Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

13. Mai 2017 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2017

1. Bundesliga: Leipzig verliert Spitzenspiel gegen die Bayern 4:5

Am vorletzten Spieltag der Bundesliga-Saison hat RB Leipzig 4:5 gegen den FC Bayern München verloren. In dem Spitzenspiel ging es für beide Mannschaften nicht mehr um viel. Die Bayern hatten sich bereits vor zwei Wochen vorzeitig die fünfte Meisterschaft in Folge gesichert, während RB in der Vorwoche die direkte Qualifikation für die Champions League klar gemacht hatte. Die Sachsen sicherten sich trotz Niederlage die Vize-Meisterschaft. Weiter lesen …

Gröhe muss über staatliche Sterbehilfe entscheiden

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und das ihm unterstellte Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) müssen über die Abgabe tödlicher Medikamente an sterbewillige Patienten entscheiden. Wie der Berliner "Tagesspiegel" aus Justizkreisen erfuhr, sollen die schriftlichen Gründe eines Urteils des Bundesverwaltungsgerichts von Anfang März den Beteiligten in dieser Woche zugestellt werden. Weiter lesen …

Umfrage: Frauen haben kein Problem mit dem Begriff "MILF" - Im Gegenteil

Der durch die Teenager-Komödie American Pie populär gewordene Begriff "MILF" ("Mom I'd Like to Fuck") bezeichnet attraktive Frauen im mittleren Alter, die auf junge Männer stark sexuell erregend wirken. Mittlerweile steht das Kürzel aber vor allem für eines der meistgefragten Erotikfilm-Genres. Bei Männern ist "MILF" der am zweithäufigsten verwendete Suchbegriff auf der StreamingPlattform Pornhub. Grund genug für die Erotik-Community JOYclub herauszufinden, was die so bezeichneten Frauen selbst eigentlich über den zumeist von Männern verwendeten Begriff denken. Weiter lesen …

Bundeswehr-Affäre: Wehrbeauftragter Bartels kritisiert von der Leyen

Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels (SPD) hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) für ihren Umgang mit Rechtsextremismus in der Bundeswehr kritisiert: Die Ministerin lässt derzeit alle Einrichtungen der Truppe darauf überprüfen, ob die Wehrmacht dort unkritisch dargestellt wird. "Die Probleme mit dem ganz offiziellen Anknüpfen an Wehrmachts-Traditionen liegen weitgehend hinter der Bundeswehr", sagte Bartels der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl: IT-Infrastruktur attraktives Ziel für Kriminelle

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) sagte der "Heilbronner Stimme" zur weltweiten Cyberattacke: "Die IT-Infrastruktur ist für unser Leben so wichtig, so essentiell, dass sie Kriminellen, dass sie für böse Absichten ein attraktives Ziel bietet. Um diese Gefahren wissen wir, deshalb stärken wir unsere Sicherheitsbehörden auch in diesem Bereich mit Personal und modernster Technik." Weiter lesen …

Bericht: Streit zwischen BKA und NRW bei Panama-Papers-Ermittlungen

Ermittlungen im Fall der Panama Papers haben offenbar zu einem ungewöhnlichen Streit zwischen NRW und dem Bundeskriminalamt (BKA) geführt. Es gehe um die Frage von Zuständigkeiten und den Vorwurf mangelnder Kooperation, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Das BKA drängt demnach darauf, dass NRW ihm und der Oberfinanzdirektion Frankfurt Unterlagen aus einem seit drei Jahren bei der Staatsanwaltschaft in Köln laufenden Verfahren zur Verfügung stellt. Weiter lesen …

Duisburg und Kiel steigen in 2. Bundesliga auf

Der MSV Duisburg und Holstein Kiel stehen bereits nach dem 37. Spieltag der 3. Liga als die beiden Direktaufsteiger in die 2. Bundesliga fest. Duisburg führt nach dem vorletzten Spieltag mit 65 Punkten die Tabelle an. Kiel folgt dahinter mit 64 Punkten. Auf dem Relegationsplatz drei steht aktuell Jahn Regensburg mit 60 Punkten. Weiter lesen …

