Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik BDI e.V.-Chef Kempf will Investitionsoffensive im Wahljahr

BDI e.V.-Chef Kempf will Investitionsoffensive im Wahljahr

Archivmeldung vom 13.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Investition & Koffer voller Geld
Investition & Koffer voller Geld

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Der Verein BDI e.V. hat kurz vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen die Politik zu mehr Investitionen aufgefordert: "Wir brauchen eine Investitionsoffensive - für NRW wie für ganz Deutschland", sagte der Präsident des Industrieverbands BDI, Dieter Kempf, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Schwerindustrie, Energiebranche und Chemie blieben auch in Zukunft ein wichtiger Teil des Wirtschaftslebens in NRW, so der BDI-Präsident. Doch sei es dafür nötig, das Land mit besseren Bedingungen für private Investitionen und der kontinuierlichen Stärkung öffentlicher Investitionen voranzubringen. Statt auf Umverteilung zu setzen, müsse die Politik die Wachstumskräfte stärken, sagte Kempf.

"Von der letzten Landtagswahl vor der Bundestagswahl muss ein klares Signal ausgehen: Das Land muss mehr Wirtschaft wagen, um Wohlstand, dauerhafte Beschäftigung und sichere Einkommen zu schaffen." Kempf forderte, vor allem die digitale Transformation zu stärken. "Dabei ist die Bildungspolitik ein zentraler Erfolgsfaktor". Die Vermittlung digitaler Kompetenzen müsse integraler Bestandteil in der Aus- und Weiterbildung von Lehrern sein.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: