Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Lego überdauert bis zu 1.300 Jahre im Meer

Lego überdauert bis zu 1.300 Jahre im Meer

Archivmeldung vom 18.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Lego-Bausteine: vom Meer kaum beeinflusst.
Lego-Bausteine: vom Meer kaum beeinflusst.

Bild: Andrew Turner, plymouth.ac.uk

Ein Lego-Stein könnte im Meer laut einer Studie unter der Leitung der University of Plymouth bis zu 1.300 Jahre überstehen. Die Forscher haben untersucht, in welchem Ausmaß Bauteile von der Meeresumwelt abgenutzt werden. Durch den Vergleich der Masse einzelner an Stränden gefundener Steine mit unbenutzten sowie dem Alter der Steine aus dem Lager, schätzten die Wissenschaftler, dass sie zwischen 100 und 1.300 Jahre erhalten bleiben könnten.

Sehr widerstandsfähig

Die Forscher haben sich in der Studie auf Lego-Bausteine konzentriert, die an den Küsten von Südwestengland angeschwemmt wurden. Im vergangenen Jahrzehnt haben Freiwilligenorganisationen aus Cornwall wie Rame Peninsula Beach Care und das Lego Lost at Sea Project Tausende Steine und anderen Plastikmüll eingesammelt. Frühere Studien weisen darauf hin, dass ein Großteil entweder bei Strandbesuchen verloren oder über den Haushaltsmüll entsorgt wird.

Für die aktuelle Studie wurden 50 verwitterte Steine aus Acrylnitril-Butadien-Styrol gewaschen und in den Labors gewogen. Zusätzlich wurde ihre Größe festgestellt. Die chemischen Eigenschaften jedes Steins wurden mittels eines Röntgenfluoreszenzspektrometers festgestellt. Die Ergebnisse wurden genutzt, um das Alter der einzelnen Steine, basierend auf bestimmten Elementen, die nicht mehr eingesetzt werden, zu bestimmen.

Abbau in Mikroplastik

Durch die Gegenüberstellung mit nicht verwitterten Steinen, die in den 1970er- und 1980er-Jahren gekauft wurden, konnten die Forscher das Ausmaß der Abnutzung bestimmen - und auch, wie lange die Steine in der Meeresumwelt bleiben würden. Laut Forschungsleiter Andrew Turner gehört Lego zu den beliebtesten Kinderspielzeugen überhaupt. Ein Teil der Attraktivität bestand immer in der Haltbarkeit. Es ist darauf ausgerichtet, dass damit gespielt wird. Daher ist es nicht besonders überraschend, dass es trotz Jahrzehnten im Meer kaum verwittert ist.

"Das Ausmaß der Haltbarkeit hat aber sogar uns überrascht. Die getesteten Steine waren geglättet und verfärbt. Ein Teil der Strukturen war gebrochen und zersplittert. Das legt nahe, dass sich Lego-Steine auch in Mikroplastik abbauen kann", verdeutlicht Turner. Die Forschungsergebnisse wurden in "Environmental Pollution" veröffentlicht.

Quelle: www.pressetext.com/Moritz Bergmann

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lernend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige