Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. Januar 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Titisee-Neustadt: Leyhe hinter Kobayashi starker Zweiter in der Qualifikation

Ryoyu Kobayashi hat die Qualifikation auf der Hochfirstschanze von Titisee-Neustadt gewonnen. Nach seinem Flug auf 137,5 Meter und einer Punktzahl von 144,1 sicherte sich der Japaner den Sieg vor SCW-Adler Stephan Leyhe (139,1 Punkte) und Robert Johansson (134,3). Damit führt Kobayashi auch in der neu geschaffenen "Titisee-Neustadt 5"- Wertung, in welcher der Gesamtsieger aus allen fünf Sprüngen des Wochenendes gesucht wird. Weiter lesen …

Hessische Ermittler befürchten mehr Cyberangriffe

Hessische Ermittler rechnen mit einer zunehmenden Zahl von Cyberangriffen auf die Computersysteme öffentlicher Verwaltungen. Die dafür nötige Schadsoftware sei im anonymisierten Teil des Internets, dem Darknet, leicht erhältlich und mittlerweile auch ohne Expertenwissen anwendbar, sagte Alexander Badle von der hessischen Generalstaatsanwaltschaft dem "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Weiter lesen …

AfD-Stadtrat Mandic entschuldigt sich beim SWR

Der Freiburger AfD-Stadtrat Dubravko Mandic hat sich beim Südwestrundfunk (SWR) für seinen Auftritt bei einer Kundgebung in Baden-Baden entschuldigt. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Mandic hatte den Mitarbeitern des SWR Anfang Januar unter anderem gedroht, man werde "sie aus ihren Redaktionsstuben vertreiben". Weiter lesen …

Erste EVP-Politiker stützen Orbán

Der ehemalige Bundesagrarminister und Schatzmeister der Europäischen Volkspartei (EVP), Christian Schmidt (CSU), plädiert dafür, die Fidesz-Partei des umstrittenen ungarischen Präsidenten Viktor Orbán unter Umständen in der EVP bleiben zu lassen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Weiter lesen …

SPD gegen neue Rechtsform für Deutsche Bahn

Verkehrspolitiker der SPD lehnen kurzfristige Änderungen der Rechtsform der Deutschen Bahn ab. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Den Wandel von einer Aktiengesellschaft in eine GmbH, den der Koalitionspartner CSU unlängst ins Spiel gebracht hatte, hält die Sozialdemokratin Kirsten Lühmann für ungeeignet, um die Probleme des Staatskonzerns schnell zu lösen. Weiter lesen …

Rotenburg: Baugerüst stürzt um

Mit einem Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden am gestrigen Nachmittag gegen 14.00 Uhr die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Westeresch, Scheeßel und Lauenbrück alarmiert. Während Sanierungsarbeiten an einem Nebengebäude in der Dorfstraße in Westeresch ist ein Baugerüst mit zwei Personen umgestürzt. Weiter lesen …

Kritik an Plänen zur Entlohnung von entsandten Arbeitnehmern

Die Grünen-Bundestagsabgeordente Beate Müller-Gemmeke hat scharfe Kritik an Plänen aus dem Bundesarbeitsministerium zur Entlohnung von Arbeitsmigranten geübt. "Man will nicht, dass sich tatsächlich etwas für entsandte Beschäftigte verbessert", sagte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen der Wochenendausgabe der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neuen deutschlands". Weiter lesen …

Polizeigesetz: Grüne Doppelmoral

Die grün-schwarze Regierungskoalition in Baden-Württemberg hat sich auf neue Regelungen im Polizeigesetz geeinigt. Das Bündnis 'NoPolGBW' warnt vor scharfen Eingriffen in die Privatsphäre. Als Teil des Bündnisses sieht auch die Piratenpartei die Freiheitsrechte massiv bedroht. Weiter lesen …

EU-Sozialkommissar kritisiert Lohngefälle

Der EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit, hat das Lohngefälle innerhalb der Europäischen Union als zu groß kritisiert. "Dieses Lohngefälle, was ungefähr 1:6 ist, das ist einfach zu groß, entspricht auch nicht den wirtschaftlichen Verhältnissen in Europa, entspricht auch nicht den Produktivitätsverhältnissen in Europa. Deshalb brauchen wir eine gewisse Anpassung der Mindestlöhne", sagte Schmit am Freitag dem Deutschlandfunk. Weiter lesen …

Lebensmittelhandel gegen Verbot von Dumpingpreisen

Der Handelsverband Deutschland (HDE) wendet sich gegen einen Vorstoß der Grünen, ein Verbot des Verkaufs von Lebensmitteln unter dem Niveau der landwirtschaftlichen Erzeugerpreise einzuführen. "In der Marktwirtschaft bilden sich Preise als Ergebnis von Angebot und Nachfrage - und das ist auch gut so", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der "Welt". Weiter lesen …

Beatrix von Storch: "Asylverfahren bleibt eine Farce - kaum Widerrufe bei Anerkennungen"

Wie die "WELT" heute unter Berufung auf Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mitteilt, sind im Jahr 2019 nur 5.610 Asylberechtigten die Schutztitel entzogen worden. Insgesamt sind in den Jahren 2010 bis 2019 trotz millionenfacher Asyl-Zuwanderung im Zuge der Grenzöffnung 2015 nicht einmal 14.000 Asylanerkennungen zurückgezogen oder widerrufen worden. Weiter lesen …

Ex-SPD-Chef Schulz auf Libyen-Mission bei Italiens Premier - Forderung nach Finanzhilfen für Milizen-Entwaffnung

Der frühere Präsident des Europaparlaments und Ex-SPD-Chef Martin Schulz hat sich in die Bemühungen der Bundesregierung für eine Lösung des Libyen-Konflikts eingeschaltet und bei dem italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte für eine gemeinsame Kraftanstrengung zur Entwaffnung der Milizen in dem Bürgerkriegsland geworben. Weiter lesen …

Rechtsextremismus: Militärgeheimdienst ermittelte gegen 208 Bundeswehroffiziere

Das Bundesamt für den Militärischen Abschirmdienst (BAMAD) hat in den vergangenen vier Jahren gegen 208 Offiziere der Bundeswehr wegen des Verdachts von Rechtsextremismus ermittelt. Das geht aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über welche die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Weiter lesen …

EU-Außenbeauftragter will notfalls EU-Soldaten nach Libyen schicken

Der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, schwört die Mitgliedstaaten darauf ein, sich stärker in Libyen zu engagieren - notfalls auch militärisch. "Wenn es einen Waffenstillstand in Libyen gibt, dann muss die EU bereit sein, bei der Umsetzung und der Überwachung dieses Waffenstillstandes zu helfen - eventuell auch mit Soldaten, etwa im Rahmen einer EU-Mission", sagte Borrell dem "Spiegel". Weiter lesen …

Grundrenten-Entwurf von Heil stößt in CDU auf Kritik

Der Entwurf zur Grundrente von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) stößt in der CDU auf scharfe Kritik. "Der Gesetzentwurf verstößt gegen die in der Koalition getroffenen Vereinbarungen. Es gibt keine solide Gegenfinanzierung und keine umfassende Einkommensprüfung", sagte der CDU-Rentenexperte Christoph Ploß den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Ukrainischer Ministerpräsident reicht Rücktritt ein

Der ukrainische Ministerpräsident Oleksij Hontscharuk hat nach umstrittenen Äußerungen über Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj seinen Rücktritt eingereicht. "Um Zweifel an meinem Respekt und Vertrauen in den Präsidenten auszuräumen, habe ich eine Rücktrittserklärung geschrieben und sie dem Präsidenten übergeben mit der Berechtigung den Antrag ins Parlament einzubringen", schreibt Hontscharuk auf seiner Facebook-Seite. Weiter lesen …

Grünen-Chef zeigt sich offen für Gentechnik

Grünen-Chef Robert Habeck wirbt für größere Offenheit gegenüber neuen gentechnischen Verfahren. "Die alte Gentechnik hat Bauern und Böden mehr geschadet als genützt. Ich würde jedoch die Forschung an neuen gentechnischen Züchtungsverfahren nicht verdammen wollen", sagte Habeck den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" mit Blick auf Züchtungstechnologien wie die Genschere Crispr/Cas, die Pflanzen resistenter machen sollen. Weiter lesen …

Bakterien werden Baumaterial der Zukunft

Mit lebenden Ziegelsteinen wollen Forscher der University of Colorado den Gebäudebau revolutionieren. Hersteller sind nicht Ziegelwerke oder Zementfabriken, sondern Cyanobakterien, früher Blaualgen genannt. Projektleiter Wil Srubar und sein Team platzieren die Mikroorganismen in einer Mischung aus Sand und Gelatine. Bei richtiger Pflege scheiden die Bakterien Kalziumcarbonat aus, das sich mit dem Sand zu einer Art Beton verbindet. Weiter lesen …

Guttenberg erwartet Wiederwahl von Trump

Der ehemalige Bundeswirtschafts- und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) rechnet damit, dass US-Präsident Donald Trump "große Chancen" hat, für eine zweite Amtszeit gewählt zu werden. "Es wird auf dieser Seite des Atlantiks gelegentlich unterschätzt, wie hoch seine Chancen sind", sagte Guttenberg in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion. Weiter lesen …

Warum Günther Krause im australischen Dschungelcamp mitmacht

Viele aktuelle Vorgänge in Deutschland und der Welt erzwingen mehr ernsthafte Beschäftigung mit Energiealternativen wie der revolutionären Neutrino-Technologie. Nicht nur die allgemeine Sorge um Klima und Umwelt, sondern speziell das jüngste Kohle-Spitzentreffen im Bundeskanzleramt, der teure Fauxpas von Siemens-Chef Joe Kaeser zum Thema Klimaaktivisten und Kohlekraftwerk sowie die verheerenden Waldbrände in Australien bilden den Hintergrund für eine fällige Debatte. Weiter lesen …

Große Mehrheit der Verbraucher befürwortet zusätzliche Abgaben auf Fleisch für mehr Tierwohl

Eine Mehrheit von 85 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher spricht sich für Steuern oder Abgaben auf Fleisch und Wurst aus, wenn Landwirtinnen und Landwirten mit dieser staatlichen Hilfe die Tierhaltung verbesserten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid im Auftrag von Greenpeace durchgeführt hat. (www.greenpeace.de/umfrage_tierwohlabgabe) Weiter lesen …

Motorrad-Studie: Easy Rider sind über 50

Motorrad fahrende Omas im Hühnerstall sind eine Minderheit. Am häufigsten sitzt im Sattel eines Motorrads ein Mann zwischen 50 und 60 Jahren, wie eine Auswertung der Versicherungsabschlüsse bei Verivox zeigt. Ihre Fahrzeuge haben auch die meisten PS. Bei den Bundesländern liegt Bayern klar vorn. Weiter lesen …

KI-System findet Hass in sozialen Medien

Experten der Carnegie Mellon University (CMU) bekämpfen Hass-Postings im Social Web nun technisch. Eine Künstliche Intelligenz (KI) durchforstet Millionen von Meldungen in Sekunden und unterscheidet dabei "Hate speech" von positiven Kommentaren ("Help speech"). Letztere können dann von menschlichen Moderatoren aufgegriffen und in den Social-Feeds der Nutzer hervorgehoben werden, um das Internet generell "sicherer und umgänglicher" zu gestalten, so die Forscher. Weiter lesen …

Verarbeitendes Gewerbe im November 2019: Auftragsbestand saisonbereinigt auf Vormonatsniveau

Der reale (preisbereinigte) Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe lag nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im November 2019 saison- und kalenderbereinigt auf dem Niveau des Vormonats. Dabei gingen die nicht erledigten Aufträge aus dem Inland im Vergleich zum Oktober 2019 um 0,9 % zurück, der Bestand an Auslandsaufträgen erhöhte sich um 0,3 %. Weiter lesen …

Chrupalla: Regierung entschädigt bei Kohleausstieg Konzerne und Länder, nicht die Menschen

AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla MdB erachtet es als bemerkenswert, dass die Bundesregierung für den von ihr verordneten Kohleausstieg in Deutschland zig Milliarden Euro an die Energiekonzerne und Bundesländer auszuschütten bereit ist, aber keine Entschädigungszahlungen für die bald arbeitslos werdenden Mitarbeiter im Kohlesektor vorsieht: „Wenn es um die ideologischen Ziele der Altparteien geht, dann wird das Geld des Steuerzahlers mit dem Füllhorn ausgeschüttet." Weiter lesen …

Zoll beschlagnahmt deutlich mehr Heroin

Die Zahl der nach Deutschland geschmuggelten Drogen steigt dramatisch an. Im vergangenen Jahr hätten Zollbeamte allein zehn Tonnen Kokain sichergestellt, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Wieland Schinnenburg. Weiter lesen …

Hass im Netz: Richterbund will Verstärkung von Staatsanwaltschaften

Im Kampf gegen Hasskriminalität hat der Deutsche Richterbund (DRB) die Bundesländer aufgefordert, Staatsanwaltschaften und Gerichte massiv zu verstärken. "Mit der Verabschiedung des Gesetzes gegen Hasskriminalität dürften geschätzte 100.000 bis 150.000 neue Verfahren pro Jahr auf die Staatsanwaltschaften zurollen", sagte DRB-Geschäftsführer Sven Rebehn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Immer mehr Banken verlangen Negativzinsen

Immer mehr Geldhäuser in Deutschland verlangen Negativzinsen. Mittlerweile kassieren 186 Banken und Sparkassen für das Verwahren von Guthaben Geld, statt selbst Zinsen dafür zu zahlen. Dies geht aus einer Erhebung des Verbraucherportals "Biallo" bei knapp 1.300 Geldinstituten in Deutschland hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Weiter lesen …

Uniper-Betriebsrat fordert Ausschluss von Kündigungen bei Steinkohle

Der Uniper-Betriebsrat reagiert erfreut auf die Kohleeinigung: "Wir als Betriebsrat begrüßen die Aussagen der Politik, Datteln 4 in Betrieb zu nehmen und das Kraftwerk Schkopau bis 2034 in Betrieb zu lassen. Damit leistet Uniper einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz", sagte Holger Grzella, Betriebsrats-Chef der Uniper Kraftwerke GmbH, der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Thüringens CDU-Chef Mohring fordert von Bundespartei Verständnis für Sonderweg mit den Linken

Im parteiinternen Streit über ihr Verhältnis zur Linken fordert Thüringens CDU-Chef Mike Mohring von der Bundespartei Verständnis für seinen möglichen Sonderweg mit Ministerpräsident Bodo Ramelow. "Ich erwarte grundsätzliches Verständnis für das, was wir machen", sagte Mohring der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vor Beginn der zweitägigen Bundesvorstandsklausur am Freitag in Hamburg. Weiter lesen …

Union kritisiert Grundrenten-Entwurf von Heil

Der Entwurf für eine Grundrente für Geringverdiener von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) stößt auf Widerstand bei der Union. "Es zeigt sich, dass der Gesetzentwurf von Herrn Heil viele Bedingungen nicht erfüllt, die zwischen Union und SPD vereinbart wurden. Außerdem gibt es für die Finanzierung keine Lösung", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Neues Waffengesetz: Kuhle kritisiert Verbot großvolumiger Magazine

Der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, hat das neue Waffengesetz der Bundesregierung scharf attackiert. "Die Große Koalition ist bei der Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie über das Ziel hinausgeschossen. Besonders die scharfe Regulierung von Magazinen und Magazinteilen ist in der Richtlinie gar nicht vorgesehen", sagte Kuhle den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

"Fridays for Future" sieht in Kohle-Fahrplan "Beweis für Versagen der GroKo"

Die Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" sieht in dem von Bund, Ländern und Betreibern erarbeiteten Plan für den Kohleausstieg einen "Beweis für das Versagen der GroKo". "Er bedeutet eine Absage an das 1,5-Grad-Ziel und widerspricht den Empfehlungen der Kohlekommission, indem mit Datteln 4 ein neues Kraftwerk ans Netz gehen kann", sagte die Klimaaktivistin Carla Reemtsma der RTL/n-tv Redaktion. Weiter lesen …

Vanessa Mai: "Ich bin total gern Hausfrau"

Nach Jobstress und einem Bühnenunfall hat Sängerin Vanessa Mai aus ihrer Krise herausgefunden. "Ich genieße einfach nur", sagt die 27-Jährige im Interview mit GALA (Heft 4/2020). "Ich bin jeden Tag froh, dass ich das machen darf, was ich mache. Ich nehme wahr, lebe im Hier und Jetzt." Weiter lesen …

Krokodilstränen

Der Deal mit der Bundesregierung zum beschleunigten Braunkohleausstieg steht. Doch das Krokodil RWE weint dicke Tränen. Glaubt man Vorstandschef Rolf Martin Schmitz, dann deckt die Entschädigungssumme von 2,6 Mrd. Euro nicht die Kosten für die Abschaltung einiger sehr alter Kraftwerke bis Ende 2022 und das Ende des Tagebaus Hambach bis 2030. Weiter lesen …