Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wirtschaftsminister will "Expressbürgschaften" für Selbstständige

Wirtschaftsminister will "Expressbürgschaften" für Selbstständige

Archivmeldung vom 20.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat Freiberuflern, Ladenbesitzern und Selbständigen ohne Angestellte schnelle Hilfe versprochen. Es werde "Expressbürgschaften geben, die binnen drei Tagen gewährt werden können", sagte Altmaier dem Nachrichtenmagazin Focus.

Altmaier weiter: "Wir arbeiten gerade an Regelungen für genau diesen Personenkreis, damit diese Betroffenen nicht durch die Maschen der Hilfsnetze fallen." Als Beispiel nannte er, wenn durch Geschäftsschließungen keine Einnahmen mehr flössen, wohl aber Kosten wie etwa Miete für das Ladenlokal weiterliefen. Man nehme dafür viele Milliarden in die Hand, kündigte Altmaier an. Der Minister stellte rasche Hilfe in Aussicht. Die Bewilligungen sollten "nicht mehr Wochen und Monate dauern, sondern möglichst binnen weniger Tage erledigt werden können", sagte der CDU-Politiker dem Focus. "Entsprechende Verfahren sind mit den Bürgschaftsbanken besprochen worden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte myopie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige