Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen US-Bundesstaat Kalifornien verhängt Ausgangssperre

US-Bundesstaat Kalifornien verhängt Ausgangssperre

Archivmeldung vom 20.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: TUBS / wikipedia.org
Bild: TUBS / wikipedia.org

Der Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien, Gavin Newsom, hat aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus die gesamte Bevölkerung des Bundesstaates dazu aufgerufen, zu Hause zu bleiben. Die Ausgangssperre solle in der Nacht zum Freitag in Kraft treten, teilte Newsom am Donnerstagabend (Ortszeit) mit.

Tankstellen, Apotheken, Lebensmittelläden, Banken, Waschsalons und Bauernmärkte dürften weiterhin geöffnet bleiben. Zudem seien notwendige Regierungsstellen und Diensteinrichtungen einschließlich des Gesetzesvollzugs und Einrichtungen, die Regierungsprogramme und -Dienste bereitstellen, weiterhin geöffnet, hieß es.

Restaurants könnten weiterhin Essen ausliefern. Dagegen müssten Bars, Nachtclubs, Fitnessstudios und Kongresszentren geschlossen bleiben. Öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen sollten abgesagt werden, hieß es weiter. Kalifornien ist damit der erste US-Bundesstaat, der im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus eine solche Maßnahme ergreift.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte geruht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige