Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Corona-Krise: Halle bittet Bundeswehr um Hilfe

Corona-Krise: Halle bittet Bundeswehr um Hilfe

Archivmeldung vom 18.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Soldaten im Inneren (Symbolbild)
Soldaten im Inneren (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Stadt Halle (Saale) will wegen der Coronavirus-Krise die Bundeswehr um Hilfe bitten. Man werde vorsorglich die Hilfe der Bundeswehr zur medizinischen Versorgung anfordern, teilte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Mittwoch mit. Zudem fordere man eine Hundertschaft der Polizei beim Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt an.

Zuvor hatte die Stadt bereits den Katastrophenfall ausgerufen. Ergänzend zu den Verordnungen des Landes beschloss die Stadtverwaltung, alle öffentlichen und nicht öffentlichen Veranstaltungen jeglicher Art zu untersagen. Gaststätten dürfen in der Saalestadt nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden. Besuche in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen wurden generell untersagt. Ausnahmen gelten für Besuche von Palliativpatienten und Kindern unter 13 Jahren. Unterdessen stieg die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus in Halle auf 38 - elf mehr als am Vortag.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sattel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige