Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

22. Mai 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

DIHK sieht beispiellosen Boom am Bau

So viel gebaut wie gerade jetzt wurde in Deutschland offenbar noch nie: "Selbst zu Zeiten des Baubooms nach der Wiedervereinigung waren die Betriebe nicht so zufrieden wie aktuell", stellt der Wirtschaftsverband DIHK laut "Handelsblatt" in seiner Frühsommer-Firmenumfrage fest. Die Ergebnisse der Konjunkturumfrage veröffentlicht der DIHK an diesem Dienstag. Von den befragten Unternehmern bewerten 60 Prozent ihre Lage als "gut", lediglich vier Prozent nennen sie "schlecht". Weiter lesen …

Soll Trump weg? Bilderberger-Treffen 2017 in den USA

Jetzt ist es amtlich, schreibt der Publizist Heiko Schrang in seinem neusten Newsletter und bezioeht sich dabei auf das sagenumwobene Bilderberg-Treffen, das dieses Jahr vom 1. bis zum 4. Juni im Westfields Marriott Hotel in Cantilly, Virginia, in den USA stattfinden soll. Letztes Jahr fand das geheime Treffen der Welt-Elite im Taschenbergpalais in Dresden statt. Wie Heiko Schrang aufgrund einer Insider-Meldung berichtete, stand oben auf der Agenda die weitere Forcierung der Flüchtlingsströme nach Europa und die „Ausradierung monokultureller Staaten“. Weiter lesen …

Bundeskanzler Christian Kern: Brauchen Ordnungspolitik, die es Medien ermögliche, klare Antworten zu geben

Als "Zeitungsnerd" outete sich Kanzler Christian Kern heute vor 500 internationalen Medienleuten im Wiener Rathaus bei der Eröffnung des European Newspaper Congress 2017. Sein Befund: "Politik und Medien bedienen eine Spirale des Populismus und dieser Populismus hat mit dem Leben der Menschen wenig zu tun". Wenn der "Algorithmus als der neue Gott der Quote gesehen wird", gehe das von der Überwachung Marke Orwell zur Gestaltung der Gesellschaft von außen über, warnte Kern: "Die Freiheit wird instrumentalisiert". Weiter lesen …

Evonik strebt weitere Übernahmen an

Der Aufsichtsratsvorsitzende des Essener Spezialchemiekonzerns Evonik, Werner Müller, ermuntert den künftigen Konzernchef Christian Kullmann zu weiteren Firmenübernahmen. "Den Aufsichtsrat würde sicherlich auch ein größeres Vorhaben nicht schrecken", sagte Müller der in Essen erscheinenden Westdeutsche Allgemeine Zeitung. Weiter lesen …

Mindestlohn steigt deutlich: Ein Plus von 4,5 Prozent ab Januar 2018 für Beschäftigte in der öffentlich geförderten Aus- und Weiterbildung

In der öffentlich geförderten Aus- und Weiterbildung wird ab 1. Januar 2018 ein neuer Mindestlohn gelten. Darauf haben sich die Verhandlungspartner in der vergangenen Woche geeinigt. Statt wie bisher 14,60 Euro bekommen danach die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Branche 15,26 Euro pro Stunde - das ist eine Steigerung von 4,5 Prozent. Weiter lesen …

Fußball: Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch die Co-Trainer Peter Perchtold und Sören Hartung. "Die gemeinsame Entscheidung ist eine Konsequenz aus der sportlichen Analyse der abgelaufenen Saison und der fehlenden Perspektive einer Zusammenarbeit über das Vertragsende 2018 hinaus. Weiter lesen …

Fettbrand - Wer mit Wasser löscht, riskiert sein Leben

Wer brennendes Fett reflexartig mit Wasser löschen will, riskiert Kopf und Kragen: Das Wasser verdampft blitzartig in dem einige hundert Grad heißen Fett. Es wird bei dieser explosionsartigen Verdampfung zusammen mit dem siedend heißen Fett aus dem Behälter geschleudert. Dieser Vorgang heißt Fettexplosion. Die entstehende Feuersäule kann bei jedem, der sich in der Küche aufhält, zu schweren bis tödlichen Brandverletzungen führen. Weiter lesen …

Weltweite Ausgaben für Lebensmittel: Industrieländer sparen am Essen

Bei unseren monatlichen Ausgaben stellen die Kosten für Wohnen und Versicherungen die größten Posten dar. Aber auch für Lebensmittel geben wir einen Großteil unseres Einkommens aus. Im internationalen Vergleich gestalten sich hier die Ausgaben sehr unterschiedlich. Wer gibt weltweit den größten Anteil seiner Einnahmen für Nahrung aus und welche Gründe sind hierfür zu finden? Weiter lesen …

Horst: Reuiger Widerständler gerettet

Samstagabend haben Polizisten in Horst einen Mann gegen seinen Willen aus dem Gleisbett gerettet. Ihn hatte kurzzeitig der Lebensmut verlassen - letztlich war er aber über das Erscheinen der Einsatzkräfte erfreut. Kurz nach 19.00 Uhr begab sich der Horster nach einem Streit mit seiner Partnerin zu einem Bahnübergang und setzte sich dort einige Meter weiter ins Schotterbett. Weiter lesen …

Apple und Co gegen Recht auf Eigenreparatur

Technologieriesen wie Verizon, Toyota, Lexmark, Caterpillar, Medtronic und allen voran Apple wehren sich in den USA derzeit mit Händen und Füßen gegen die Einführung des sogenannten "Fair Repair Act". Mit dem Gesetzesentwurf aus New York sollen die Unternehmen dazu verpflichtet werden, Ersatzteile, Werkzeuge und Reparaturanleitungen für ihre Geräte an Interessierte zu liefern. Weiter lesen …

Fall Amri: Berliner Koalition einigt sich auf Untersuchungsausschuss

Die rot-rot-grüne Koalition in Berlin hat sich auf einen Untersuchungsausschuss zum Fall des Berliner Attentäters Anis Amri geeinigt. "Die gute Arbeit des vom Senat eingesetzten Sonderermittlers Bruno Jost hat sehr schnell gravierende Einzelfehler der Sicherheitsbehörden aufgezeigt", hieß es am Montag in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Vorsitzenden der Regierungsfraktionen SPD, Grüne und Linke. Weiter lesen …

Entwicklungspolitikexpertin fordert Transparenz von Modeunternehmen Hugo Boss

Die Entwicklungspolitikexpertin Gisela Burckhardt hat anlässlich der Hauptversammlung des Modeunternehmens Hugo Boss am Dienstag scharfe Kritik an der fehlenden Transparenz in dessen Lieferkette geübt. "Wir fordern die Offenlegung der Lieferkette und zwar en detail: Wie heißt die Fabrik, welche Produkte werden dort hergestellt, wie heißt die Muttergesellschaft, wem gehört sie und wo befindet sich der Stammsitz?", sagte die Vorstandsvorsitzende der Frauenrechtsorganisation FEMNET, die auch in der Kampagne für saubere Kleidung aktiv ist, im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Hendricks: "Wir müssen zu anderen Tierhaltungsformen kommen"

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat sich für eine umfangreiche Modernisierung in Sachen Nutztierhaltung ausgesprochen. "Ich will nicht einem einzelnen Landwirt vorwerfen, er würde das Tierwohl nicht beachten wollen. Sondern ich glaube, dass wir als Gesellschaft – Politik, Lebensmittelindustrie, Verbraucher – dazu kommen müssen, neue Tierhaltungsformen zu entwickeln, die dann mit öffentlichen Fördermitteln umgesetzt werden", sagte Hendricks der "Nordwest-Zeitung". Weiter lesen …

Studie: Urlaub steht an erster Stelle bei Europas Konsumenten

Urlaub ist die erste Wahl für Europäer, wenn es darum geht das frei verfügbare Einkommen auszugeben. Das hat eine aktuelle Studie der TUI zum Kaufverhalten von Konsumenten in einigen großen Volkswirtschaften Europas - Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, die Niederlande und Schweden - ergeben. Im Auftrag des weltweit führenden Touristikkonzerns hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov europaweit mehr als 8.000 Personen zu ihren Kaufgewohnheiten befragt. Weiter lesen …

Landgericht Hamburg verurteilt Commerzbank AG bei dem Schiffsfonds MS "CONTI ARABELLA" zu Schadensersatz

Das Landgericht Hamburg hat einer Klage gegen die Commerzbank AG durch Urteil vom 27. März 2017 - 318 O 193/16 - wegen Falschberatung bei der CONTI 56. Container Schifffahrts-GmbH & Co. KG MS "CONTI ARABELLA" vollumfänglich in Höhe 15.080,41 Euro nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über Basiszins stattgegeben. Das Urteil ist seit Anfang Mai 2017 rechtskräftig. Die aus Schwarzenbek stammende Klägerin wird von HAHN Rechtsanwälte vertreten. Weiter lesen …

Heizen mit Holz: Natürliche Energie mit regionaler Wertschöpfung

Mit dem Klimaschutzplan 2050 hat die Bundesregierung den Weg zur Reduzierung fossiler Energieträger wie Kohle, Öl und Gas vorgezeichnet. Ziel ist es, die erneuerbaren Energien zu fördern und ihren Anteil am deutschlandweiten Verbrauch deutlich zu steigern. Neben Sonnenkollektoren, Windrädern, Wärmepumpen und Wasserkraftwerken zählt auch Holz zu den erneuerbaren Energien. Darauf weist der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. hin. Weiter lesen …

25 Jahre TransFair: Wachsende Absätze für Produzenten 1,2 Milliarden Umsatz mit Fairtrade-Produkten

Positive Bilanz zum Jubiläumsjahr: Erstmalig knackten 2016 die Umsätze mit Fairtrade-gesiegelten Produkten in Deutschland die Milliarde. Verbraucher gaben 1,2 Milliarden Euro für Fairtrade aus, ein Plus von 18 Prozent. Von höheren Verkaufsmengen profitieren Kleinbauernorganisationen und Beschäftigte auf Plantagen: Sie erwirtschafteten zusätzlich zum Verkaufserlös der Rohstoffe 21 Millionen Euro Fairtrade-Prämien, 31 Prozent mehr als im Vorjahr. Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 24. bis 28. Mai: Viele Kurzurlauber starten am Mittwoch

Nach der Ruhe an den vergangenen Wochenenden müssen sich die Autofahrer am kommenden langen Wochenende auf viele Staus und volle Straßen einstellen. Wegen des bundesweiten Feiertags Christi Himmelfahrt am Donnerstag fällt der Startschuss ins Wochenende bereits am Mittwoch - erfahrungsgemäß ist dies einer der staureichsten Tage des Jahres. In sechs Bundesländern ist zudem am Freitag schulfrei. Weiter lesen …

ARM bastelt an Chips für Gehirnimplantate

Der britische Chip-Hersteller ARM http://arm.com arbeitet in Kooperation mit Forschern der University of Washington an der Entwicklung neuartiger Computerchips, die direkt in das menschliche Gehirn implantiert werden können. Ist die Technologie erst einmal ausgereift, könnte sie mithelfen, das Leben von Menschen mit Gehirn- und Wirbelsäulenverletzungen wesentlich einfacher und lebenswerter zu gestalten. Diese sollen mithilfe der Chips und anderer Systeme nicht nur wieder in der Lage sein, bestimmte Bewegungen und Aufgaben auszuführen, sondern auch sensorisches Feedback aus beeinträchtigten Körperregionen im Gehirn zu empfangen. Weiter lesen …

35.000 Besucher – 20. Ziener BIKE Festival Willingen wieder ein voller Erfolg

Auch im 20. Jahr seines Bestehens schreibt das Ziener BIKE Festival Willingen weiter an seiner Erfolgsgeschichte. Von Freitag bis Sonntag (19. bis 21. Mai) stand das waldeckische Upland aufs Neue ganz im Zeichen des Mountainbike-Sports und lockte – trotz zum Teil regnerischen Verhältnissen zu Beginn – wieder 35.000 Besucher ins Hochsauerland, die sich auf Deutschlands größter Outdoormesse über zahlreiche Produktneuheiten und Entwicklungen informieren konnten. Weiter lesen …

Neue App lotet weibliche Stimmung für Sex aus

Für nur 2,99 Dollar will Gabrielle Lichterman Männern ein Tool mit auf den Weg geben, um die Stimmung und sexuelle Lust ihrer Partnerin vorherzusagen. Die App "Female Forecaster" folgt dabei dem weiblichen Zyklus und gibt anhand des Hormonstatus Informationen darüber ab, ob sich die Geliebte gerade abgeschlagen oder unternehmungslustig fühlt und ob ein spontanes Schäferstündchen gerade gut bei ihr ankommen würde. Weiter lesen …

Auch Frankreich für Harmonisierung der Unternehmenssteuern in Europa

Neben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will auch sein neuer französischer Kollege Bruno Le Maire die Angleichung der Unternehmenssteuern in der EU vorantreiben. "Die Harmonisierung der Unternehmenssteuern ist ein fundamentales Thema in Europa", sagte Le Maire dem "Handelsblatt". "Sie ist notwendig, um der Verzerrung der Wettbewerbsbedingungen und illegitimer Konkurrenz durch Steuerdumping zu begegnen", so der französische Finanzminister. Weiter lesen …

Ultradünnes Gerät macht Flagge zum Lautsprecher

Musik könnte bald aus den unscheinbarsten Gegenständen erschallen, wie eine neue Entwicklung von Nelson Sepulveda von der Michigan State University und seinem Team verspricht. Im Vorjahr haben die Forscher bereits eine hauchdünne Computertastatur präsentiert - nun haben sie erkannt, dass sich die Technologie auch für das Erkennen und Abspielen von Geräuschen eignet. Weiter lesen …

25 500 Studierende erhielten 2016 ein Deutschlandstipendium

Im Jahr 2016 erhielten 25 500 Studierende ein Deutschlandstipendium nach dem Stipendienprogramm-Gesetz. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg damit die Zahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten im Vergleich zum Vorjahr um 5 %. Gemessen an der vorläufigen Gesamtzahl der Studierenden des Wintersemesters 2016/2017 erreichte sie einen Anteil von 0,9 %. Den höchsten Anteil der Stipendiatinnen und Stipendiaten gab es im Saarland mit 1,6 %, den geringsten in Hamburg mit 0,3 % und Schleswig-Holstein mit 0,5 %. Weiter lesen …

Sicherheit und Schadstoffe machen den Unterschied: ADAC-Kindersitztest: 22 gute und vier mangelhafte Produkte

In ihrem aktuellen Kindersitztest haben ADAC und Stiftung Warentest 37 Produkte auf Herz und Nieren geprüft. Das positive Ergebnis: 22 Modelle schnitten mit einem "gut" ab, neun mit "befriedigend". Diese Modelle übertreffen die gesetzlichen Vorschriften zum Teil deutlich. Vier Sitze fielen mit der Bewertung "mangelhaft" durch. Der Joolz iZi Go Modular und das baugleiche Modell mit Isofix-Befestigung wurden aufgrund des Schadstoffgehalts abgewertet. Beide sind mit dem Flammschutzmittel TCPP belastet, das als krebserregend gilt. Weiter lesen …

Nato-Generalsekretär verteidigt deutsche Soldaten im Bundeswehr-Skandal

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Bundeswehr im Skandal um eine mögliche rechtsextreme Terrorgruppe verteidigt. "Ich habe eine Menge deutscher Soldaten im Auslandseinsätzen getroffen: Das sind beeindruckende Menschen. Professionell, sehr gut ausgebildet, verantwortungsvoll. Ich habe großes Vertrauen in die deutsche Truppe", sagte Stoltenberg gegenüber "Bild" auf die Frage, ob die Bundeswehr ein Haltungsproblem habe. Weiter lesen …

Die Grünen kritisieren Tierrechtsaktivisten für vermeintliche Skandalbilder aus Ställen

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) hat Tierrechtsorganisationen wie Peta für heimliche Filmaufnahmen in Ställen kritisiert. Der Vorsitzende der Agrarministerkonferenz sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Die Kontrolle von tierhaltenden Betrieben ist Sache des Staates und nicht von jedermann." Er nehme die Sorge von Landwirten "sehr ernst", von "manipulierten und einseitigen Filmaufnahmen" betroffen zu sein, so Meyer. Weiter lesen …

Jeder zehnte ALG-I-Empfänger braucht zusätzlich Hartz IV - Zahl leicht gesunken

Die Zahl der Empfänger von Arbeitslosengeld I, die zuvor so wenig verdient haben, dass sie ihre Versicherungsleistung mit Hartz IV aufstocken müssen, ist nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" im vergangenen Jahr um gut 10.000 auf 81.255 gesunken. Damit war allerdings immer noch etwa jeder zehnte Bezieher von Arbeitslosengeld zusätzlich auf staatliche Grundsicherung angewiesen. Die Quote sei von 11,0 auf 10,3 Prozent gesunken, schreibt das Blatt unter Berufung auf aktuelle Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA). Weiter lesen …

Hartz-IV-Haushalte bekommen im Schnitt 937 Euro - inklusive Miete

Ein Hartz-IV-Haushalt bekommt seit Jahresanfang im Schnitt 937 Euro an Leistungen im Monat und damit 51 Euro mehr als vor einem Jahr - inklusive Miete. Das berichtet "Bild" unter Berufung auf die neue Leistungs-Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Danach ist Bonn die teuerste Hartz-IV-Stadt Deutschlands. Im Schnitt erhalten Haushalte dort seit Januar 1.075 Euro im Monat. Das sind 342 Euro mehr als in der "billigsten" Hartz-Stadt Hildburghausen (Thüringen). Weiter lesen …

Gabriel will Schuldenerleichterungen für Griechenland

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) fordert eine konkrete Zusage über Schuldenerleichterungen für Griechenland. Er stellt sich damit gegen die bisherige Position von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). "Immer wieder ist Griechenland eine Schuldenerleichterung versprochen worden, wenn die Reformen durchgeführt werden", sagte Gabriel am Sonntag der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

FDP-Mitglieder sollen über Schwarz-Gelb in NRW entscheiden

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner will sich bei den am Dienstag beginnenden Koalitionsverhandlungen mit der CDU in Düsseldorf nicht unter Druck setzen lassen. "Wenn der von uns geforderte Politikwechsel erreicht wird, werden die Gespräche erfolgreich sein", sagte Lindner im Interview der "Welt". Er werde die eine Million Wählerstimmen der FDP aber "nicht per Blankoscheck weiterreichen", so der FDP-Chef. Weiter lesen …

Weidmann bekommt Unterstützung aus dem EZB-Rat

Im Rennen um die Nachfolge von EZB-Präsident Mario Draghi bekommt Bundesbank-Präsident Jens Weidmann Unterstützung aus dem EZB-Rat. "Jens Weidmann ist ein hervorragender Kollege und hat große geldpolitische Kompetenz. Er wird im EZB-Rat sehr geschätzt", sagte Luxemburgs Notenbankchef und EZB-Ratsmitglied Gaston Reinesch dem "Handelsblatt". Noch sei es aber zu früh für eine Debatte um die Nachfolge von Draghi. Weiter lesen …

US-Präsident fordert muslimische Länder zum Kampf gegen Terror auf

US-Präsident Donald Trump hat Muslime auf der ganzen Welt zum gemeinsamen Kampf gegen Terrorismus aufgerufen. Dies sei eine Schlacht zwischen Gut und Böse und nicht zwischen verschiedenen Religionen oder Zivilisationen, sagte Trump am Sonntag in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Im Publikum saßen Vertreter aus 55 islamischen Staaten. Jedes Land müsse seinen fairen Teil dazu beitragen. Weiter lesen …

Schweizer stimmen gegen neue Atomkraftwerke

Die Schweizer haben in einem Referendum klar gegen neue Atomkraftwerke und für erneuerbare Energien wie Wind- und Solarenergie gestimmt. Laut dritter Hochrechnung des Senders SRG-SSR vom Sonntag sagten rund 58 Prozent der Stimmbevölkerung "Ja" zur sogenannten "Energiestrategie 2050". Nur wenige Deutschschweizer Kantone stimmten mehrheitlich mit "Nein", darunter der Kanton Aargau, wo vier der fünf Schweizer Atomkraftwerke stehen. Weiter lesen …

Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie der "Convios Consulting" im Auftrag der Internetanbieter GMX und Web.de hervor, die der "Welt" vorliegt. Gut die Hälfte der deutschen Internetnutzer gab in der Befragung an, dass ihre Datenschutzbedenken seit der Wahl zugenommen hätten. Weiter lesen …

Saudi-Arabiens Außenminister greift Iran scharf an

Nach der Wiederwahl des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani hat der Außenminister Saudi-Arabiens das Land mit harten Worten attackiert. "Die Realität der iranischen Politik ist, dass sie immer aggressiver geworden ist", sagte Adel Al-Jubeir dem "Handelsblatt". Er zeigte sich zugleich wenig optimistisch, dass sich die beiden verfeindeten Staaten nach der Wahl wieder annähern könnten. "Unsere Beziehungen zu Iran sind zerbrochen wegen der Aktionen, die Teheran nun seit 35 Jahren unternimmt", sagte der Außenminister. Weiter lesen …

Präsident von Hannover 96 hört doch nicht auf

Der Präsident von Hannover 96, Martin Kind, wird auch nach dem Wiederaufstieg seines Klubs in die erste Bundesliga nicht von seinem Amt zurücktreten. "Ich werde erst mal weitermachen", sagte der 73-jährige Unternehmer der "Welt". Eigentlich hatte Kind geplant, sich als Vereinsboss im Sommer 2017 zurückzuziehen und in den Aufsichtsrat von Hannover 96 zu wechseln. "Es gibt da noch einige Baustellen, die es zu lösen gilt", sagte Kind nun. Weiter lesen …

Mehr Arbeitslose brauchen Kredite vom Jobcenter

Viele Hartz-IV-Bezieher müssen zusätzlich zu den ausgezahlten regulären Leistungen ein Darlehen von den Jobcentern aufnehmen, um dringende Anschaffungen wie Kühlschrank, Waschmaschine oder Kleidung finanzieren zu können. Im vergangenen Jahr 2016 gewährte die Bundesagentur für Arbeit jeden Monat im Schnitt 15.289 Hartz-IV-Beziehern (183.468/ Jahr) einen Kredit für sogenannten "unabweisbaren Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts", berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Weiter lesen …

KKH-Chef: Drei von vier Krankenkassen überflüssig

Drei Viertel aller gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland könnten nach Ansicht des Chefs der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) abgeschafft werden. "Wir würden mit deutlich weniger als den momentan 113 Kassen auch gut auskommen. Momentan versichern 30 Kassen über 90 Prozent aller Menschen", sagte Ingo Kailuweit, der Vorstandsvorsitzende der Kasse mit Sitz in Hannover der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

ADAC: Nachrüstung von Dieselfahrzeugen führt zu steigendem Verbrauch

Der Automobilclub ADAC hat beim Test verschiedener Nachrüstlösungen für ältere Dieselfahrzeuge einen steigenden Kraftstoffverbrauch festgestellt. Das berichtet die "Welt am Sonntag". Demnach verbrauchen umgerüstete Dieselautos der Euro-5-Norm bis zu fünf Prozent mehr Kraftstoff und stoßen auch entsprechend mehr Kohlenstoffdioxid aus, wenn die Stickoxidemissionen nachträglich gesenkt werden. Weiter lesen …

Marco Russ träumt nach Krebserkrankung vom DFB-Pokalsieg

Marco Russ, Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt, fiebert dem DFB-Pokalfinale am kommenden Samstag entgegen, in dem er mit seiner Mannschaft gegen Borussia Dortmund spielt. "Dieses Jahr war sehr turbulent und gespickt mit Höhen und Tiefen", sagte der 31-Jährige der "Welt am Sonntag". Er sei aber immer optimistisch geblieben: "Ein positives Ende mit einem eventuellen Pokalsieg wäre natürlich ein Traum." Weiter lesen …

Mehrheit der Verbraucher will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der Internetnutzer von Ländersperren betroffen und können ihre Streaming-Abonnements nicht im Ausland nutzen. Dies hat eine Online-Umfrage unter 2.200 Internetnutzern des Marktwächterteams der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ergeben, die den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vorliegt. Weiter lesen …

Reisekonzern TUI will alle Daten der Cloud anvertrauen

Der Reisekonzern TUI will ungeachtet des weltweiten Hackerangriffs am vergangenen Wochenende seine Daten künftig im Internet speichern. "Als Software-Ingenieur halte ich den Gedanken, in Zukunft noch selbst Rechenzentren zu betreiben und damit mit den Cloud-Giganten in direkten Wettbewerb zu treten, für einigermaßen absurd", sagte TUI-Chef Friedrich Joussen der "Welt am Sonntag". Joussen zufolge kostet allein die Kühlung der konzerneigenen Rechenzentren knapp eine Million Euro pro Jahr. Weiter lesen …