Bericht: BND vermutet Syrien hinter Giftgas-Angriff in Idlib liefert aber keine Beweise

Dem Bundesnachrichtendienst (BND) liegen vermutlich Erkenntnisse vor, wonach die Regierung des syrischen Präsident Baschar al-Assad hinter dem Giftgas-Angriff Anfang April in West-Syrien mit vielen Toten stecken soll. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf Sicherheitskreise. Demnach geht der Auslandsnachrichtendienst davon aus, dass es sich bei dem Angriff im syrischen Khan Sheikhun am 4. April um eine militärische Aktion des Assad-Regimes gehandelt hat. Es wurden jedoch keinerlei Beweise für die Vermutung erbracht. Weiter lesen …

AfD-Chefin Petry warnt vor Privatisierung von Autobahnen

Vor der für Freitag geplanten Bundestagsentscheidung über eine Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen warnt AfD-Bundessprecherin Frauke Petry vor einer Privatisierung von Autobahnen. Das Gesetzespaket eröffne "im Bildungs- und Verkehrsbereich privaten Investoren sehr gefährliche Einflussmöglichkeiten", sagte Petry der "Welt am Sonntag". In beiden Bereichen könnten ÖPP-Projekte "zu einer schleichenden Privatisierung führen. Weiter lesen …

Yad-Vashem-Vorsitzender Shalev warnt vor einem Werteverfall in Europa - Erneuerung möglich?

Der Vorsitzende der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, Avner Shalev, hat vor einem Werteverfall in Deutschland und Europa gewarnt. "Ich bin sehr besorgt", sagte Shalev dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel". Während des 2. Weltkriegs seien die Werte der freien, liberalen Gesellschaft angegriffen und zerstört worden und Deutschland habe diese Werte in einem langen Prozess wieder aufgebaut. "Und jetzt sind wir an einem Punkt, wo genau diese Werte erneut attackiert werden. Weiter lesen …

Entdeckung im frühen Universum stellt Modelle für Schwarzes-Loch-Wachstum infrage

Quasare sind hell leuchtende, weithin sichtbare kosmische Objekte, in deren Zentren sich supermassereiche Schwarze Löcher befinden. Einfallende Materie erhöht die Masse des Schwarzen Lochs und liefert andererseits die Energie für das Leuchten der Quasare. Jetzt haben Astronomen unter der Leitung von Christina Eilers extrem junge und ungewöhnliche Quasare gefunden. Diese Quasare sammeln erst seit rund 100,000 Jahren Materie, haben aber bereits eine Masse von rund einer Milliarde Sonnenmassen. Herkömmlichen Modellen zufolge hätten die Quasare mindestens tausend Mal länger Materie auf sich ziehen müssen, um diese Masse zu erreichen. Die Ergebnisse sind im Astrophysical Journal erschienen. Weiter lesen …

Bundeswehr-Affäre: Kritik an von der Leyen aus eigener Partei

Im Rahmen der Bundeswehr-Affäre wird erstmals massive Kritik an Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) aus der eigenen Partei laut. "Es ist völlig unangemessen und absurd, die ganze Bundeswehr unter einen Wehrmachtsverdacht zu stellen", sagte der ehemalige Ressortchef Volker Rühe (CDU) der "Welt am Sonntag". Damit entstehe "ein Zerrbild der Bundeswehr". Innerhalb der Truppe und für die Bundeswehr insgesamt sei dadurch viel Schaden angerichtet worden. Weiter lesen …

Scharfe Kritik an Geheimhaltung von Sicherheitslücken

(Un)-Sicherheits-Politik der Geheimdienste gefährdet Menschenleben. Die Piratenpartei Deutschland setzt sich seit Jahren dafür ein, dass Computersysteme und sensible Infrastrukturen grundlegend besser geschützt werden und fordert neben dem flächendeckenden Einsatz von Open Source Software, dass Geheimdienste und Staaten keine elektronische Kriegsführung einsetzen und ihrer Verantwortung für die Gewährleistung eines sicheren Netzes gerecht werden. Weiter lesen …

Macrons Team verwundert über Kritik aus Deutschland

Im Team des gewählten französischen Präsidenten Emmanuel Macron herrscht Verwunderung über Vorhaltungen deutscher Finanzpolitiker, er wolle Eurobonds einführen, um bestehende nationale Schulden zu vergemeinschaften. "Man sollte Emmanuel Macron nicht für Punkte kritisieren, die gar nicht in seinem Programm stehen. Er hat sich zu keinem Zeitpunkt des Wahlkampfs für Eurobonds ausgesprochen", sagte Macrons europapolitische Beraterin, die liberale Europaabgeordnete Sylvie Goulard, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). Weiter lesen …

Studie: Kinder aus armen Familien müssen mehr gefördert werden

Um Kinder aus armen Familien besser unterstützen zu können, sollte laut einer Studie ein "Bundeskinderteilhabegesetz" erlassen werden. Laut der Untersuchung der Heinrich-Böll-Stiftung und des Deutschen Kinderhilfswerks, über die der "Spiegel" berichtet, haben schätzungsweise 15 bis 20 Prozent der Jungen und Mädchen eines Jahrgangs aufgrund der Armut ihrer Eltern "merklich schlechtere soziale Teilhabe- und Verwirklichungschancen". Weiter lesen …

Kleidung der Zukunft macht Festplatten überflüssig

Wenn es nach Hwang Cheol Seong von der National University Seoul geht, sind Jacketts und T-Shirts die Datenspeicher der Zukunft. Ihm und seinem Team ist es gelungen, einen Datenspeicher in Stoff einzuweben. Der Datenspeicherstoff benötigt keine Stromversorgung, um die eingelesenen Informationen sicher zu behalten, denn es handelt sich um einen Speichertyp namens Resistive Random-Access Memory (RRAM). Weiter lesen …

Luftqualität: EU-Parlamentarier fordern Klage-Verzicht der Kommission

Angesichts drohender Diesel-Fahrverbote fordern führende Europaabgeordnete mehr Zeit für die EU-Staaten, die Grenzwerte zur Luftqualität zu erreichen. "Die Europäische Kommission sollte die laufenden Vertragsverletzungsverfahren einstweilen auf Eis legen. Die EU-Staaten brauchen mehr Zeit, die Grenzwerte für Stickstoffdioxid und Feinstaub einzuhalten", sagte Herbert Reul (CDU), Chef der deutschen Unionsabgeordneten im Europaparlament der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Apple-Gründer Wozniak in Berlin in die "Hall of Fame of the Digital Age" aufgenommen

Apple-Mitgründer Steve Wozniak ist am Freitagabend in Berlin in die "Hall of Fame of the Digital Age" aufgenommen worden. Der Erfinder des Personal Computers (PC) bekam die Auszeichnung überreicht von "Tagesspiegel"-Herausgeber Sebastian Turner und Christof Schütte, dem Direktor des Zuse Institute Berlin (ZIB), auf der Konferenz Digital Future im Ortsteil Friedrichshain. "Ich freue mich sehr über diese Ehrung in Deutschland. Weiter lesen …

Scheren von Alpakas notwendig, aber auch Stressfaktor

Alpakas (sogenann. Neuweltkameliden) tragen dichte Wolle. Ähnlich wie Schafe müssen sie deshalb regelmäßig geschoren werden. Das notwendige Scheren verursacht in bestimmten Positionen oftmals Stress bei den Tieren. Das bestätigten nun Forschende der Vetmeduni Vienna erstmals anhand klinischer und hormoneller Parameter sowie dem Verhalten der Tiere. Die Studie wurde in Veterinary Records veröffentlicht und von einem Züchterverein (Alpaca Association e.V.) sowie der Österreichischen Buiatrischen Gesellschaft organisatorisch und finanziell unterstützt. Weiter lesen …

Studie sieht Elektroautos in fünf Jahren als lohnende Alternative

Elektroautos könnten für Verbraucher schon 2022 eine lohnende Alternative zu Wagen mit Verbrennungsmotor sein. Das erwarten die Volkswirte der ING-DiBa-Bank in einer Studie, die dem Nachrichtenmagazin "Focus" vorliegt. Darin heißt es: "Berücksichtigt man die prognostizierte Entwicklung der Batteriekosten im Zeitverlauf, könnte bereits in fünf Jahren der Break-even zwischen Benziner und Elektromodell erreicht werden." Weiter lesen …

Hoffenheimer Manager verrät Transferpläne: keinen Spieler für 20 Millionen holen

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim will nicht in die Champions-League-Falle tappen. "Wir werden nicht den Fehler machen und sagen: Jetzt bauen wir uns eine Champions-League-Mannschaft und setzen alles Geld, das wir mehr einnehmen, in diese Mannschaft", sagte Alexander Rosen der "Heilbronner Stimme". Der Direktor Profifußball des Kraichgau-Clubs erklärte weiter: "Wir werden keinen Spieler für 20 Millionen Euro kaufen, um darauf zu hoffen, ihn für 40 Millionen zu verkaufen." Weiter lesen …

Merkel würdigt Feuerwehren

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Arbeit der Feuerwehren in Deutschland gewürdigt. Dass in den Freiwilligen Feuerwehren rund eine Million Menschen ehrenamtlich tätig seien, sei ein Markenzeichen Deutschlands, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Weiter lesen …

Energiesparwunder! "Showerloop" gewinnt den "Galileo Wissenspreis 2017" - 7 AKWs könnten deaktiviert werden

Eine Auszeichnung für ein wahres Energiesparwunder: "Showerloop" gewinnt den "Galileo Wissenspreis 2017" bei den GreenTec Awards in Berlin. Wie groß die Energieersparnis werden kann, lässt sich in einem - zugegeben etwas gewagten - Rechenbeispiel zeigen: Wenn die gesamte Bundesrepublik mit "Showerloop" duschen würde, könnten sieben Kernkraftwerke in Deutschland den Betrieb einstellen. Mit dem in Finnland entwickelten Spar-Kreislauf verbraucht eine Person pro Dusche im Schnitt statt 100 nur noch 10 Liter warmes Wasser. Weiter lesen …

Gewerkschaft NGG beklagt massive Verstöße gegen Mindestlohn

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kritisiert massive Verstöße gegen den Mindestlohn und fehlende Kontrollen. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte NGG-Vorsitzende Michaela Rosenberger: "Wir kennen Fälle von Spülern, die für vier Euro in der Stunde in einer Gaststätte gearbeitet haben." Seit Einführung des Mindestlohns vor dreieinhalb Jahren sei zugleich die Zahl der Kontrollen im Gaststättengewerbe um 17 Prozent zurückgegangen. Weiter lesen …

Weltweiter massiver Cyberangriff vorerst gestoppt

Am Freitag ist ein weltweiter Cyberangriff auf Computer und Netzwerke von Firmen und Einrichtungen erfolgt. Die Ausbreitung des Schadprogrammes, dass offenbar über verseuchte e-Mails erfolgte, konnte mittlerweile gestoppt werden. Es sei jedoch nicht auszuschließen, dass eine modifizierte Version des Programms von den Entwicklern in Umlauf gebracht wird. Betroffen waren nach Angaben der IT-Sicherheitsfirma Kaspersky mindestens 45.000 Computer in 74 Staaten. Weiter lesen …

Anziehendes Licht für Motte & Co

Motten werden vom Licht angezogen. Dies liegt daran, vermutet die Wissenschaft, dass die Nachtfalter versuchen, sich am Mond zu orientieren. Hält ein Insekt einen konstanten Winkel zum Mond ein, fliegt es geradeaus – oder es fliegt spiralförmig ins menschengemachte Licht. Dabei ist nicht jedes künstliche Licht gleichermaßen attraktiv. Besonders empfindlich reagieren die meisten Insekten auf ultraviolette Strahlung (UVA) sowie blaues und grünes Licht. Weiter lesen …

Gabriel fordert "Élysée 2.0"

Außenminister Sigmar Gabriel hat nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons einen deutsch-französischen Pakt für die Zukunft Europas vorgeschlagen. "Gemeinsam sollten wir darüber nachdenken, so etwas wie eine Fortschreibung des Élysée-Vertrages auszuarbeiten", schreibt der SPD-Politiker in einem Papier, das dem "Spiegel" vorliegt. In dem fünfseitigen Entwurf mit dem Titel "Élysée 2.0 – Neue Impulse für die deutschfranzösische Zusammenarbeit" entwickelt Gabriel Ideen des designierten französischen Präsidenten fort. Weiter lesen …

Bedford-Strohm will Kirchentags-Auftritt von Merkel und Obama ohne Wahlkampfthesen

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, will den Kirchentags-Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Ex-US-Präsident Barack Obama aus dem Bundestagswahlkampf heraushalten. "Ich erwarte einen Diskurs und keine Wahlkampfthesen", sagte Bedford-Strohm den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er wolle, dass bei diesem Auftritt kritische Fragen gestellt werden – an Merkel und Obama. Weiter lesen …

Gewerkschaft NGG beklagt massive Verstöße gegen Mindestlohn in Gaststättengewerbe

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kritisiert massive Verstöße gegen den Mindestlohn und fehlende Kontrollen. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte NGG-Vorsitzende Michaela Rosenberger: "Wir kennen Fälle von Spülern, die für vier Euro in der Stunde in einer Gaststätte gearbeitet haben." Seit Einführung des Mindestlohns vor dreieinhalb Jahren sei zugleich die Zahl der Kontrollen im Gaststättengewerbe um 17 Prozent zurückgegangen. Weiter lesen …

Foodwatch fordert eigenständiges Ministerium für Verbraucherschutz

Nach den Skandalen um die Tiermast und gefälschte Lebensmittel fordert die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch die Abschaffung des Landwirtschaftsministeriums und ein eigenständiges Ministerium für Verbraucherschutz. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" kritisierte Foodwatch-Chef Martin Rücker: "Niemand braucht ein Landwirtschaftsministerium, das ist ein Relikt aus alten Zeiten." Es handle sich dabei nur um ein Klientel-Ministerium für die Lebensmittelindustrie und die Bauern. Keine andere Branche habe ein eigenes Ministerium. Rücker sagte: "Es gibt ja auch kein Auto-Ministerium." Weiter lesen …

NRW-Finanzminister: 15 Milliarden Euro Entlastung nur für kleine und mittlere Einkommen vorgeschlagen

Der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) lehnt die von der CDU geplante Steuersenkung von 15 Milliarden Euro pro Jahr bei der Einkommensteuer ab. "Es wird verschwiegen, dass Länder und Gemeinden 57,5 Prozent der Einnahmeausfälle verkraften müssten", sagte Walter-Borjans der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Der SPD-Politiker gehört der zentralen Arbeitsgruppe seiner Partei an, die das Steuer-Modell zur Bundestagswahl vorbereitet. Weiter lesen …

Rainer Dulger, Arbeitgeberverband Gesamtmetall: Ideenwettlauf um Ausgabenerhöhung ist erschreckend. "Keine Wählerstimmen kaufen".

Rainer Dulger, Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, fordert in der Debatte um höhere Steuerentlastungen, Altschulden abzubauen. Dulger sagte der "Heilbronner Stimme": "Ich finde es schon erschreckend, dass steigende Steuereinnahmen einen Ideenwettlauf auslösen, wie man die Ausgaben erhöhen kann. Ziel der Haushaltspolitik darf es nicht sein, möglichst viele Wählerstimmen zu kaufen - sondern es gilt, die langfristige Handlungs- und Investitionsfähigkeit auch in wirtschaftlich schlechteren Zeiten zu sichern." Weiter lesen …

Ausschuss-Chefin Arndt-Brauer für Kürzung der Erbschaftsteuer-Freibeträge

Die Chefin des Bundestags-Finanzausschusses, Ingrid Arndt-Brauer (SPD), hat eine Kürzung der Freibeträge für Ehepartner und Verwandte bei der Erbschaftsteuer ins Gespräch gebracht. "Für private Erbschaften haben wir zu hohe Steuerfreibeträge", sagte Arndt-Brauer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Das ist ja leistungsloses Einkommen, da sollten die Bezieher großer privater Erbschaften stärker als bisher zum Gemeinwesen beitragen", sagte die Finanzpolitikerin. Weiter lesen …

Bundeswehr: Grüne sehen Inkonsequenz bei Aufarbeitung der Wehrmachts-Vergangenheit

Die Grünen haben Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vorgeworfen, Wehrmachts-Reminiszenzen in der Bundeswehr in ihrer Amtszeit nicht immer konsequent verfolgt zu haben. Die verteidigungspolitische Sprecherin der Grünen Agnieszka Brugger verwies in der "Bild" darauf, dass die Ministerin vor drei Jahren nicht auf den Aufruf von Historikern und Opposition reagiert habe, die Kasernen-Namen der Bundeswehr zu überprüfen. Weiter lesen …

EKD-Ratsvorsitzender für höheren Mindestlohn

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, fordert die Anhebung des Mindestlohns. Millionen Arbeitnehmer im Land könnten nichts ansparen, sagte Bedford-Strohm den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Im reichen Deutschland wird von ganz vielen Menschen für unter zehn Euro die Stunde gearbeitet." Jeder dritte Job im Osten und jeder fünfte Job im Westen sei davon betroffen. Weiter lesen …

Bericht: Besserverdienern im Osten droht kräftige Erhöhung der Sozialbeiträge

Besserverdienern im Osten droht eine drastische Erhöhung der Sozialbeiträge um fast 50 Prozent. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf eine Stellungnahme der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände für eine Anhörung des Bundestagssozialausschusses am Montag zur geplanten Rentenangleichung in Ost und West. In ihrer Stellungnahme warnen die Arbeitgeber vor einer "kräftigen Sonderbelastung von Arbeitgebern und Beschäftigten in den neuen Ländern". Weiter lesen …

FDP-Politiker Solms für Familienwahlrecht

Hermann Otto Solms, Schatzmeister und Präsidiumsmitglied der FDP, fordert die Einführung eines Familienwahlrechts, bei dem Eltern für ihre Kinder zusätzliche Stimmen abgeben können. "Die Altersgrenze von 18 Jahren aus Artikel 38 Grundgesetz verweigert einem Großteil des Staatsvolkes dieses Wahlrecht", schreibt er in einem Debattenbeitrag für den "Focus". Weiter lesen …

Unionsfraktion benennt Wendt als Sachverständigen und provoziert Kritik

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat den umstrittenen Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt (CDU), als Sachverständigen für eine Bundestagsanhörung am 29. Mai benannt und damit Kritik ausgelöst. Dabei gehe es um einen von den Grünen eingebrachten Gesetzentwurf über die Schaffung eines unabhängigen Polizeibeauftragten, an den sich Bürger und Polizisten bei Problemen gleichermaßen wenden könnten, berichtet die "Berliner Zeitung". Weiter lesen …

Parteienforscher Falter hält Kanzlerschaft von Schulz auch bei SPD-Wahlniederlage in NRW noch für möglich

Der Mainzer Parteienforscher Jürgen Falter hält eine Kanzlerschaft des gelernten Buchhändlers Martin Schulz auch im Falle einer Wahlniederlage der SPD in Nordrhein-Westfalen noch für möglich. "Kanzler wird man, indem man mehrheitsfähige Koalitionen schmiedet. Und da kann auch die schwächere Partei den Kanzler stellen, wie wir seit 1969 durch die damalige Kanzlerschaft von Willy Brandt wissen", sagte Falter der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Söder erteilt Macrons Forderung nach europäischer Finanzpolitik Absage

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat den Forderungen des neuen franzöischen Präsidenten Emmanuel Macron zur Reform der europäischen Finanzpolitik eine Absage erteilt. "Es geht mehr um eine französische Agenda 2010, als um Finanzhilfen", sagte Söder der "Welt am Sonntag". Frankreich brauche Reformen im Arbeitsrecht, im Renten- und Steuersystem um seine Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Weiter lesen …

Waffendiebstahl: Hellmich sieht grobes Versagen des Verteidigungsministeriums

Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Wolfgang Hellmich (SPD), wirft der Führung des Verteidigungsministeriums schweres Versagen im Umgang mit dem Waffendiebstahl auf dem Truppenübungsplatz Munster vor. "Wenn G36-Sturmgewehre aus einem Panzer entwendet werden, ist das ein schwerwiegender Vorfall, über den die Obleute des Verteidigungsausschusses informiert werden müssen", sagte Hellmich der "Welt". Weiter lesen …

Seilbahn in Schierke: Regierung verschwieg jahrelang fachliche Bedenken

Das Umweltministerium in Sachsen-Anhalt kam bereits im Sommer 2015 zum Schluss, dass die in Schierke (Harzkreis) geplante Seilbahn gegen Umweltrecht verstößt. Die Chance auf eine Verwirklichung des Projekts sei "sehr gering", heißt es in einen entsprechendem Schreiben an das Landesverwaltungsamt, das der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung vorliegt. Das Umweltressort wurde damals von Hermann Onko Aeikens (CDU) geleitet. Weiter lesen …

US-Börsen schließen uneinheitlich - Euro und Gold stärker

Die US-Börsen haben am Freitag uneinheitlich geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 20.896,61 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,11 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.385 Punkten im Minus gewesen (-0,20 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.680 Punkten (+0,17 Prozent). Weiter lesen …

Düsseldorf: Kohlenmonoxid in Wohnung - 3 Menschen und ein Hund gerettet

Am Freitagabend entwickelte sich aus einem internistischen Notfall ein Feuerwehreinsatz durch den Alarm eines CO-Warngerätes. Es wurden drei Personen verletzt und ein Hund gerettet. Um 20:29 Uhr wurde der Rettungsdienst zu einem internistischen Notfall auf der Borsigstraße gerufen. Während der Untersuchung des Patienten meldete sich lautstark der Kohlenmonoxid Warner, der mit dem Equipment des Rettungsdienstes mitgeführt wird. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: zu Konjunktur/Steuern

Auch wenn Sie heute früh vermutlich von einem wolkenverhangenen Himmel geweckt worden sind und es kaum glauben wollen: Über Deutschland scheint die Sonne. Sicher nicht über jedem, der sich hier aufhält. Aber definitiv über dem, was man in Summe als Wirtschaftsstandort bezeichnet. Das Wachstum im 1. Quartal und die immer kräftiger sprudelnden Steuereinnahmen lassen ein erneut gutes Jahr im wirtschaftlichen Sinne erwarten. Trotz des Brexits, des (W)irrsinns des führenden US-Amerikaners und des drohenden Protektionismus' vielerorts geht es bei uns weiter flott vorwärts. Weiter lesen …

neues deutschland: Kommentiert: Die Insolvenz von Locomore

Dass die erst Ende 2016 als neuer Hoffnungsträger aufs Gleis gesetzte Privatbahn Locomore schon in die Insolvenz geraten ist und seit Freitagmittag in Berlin-Lichtenberg vorläufig ihren Betrieb eingestellt hat, kann nur bahnferne Beobachter überraschen. Schließlich ist dies nicht der erste ausgebremste Versuch privater Anbieter, der Deutschen Bahn im Schienenverkehr bescheidene Marktanteile abzujagen. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 1
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten