DZI-Spenderberatung gleich viele Spenderanfragen wie vor der Corona-Krise", sagte der Geschäftsführer des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen, Burkhard Wilke, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

NRW schließt Ausgangssperren nicht aus

Der stellvertretende Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Joachim Stamp (FDP), schließt Ausgangssperren als Maßnahme gegen die Coronavirus-Pandemie nicht aus. "Das wird von der Disziplin der Bürgerinnen und Bürger abhängen", sagte der FDP-Politiker am Mittwoch in Düsseldorf. Weiter lesen …

Scholz: Auch Politiker spüren Ernst der Lage

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) attestiert der deutschen Politik eine große Ernsthaftigkeit im Umgang mit der Corona-Krise. "Auch uns Politikern ist angesichts dieser Krise manchmal mulmig zumute, genau wie vielen Bürgerinnen und Bürgern", sagte der Vizekanzler der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Corona-Krise: AfD legt 5-Punkte-Sofortgrogramm vor

Angesichts des sich immer schneller ausbreitenden Coronavirus benötigen die von der Krise besonders betroffenen gesellschaftlichen Gruppen schnelle und wirksame wirtschaftliche Nothilfe. AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla und die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Alice Weidel legen hierzu ein 5-Punkte-Sofortprogramm vor: Weiter lesen …

Lego überdauert bis zu 1.300 Jahre im Meer

Ein Lego-Stein könnte im Meer laut einer Studie unter der Leitung der University of Plymouth bis zu 1.300 Jahre überstehen. Die Forscher haben untersucht, in welchem Ausmaß Bauteile von der Meeresumwelt abgenutzt werden. Durch den Vergleich der Masse einzelner an Stränden gefundener Steine mit unbenutzten sowie dem Alter der Steine aus dem Lager, schätzten die Wissenschaftler, dass sie zwischen 100 und 1.300 Jahre erhalten bleiben könnten. Weiter lesen …

Halbierung der Klinikanzahl: Bertelsmann-Stiftung verteidigt umstrittene Studie

Trotz des grassierenden Coronavirus hat die Bertelsmann-Stiftung ihre Studie zu einer weitgehenden Verringerung der Anzahl deutscher Krankenhäuser verteidigt. In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen sagte ein Sprecher der Bertelsmann-Stiftung, dass die Krankenhäuser "gerade in Zeiten von Corona von ambulant erbringbaren Leistungen entlastet werden sollten". Weiter lesen …

Bayern verschiebt Abiturprüfungen

Bayern verschiebt den Beginn der diesjährigen Abiturprüfungen vom 30. April auf den 20. Mai. Das teilte das Kultusministerium am Mittwoch mit. "Trotz der Corona-Krise wollen wir faire Bedingungen für unsere Abiturientinnen und Abiturienten sicherstellen", sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler). Weiter lesen …

Isolierte Italiener mutieren zu Online-Piraten

Die strengen Ausgangsbeschränkungen aufgrund des Coronavirus in Italien sorgen für einen massiven Anstieg der Online-Piraterie. Zuhause festsitzende Italiener streamen doppelt so viel wie vor der Krise, wie Zahlen des US-Cybersecurity-Anbieters Cloudflare zeigen. Laut "TorrentFreak" bezieht sich dieses Interesse auch verstärkt auf illegale Plattformen. Weiter lesen …

Ifo-Chef sieht ähnlichen Einbruch der Wirtschaft wie 2009

Der Chef des Münchener Ifo-Instituts, Clemens Fuest, warnt vor schwerwiegenden ökonomischen Folgen der Coronavirus-Pandemie und fordert massive Hilfsprogramme des Staats. "Mit der Corona-Krise gerät Deutschland in eine komplexe Wirtschaftskrise, deren Dimensionen derzeit viele noch unterschätzen", schreibt Fuest in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Eine kleine Entscheidungshilfe, wie Sie das richtige Online Roulette finden

Auch wer noch nie in einer Spielbank war, kennt Roulette. Es ist eines der bekanntesten Casino-Spiele. Da ist es kein Wunder, dass sich Roulette auch in den zahlreichen Online-Casinos entsprechender Beliebtheit erfreut. Doch wenn man es wirklich einmal selbst ausprobieren möchte, fällt es bei der großen Anzahl an Anbietern und Roulette-Varianten nicht immer leicht, sich zu entscheiden. Daher sind hier einige grundsätzliche Erwägungen, die Ihnen bei der Auswahl helfen können. Weiter lesen …

Neues System sagt Brückenschäden vorher

Forscher der Universität Stuttgart haben ein kostengünstiges System zur Früherkennung von Schäden an Brücken und Gebäuden entwickelt. "Unser neuer Ansatz, Verformungen zu erkennen, kann zur kontinuierlichen Überwachung genutzt werden", sagt Experte Flavio Guerra. Das neue System registriere jede Verformung, etwa durch schwere Lastwagen. So lasse sich frühzeitig eine Überlastung der Bauwerke feststellen. Weiter lesen …

Papaya-Enzym verbessert Farbstoff-Solarzellen

Forscher um Duncan McMillan von der Technischen Universität Delft haben erstmals Farbstoff-Solarzellen auf organischer Basis hergestellt. Dazu benötigt wird ein Enzym namens Papain, das in relativ hoher Konzentration in der Schale und den Kernen der exotischen Papaya-Frucht vorkommt. Ausgangsmaterial ist nanofeines Titanpulver. Weiter lesen …

Biden gewinnt weitere Vorwahlen

Ex-US-Vizepräsident Joe Biden hat am Dienstag die Vorwahlen der Demokraten in drei weiteren Bundesstaaten gewonnen. Laut übereinstimmender Prognosen mehrerer US-Medien entschied Biden die Wahlen in Arizona, Florida und Illinois für sich. Sein einziger ernst zu nehmender Konkurrent, der linksgerichtete US-Senator Bernie Sanders, konnte die Mehrheit der Wähler in keinem der Staaten für sich gewinnen. Weiter lesen …

Gesetzliche Krankenkassen versichern Übernahme der Corona-Kosten

Die gesetzlichen Krankenkassen haben versichert, unbegrenzt alle Ausgaben zu finanzieren, die zur Bewältigung der Corona-Pandemie benötigt werden. "Wir achten darauf, dass Kliniken und Ärzte mit der erforderlichen Liquidität versorgt werden, damit sie leisten können, was medizinisch notwendig ist", sagte die Chefin des GKV-Spitzenverbandes, Doris Pfeiffer, den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

COMPACT-TV: Corona, Crash und Chaos

Nun hat die Grippe auch Deutschland im Griff - und plötzlich ist möglich, was gestern noch ausgeschlossen schien. Etwa die Schließung von Grenzen. Aber auch Panik, ein am Abgrund stehendes Gesundheitssystem und das Verbot von Demonstrationen. Sind harte Einschnitte dringend nötig, vielleicht sogar zu spät ergriffen worden, um die Pandemie des Todesvirus noch einzudämmen? Oder steht Corona doch nur für den Versuch, Eurocrash und das Schleifen von Grundrechten mit der Angst vor dem Virus zu verschleiern? Weiter lesen …

Corona-Krise: Justiz-Gewerkschaft verlangt Schließung der Gerichte

Angesichts der Corona-Krise in Deutschland hat die Deutsche Justiz-Gewerkschaft (DJG) eine Schließung der Gerichte für mindestens zwei Wochen gefordert. "Die akute Corona-Krise ist eine Gefahr für die Mitarbeitenden in Gerichten und Staatsanwaltschaften. Es ist daher jetzt notwendig, die Gerichte für mindestens zwei Wochen zu schließen", sagte Emanuel Schmidt, der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Altmaier fürchtet "unkontrollierte Rezession" in den USA

In der Corona-Krise hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zur Solidarität mit den Vereinigten Staaten aufgerufen. "Die Börsen weltweit schauen vor allen Dingen auf die USA. Das ist die größte Volkswirtschaft weltweit. Niemand kann ein Interesse daran haben, dass diese Volkswirtschaft in eine unkontrollierte Rezession abrutscht", sagte Altmaier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Merkel zu Aufstockung von EU-Mitteln für Flüchtlinge in der Türkei bereit

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich dazu bereit erklärt, die EU-Mittel für die Versorgung von syrischen Flüchtlingen in der Türkei aufzustocken. Man habe sich klar zu dem EU-Türkei-Abkommen bekannt, sagte Merkel am Dienstagabend in Berlin nach einer Videokonferenz mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron und dem britischen Premierminister Boris Johnson. Weiter lesen …

Im Task-force-Modus

Der Ausnahmezustand, in den die Ausbreitung des Coronavirus die Welt in rasanter Weise versetzt, hat den weltgrößten Autobauer zu einer Aussetzung seiner Produktion veranlasst. In weiten Teilen Europas lässt Volkswagen als erster deutscher Großkonzern die Fertigung ruhen. Damit kommen die Wolfsburger richtigerweise dem Schutzbedürfnis der Mitarbeiter nach. Weiter lesen …