Lienen wünscht sich mehr Akzeptanz für homosexuelle Fußballprofis

Ewald Lienen, Trainer des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli, wünscht sich mehr Akzeptanz für homosexuelle Fußballprofis. "Wenn sich bei St. Pauli ein Fußballer als homosexuell outen würde, der würde Kultstatus am Millerntor bekommen. Aber wenn der gleiche Spieler dann in ein anderes Stadion einläuft, möchte ich nicht die Hand dafür ins Feuer legen, was mit ihm passiert", sagte Lienen der "Bild am Sonntag". Natürlich würde er sich wünschen, "dass sich das ändert". Weiter lesen …

Weil drängt SPD zu baldigem Steuerkonzept

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) fordert von seiner Partei baldige Klarheit in der Steuerpolitik und mahnt Entlastungen kleiner und mittlerer Einkommen an. "Die SPD wird sich in den kommenden Wochen für ein Konzept entscheiden müssen", sagte Weil der "Welt am Sonntag". Das von ihm kürzlich vorgestellte eigene Steuerkonzept habe er "vorab mit Martin Schulz kommuniziert, und er hat es als konstruktiven Debattenbeitrag betrachtet". Weiter lesen …

Nordkorea testet erneut Rakete

Die Regierung in Pjöngjang hat am Sonntag erneut einen Raketentest durchgeführt. Das teilte das südkoreanische Militär mit. Der genaue Raketentyp war zunächst unklar. Die Rakete sei im Bereich von Pukchang im Westen des Landes gestartet worden. Unklar war zunächst, ob der Test erfolgreich verlaufen ist. In den vergangenen Wochen waren mehrere derartige Raketenstarts gescheitert und die Projektile vorzeitig explodiert. Weiter lesen …

SPD warnt Merkel vor "Aufrüstungsfalle"

Vor dem Nato-Treffen und dem G-7-Gipfel mit US-Präsident Donald Trump hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) davor gewarnt, Trumps Forderung nach höheren Militärausgaben nachzugeben: "Es kommt nun für die Staats- und Regierungschefs darauf an, nicht in die Aufrüstungsfalle zu tappen", sagte der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Weil: "Wagenknecht wird sicher keine Außenministerin"

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) betrachtet eine Regierungsbildung zwischen seiner Partei und der Linken im Bund mit Skepsis: "Frau Wagenknecht wird sicher keine Außenministerin", sagte Weil der "Welt am Sonntag". So weit reiche seine "politische Fantasie wirklich nicht", sagte er auf die Frage, ob SPD-Chef Martin Schulz nur Bundeskanzler werden könne zum Preis einer Außenministerin Sahra Wagenknecht (Linke). Weiter lesen …

Deutsche in Kabul getötet

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist eine deutsche Staatsbürgerin getötet worden. Das teilte ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums mit. Die Tat habe sich vor der Unterkunft der Frau ereignet. Mehrere bewaffnete Angreifer hätten die kleine Gruppe angegriffen. Eine weitere Ausländerin, die nach ersten Angaben aus Finnland stammen soll, wurde entführt. Weiter lesen …

Emnid: Rückstand der SPD auf die Union wächst weiter

Der Rückstand der SPD auf die Union im wöchentlichen Sonntagstrend des Meinungsforschungsinstitut Emnid wächst weiter. In der Umfrage des Instituts für die "Bild am Sonntag" verliert die SPD einen Zähler und kommt auf 26 Prozent. CDU/CSU verbessern sich um einen Punkt auf 38 Prozent. Beide Parteien trennen nun zwölf Prozentpunkte. Linke (neun Prozent) und Grüne (sieben Prozent) verlieren jeweils einen Zähler. Weiter lesen …

Konstanz: Bootsunfall - Vater stirbt

Bei der Rettung seines aus dem Boot in das Wasser gefallenen 3-jährigen Sohnes verstarb am Sonntagnachmittag ein Mann. Der Rettungsleitstelle wurde gegen 13.30 Uhr mitgeteilt, dass bei einem Bootsunfall auf dem Illmensee eine Person aus dem Boot vermisst würde. Wie sich herausstellte, war ein 25-jähriger Vater mit seinen drei Kindern im Alter von fünf, drei und 1,5 Jahren sowie einer 21-jährigen Bekannten mit einem Tretboot vom Ostufer aus auf den See hinaus gefahren. Weiter lesen …

Ballack hat kein Verständnis für Zerwürfnis beim BVB

Michael Ballack hat Unverständnis über das Zerwürfnis zwischen der Vereinsführung von Borussia Dortmund und Trainer Thomas Tuchel geäußert: "Ich finde es traurig, was da gerade passiert. Das hat niemand verdient. Thomas Tuchel nicht und der BVB nicht. Für mich ist er im Moment der ideale Trainer für den Klub", sagte der frühere Weltklassespieler der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

SPD stellt Merkel Ultimatum im Incirlik-Streit

Im Umgang mit den in der Türkei stationierten Bundeswehrsoldaten stellt die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Ultimatum. "Wenn Frau Merkel es beim Nato-Gipfel am Donnerstag nicht gelingt, die Türkei zur Umkehr zu bewegen, brauchen wir Alternativ-Standorte", sagte der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Ex-CIA-Chef Hayden kritisiert US-Präsident Trump

Der ehemalige Direktor der CIA und der NSA, Michael Hayden, hat US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Im November, einige Tage vor der Wahl, habe ich versucht, Donald Trumps merkwürdige Zuneigung gegenüber Wladimir Putin zu verstehen", sagte Hayden der "Bild am Sonntag". Putin und die Russen würden Trump als "Nützlichen Idioten" bezeichnen. "Der Begriff stammt aus dem Kalten Krieg und beschreibt eine naive Person, die der Kreml unter Kontrolle hat und die dafür benutzt werden kann, Dinge für Russland zu machen", so Hayden. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (20.05.2017)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 1, 15, 29, 34, 37, 44, die Superzahl ist die 7. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 4072755. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 718112 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Steinmeier hofft auf "Vertiefung" der deutsch-iranischen Beziehungen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hofft nach der Wiederwahl des iranischen Präsidenten Hassan Rohani auf eine "weitere Vertiefung" der deutsch-iranischen Beziehungen. Dazu möge Rohanis zweite Amtszeit Gelegenheit bieten, schreibt Steinmeier am Samstag. "Seit dem historischen Abschluss der Wiener Vereinbarung haben sich neue Möglichkeiten eröffnet, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Völkern auszubauen". Weiter lesen …

Aerosmith-Sänger mit Trumps Politik nicht einverstanden

Aerosmith-Sänger Steven Tyler, der sich selbst als "guten Freund" von US-Präsident Donald Trump bezeichnet, ist mit dessen Politik nicht einverstanden. "Ich weiß auch nicht, was ihn reitet. Wir sind alle erstaunt, was er anstellt", sagte der 69-jährige Rock-Star der "Welt am Sonntag". Trump schockiert gerade die ganze Welt mit seinem Verhalten. Weiter lesen …

Rheinische Post: Trumps Big Deal Kommentar

Es war ein Termin, bei dem Streit eigentlich programmiert war. US-Präsident Donald Trump zu Gast in Saudi-Arabien. In einem Land, in dem der Wahhabismus zu Hause ist, eine erzkonservative Ausrichtung des sunnitischen Islam. Es war der Besuch des Elefanten im Porzellanladen. So schien es. Denn von seinen hetzerischen Parolen gegenüber Muslimen, die er im Wahlkampf zur Genüge in die Welt posaunte, machte Trump in Saudi-Arabien keinen Gebrauch. Weiter lesen …

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Aufstieg des VfB

Was für eine Explosion der Gefühle! Geschafft, Aufstieg! Eine Mannschaft im Rausch des Sieges, die Fans aus dem Häuschen. Die Stadt versinkt im Jubel aus Weiß und Rot. Der VfB Stuttgart ist nach einer Ehrenrunde durch die zweite Liga wieder dort, wo er hingehört: in der Premiumklasse des deutschen Fußballs. Der Stolz schwäbischer Fußballseelen misst sich erneut mit den Großen der Branche. Weiter lesen …

Westfalen-Blatt zur Kaufprämie für Dieselautos

Setzt die CSU in Bayern nach der Pkw-Maut ein weiteres verkehrspolitisches Irrlicht durch? Offenbar plant Ministerpräsident Horst Seehofer eine Kaufprämie für moderne Dieselautos und schwingt sich damit zum Oberlobbyisten der zuletzt wegen der Diesel-Emissionen (Stickoxidausstoß) unter Druck geratenen Autoindustrie auf. Es ist zum Haareraufen. Denn erstens ist die Autoindustrie selbst stark genug, um auf veränderte Kundenwünsche reagieren zu können. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste