Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. Mai 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

Oberster Polizeichef des Landes geht in Ruhestand

Der oberste Leiter der Polizeiabteilung im NRW-Innenministerium, Wolfgang Düren, verabschiedet sich nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" am 31. August 2017 in den vorzeitigen Ruhestand. Ein Sprecher des Innenministeriums bestätigte, dass dies auf eigenen Wunsch des Ministerialdirigenten erfolgt sei. Die Entscheidung habe er bereits im vergangenen Jahr persönlich getroffen. Düren leitete sieben Jahre lang die Polizeiabteilung IV unter Innenminister Ralf Jäger (SPD) und galt als dessen "rechte Hand". Wer sein Nachfolger wird, ist nicht bekannt. Weiter lesen …

NRW-Landtagswahl sorgt für Rekord beim Wahl-O-Mat

Immer mehr Menschen lassen sich vom Wahl-O-Mat bei der Entscheidung beraten, wen sie wählen sollen: 2,61 Millionen Mal wurde das Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe) zufolge im Vorfeld der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen genutzt, 2012 lag die Zahl nur bei 1,27 Millionen. "Das große Interesse zeigt uns, dass der spielerische Ansatz der Informationsvermittlung gut ankommt", sagte ein Sprecher der Bundeszentrale für politische Bildung der Zeitung. "Mit den Nutzungen in NRW ist zugleich die 50-Millionen-Marke geknackt worden." Weiter lesen …

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V. wirbt für noch mehr gesteuerte Zuwanderung nach Deutschland

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V. (ZDH) wirbt angesichts des Fachkräftemangels für gesteuerte Zuwanderung nach Deutschland. "Es kann nicht sein, dass Aufträge ins Stocken geraten oder liegen bleiben, nur weil Fachkräfte fehlen", sagte ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer dem "Handelsblatt". Schon heute hätten mehr als 40 Prozent der Handwerksbetriebe Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. Deshalb brauche das Land qualifizierte Zuwanderer. Weiter lesen …

Bericht: Die EU-Kommission leitet in Abgasaffäre Verfahren gegen Italien ein

Die EU-Kommission nimmt in der Affäre um angeblich überhöhte Abgaswerte den Konzern Fiat-Chrysler und die Regierung in Rom ins Visier: Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Kommissionskreise berichtet, wird die Brüsseler Behörde am Mittwoch ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die italienische Regierung einleiten. Diese habe es versäumt, ausreichende Erklärungen für den Einsatz von Abschalteinrichtungen in den Abgasreinigungssystemen bestimmter Diesel-Modelle von Fiat vorzulegen. Weiter lesen …

Merkel dringt auf Einigung bei Bund-Länder-Finanzreform

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dringt darauf, dass die Reform der Bund-Länder-Finanzbeziehungen noch in dieser Legislaturperiode von Bundestag und Bundesrat beschlossen wird. "Die Kanzlerin will eine Lösung", berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise. Am Montag habe es mehrere Sitzungen mit Ministerpräsidenten und Finanzpolitikern gegeben und am Dienstag noch eine Schaltkonferenz, hieß es weiter. Weiter lesen …

DAX schließt nach ZEW-Daten kaum verändert

Am Dienstag hat der DAX kaum verändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.804,53 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Zuvor hatte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim mitgeteilt, dass der Index über die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren von 19,5 Zählern im April auf 20,6 Punkte im Mai gestiegen ist. Experten hatten mit einem Anstieg auf 22 Punkte gerechnet. Weiter lesen …

SPD will 15.000 zusätzliche Stellen bei Polizei in Bund und Ländern

Die Sozialdemokraten wollen mit einer harten Linie bei der Inneren Sicherheit in den Bundestagswahlkampf ziehen: "Wir wollen 15.000 neuen Stellen bei der Polizei in Bund und Ländern schaffen", heißt es im Entwurf für das SPD-Regierungsprogramm, über das die "Welt" berichtet. "Wo Videotechnik hilft, Gefahren vorzubeugen und Beweise zu sichern, soll sie eingesetzt werden", ist der Zeitung zufolge in dem 67-seitigen Papier zu lesen, das der SPD-Vorstand am kommenden Montag verabschieden will. Weiter lesen …

Neuwahlen in Österreich am 15. Oktober

Die Parlamentsfraktionen in Österreich haben sich am Dienstag auf einen Termin für Neuwahlen geeinigt: Diese sollen am 15. Oktober stattfinden. Der designierte ÖVP-Vorsitzende Sebastian Kurz schrieb auf Twitter, er sei froh über die vorgezogenen Wahlen. "Bis dahin brauchen wir einen geordneten Übergang", betonte er. Weiter lesen …

My Home is My Castle: Zeugenbericht zur Räumung eines Mietwohnkomplex im Königreich Deutschland

Der KRD Blog veröffentlichte folgenden Zeugenbericht einer vermeintlich illegalen Zwangsräumung eines Mietwohnkomplexes in der Lutherstadt Wittenberg: "Montag morgen, 10 Uhr. Die Sonne scheint über dem Mietwohnkomplex, Vögel zwitschern. 30 Mietparteien wohnen in diesem Haus, meist Singles, Studenten, Schüler, aber auch ein paar Familien mit Kindern. Einige sind schon weg zur Arbeit, andere beginnen gerade eben erst ihren Tagesablauf." Weiter lesen …

EU-Parlamentspräsident Tajani: "Macron ist nicht Harry Potter"

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat vor überzogenen Erwartungen an den neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron gewarnt: "Macron ist nicht Harry Potter. Die Lösung kommt nicht von alleine", sagte er dem Sender "Phoenix". Für alle gebe es weiterhin viel zu tun, so Tajani. Macrons Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin wertete der EU-Parlamentspräsident als gutes Zeichen für Europa. "Ich glaube, das ist ein guter Start. Weiter lesen …

Castor auf dem Neckar: Problem wird verschoben – nicht behoben

Zur heute erteilten Transportgenehmigung für die Castor-Transporte auf dem Neckar erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt: „Das alte Spiel in Sachen Atomkraft soll auch am Neckar fortgesetzt werden: Damit die EnBW Geld sparen kann, werden die Anwohnerinnen und Anwohner der Transportstrecke immensen Risiken ausgesetzt. Die geplanten fünf Atommüll-Transporte auf dem Neckar führen mitten durch den Großraum Heilbronn, in dem einige Hunderttausend Menschen leben." Weiter lesen …

DGB-Chef: Schulz hat gute Chancen, Kanzler zu werden

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, macht dem gelernten Buchhändler und Kanzlerkandidaten der SPD Mut für den Bundestagswahlkampf. Der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" sagte Hoffmann auf die Frage, ob Martin Schulz angesichts der jüngsten SPD-Niederlage überhaupt noch antreten müsse : "Moment mal! Martin Schulz hat gute Chancen, nächster Bundeskanzler zu werden." Bis zum 24. September sei ja noch Zeit. "Die muss die SPD nutzen, um schnell noch mehr an Kontur zu gewinnen." Weiter lesen …

US-Fondsmanager Arnott warnt vor Überschuldung der USA

Der US-Kapitalmarktforscher Robert Arnott hält die Verschuldung der USA für das am meisten unterschätzte Problem an den globalen Finanzmärkten. "Ich kann Ihnen weder sagen, wann Investoren das Problem der US-Zahlungsverpflichtungen erkennen, noch, ob es mit einem Knall passieren wird oder sich einschleicht. Was ich weiß, ist, dass es von gefährlicher Naivität wäre, es zu ignorieren", sagte Arnott dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 6/2017). Weiter lesen …

Mützenich: Trump gefährdet Zusammenarbeit der Nachrichtendienste

Der SPD-Außenexperte Rolf Mützenich sieht durch das Verhalten des US-Präsidenten Donald Trump die "vertrauensvolle Zusammenarbeit der Nachrichtendienste" in Gefahr. "Sollte sich bewahrheiten, dass Präsident Trump Hinweise auf eine Geheimdienstquelle und hochsensible Informationen an den russischen Außenminister Lawrow weitergegeben hat, wäre dies ein beispielloser Vorgang - zumal befreundeten europäischen Geheimdiensten entsprechende Informationen offenbar verwehrt wurden", sagte Mützenich dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Große Koalition will Gesetzentwurf zur Meinungszensur nachbessern

Die Koalitionsfraktionen von Union und SPD wollen den Gesetzentwurf zu Hassbotschaften und strafbaren Falschnachrichten im Netz nachbessern. Sie sehe "deutlichen Verbesserungsbedarf", sagte die Vize-Chefin der Unions-Bundestagsfraktion, Nadine Schön (CDU), dem "Handelsblatt". Schön will gegen Phänomene wie Hassrede und Fake News ein System der "regulierten Selbstregulierung" in das Gesetz integrieren, welches sich bereits beim Jugendmedienschutz bewährt habe. Weiter lesen …

Union stärkt Zeitungsverlagen den Rücken

Im Dauerstreit zwischen Google und deutschen Verlagen hat sich die Union an die Seite der Verleger gestellt und sich für eine europäische Lösung ausgesprochen. "Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat schon vor einiger Zeit einen Vorschlag für einen europaweiten Schutz von Presseveröffentlichungen im Internet gemacht, der Unterstützung verdient und nicht zerredet werden sollte", sagte die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der Unions-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU), dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Berechtigte Zweifel an neuen Stromautobahnen

Am 08. Mai stellte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur (BNetzA), auf einer Pressekonferenz den Jahresbericht 2016 seiner Behörde vor. Neben ausführlichen Aussagen zur Entwicklung der großräumigen IT-Infrastruktur, zu Post und Bahn enthält der Bericht auch Hinweise zum weiteren Ausbau der Stromnetze. Die Bundesnetzagentur freut sich über die starke öffentliche Beteiligung [1], zu der auch die Piratenpartei ihren Beitrag leistet. Auf den beiden Antragskonferenzen zum Trassenbau in Magdeburg und Halle bot die Bundesnetzagentur Mitgliedern der AG Energiepolitik der Piratenpartei Deutschland an, den auf technischen Daten basierenden Dialog über die Notwendigkeit der geplanten Trassen zu vertiefen. Weiter lesen …

Schleswig-Holstein: Albig zieht sich aus Landespolitik zurück

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) will sich aus der Landespolitik zurückziehen. Für eine weitere Amtsperiode als Ministerpräsident stehe er nicht zur Verfügung, teilte Albig am Dienstag in einer schriftlichen Erklärung mit. Seine Arbeit als Mitglied einer Landesregierung werde in jedem Fall mit der Neuwahl eines Ministerpräsidenten enden. Weiter lesen …

BSI-Präsident Schönbohm: Cyberangriffe sind "normale tägliche Lage"

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, ist nach eigener Aussage wenig überrascht von der weltweiten Cyberattacke gewesen. "Das ist eine normale tägliche Lage", sagte Schönbohm dem Sender Phoenix. Sein Amt erlebe täglich Angriffe und habe es mit organisierter Kriminalität zu tun, die mit Verschlüsselung von Daten und anschließender Erpressung ihr Geld verdiene. Weiter lesen …

LKW-Fahrer prallt auf der BAB 1 mit 2,66 Promille in die Leitschutzplanke

Am Mittwochabend (10.05.2017) geriet ein betrunkener LKW-Fahrer auf der BAB 1 im Baustellenbereich vor der Anschlussstelle Lübeck Zentrum in die Leitschutzplanke. Anschließend flüchtete der Mann und schloss sich bei der folgenden Verkehrskontrolle in seinem Fahrzeug ein. Gegen 18.50 Uhr befuhr ein 58-jähriger Mann mit seiner Sattelzugkombination die BAB1 in Richtung Hamburg. Etwa 1000 Meter vor der Anschlussstelle Lübeck Zentrum kam er nach rechts von der Fahrspur ab und prallte mit seinem Gespann in die Leitschutzplanke. Weiter lesen …

Energiespeicher revolutioniert Herzschrittmacher

Forscher der University of California, Los Angeles (UCLA) und der University of Connecticut haben ein umweltfreundliches Energiespeichersystem entwickelt, das auf Basis geladener Partikel sowie Ionen aus Flüssigkeiten des menschlichen Körpers funktioniert. Dieser biologische "Superkondensator" ist für die Gesundheit des Menschen unbedenklich. Er trägt zur Entwicklung nachhaltigerer Herzschrittmacher und anderer implantierbarer medizinischer Devices bei. Weiter lesen …

Ex-Bayern-Trainer Heynckes schwärmt von Philipp Lahm

Zum Karriereende von Philipp Lahm ist sein ehemaliger Trainer Jupp Heynckes voll des Lobes für den Fußball-Weltmeister. "Philipp war ein klasse Profi. Er hat auf ganz hohem Niveau gespielt", sagte Heynckes der "Welt". Mit Dani Alves sei Lahm "der beste Rechtsverteidiger der Welt" gewesen. "Er war ein Garant für Leistung und Haltung", sagte der 72-Jährige, der als Trainer des FC Bayern zusammen mit Lahm 2013 das Triple holte. Weiter lesen …

Bürgerstiftungen sind besonders attraktiv für Stifter, sie können auch der richtige Partner für viele kleine Stiftungen werden

Anlässlich des am 17. Mai 2017 beginnenden Deutschen Stiftungstages appelliert die Aktive Bürgerschaft an den Gesetzgeber, die Zulegung von Stiftungen unbürokratisch zu ermöglichen. Der Begriff der "notleidenden Stiftungen" macht seit einiger Zeit die Runde. Viele kleine Stiftungen sind aufgrund niedriger Zinsen und fehlender Unterstützung nicht mehr in der Lage, alleine ihre Zwecke zu verfolgen. Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe Stiftungsrecht hat in ihrem Abschlussbericht vorgeschlagen, die Auflösung, Zulegung und Zusammenlegung von Stiftungen bundeseinheitlich zu regeln und zu erleichtern. Weiter lesen …

V-Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz an der Spitze von NSU-Unterstützerorganisation?

Recherchen der ARD-Politikmagazine "Fakt", "Report Mainz" und "report München" legen eine V-Mann-Tätigkeit des früheren Bundesvorsitzenden von Blood and Honour nahe. In einem amtlich geheim gehaltenen Vermerk aus dem Jahr 2000, den die beteiligten Journalisten einsehen konnten, heißt es, er sei vom LKA Berlin an das Bundesamt für Verfassungsschutz vermittelt worden. Weiter lesen …

1 100 Tonnen der "Gesundheitsbeere" Aronia geerntet

Gut 1 100 Tonnen Aroniabeeren wurden im Jahr 2016 auf knapp 560 Hektar Anbaufläche geerntet. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Erntemenge um mehr als das Doppelte (+ 137 %). Die Anbaufläche stieg um 41 %. Die wichtigsten Anbaugebiete lagen in Sachsen, Bayern und Brandenburg. Hier wurden rund 86 % der gesamtdeutschen Erntemenge erzeugt. Weiter lesen …

Jérome Gondorf verstärkt den SV Werder

Der zweite Neuzugang für die nächste Saison steht fest: Jérome Gondorf wechselt von Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 an die Weser. Das bestätigte Geschäftsführer Frank Baumann am Dienstagmorgen. "Wir sind uns mit dem Spieler einig und wir erwarten zeitnah die letzten Unterschriften aller Parteien", so Baumann. Zuvor hatte Gondorf bereits die sportärztliche Untersuchung absolviert. Über die Ablösemodalitäten wurden Stillschweigen vereinbart Weiter lesen …

Zwei Frauen aus Wittenförden retten Mann vor Ertrinken im Neumühler See

Am gestrigen Nachmittag entdeckte eine 38-jährige Frau bei der »Gassirunde« mit ihrem Hund einen leblosen Körper treibend im Neumüler See. Sie hatte keine Handy dabei und sprach eine ebenfalls auf der Hunderunde befindliche Frau an, die dann per Handy einen Notruf absetzte. Die Feuerwehr rückte aus Schwerin an, ebenso die Polizei. Zwischenzeitlich begab sich die 38-Jährige ins Wasser, um die Person zu retten. Die eintreffende Feuerwehr übernahm die Rettung und holten den Mann aus dem Wasser. Weiter lesen …

EuGH: EU-Freihandelsabkommen mit Singapur ist gemischtes Abkommen

Nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) handelt es sich bei dem Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Singapur in seiner derzeitigen Form um ein gemischtes Abkommen. "Die Bestimmungen des Abkommens zu anderen ausländischen Investitionen als Direktinvestitionen und zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Investoren und Staaten fallen nicht in die ausschließliche Zuständigkeit der Union", teilte der Gerichtshof am Dienstag mit. Weiter lesen …

Alkohol: Persönlichkeit bleibt doch relativ gleich

Laut Forschern des Missouri Institute of Mental Health verändert sich die Persönlichkeit unter Alkoholeinfluss weniger stark als angenommen. Das Team um Rachel Winograd zeigt sich von diesen Wahrnehmungsunterschieden überrascht. "Die Teilnehmer erlebten sich in allen Bereichen des 5-Faktorenmodells der Persönlichkeit anders. Jedoch wurde nur die Extraversion als Unterschied zwischen betrunkenen und nüchternen Personen wahrgenommen." Weiter lesen …

Bericht: Ermittler verfolgen nach BVB-Anschlag Spur ins Ausland

Im Fall des Anschlags auf den BVB-Mannschaftsbus in Dortmund am 11. April verfolgen die Ermittler offenbar eine Spur ins Ausland. Der mutmaßliche Attentäter Sergej W. könnte Teile der verwendeten Sprengsätze in Belgien beschafft haben, berichtet die "Welt" unter Berufung auf Sicherheitskreise. Laut Zeitung hat das Bundeskriminalamt (BKA) herausgefunden, dass der tatverdächtige 28-jährige Sergej W. wenige Wochen vor dem Attentat mit einem gemieteten Auto nach Belgien gefahren ist. Weiter lesen …

Ein ehemaliger Elitebanker berichtet, wie er Kinder bei einer Illuminati-Party opfern sollte

Der holländische Banker Ronald Bernard wurde auf einer Party aufgefordert, ein Kind rituell zu töten. Das war zu viel und er stieg aus diesen Kreisen aus und bricht sein Schweigen. Ronald beschreibt seine Erfahrungen in einem holländischen TV-Interview. Er gibt darin Details darüber bekannt, wie die satanische Elite Kindsopferungen durchführt, um ihre Mitglieder zu testen und zu erpressen. Im Laufe seiner Karriere wurde er langsam in diese Kreise eingeführt. „Ich wurde gewarnt, als ich da hineinkam: ‚Mach das erst, wenn Du zu 100% kein Gewissen mehr hast.’ Als ich das hörte, lachte ich damals darüber, aber es war nicht als Scherz gemeint. Ich wurde trainiert, um ein Psychopath zu werden und versagte.“ Weiter lesen …

Forscher entdecken viel Wald in Trockengebieten

Eine Analyse eines internationalen Forscherteams hat 467 Mio. Hektar bislang unbekannter Wälder gefunden. Denn die ausgedehnten Trockengebiete dieser Erde sind der Studie zufolge merklich dichter bewaldet als bisher angenommen. Mit dieser Entdeckung steigt die geschätzte globale Waldfläche um zumindest neun Prozent, berichtet das Team in "Science". Diese Wälder in Trockengebieten könnten sich als Chance im Kampf gegen den Klimawandel erweisen. Weiter lesen …

Fotos sind glaubwürdig, Cartoons überzeugend

Wer die Öffentlichkeit zu wissenschaftslastigen Themen, wie beispielsweise Vorteilen von Windkraft, informieren will, sollte dabei eher auf Cartoons denn auf Fotos setzen. Das belegt eine aktuelle Studie von Forschern der University of Illinois. "Es hat sich gezeigt, dass Fotos glaubwürdiger sind, aber Cartoons eher das Verhalten beeinflussen", erklärt Studienleiterin Lulu Rodriguez, Professorin für Agrarkommunikation. Das dürfte damit zusammenhängen, dass eine heitere Zeichnung die Aufmerksamkeit länger fesselt. Weiter lesen …

Anhaltend positive Entwicklung der Erwerbstätigkeit im 1. Quartal 2017

Im ersten Quartal 2017 hatten nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 43,7 Millionen Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs die Zahl der Erwerbstätigen kräftig um 638 000 Personen oder 1,5 %. Damit hat sich die positive Entwicklung der Erwerbstätigkeit zum Jahresbeginn 2017 fortgesetzt. Im vierten Quartal 2016 hatte der Anstieg im Vorjahresvergleich bei + 1,3 % gelegen. Weiter lesen …

Abgabe des Treibhausgases Schwefelhexafluorid im Jahr 2016 um 2 % gestiegen

Im Jahr 2016 haben Gasehändler in Deutschland rund 1 142 Tonnen des extrem stark wirkenden Treibhausgases Schwefelhexafluorid (SF6) zur Verwendung in verschiedenen Wirtschaftsbereichen abgegeben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das rund 2 % oder 23 Tonnen mehr als 2015. Die Zunahme ist wesentlich auf gestiegene Auftragseingänge in der Elektroindustrie zurückzuführen. Weiter lesen …

Bauindustrie will sich an Planung öffentlicher Projekte beteiligen

Peter Hübner, Vereinspräsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie e.V., will die Planungs- und Genehmigungsprozesse im öffentlichen Bau vereinfachen: Er plädiert dafür, die Bauindustrie bereits an der Planung öffentlicher Projekte zu beteiligen. "Die Genehmigungen blieben zwar beim Bauherrn, die Bauwirtschaft könnte aber die Ausführungsplanung übernehmen", sagte er dem "Handelsblatt". Der Vorteil für Hübner: "Wir wären schneller, weil wir die Schnittstellen zwischen Ausführungsplanung und der Bauproduktion besser im Griff hätten." Weiter lesen …

Mexiko ruft Deutschland zu Verteidigung des Freihandels auf

Angesichts der Politik von US-Präsident Donald Trump hat Mexiko Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen, die Errungenschaften der Globalisierung zu verteidigen. "Wir brauchen einfach klare Stimmen, die für Freihandel, offene Märkte und Integration der Weltwirtschaft stehen", sagte der mexikanische Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo der "Welt" auch mit Blick auf die G-20-Präsidentschaft, die Deutschland in diesem Jahr innehat. Weiter lesen …

Gabriel für neuen Anlauf in transatlantischen Beziehungen

Kurz vor seiner USA-Reise hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) zu einem neuen Anlauf in den transatlantischen Beziehungen aufgerufen. "Wir sollten alles tun, um unsere Partnerschaft zu erneuern und mit neuer Kraft zu vertiefen", sagte Gabriel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Europa und die USA befänden sich wie vor 70 Jahren in einer "entscheidenden Periode" für ihre Beziehungen. Weiter lesen …

Nouripour: Zuverlässigkeit des Nato-Partners Türkei "fraglich"

Der Verteidigungsexperte der Grünen, Omid Nouripour, übt scharfe Kritik am Verbot des Abgeordnetenbesuchs auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik: "Das ist ein Riesen-Affront dauerhafter Art. Dass den Abgeordneten der Besuch auf dem Stützpunkt Incirlik untersagt wurde zeigt, dass die Zuverlässigkeit des Nato-Partners derzeit fraglich ist", sagte der außenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion der "Heilbronner Stimme". Weiter lesen …

Jan Ullrich wird Sportlicher Leiter des rheinischen Radklassikers "Rund um Köln".

Jan Ullrich (43) wird Sportlicher Leiter des rheinischen Radklassikers "Rund um Köln". Das bestätigten der Tour-de-France-Sieger von 1997 und Artur Tabat, der Organisator des Rennens, vor der 101. Auflage der Veranstaltung am 11. Juni dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Ullrich, der seit August des vergangenen Jahres auf Mallorca lebt, sagte der Zeitung: "Ich habe lange, lange überlegt. Aber irgendwann war mir klar, dass ich das für Artur Tabat, der ja nicht nur mein Freund, sondern auch ein guter Mensch ist, machen werde. Ich weiß, dass ich Artur Tabat damit einen Herzenswunsch erfülle." Weiter lesen …

Studie Mediziner aus Halle suchen nach optimaler Therapie für Hörsturz-Patienten

In einer deutschlandweiten Studie suchen Mediziner der Uniklinik Halle nach möglichst guten Therapieformen für Patienten, die einen Hörsturz erlitten haben. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Betroffen sind in Deutschland jedes Jahr 150.000 Menschen. Als Ursache für einen Hörsturz vermutet Studienleiter Stefan Plontke eine Durchblutungsstörung im Innenohr. Weiter lesen …

SPD will laut Wahlprogramm-Entwurf für Arbeitnehmer ein Recht auf "Nicht-Erreichbarkeit" einführen

Die Sozialdemokraten wollen angesichts der Digitalisierung der Arbeitswelt für Arbeitnehmer ein Recht auf "Nicht-Erreichbarkeit" einführen. Das geht aus dem 67 Seiten starken Entwurf für das SPD-Bundestagswahlprogramm hervor, der der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Damit sollten "Belastungen, die sich mit orts- und zeitflexibler Arbeit verbinden" begrenzt werden, heißt es in dem Entwurf. Gleichzeitig sollen die Arbeitnehmer mehr "Wahlmöglichkeiten bei ihrer Arbeitszeit und für ihren Arbeitsort erhalten", heißt es. Weiter lesen …

INSA-Umfrage: FDP legt auch im Bund zu

Die FDP legt einer INSA-Umfrage zufolge auch im Bund zu: Im aktuellen Meinungstrend des Meinungsforschungsinstituts für die "Bild" verbessert sich die Partie um einen Prozentpunkt und liegt nun bei acht Prozent. CDU/CSU verbessern sich ebenfalls um einen Punkt auf nun 36 Prozent. SPD (27 Prozent) und AfD (zehn Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Linke (neun Prozent) und Grüne (sechs Prozent) verlieren jeweils einen Punkt. Die sonstigen Parteien bleiben zusammen bei vier Prozent. Weiter lesen …

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. sieht erheblichen Handlungsbedarf bei Kampf gegen Cyber-Angriffe

Der Verein Deutsche Industrie e.V. sieht erheblichen Handlungsbedarf beim Kampf gegen Cyber-Angriffe. "In der Industrie müssen Unternehmen viele Kompetenzen aufbauen, um Sicherheit in Prozessen und Produkten zu gewährleisten", sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Dieter Kempf, der "Bild". Am Wochenende hatten Hacker weltweit Hunderttausende Computer lahmgelegt, unter anderem bei der Deutschen Bahn. Weiter lesen …

Funkel hält Aufstieg von Fortuna Düsseldorf 2018 für möglich

Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel formuliert nach dem fast gesicherten Klassenerhalt in der Zweiten Liga für die kommende Saison deutlich höhere Ziele: "Wenn es gelingt, die jungen Spieler zu halten, dazu vier oder fünf gute Leute dazu zu holen dann kann auch unser Anspruch sein, nächstes Jahr aufzusteigen", sagte Funkel der "Rheinischen Post". Dass es in der Klubführung auch Stimmen gibt, die eine Trennung vom 63-Jährigen zum Saisonende befürworten, lässt Funkel nach außen hin kalt. Weiter lesen …

Schulz räumt nach NRW-Wahl Fehler ein

Der gelernte Buchhändler, SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen auch persönliche Fehler eingeräumt: "Möglicherweise hätte ich mich stärker einbringen müssen, auch mit bundespolitischen Themen", sagte er in der ARD-Sendung "Farbe bekennen". Er wolle die Bundestagswahl noch immer gewinnen, so Schulz weiter. Weiter lesen …

EnBW-Chef weist Kritik an subventionsfreiem Offshore-Windpark zurück

EnBW-Chef Frank Mastiaux weist Kritik an den Plänen seines Unternehmens für einen subventionsfreien Offshore-Windpark zurück. "Das haben wir gut überlegt", sagte Mastiaux dem "Handelsblatt". "Wir haben die technologische Entwicklung analysiert, Einsparmöglichkeiten bei der Logistik identifiziert, das Wettbewerbsumfeld oder die Entwicklung des Marktes und der finanziellen Rahmendaten genau unter die Lupe genommen." Weiter lesen …

Merkel und Macron wollen deutsch-französische Kooperation "neu entwickeln"

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der neuen französische Präsident Emmanuel Macron wollen die deutsch-französische Kooperation "neu entwickeln". Dabei können man an vieles anknüpfen, einiges müsse aber neu aufgestellt werden, sagte Merkel nach einem Treffen mit Macron am Montag in Berlin. Im Rahmen eines deutsch-französischen Ministerrates im Juli sollen dazu Projekte entwickelt werden, kündigte die Bundeskanzlerin an. Weiter lesen …

US-Börsen legen zu - Euro stärker

Die US-Börsen haben am Montag zugelegt. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 20.981,94 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,41 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.400 Punkten im Plus gewesen (+0,50 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.700 Punkten (+0,30 Prozent). Weiter lesen …

Wikipedia-Mitgründer kritisiert Trumps Umgang mit den Medien - Wikipedia in der Kritik

Jimmy Wales, Mitbegründer der Online-Enzyklopädie Wikipedia, hat scharfe Kritik an Donald Trumps Umgang mit den Medien und mit der Wahrheit geübt. "Trump ist definitiv ein Troll im klassischen Sinne", sagte Wales der "Welt am Sonntag". Er glaube inzwischen sogar, dass der der US-Präsident "einige Dinge, die er sagt, selbst nicht glaubt. Er sagt sie nur, damit die Leute sich aufregen". Der US-IT-Visionär hat kürzlich ein neues Nachrichtenportal namens Wikitribune gestartet, welches er mit Crowdfunding finanzieren will. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Zum Heulen

Die gute Nachricht zuerst: Die Schadsoftware Wanna Cry, die über das Wochenende mehr als 200.000 Rechner in mehr als 150 Ländern befallen hat und unter anderem die Ticketautomaten der Deutschen Bahn, eine Fabrik von Renault, Krankenhäuser in Großbritannien sowie Zapfsäulen und Geldautomaten in China lahmlegte, hat am Montag keine großen neuen Schäden verursacht. Sicherheitsexperten hatten gewarnt, dass die Malware sich weiter verbreiten und tiefer in befallene Systeme eindringen könnte, wenn zum Start der Arbeitswoche Tausende von infizierten Rechnern hochgefahren werden. Weiter lesen …

Weser-Kurier: Über die Umbennung der Lent-Kaserne in Rotenburg

Die Lent-Kaserne in Rotenburg an der Wümme braucht einen neuen Namen. Auch wenn sich die Rotenburger und die Soldaten so sehr an den alten gewöhnt haben, dass sie ihn gar nicht mehr hergeben wollen, muss Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) diese unsägliche Diskussion beenden. Es kann nicht sein, dass Kasernen von heute nach alten Wehrmachtsgrößen benannt sind. Wen wundert es da, dass Bundeswehrsoldaten in Illkirch und anderswo Wehrmachtstrophäen sammeln. Weiter lesen …

Weser-Kurier: Über Alexander Nouri

Wie viele spannende Trainertalente gibt es in der Bundesliga eigentlich? Julian Nagelsmann, natürlich. Auch über Hannes Wolf, der sich anschickt, den VfB Stuttgart in die erste Liga zurückzuführen, erzählt man sich wahre Wunderdinge. Und sonst? Vielleicht Manuel Baum, vielleicht Maik Walpurgis, wobei der gerade abgestiegen ist. Auf junge Trainer zu setzen, bedeutet immer ein Risiko. Deshalb halten sich erfahrene Männer wie Bruno Labbadia, Dieter Hecking, Norbert Meier oder Ewald Lienen auch so lange im Geschäft. Weiter lesen …

Videos
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Symbolbild
Auf der Spur der Viren
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Sara Hegewald / pixelio.de
Gestörte Antennen, gestörte Beziehungen – oder: Wenn man einander plötzlich nicht mehr riechen kann
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!