Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. März 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Lottozahlen vom Mittwoch (20.03.2019)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 4, 9, 19, 40, 44, 47, die Superzahl ist die 3. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 1512535. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 790280 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Zentralrat der Juden fordert mehr Engagement beim Kampf gegen Antisemitismus im Fußball.

Der Zentralrat der Juden fordert mehr Engagement beim Kampf gegen Antisemitismus im Fußball. Zentralrats-Präsident Josef Schuster sagte im Interview mit der "Heilbronner Stimme": "Es ist leider keine neue Erkenntnis, dass die Anhängerschaften einzelner Vereine von rechts unterwandert sind. Spieler werden aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder Hautfarbe beleidigt." Weiter lesen …

Hofreiter begrüßt US-Gerichtsurteil zu Glyphosat

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das Urteil eines US-Gerichts im Prozess um das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" der Bayer-Tochterfirma Monsanto begrüßt. "Das ist eine gute Nachricht für die Umwelt und die Artenvielfalt. Die Warnung, die wir in Richtung Bayer gegeben haben, Monsanto nicht zu kaufen, war berechtigt", sagte Hofreiter am Mittwoch dem Fernsehsender n-tv. Weiter lesen …

Werden Kinder durch Angstmacherei zu Aktionen für Klimaschutz-Kampagnen angestiftet?

Neu aufgetauchte öffentliche Dokumente belegen, dass die Rekrutierung von Kindern für Streiks und Demonstrationen eine lange im Voraus geplante Komponente für die Pro-Klimaschutz-Kampagnen der Klima-Industrie sind. Hierüber berichtet Climate Litigation Watch deren Beitrag von Chris Frey beim Europäischen Institut für Klima und Energie (EIKE) veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

Preise für deutsch-russische Freundschaft an den größten Milchbauern und Lenas Opa

Stefan Dürr hat es als Deutscher in Russland zum erfolgreichsten Milchbauern Europas gebracht. Bei einer Preisverleihung des Deutsch-Russischen Forums verriet er, was es mit der US-Schwiegermutter auf sich hat. Außerdem wurde im Hotel Adlon in Berlin der Großvater von Popstar Lena geehrt und Ministerpräsident Armin Laschet hielt die Festrede. Dies berichtet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

UN-Tribunal verurteilt Karadzic zu lebenslanger Haft

Der ehemalige bosnische Serbenführer Radovan Karadzic ist von einem UN-Tribunal wegen Völkermords, Kriegsverbrechen sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit in den 1990er-Jahren während des Bosnienkrieges zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er sei schuldig wegen Mordes, Verfolgung und Zwangsvertreibung bosnischer Muslime, urteilten die Richter des UN-Tribunals am Mittwoch im Berufungsverfahren in Den Haag. Weiter lesen …

Union will Klimakrise mit Emissionssteuer lösen

Die Union setzt beim Klimaschutz nun auch auf höhere Kosten für Kohlendioxid-Ausstoß. "Wir fordern die globale Bepreisung der Treibhausgasemissionen und deren rasche Umsetzung, notfalls zunächst auf Ebene der G20-Staaten", heißt es im Entwurf des Europawahlprogramms von CDU und CSU, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Donnerstagsausgaben berichten. Weiter lesen …

Pflegebevollmächtigter lobt neuen Pflege-TÜV als Durchbruch

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat die Einigung auf einen neuen Pflege-TÜV als Durchbruch gelobt: "Ab Frühjahr 2020 wird den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen ein wirklich aussagekräftiges Bewertungssystem zur Verfügung stehen. Es wird dann möglich sein, sich gut informiert für oder auch gegen eine Pflegeeinrichtung zu entscheiden", sagte Westerfellhaus der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Barley fühlt sich "fit wie noch nie"

Katarina Barley, Bundesjustizministerin und Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai, hat früher gedacht, dass sie nicht für die Politik gemacht hat. "Ich bin empfindsam, ich nehme mir Sachen zu Herzen, ich bin auch verletzbar und sehr ehrlich", sagte die Ministerin dem "Zeitmagazin". Weiter lesen …

Loriot-Erben kippen "Ring" am Essener Aalto-Theater

Loriots "Ring an einem Abend" im Essener Aalto-Theater wird in seiner jetzigen Form aus dem Spielplan entfernt. Alle Sketch-Szenen werden aus der Inszenierung gestrichen. Gespielt wird stattdessen künftig die Originalfassung Loriots: also durch einen Sprecher vorgetragene ironische Kommentare und musikalische Ausschnitte aus Wagners Riesenwerk "Der Ring des Nibelungen". Weiter lesen …

Steuerhinterziehung in Höhe von 100 Millionen Euro durch Verkauf von Heizöl als Dieselkraftstoff

Heute haben 140 Ermittler des Zollfahndungsamts Berlin-Brandenburg im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin vier Haftbefehle vollstreckt und 20 Objekte in Berlin und Brandenburg durchsucht. Vier Beschuldigte im Alter von 48 bis 59 Jahren konnten verhaftet werden. Die Ermittler haben über 50.000 Euro und weitere Beweismittel sichergestellt. Zudem sind im Hinblick auf den Steuerschaden von ca. 100 Millionen Euro Vermögensarreste vollstreckt worden. Weiter lesen …

Nur geringe Bewegung bei den Kraftstoffpreisen

Die Preisschere zwischen Benzin und Diesel öffnet sich weiter. Laut aktueller Auswertung des ADAC müssen Autofahrer für einen Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,353 Euro bezahlen und damit 0,6 Cent mehr als in der Vorwoche. Diesel hingegen verbilligte sich um 0,2 Cent auf durchschnittlich 1,265 Euro je Liter. Der Preisunterschied beträgt damit 8,8 Cent. Weiter lesen …

Münchner Airport meldet exzellente Wirtschaftsergebnisse und kündigt neue Langstreckenflüge für den Sommer an

Die Flughafen München GmbH (FMG) hat auf ihrer heutigen Jahrespressekonferenz in München eine positive Bilanz für das Betriebsjahr 2018 gezogen: Der Anstieg der Passagierzahlen um 3,8 Prozent auf 46,3 Millionen und die damit verbundenen Erlössteigerungen im Aviation- und Non-Aviation-Geschäft trugen maßgeblich dazu bei, dass der Konzernumsatz nach vorläufigen Berechnungen erstmals auf mehr als 1,5 Milliarden Euro gesteigert werden konnte. Weiter lesen …

Vermüllt und verseucht: "planet e." im ZDF über Böden in Gefahr

In den Erdböden verbirgt sich immer mehr Mikroplastik. Auch Granulate aus Sportplätzen, Müll im Kompost und der Abrieb von Autoreifen tragen dazu bei. Am Sonntag, 24. März 2019, 16.30 Uhr, begibt sich "planet e." im ZDF auf die Spur falsch entsorgter Verpackungen, übriggebliebener Folien aus der Landwirtschaft sowie dem Dreck aus dem Straßenverkehr. "Vermüllt und verseucht - Böden in Gefahr" heißt die Dokumentation von Michael Nieberg, die zeigt: Etwa 8000 Tonnen Mikroplastik gelangen jedes Jahr in Gärten und auf die Äcker. Weiter lesen …

Internet-Pionier Lanier kritisiert Debatte um Upload-Filter

Der US-Internet-Pionier Jaron Lanier sieht Netzaktivisten als die besten Verbündeten der milliardenschweren Tech-Unternehmen. Das berichtet die "Zeit". In einem fiktiven Dankesbrief des Silicon Valley an die Protestierenden, die am kommenden Samstag gegen die Reform des EU-Urheberrechts demonstrieren wollen, schreibt er: "Eure geistige Verwirrung ist unsere Goldmine". Weiter lesen …

Gauland: Deutschland muss sich endlich wieder an die Dublin-Regeln halten

Zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, dass Deutschland Asylbewerber auch in ein anderes EU-Land abschieben darf, wenn das Sozialsystem dort schlechter ist, teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit: "Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, dass Deutschland auch in EU-Staaten mit einem schlechteren Sozialsystem abschieben darf, ist gut und richtig." Weiter lesen …

Britischer Ex-Schatzkanzler George Osborne über die Folgen des Brexits: "Wir werden damit noch viele, viele Jahre zu kämpfen haben"

Der frühere britische Schatzkanzler George Osborne hat in einem Interview mit dem stern das EU-Referendum von 2016 bedauert. "Ich wollte das Referendum nicht und dachte immer, es sei ein Fehler. Ich glaubte, dass wir a) die Konservative Partei spalten und es b) auch verlieren könnten. Und mir war klar, dass ein Brexit für Großbritannien und für Europa ein Desaster ist." Weiter lesen …

Ein Drittel des Handels der EU erfolgte mit den Vereinigten Staaten und China

Im Jahr 2017 blieben die Vereinigten Staaten (631 Mrd. Euro bzw. 16,9% des gesamten Warenverkehrs der EU) und China (573 Mrd. bzw.15,3%) die zwei wichtigsten Handelspartner der Europäischen Union (EU) im Warenverkehr, mit deutlichem Vorsprung vor der Schweiz (261 Mrd. Euro bzw. 7,0%), Russland (231 Mrd. bzw. 6,2%), der Türkei (154 Mrd. bzw. 4,1%) und Japan (129 Mrd. bzw. 3,5%). Weiter lesen …

Grünen-Politiker Giegold: "Ich frage mich zunehmend, ob Manfred Weber für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten geeignet ist"

Der Grünen-Spitzenkandidat für die Europawahl, Sven Giegold, hat Zweifel daran geäußert, dass der CSU-Politiker und EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber als nächster Kommissionspräsident taugt. "Ich frage mich zunehmend, ob Manfred Weber für dieses Amt geeignet ist", sagte Giegold im Interview mit dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Neue E-Haut aus Polymer heilt sich selbst

Eine E-Haut aus Polymerstoff, die sich selbst heilen kann, haben Forscher der National University of Singapore entwickelt. "Polymer ist ein Stoff, der sich gut selbst heilen kann. Er besteht aus vielen Makromolekülen, die sich bei Schäden wie Kratzern auseinander bewegen und auf äußere Einflüsse wie Temperatur oder elektrische Spannung reagiert. Die Moleküle können so wieder zusammenwachsen. Schäden werden behoben", sagen Experten. Weiter lesen …

Wissen über die Rechte pflegebedürftiger Menschen stärken

Ein Informations- und Schulungspaket des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) soll die Umsetzung der Pflege-Charta in der professionellen Pflege unterstützen. Die Rechte pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen wurden in den letzten Jahren gestärkt - unter anderem durch die Pflege-Charta. Sie beschreibt konkret und praxisnah, wie die Rechte im Alltag umgesetzt sein sollen. Weiter lesen …

Aussetzen aller Bauvorbereitungen zum gigantischen Ostsee-Tunnel gefordert

Die BELTRETTER - wachsende Bewegung gegen den geplanten 18 Kilometer langen Absenktunnel mitten durch die Ostsee - fordern das Aussetzen aller Bauvorbereitungen zum gigantischen Ostsee-Tunnel. Die BELTRETTER führen dafür verschiedene Gründe an. So habe das Europäische Gericht die bisherigen staatlichen Beihilfen seitens Dänemark für rechtswidrig erklärt, so dass jetzt die gesamte Finanzierung völlig ungeklärtsei. Weiter lesen …

Tilt-Training verhindert Ohnmachtsanfälle

Sogenanntes Tilt-Training verhindert Ohnmachtsanfälle, wie Forscher am Hospital Santa Marta herausgefunden haben. Auch als Synkopen bekannte Vorfälle treten bei einem von zwei Menschen im Leben auf. Sie resultieren meist wegen eines zu niedrigen Blutdrucks und passieren, wenn zu schnell aufgestanden wird. Beim Tilt-Training handelt es sich um eine Methode, bei der geübt wird, sich aufzurichten, um das vegetative Nervensystem, das auch den Blutdruck beeinflusst, an die Bewegung anzupassen. Weiter lesen …

Zentralrat der Juden kritisiert Viktor Orbán

Gut zwei Monate vor der Europawahl warnt der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, vor einem Erstarken der Populisten. Schuster sagte der "Heilbronner Stimme": "In meinen Augen gibt es in vielen Ländern eine zunehmend gefährliche Gemengelage aus Nationalismus und Extremismus. Alle Bürger in der EU sind gefordert, für die Demokratie einzutreten." Weiter lesen …

Sicherheitswarnung: Falsche Antiviren-Apps im Google Play Store

ESET-Forscher haben erneut Apps im Google Play Store entdeckt, die sich als angeblicher Virenschutz für Mobilgeräte mit Android-Betriebssystem ausgeben. Laut den ESET-Sicherheitsexperten und Google wurden diese Anwendungen von Nutzern bereits millionenfach heruntergeladen. Diese Apps imitieren lediglich legitime Sicherheitslösungen und schützen das Mobilgerät nicht. In der Regel erkennen diese Programme keine Schadsoftware oder täuschen dies nur vor. Was diese fragwürdigen Programme aber sehr gut können, sind dem Anwender lästige Werbung einzublenden, denn das ist für die Betrüger ein lukratives Geschäft. Zudem verschaffen sich einige dieser Apps erweiterte Rechte auf dem Smartphone und erhalten so Zugriff auf sensible Nutzerdaten. Weiter lesen …

Forscher bei Flug-Biosprit vor Durchbruch

Forscher des zum US-Energieministerium gehörenden Lawrence Berkeley National Laboratory (Berkeley Lab) experimentieren derzeit mit Treibstoffen aus Pflanzen für Flugzeuge. "Es ist eine gewaltige Herausforderung, Flugzeuge zu bauen, die ihre Energie aus Batterien oder Brennstoffzellen beziehen", sagt Studienerstautorin Corinne Scown vom Berkeley-Lab-Joint BioEnergy Institute (JBEI). Ursache sei das hohe Gewicht der Energiespeicher. "Aus diesem Grund werden flüssige Biotreibstoffe eine bedeutende Rolle bei der Reduzierung der Klimagase spielen." Weiter lesen …

Bafin prüft Vergabepraxis bei Mittelstands- und Immobilienkrediten

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin will die Kreditvergabepraxis der Banken in Deutschland überprüfen. "Wir haben Hinweise, dass die Kreditvergabebedingungen der Banken zunehmend aufgeweicht werden. Von Seiten der Finanzindustrie wurde uns dies an der einen oder anderen Stelle auch bestätigt", sagte der für Bankenaufsicht zuständige Exekutivdirektor Raimund Röseler dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

NRW-Grüne kritisieren Kramp-Karrenbauers Europa-Kurs

Der Europa-Kurs von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist auf Kritik der nordrhein-westfälischen Grünen gestoßen. In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen sagte der Vorsitzende der NRW-Grünen, Felix Banaszak, es sei "fahrlässig, mit Grenzschließungen im Schengenraum zu drohen und damit eine der zentralen Errungenschaften des europäischen Friedensprojekts in Frage zu stellen". Weiter lesen …

Scholtysek: Berliner „Luftreinhalteplan“ ist Öko-Unsinn!

Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Frank Scholtysek, hat den ‚Luftreinhalteplan‘ des rot-rot-grünen Senats als Öko-Unsinn eingestuft: „Der Plan ist eine Mischung aus linksgrünem Autohass kombiniert mit Phantasiegrenzwerten von EU-Bürokraten. Einziges Ziel des Senats scheint es zu sein, Fahrverbote und die unterlassene Berufung gegen das Verbotsurteil zu rechtfertigen. Diese Umerziehungspolitik verurteilen wir!“ Weiter lesen …

Streit um Elektroautos: Konzernchefs planen Krisentreffen

Im Grundsatzstreit der deutschen Autoindustrie über die Förderung der Mobilität der Zukunft und neue Milliardenhilfen für Elektroautos planen die Konzerne ein Krisentreffen. Volkswagen-Chef Herbert Diess, BMW-Chef Harald Krüger und Daimler-Chef Dieter Zetsche wollten sich am Mittwoch aussprechen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Branchenangaben. Weiter lesen …