Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Mai 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

CDU-Politiker Jung: Brauchen neue Dynamik im deutsch-französischen Verhältnis

Sollte Emmanuel Macron an diesem Sonntag die Präsidentschaftswahl in Frankreich gewinnen, muss nach den Worten des Vorsitzenden der deutsch-französischen Parlamentariergruppe im Bundestag (CDU), Andreas Jung, das Verhältnis beider Länder neu belebt werden: "Wir brauchen eine neue Dynamik im deutsch-französischen Verhältnis", sagte Jung sagte "Saarbrücker Zeitung". Er forderte diesbezüglich ein gemeinsames deutsch-französisches Investitionsprogramm für Schienen, Straßen, in schnelles Internet und intelligente Energienetze. Macron werde ein starker Partner "auf Augenhöhe" werden. Weiter lesen …

BKA: Heute fast doppelt so viel Rocker in NRW wie 2014

Die Zahl der Rocker in Nordrhein-Westfalen steigt trotz verstärktem Einsatz der Behörden weiter. Wie laut "Spiegel" aus vertraulichen Lageberichten des Düsseldorfer Landeskriminalamts (LKA) hervorgeht, zählte die Polizei im Frühjahr 2017 fast 2.100 Rocker in 92 Gangs. 2014 waren es noch rund 1.200 Personen in 62 Klubs. Die meisten Mitglieder in NRW haben demnach die Bandidos (785), gefolgt von Gremium (415), den Freeway Riders (364) und den Hells Angels (345). Weiter lesen …

NRW-Justizminister: Schweiz soll sich für Spionageaffäre entschuldigen

In der Affäre um einen mutmaßlich auf deutsche Finanzbeamte angesetzten Schweizer Spion fordert Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) eine "offizielle Entschuldigung" der Schweizer Bundesregierung. "Wenn sich die Vorwürfe bestätigen, dann zeigt das, dass die Schweiz sogar nicht davor zurückschreckt, Straftaten zu begehen, um das Geschäftsmodell der Steuerhinterziehung der Schweizer Banken zu schützen", sagte Kutschaty dem "Spiegel". Weiter lesen …

DAX dreht nach US-Arbeitsmarktdaten ins Plus

Zum Wochenausklang hat der DAX nach anfänglichen Verlusten zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.716,89 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Zuvor hatte das US-Arbeitsministerium die Zahlen für den April vorgelegt. Die Unternehmen in den USA schufen demnach im vergangenen Monat rund 211.000 neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft, Beobachter hatten lediglich mit rund 190.000 neuen Stellen gerechnet. Die Arbeitslosenquote sank leicht auf 4,4 Prozent. Weiter lesen …

Gabriel lobt Bundeswehrsoldaten für "großartigen Friedensdienst"

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die Bundeswehrsoldaten für ihren "großartigen Friedensdienst" in der Welt gelobt. "Sie zeigen dabei großes Engagement und haben eine demokratische Haltung", sagte Gabriel der "Bild". Die Bundeswehr gehöre zu den "Erfolgsgeschichten des demokratischen Deutschland". Der aktuelle Skandal um den mutmaßlich rechtsradikalen Offizier Franco A. dürfe nicht aus Gründen berechtigter Empörung zu pauschalen Verurteilungen werden. Weiter lesen …

Zentralrat der Muslime: Leitkulturdebatte nicht an Äußerlichkeiten festmachen

In die Debatte über eine deutsche Leitkultur hat sich der Zentralrat der Muslime eingeschaltet. Dessen Vorsitzender Aiman Mazyek schreibt in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstagausgabe), er habe keine Probleme damit, über Leitkultur zu debattieren: Diese solle man aber nicht an Äußerlichkeiten festmachen. Es tue beispielsweise nichts zur Sache, ob ein Fußballer wie Mesut Özil die Nationalhymne mitsinge. Weiter lesen …

Mentalcoach: Mehr Bescheidenheit und Zurückhaltung täten HSV gut

Nach Ansicht des HSV-Ehrenmitglieds und Mentalcoachs Olaf Kortmann sind unter anderem "Überheblichkeit und Arroganz" daran schuld, dass der Hamburger Klub wieder gegen den Abstieg in der Fußball-Bundesliga spielt: "Mehr Bescheidenheit und Zurückhaltung täten der Mannschaft gut", sagte der ehemalige Volleyball-Bundestrainer der "Welt. Kortmann betreut als Mentalcoach von Spitzensportlern auch HSV-Fußballer. HSV-Trainer Markus Gisdol stellt Kortmann allerdings ein gutes Zeugnis aus. Weiter lesen …

Politiker kritisieren Xavier Naidoo für Song "Marionetten"

Der Sänger und TV-Moderator Xavier Naidoo hat nach seiner Politiker-Schelte im Song "Marionetten" heftige Kritik aus dem Bundestag erhalten: "Kunst ist zwar frei, aber künstlerische Freiheit ist stets auch gesellschaftliche Verantwortung, gerade gegenüber den jüngeren Fans. Der Song lässt diese Verantwortung kläglich vermissen", sagte Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) der "Welt". Weiter lesen …

Kontra K neue Nummer eins der Album-Charts

Der Rapper Kontra K steht mit seinem Album "Gute Nacht" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Ufo361 folgt mit "Ich Bin 3 Berliner" auf Platz zwei, die Gorillaz kommen mit "Humanz" auf den dritten Rang. In den Single-Charts stehen Luis Fonsi feat. Weiter lesen …

OSZE schließt Beobachtung der Bundestagswahl nicht aus

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) schließt nicht aus, dass sie die Bundestagswahl im September beobachten wird. Eine Entscheidung darüber wird frühestens im Juli getroffen, berichtet die "Heilbronner Stimme". In einer Antwort auf einen Brief der AfD-Parteispitze aus dem April heißt es der Zeitung zufolge: "In der ersten Julihälfte" werde eine "Needs Assessment Mission", durchgeführt, bei der geprüft werde, ob es Anlass für eine Beobachtung gebe. Weiter lesen …

Rehkitz aus Filderstädter Tiefgarage gerettet

Ein verirrtes Rehkitz hat am Freitagmorgen für einen größeren Einsatz in einem Parkhaus in der Fabrikstraße von Bonlanden gesorgt. Ein Mann bemerkte kurz vor 8.30 Uhr in der Tiefgarage das verängstigte Tier und verständigte über Notruf die Polizei. Zusammen mit dem Tierrettungsdienst versuchten die Beamten zunächst, das kleine Reh einzufangen. Weiter lesen …

Gabriel mahnt Einsatz zur "Stärkung des Projektes Europa" an

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat mehr Einsatz zur "Stärkung des Projektes Europa" angemahnt. Die Vorteile der EU würden oft nur noch in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit gesehen, erklärte Gabriel am Freitag. "Davor dürfen wir nicht die Augen verschließen, sondern müssen handeln. Wir brauchen deshalb einen neuen Aufbruch und konkrete Projekte, die neues Vertrauen in Europa und konkreten Mehrwert für die Zukunftsperspektiven junger Menschen überall in Europa schaffen", so der Außenminister. Weiter lesen …

1,5 Millionen Wale, Delphine und Schweinswale im europäischen Atlantik

Für das Projekt „SCANS-III – Verbreitung und Populationsgröße von Walen im europäischen Atlantik“ zählte eine internationale Forschergruppe im Sommer 2016 Wale, Delphine und Schweinswale im europäischen Atlantik, um eine Aussage über die Größe der Populationen und die Verbreitung der Tiere treffen zu können. Insgesamt ermittelten sie etwa 1,5 Millionen Tiere. Weiter lesen …

Seibert: Referendum zu Todesstrafe in Deutschland "politisch nicht vorstellbar"

Die Bundesregierung ist gegen eine mögliche Abhaltung eines Referendums über die Wiedereinführung der Todesstrafe in der Türkei auf deutschem Boden: "Es ist politisch nicht vorstellbar, dass wir einer solchen Abstimmung in Deutschland über eine Maßnahme, die unserem Grundgesetz und europäischen Werte klar widerspricht, zustimmen würden", erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Weiter lesen …

Grünen-Europapolitikerin Harms will Fahrverbote in Stuttgart

Die Grünen-Europapolitikerin Rebecca Harms fordert wegen der hohen Luftbelastung Fahrverbote in Stuttgart. "Fahrverbote müssen verhängt werden, nicht um Autofahrer zu ärgern, sondern um Menschen vor gefährlich dreckiger Luft zu schützen", sagte Harms, die Mitglied im "Dieselgate"-Untersuchungsausschuss des Europäischen Parlaments war, der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen". Weiter lesen …

Neue Züchtungstechniken für höhere Rapserträge

Neue Methoden zur gezielten Veränderung der Erbinformationen machen unter dem Begriff „Genome Editing“ seit einigen Jahren Schlagzeilen. Zahlreiche Beispiele belegen die Anwendungsmöglichkeiten bei unterschiedlichen Lebewesen wie Mikroorganismen, Tieren, Pflanzen und sogar beim Menschen. Die Anwendung bei Nutzpflanzen fasst man auch unter dem Begriff „Neue Züchtungstechniken“ zusammen. Weiter lesen …

AfD-Spitzenkandidat Pretzell kritisiert Laschets NRW-Wahlkampf

Der Spitzenkandidat der nordrhein-westfälischen AfD, Marcus Pretzell, sieht den CDU-Landesvorsitzenden Armin Laschet bereits in Wartestellung auf ein Amt als Innenminister unter einer möglichen SPD-Regierungschefin Hannelore Kraft: "Herr Laschet betreibt ja hier einen Wahlkampf, bei dem er so tut, als sei er der Garant für die Innere Sicherheit in Nordrhein-Westfalen zukünftig. Vielleicht empfiehlt er sich jetzt schon als Innenminister unter Frau Kraft", sagte Pretzell dem TV-Sender "Phoenix". Weiter lesen …

Aussterben der Alpenpflanzen bleibt lange unsichtbar

Mit einem neuen Modell haben Forschende der Universitäten Zürich, Wien und Grenoble simuliert, wie verschiedene alpine Pflanzenarten auf wärmere klimatische Bedingungen reagieren. Aufgrund ihrer Langlebigkeit besiedeln Pflanzen viele Standorte zwar länger als bisher erwartet, produzieren dabei aber Nachwuchs, der zusehends schlechter an die sich ändernden Bedingungen angepasst ist. Zur korrekten Erfassung von Pflanzenarten ist es notwendig nicht nur ihre geographische Verbreitung, sondern auch den Zustand lokaler Populationen zu beachten. Die Ergebnisse zur Studie erscheinen aktuell in "Nature Communications". Weiter lesen …

Kipping und Gysi rufen Franzosen zur Wahl Macrons auf

Führende Politiker der Linkspartei haben ihre französischen Genossen zur Stimmabgabe für den Sozialliberalen Emmanuel Macron bei der Stichwahl um das Präsidentenamt in Frankreich aufgerufen. "Der einzige Grund Emmanuel Macron zu wählen ist, dass er nicht Marine Le Pen heißt. Wenn ich am Sonntag wählen müsste, würde ich ihn als einzigen verbliebenen Gegenkandidaten zu Le Pen wählen", sagte die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Doppelter Fraßschutz unterstützt Pflanzen beim Arterhalt

Verschiedene heimische Pflanzen bilden zum Schutz vor dem Gefressenwerden natürliche Gifte aus der Gruppe der sogenannten Pyrrolizidin-Alkaloide. Am bekanntesten ist das Jakobskreuzkraut, dessen massenhafte Verbreitung in Schleswig-Holstein ein Vergiftungsrisiko vor allem für Weidetiere birgt. Pyrrolizidin-Alkaloide spielen aber auch bei der Kontamination von Lebensmitteln eine Rolle, zum Beispiel in Kräutertees oder verschiedenen Honigsorten. Weiter lesen …

Bundesanwaltschaft lässt mutmaßlichen Terrorverdächtigen festnehmen

Die Bundesanwaltschaft hat am Donnerstag im Regierungsbezirk Leipzig einen mutmaßlichen Terrorverdächtigen festnehmen lassen. Der Beschuldigte ist ein 29-jähriger syrischer Staatsangehöriger und werde "dringend verdächtig sich als Mitglied an den ausländischen terroristischen Vereinigungen `Jabhat al-Nusra` (JaN) und `Islamischer Staat` (IS) beteiligt zu haben", teilte der Generalbundesanwalt am Freitag mit. Weiter lesen …

Großbritannien ist Deutschlands zweitwichtigster Export-Absatzmarkt in der EU

Das Vereinigte Königreich ist für die deutschen Exporteure der zweitwichtigste Absatzmarkt unter den EU-Mitgliedstaaten. Im Jahr 2016 wurden nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) Waren im Wert von 707,7 Milliarden Euro aus Deutschland in die EU-Mitgliedstaaten exportiert. Der Anteil der deutschen Exporte in das Vereinigte Königreich daran betrug 12,2 Prozent. Nur nach Frankreich wurden im Jahr 2016 mehr deutsche Waren exportiert (14,3 Prozent). Weiter lesen …

Deutsche Mitte (DM): Druck und Mobbing gegen DM-Mitglieder

Offenbar hat die Deutsche Mitte durch ihr Mitgliederwachstum und hohes Wachstumspotenzial jetzt die Schutzzone der medialen und politischen Nichtbeachtung verlassen. Dazu heißt es seitens der Partei: "Wir alle wissen, dass dies früher oder später so kommen musste, jetzt ist es soweit: Große Medien verunglimpfen uns: Wir wehren uns seit einigen Tagen juristisch, haben jetzt ein halbes Dutzend Anwälte auf unserer Seite." Weiter lesen …

Malu Dreyer zur Leitkultur-Debatte: De Maizière setzt auf Spaltung

Auch knapp eine Woche nach der Veröffentlichung der Thesen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Leitkultur hält die Debatte an. Scharfe Kritik kommt unter anderem von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). "Statt sich für eine ernsthafte Integrationspolitik einzubringen, setzt de Maizière auf Spaltung", sagte Dreyer dem Nachrichtenmagazin Focus. Weiter lesen …

Verlust der Hebammenkunst – Strategie oder Zufall?

Der Hebammenberuf wird in den letzten 40 bis 50 Jahren zunehmend in Frage gestellt, da in der Geburtshilfe eine stetige Entwicklung weg von der Erfahrung hin zur sogenannten Geburtsmedizin stattfindet. Dabei zeigen Untersuchungen zur Hebammentätigkeit, dass ihr Einsatz bei Geburten zu einer reduzierten Sterblichkeit von Schwangeren und Neugeborenen führt. Weiter lesen …

Elefanten-Herpes: Super-Verbreiter gefährden Jungtiere

Elefanten haben arteneigene Herpesviren, die vor allem bei Jungtieren häufig zu Todesfällen führen. Forscher der Universität Zürich haben den Ansteckungsweg verschiedener Elefantenkälber nachvollzogen und dabei erkannt: Es gibt Tiere, die das Virus nicht oder nur selten ausscheiden und andere, die das häufig tun. Diese Superspreader und ihr Nachwuchs sind dabei selbst nur schwach vom Virus betroffen, gefährden aber besonders die Jungtiere der Nicht-Ausscheider. Weiter lesen …

NRW: Arbeitgeber und IG Metall warnen vor Wahl der AfD

Arbeitgeber und IG Metall geben vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai keine Wahlempfehlungen ab, machen aber in einem ungewöhnlichen Schritt gemeinsam Front gegen die AfD. Gegenüber der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" warnten IG-Metall-Bezirksleiter Knut Giesler und Arndt Kirchhoff, Präsident der Unternehmensverbände NRW, einhellig vor der "Alternative für Deutschland". Giesler sagte: "Wer Deutschland aus der EU führen will, ist für keinen Arbeitnehmer wählbar, der hat den Schuss nicht gehört." Weiter lesen …

Wie nehmen Fische ihre Umgebung wahr?

Fische nehmen mit dem Seitenlinienorgan Strömungsveränderungen durch Beute, Artgenossen und Räuber wahr. Mit den winzigen Sensoren des Organs können sie außerdem sicher navigieren. Allerdings nimmt mit zunehmender Strömungsgeschwindigkeit auch das Hintergrundsignal zu. Wissenschaftler der Universität Bonn haben nun zum ersten Mal ein wirklichkeitsgetreues, dreidimensionales Modell eines Fisches erschaffen und damit die Strömungsverhältnisse simuliert. Die virtuellen Berechnungen zeigen, dass besondere Anpassungen das Hintergrundrauschen minimieren. Die Ergebnisse werden nun in der Fachzeitschrift „The Journal of the Royal Society Interface“ vorgestellt. Weiter lesen …

Schulz lehnt türkisches Referendum zur Todesstrafe in Deutschland ab

SPD-Chef Martin Schulz ist gegen die Beteiligung der in Deutschland lebenden Türken an einem möglichen Referendum über die Wiedereinführung der Todesstrafe in der Türkei. "Falls die türkische Regierung wirklich ein Referendum über die Einführung der Todesstrafe durchführen sollte, muss klar sein: Eine solche Abstimmung darf unter den in Deutschland lebenden Türkinnen und Türken nicht stattfinden", sagte Schulz dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Finnen holen sich ihr Bier im 1.000er-Pack

Während in Deutschland und den meisten EU-Ländern das Bier in Sixpacks gängig ist, scheint dies den Finnen nicht auszureichen. Die finnische Brauerei Nokian Panimo hat nun den 1.000er-Pack vorgestellt, der aus exakt 1.080 Dosen Bier besteht, für 2.160 Euro erhältlich und nur mit einem Gabelstapler wegzutragen ist. Dies schreibt die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiter lesen …

Welche deutschen Firmen haben Hitlers Armeen bewaffnet, eingekleidet und versorgt?

Gestern veröffentlichte die deutsche Webseite des russischen online Magazins "Sputnik" eine Zusammenfassung eines Berichtes von "Lenta.ru" in dem die größten deutschen und europäischen Konzerne genannt werden, die im Kaufe des Krieges für die Wehrmacht, Luftwaffe und Kriegsmarine arbeiteten. Dazu heißt es unter anderem: "Die militärische Stärke Nazi-Deutschlands war auf das hohe Wirtschaftspotential des Aggressor-Landes zurückzuführen." Interessanterweise zählen diese Unternehmen, auch wenn sich deren Strukturen zum Beispiel durch Übernahmen oder Namensänderungen gemäß den aktuellen Verhältnissen geändert haben, noch heute zu den sogenannten Global Playern. Weiter lesen …

Bafin rechnet mit Brexit-Exodus kleinerer Versicherer nach Deutschland

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin räumt Deutschland gute Chancen ein, vom EU-Austritt der Briten im Versicherungssektor zu profitieren. "Wir haben hier Gespräche geführt", sagte der Exekutivdirektor der Versicherungsaufsicht der Bafin, Frank Grund, dem "Handelsblatt". Die eine oder andere kleinere Assekuranz "wird es nach Deutschland ziehen". Die weltgrößte Versicherungsbörse Lloyd`s of London hatte erst vor wenigen Wochen angekündigt, ihre EU-Zentrale in Brüssel anzusiedeln. Weiter lesen …

Linksradikale Extremisteniniative will Bildungsoffensive für Soldaten organisieren

Im Skandal um rechtsextremes Gedankengut in der Bundeswehr hat die linksextreme "Initiative gegen falsche Glorie" eine Bildungsoffensive für Soldaten gefordert. "Die Glorifizierung der Wehrmacht ist bei den Traditionalisten in der Bundeswehr leider immer noch sehr weit verbreitet", sagte Jakob Knab, der Sprecher der Initiative, der "Berliner Zeitung". Knab puplizierte u.a. im gewalttätigen linksextremistischen Mileau der Antifa die regelmäßig bei Demonstrationen Polizisten, Jornalisten und Unschuldige angreifen und verletzen. Weiter lesen …

Italiens Innenminister verteidigt härteres Vorgehen gegen illegale Einwanderung

Italiens Innenminister Marco Minniti hat sein schärferes Vorgehen gegen illegale Einwanderung verteidigt. "Wir wollen die Migrationswelle kontrolliert bewältigen, nicht überrollt werden", sagte Minniti der "Welt". "Bei der Aufnahme gibt es eine Grenze der Integrationsfähigkeit." Italiens Regierung hatte jüngst die Regeln für Einwanderer verschärft. So sollen Asylverfahren verkürzt und schneller abgeschoben werden. In Italien kamen im vergangenen Jahr rund 180.000 Flüchtlinge an. Weiter lesen …

Lindner verteidigt Wechsel nach Berlin

FDP-Chef Christian Lindner, Spitzenkandidat seiner Partei für die Landtagswahl in NRW am 14. Mai, hat seinen geplanten baldigen Wechsel in den Bundestag nach der Wahl im September verteidigt. "Ich will einen Politikwechsel in NRW - und die FDP als Vorsitzender zurück in den Bundestag führen", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Mundt: Bundeskartellamt hat Fernbusmarkt im Blick

Das Bundeskartellamt betrachtet mit wachsender Sorge die Konzentration auf dem Markt für Fernbusreisen: Man habe den Fernbusmarkt im Blick, sagte Behördenpräsident Andreas Mundt dem "Focus". "Flixbus hat in den letzten zwei Jahren mehrere Wettbewerber aufgekauft und sich damit in kürzester Zeit zum einzigen großen Fernbuslinienanbieter in Deutschland entwickelt", sagte Mundt. Weiter lesen …

Schulz verzichtet auf Vermögenssteuer im SPD-Wahlprogramm

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will ohne die Forderung nach einer Vermögenssteuer in den Bundestagswahlkampf ziehen. Das berichtet der "Focus" unter Berufung auf Parteikreise. Bei den laufenden Beratungen der SPD-Expertenkommission unter Leitung von Partei-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel hat sich demnach herausgestellt, dass eine Vermögensteuer nur mit extrem hohem bürokratischem Aufwand zu schaffen ist. Weiter lesen …

Gabriel zu Netanjahu-Absage: Unter Demokraten stellt man sich keine Ultimaten

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sein Treffen mit Regierungskritikern in Israel, das zu einer Absage einer Begegnung mit Ministerpräsident Netanjahu geführt hat, erneut verteidigt. Im Interview mit "Bild" sagte Gabriel, er würde wieder genauso handeln. "Unter Demokraten muss es möglich sein, sich auch mit regierungskritischen Organisationen zu treffen. Weiter lesen …

Stiftung Warentest: Matratzen-Test interessiert Nutzer am meisten

Ein Test von Matratzen ist für die Stiftung Warentest seit Jahren das erfolgreichste Thema. "Das ist auch für uns ein Phänomen", sagte Stiftungsvorstand Hubertus Primus den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wenn alle Themen so gut laufen würden, bräuchten wir keine staatliche Unterstützung mehr. Fast jeden Tag liegen Matratzen auf der Downloadliste ganz vorne", sagte Primus weiter. Weiter lesen …

Zahl maroder Bahn-Brücken in NRW steigt auf knapp 2000 - trotz Investitionsplan des Bundes

Die Zahl der dringend sanierungsbedürftigen Bahn-Brücken in Nordrhein-Westfalen ist trotz einer für die Jahre 2015 bis 2019 geplanten Investitionsoffensive des Bundes und der Bahn weiter auf knapp 2000 gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Grünen-Anfrage hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Demnach sind aktuell 1983 der insgesamt 4458 Bahn-Brücken in NRW dringend sanierungsbedürftig. Weiter lesen …

Habeck weist Spekulationen um seine Person zurück

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach er Cem Özdemir als Spitzenkandidaten oder Parteichef ablösen könnte, um die Chancen der Grünen bei der Bundestagswahl zu erhöhen. "Ich halte das alles für Tüddelkram", sagte er der "Berliner Zeitung". "Das Motto der Urwahl lautete Basis ist Boss." Katrin Göring-Eckardt und Özdemir hätten die Abstimmung gewonnen und seine volle Unterstützung, so Habeck weiter. Weiter lesen …

Ex-Bundespräsident Wulff für "freiheitlich-demokratische Leitkultur"

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat sich in die Debatte über die Leitkultur in Deutschland eingeschaltet. In einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin "Focus" wertet er Deutschlands Weltoffenheit als Fundament seines Erfolges: Zugleich plädierte er für eine "freiheitlich-demokratische Leitkultur". "Unser großes Ansehen in aller Welt und unseren wirtschaftlichen Erfolg verdanken wir in Deutschland vor allem auch unserer großen Weltoffenheit", schreibt Wulff. Weiter lesen …

Gabriel hofft auf positiven Effekt des US-Bombardements in Syrien

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hofft auf einen positiven Effekt des US-Bombardements syrischer Flugplätze. Mit Blick auf den jüngst erfolgten Einsatz von US-Raketen sagte Gabriel der "Bild": "Ja, die US-Reaktion war nachvollziehbar, als unmittelbare und zielgerichtete Antwort auf einen inakzeptablen Giftgas-Einsatz des Assad-Regimes. Und hoffentlich schreckt das das Assad-Regime von einem weiteren Einsatz von Giftgas ab." Weiter lesen …

Kanzleramtsminister erteilt Eurobonds eine Absage

Das Kanzleramt hat den Plänen des französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron zur Einführung von Eurobonds eine Absage erteilt. "Ich kann mir vorstellen, dass wir in vielen Punkten zueinander kommen", sagte Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) am Donnerstag in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner", Eurobonds allerdings fänden nach wie vor keine Mehrheit. Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit stimmt de Maizières Leitkultur-Forderungen zu

Angesichts der Debatte um eine deutsche Leitkultur zeigt eine Insa-Umfrage die Zustimmung vieler Bundesbürger gegenüber den Forderungen von CDU-Innenminister Thomas de Maizière. 52,5 Prozent stimmten in der Umfrage für den "Focus" der Aussage zu, dass Deutschland eine Leitkultur brauche. Nur rund jeder Vierte (25,3 Prozent) sprach sich dagegen aus. Der Rest der Befragten antwortete mit "weiß nicht" oder machte keine Angaben. Weiter lesen …

Internationale Atomenergiebehörde warnen vor Nordkoreas Atomplänen

Die Internationale Atomenergiebehörde der Vereinten Nationen (IAEA) verfolgt mit großer Sorge Nordkoreas atomare Ambitionen. "Wir haben Anhaltspunkte, dass das Nuklearprogramm so vorangeht wie Nordkorea es verkündet", sagte IAEA-Chef Yukiya Amano der "Süddeutschen Zeitung" in Wien. Nordkorea hatte die Inspektoren der IAEA zwar bereits im Jahr 2009 aus dem Land geworfen, aber die Experten überwachten die Aktivitäten des Regimes mithilfe von Satellitenbildern. Weiter lesen …

Darmstadt-Präsident: Eigentlich müssten wir gegen Bayern 0:18 verlieren

Vor dem Aufeinandertreffen zwischen dem designierten Meister FC Bayern und Darmstadt 98 klagen die Gäste über die wirtschaftliche Übermacht der Münchner. "Man muss sich mal vor Augen halten: Wenn wir am Wochenende gegen Bayern München spielen, treffen 25 Millionen auf über 300 Millionen Etat", sagte Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch der "Welt". "Da müssten wir eigentlich 0:18 verlieren." Weiter lesen …

Terrorverdächtiger Soldat: SPD sieht Versagen bei Altmaier

In der Affäre um den terrorverdächtigen Soldaten Franco A. nimmt die SPD jetzt Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) ins Visier, der für die Koordination der Geheimdienste zuständig ist. Beim Thema Rechtsextremismus gebe es offenbar "ein erschreckendes Versagen und keinerlei Austausch zwischen dem Bundesverfassungsschutz und dem Militärischen Abschirmdienst", sagte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Zuzahlungen der GKV-Versicherten für Arzneimittel und Therapien auf vier Milliarden Euro im Jahr gestiegen

Die Zuzahlungen der 71,4 Millionen gesetzlich Krankenversicherten für Arzneimittel und Therapien sind nach Abschaffung der Praxisgebühr im Jahr 2013 erneut deutlich gestiegen. Sie nahmen 2016 gegenüber 2013 um 330 Millionen Euro auf knapp vier Milliarden Euro zu. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Düsseldorf ist heißer Kandidat für Deutschland-Tour

Düsseldorf könnte im Jahr nach dem Gastspiel der Tour de France bereits das nächste große Radrennen ausrichten. Die Stadt gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Startetappe der traditionsreichen Deutschland-Tour, die 2018 nach zehnjähriger Pause wiederbelebt werden soll. Düsseldorfs Sportdezernent Burkhard Hintzsche bestätigte der "Rheinischen Post", dass eine Anfrage des Veranstalters Amaury Sport Organisation (A.S.O.) vorliegt. Es handelt sich um das französische Unternehmen, das auch die Tour de France organisiert. Weiter lesen …

S&G Hand-Express: Unterscheidung der Medien zwischen CIA und Kriminellen ist ein Hohn

Unter dem Titel „Vault7“ (Deutsch: „Bunker oder Tresor Nr.7“), veröffentlichte Wikileaks am 7.3.2017 mehr als 8.000 Dokumente, zur neuen Cyber- sprich Onlinekriegsführung der CIA. Die größte Sorge der MainstreamJournalisten äußerte sich darin, dass durch die Enthüllungen nun auch Kriminelle Zugang zu den CIA-Abhörmethoden haben. Aber wie sieht es denn mit dem kriminellen Potential der CIA aus? Weiter lesen …

Die SKODA Champions Kreim/Christian visieren Premierensieg in Sulingen an

Die amtierenden Deutschen Rallye-Meister Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) visieren ihren Premierensieg bei der ADAC Rallye ,Rund um die Sulinger Bärenklaue' an. Nach ihrem zweiten Platz im vergangenen Jahr an gleicher Stelle folgten für das SKODA AUTO Deutschland Duo saisonübergreifend sieben Siege in Serie. Nun wollen die Champions mit einem weiteren Triumph im FABIA R5 ihre Spitzenposition in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) ausbauen und auf Kurs zur erfolgreichen Titelverteidigung bleiben. Weiter lesen …

Umfrage: Viele Deutsche sehen Rechtsradikalismus-Problem in Bundeswehr

Fast die Hälfte der Deutschen attestiert der Bundeswehr ein Rechtsradikalismus-Problem: 49 Prozent der Deutschen sehen laut einer N24-Emnid-Umfrage ein grundsätzliches Problem mit rechter Gesinnung in der Bundeswehr, 43 Prozent stimmen dem nicht zu. 48 Prozent der Deutschen meinen, Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen trage eine Mitverantwortung für die Gesinnungslage in der Bundeswehr, 45 Prozent sehen das nicht so. Weiter lesen …

US-Börsen schließen kaum verändert - Euro stärker

Die US-Börsen haben am Donnerstag kaum verändert geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 20.951,47 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,03 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.385 Punkten im Plus gewesen (+0,08 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.625 Punkten (+0,05 Prozent). Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Eishockey-WM

Ein Heimauftritt ist immer ein zweischneidiges Schwert - nachgefragt beim FC Bayern und seinem berühmten "Finale dahoam". Für Bundestrainer Marco Sturm gilt es, die Motivation so zu lenken, dass nicht fünf, sondern vier Buchstaben in Köln maßgebend für Leistungen des deutschen Teams sein werden. "Spaß statt Druck" ist das Motto. Weiter lesen …

Weser-Kurier: über den Nahost-Konflikt:

Und wieder ein Paukenschlag aus dem Weißen Haus: Nein, diesmal geht es nicht um Obama-Care, Mauerbau-Kosten oder Sinn und Unsinn der Nato, diesmal will Donald Trump im Handstreich ("Das kann doch nicht so schwer sein") einen der schwierigsten Konflikte der Welt entschärfen. Ja, er hat tatsächlich eine Friedenslösung für Nahost angekündigt. Das ist erst einmal eine gute Nachricht, denn wer würde sich eine friedliche Koexistenz zwischen Israelis und Palästinensern nach Jahrzehnten des Hasses und der Gewalt nicht wünschen? Weiter lesen …

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Diesel und Fahrverboten

Die Nervosität der Autobranche ist verständlich. Sollten im Mutterland des Automobils Fahrverbote für Dieselautos kämen, hätte dies eine Signalwirkung, die weit über Deutschland hinausreicht: Wenn selbst die Erfinder des Automobils dem Diesel nicht mehr trauen - wer sollte dies dann noch tun? Dabei steht nicht nur für die Firmen, sondern auch für die Beschäftigten viel auf dem Spiel. Schließlich ist der Diesel für die Region seit Jahrzehnten ein Jobgarant erster Güte - weit mehr als der Benziner. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 1
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten