Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Müntefering warnt SPD vor Ausstieg aus der Regierung

Müntefering warnt SPD vor Ausstieg aus der Regierung

Archivmeldung vom 20.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Franz Müntefering (2016)
Franz Müntefering (2016)

Bild: nrwspd, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der frühere Vizekanzler und Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) hat am Mittwoch seine Partei vor einem Ausstieg aus der Großen Koalition gewarnt.

"Wenn man etwas bewirken will, dann ist das leichter in der Regierung", sagte der SPD-Politiker in der rbb-Fernsehsendung "Talk aus Berlin". Nach derzeitiger Lage könne es für die Sozialdemokraten in der Opposition lange dauern, sich neu aufzubauen und Vertrauen zu gewinnen. "Und deshalb sollte man nicht leichtfertig da rausgehen", sagte Müntefering im Gespräch mit Jörg Thadeusz.

"Im Zweifelsfalle kann man für die Menschen immer leichter etwas tun, wenn man in der Regierung ist, als wenn man in der Opposition ist und die Regierung nur kritisieren kann", erklärte Müntefering.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige: