Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. Januar 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Kita-Ausbau kommt nur schleppend voran

Der Ausbau der Kindertagesstätten (Kitas) in Deutschland kommt nur langsam voran. Zwischen 2008 und 2018 sei die Zahl der Kitas bundesweit von 49.736 auf 55.933 gestiegen, heißt es in der Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Kleine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Grigorios Aggelidis, über die das Nachrichtenmagazins Focus berichtet. Weiter lesen …

Özdemir kritisiert Merkel vor Gesprächen in Istanbul

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dafür kritisiert, dass sie ihn nicht mit auf ihre Reise in die Türkei mitgenommen hat. "Seit ich mich als Abgeordneter 2016 maßgeblich für die Armenien-Resolution eingesetzt habe, war ich aus nachvollziehbaren Gründen nicht mehr in der Türkei", sagte Özdemir der "Welt". Weiter lesen …

Coronavirus: WHO ruft keinen "internationalen Gesundheitsnotfall" aus

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat trotz zahlreicher Todesfälle infolge des Coronavirus mit der Bezeichnung 2019-nCoV keinen "internationalen Gesundheitsnotfall" ausgerufen. Der Notfallausschuss der WHO, der am Mittwoch getagt hatte, sei in der Frage "gespalten" gewesen, ob der Ausbruch des Coronavirus einen "internationalen Gesundheitsnotfall" (PHEIC) darstelle, sagte der WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus am Donnerstagabend in Genf. Weiter lesen …

Eva Padberg über Eifersucht: "Fremde Blicke tun dem Ego gut"

In den Neunzigern gehörte sie zur Riege der Super-Models, am 27. Januar wird sie 40. Eva Padberg sagt diese Woche in GALA (Heft 5/2020), wie es ihr damit geht. "Mit einem Baby, das wenig schläft, fühle ich mich an manchen Tagen eher älter. Wenn ich mich aber mal für einen Event von meinem Team toll zurechtmachen lasse, kommt mir der Gedanke: Och, gehst als Mutti noch ganz gut durch!" Weiter lesen …

Clearview AI. George Orwell würde herzhaft lachen

Am 18. Januar veröffentlichte die New York Times einen Artikel, der die letzten Tage für einige Aufmerksamkeit sorgte (1). Der Beitrag handelt von einem Start-Up, welches einen regen Handel mit dem betreiben möchte, was Milliarden Menschen in ihrer Freizeit unbekümmert offerieren. Daten, in diesem Falle Bilder, Porträtfotos. Weiter lesen …

Von Eulen und Beulen

Die neue EZB-Präsidentin Christine Lagarde will sich geldpolitisch weder als "Falke" noch als "Taube" einordnen lassen - also weder als Zins-Hardlinerin noch als Vertreterin eines im Zweifelsfall eher lockeren Kurses. Sie wolle eine "Eule" sein, hat sie gesagt - weil Eulen als "weise" gelten. Wie um das zu dokumentieren, hat sie am Donnerstag eine goldene Eule am Revers getragen. Weiter lesen …

Ferienflieger müssen ihre Lektionen lernen

Die vielen Spätlandungen von Tuifly, Condor und Laudamotion sind ein Ärgernis. Ausgerechnet Urlaubsjets kommen häufig erst nach 23 Uhr am Airport Düsseldorf an, wenn eigentlich das Nachtflugverbot in Kraft treten soll. Doch sie nutzen die großzügige Verspätungsregelung aus. Bis die Reisenden dann ihr Gepäck haben, dauert es oft bis weit nach Mitternacht. Weiter lesen …