Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: TSV 1860 rutscht in Abstiegsrelegation

2. Bundesliga: TSV 1860 rutscht in Abstiegsrelegation

Archivmeldung vom 22.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 steigen in der kommenden Fußball-Saison direkt in die Bundesliga auf - Braunschweig muss in die Relegation.

Die Stuttgarter setzten sich klar mit 4:1 gegen die Würzburger Kickers durch, deren Abstieg damit am 34. und letzten Spieltag endgültig besiegelt wurde. Auch Hannover machte den Aufstieg aus eigener Kraft klar, ein 1:1 beim SV Sandhausen reichte dafür aus. Eintracht Braunschweig konnte zwar gegen den schon länger als Absteiger feststehenden Karlsruher SC mit 2:1 gewinnen, doch für mehr als den Relegationsplatz reichte das auch nicht aus - dort wartet der VfL Wolfsburg aus der 1. Liga.

Arminia Bielefeld spielte in Dresden 1:1 und konnte sich in letzter Sekunde vom Relegationsplatz retten, weil der TSV 1860 München beim 1. FC Heidenheim mit 1:2 verlor. Die Löwen müssen damit weiter um einen Verbleib in der 2. Liga zittern.

Die weiteren Ergebnisse vom letzten Spieltag: VfL Bochum - FC St. Pauli 1:3, SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Union Berlin 1:2, 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg 1:0, Fortuna Düsseldorf - FC Erzgebirge Aue 1:0.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frisch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige