Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD-Kampagne für die Freiheit im Netz – Uploadfilter verhindern!

AfD-Kampagne für die Freiheit im Netz – Uploadfilter verhindern!

Archivmeldung vom 20.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Prof. Dr. Jörg Meuthen (2019)
Prof. Dr. Jörg Meuthen (2019)

Bild: AfD Deutschland

Der AfD-Bundessprecher und Europaabgeordnete Prof. Dr. Jörg Meuthen hat mit Nachdruck bekräftigt, gegen das geplante neue Urheberrecht im Europaparlament zu stimmen: „Diese Uploadfilter sind höchst problematisch, weil sie unzuverlässig sind und nur schwer zwischen legaler und illegaler Verwendung von Bildern und anderen Inhalten unterscheiden können.

Die Gefahr ist groß, dass völlig legale Inhalte der Upload-Zensur zum Opfer fallen. Werden diese Filter massenhaft eingesetzt, entsteht eine riesige Zensurmaschine, die die Freiheit des Internets bedroht. Der finanzielle Aspekt darf auch nicht übersehen werden: Große Unternehmen wie Youtube können es sich problemlos leisten Millionen US-Dollar in die Entwicklung solcher Filter zu investieren. Kleine und mittlere Internetunternehmen aus Deutschland und Europa können das nicht und haben dadurch einen klaren Wettbewerbsnachteil.“

Mit der Kampagnenseite  afd.de/uploadfilter mobilisiert die AfD gegen das geplante EU-Urheberrecht und macht sich für die Freiheit im Internet stark.

Bitte unterstützen Sie unsere Kampagne „Upload-Filter“-Stoppen, indem Sie ihre Freunde, Verwandten und Bekannten informieren, unseren Informations-Flyer verteilen und uns mit Ihrer Spende helfen, möglichst viele Mitbürger zu mobilisieren. Um voraus möchten wir uns für Ihre Unterstützung recht herzlich bedanken!


Quelle: AfD Deutschland

Anzeige: