Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bankenfusion: Bouffier sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung

Bankenfusion: Bouffier sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung

Archivmeldung vom 20.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Volker Bouffier (2017)
Volker Bouffier (2017)

Foto: Wdwdbot
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sieht keine aktive Rolle der Bundesregierung bei der geplanten Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank. "Nach meiner Kenntnis hält sich die Regierung aus dieser Fusion völlig heraus", sagte Bouffier der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Das Kernproblem der beiden Banken sei, dass sie Geschäfte machten, aber zu wenig verdienten. "Sie brauchen beide, und hier vor allem die Deutsche Bank, Eigenkapital", so der hessische Ministerpräsident weiter. Er erkenne nicht, dass "der Staat bereit wäre, Kapital einzuschießen", sagte der CDU-Politiker.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige